Adams Pech, die Welt zu retten: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Adams Pech, die Welt zu retten: Lesung Audio-CD – Audiobook, 8. Januar 2008

24 Kundenrezensionen

Alle 9 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Audio-CD, Audiobook, 8. Januar 2008
EUR 19,99 EUR 10,98
1 neu ab EUR 19,99 6 gebraucht ab EUR 10,98

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Große Hörbuch-Sommeraktion
Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern aus den Bereichen Romane, Krimis & Thriller, Sachbuch und Kinder- & Jugendhörbücher. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Produktinformation

  • Audio CD
  • Verlag: Bastei Lübbe (Lübbe Audio); Auflage: 1 (8. Januar 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 9783785734223
  • ISBN-13: 978-3785734223
  • ASIN: 3785734220
  • Größe und/oder Gewicht: 14,4 x 1,5 x 12,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (24 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 874.530 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Klappentext

Kleinunternehmer Aatami Rytmättylä hat den Weg aus der drohenden Energiekrise gefunden: einen schokoladentafelgroßen Akkumulator, der Strom im Überfluss liefern kann. Um diese Erfindung einzusetzen, benötigt Aatami jede Menge Geld - er hat jedoch wie keins. Zum Glück nimmt sich Eeva Kontupohja, Strafverteidigerin und Quartalssäuferin, des vom Pech verfolgten Weltretters an. Bald zeigt sich aber, dass die umweltfreundliche Energiequelle Aatamis nicht uneingeschränkt auf Gegenliebe stößt. Die Ölscheichs sehen darin eine Gefahr für ihren Reichtum und setzen ein Killerkommando auf ihn an ...

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hans Juergen Wio am 3. Mai 2009
Format: Taschenbuch
Warum habe ich dieses Buch nur gekauft? - Ach ja: "Es gibt nicht viele Buecher, bei denen man laut lachen muss. Das ist eines davon." - so verspach es jedenfalls in dicken Lettern ein Zitat des Skanska Dagblatt auf dem Covertext. Das sollte doch eine hinreichende Referenz fuer leichtfuessige Stunden reinsten Lesevergnuegens auf dem Rueckflug nach Moskau sein und so griff ich zu.

In einer einfachen, eindimensionalen Handlung beschreibt der mir bis dahin unbekannte finnische Journalist Paasilinna das schwierige Leben des Erfinders Aatami Rymättyla, der auszog die Welt zu retten. Irgendwie ist man dem Autor angesichts der etwas ungewohnten Namen dankbar, dass die Handlung mit wenigen Charaktaeren auskommt. Das Buch liest sich dabei aber locker runter; aehnlich locker wird es vom Vielschreiber Paasilinna mit leichtem Hang zum Zynismaus an einem verregneten Wochenende allerdings auch runtergeschrieben worden sein. Die Story hat selbst fuer einen Fictionroman wenig Komplexitaet, bietet dabei aber durchaus stellenweise eine Situationskomik, die sie deutlich geeignet macht fuer eine Verfilmung. Nur sprachlich kommt diese Situationskomik beim Lesen dann doch nicht immer rueber. Von Schmunzeln, Humor oder gar schwarzem Humor ist dabei aber jedenfalls nicht so viel zu finden, wie mich der Covertext lockte.

Dennoch bietet das Buch einen netten Zeitvertreib und weil man ja bei allem immer etwas lernt, laesst es mich kuenftig ganz anders den sternenklaren Himmel absuchen. Warum? - Lies doch selber!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Leseliese am 9. April 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Ich hab' selten so gelacht wie bei diesem Buch. Paasilinna schreibt so herrlich unbekümmert die aberwitzigsten Situationen zusammen, dass dieses Buch einfach ein grandioser Lesespass ist. Ich hatte schon "Im Jenseits ist die Hölle los" von ihm gelesen, aber "Adam" übertrifft es um Längen.
Die Verwicklungen, in die Adam, seine trunksüchtige Anwältin/Partnerin und der auf Adam angesetzte Killer geraten, sind hochgradig witzig - und sollten eigentlich gar nicht in Rezensionen erzählt werden: selber lesen und sich an den überraschenden Wendungen freuen!
P.S. Hab' das Buch schon zweimal verschenkt!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Poldis Hörspielseite TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 15. Juni 2011
Format: Audio CD
Erster Eindruck: Das hat man nun davon...

Aatami Rytmättylä hat eine revolutionäre Erfindung gemacht: Ein hochleistungsfähiger Akkumulator, der sämtliche Energieprobleme in kurzer Zeit lösen könnte. Dabei stößt er auf heftigen Widerstand der Energiekonzerne und Ölscheichs, und schließlich landet er sogar im Gefängnis ' wo er seine Strafverteidigerin Eeva Kontupohja trifft, in der er schnell eine Verbündete findet...

Finnischer Humor ist nun nicht unbedingt weltbekannt, trotzdem hat der WDR dem äußerst erfolgreichen finnischen Roman 'Adams Pech, die Welt zu retten' eine gleichnamige Hörspielumsetzung verpasst, die nun auch bei Lübbe Audio als CD-Version erhältlich ist. Das verläuft alles in recht untypischen Bahnen, wirkt neu und unverbraucht und kann vielleicht gerade deshalb so gut unterhalten. Es beginnt mit der Entdeckung des Akkumulators und stellt sogleich die spannende Frage, wie die Welt tatsächlich mit einer solchen Entdeckung umgehen würde ' die an ihren eigenen Vorteil denkende Eeva und die um ihren Reichtum besorgten Ölscheichs sind nur zwei Beispiele. Herzstück sind jedoch die vielen komischen Situationen, in die Adam gerät. Sie sind nicht gerade das, was man als hintergründig betiteln würde, aber ungemein unterhaltsam und kurzweilig erzählt. Da stört es kaum, wenn die Geschichte an sich ein wenig seicht daher kommt und das oben erwähnte im Prinzip die ganze Handlung zusammenfasst ' mit Ausnahme eines wahrhaft erstaunlichen, unerwarteten und etwas übertriebenen Ende.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Hedwig am 17. November 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Aatami Rymättyla, knappe vierzig Jahre alt, unterhaltszahlungspflichtiger Vater von sieben Kindern, deren drei Müttern und bislang glückloser Erfinder, hatte wieder einmal Pech. Bei dem Versuch, einen umweltfreundlichen Akku in Kleinstformat, aber mit höchster Speicherkapazität zu entwickeln, fliegt ihm sein Labor um die Ohren und nicht einmal die Feuerwehr kommt rechtzeitig, da es nicht das erste Mal ist, dass dem Tüftler etwas daneben geht. Zudem wird er auch noch beschuldigt, den Brand in seiner Werkstatt selbst verursacht zu haben, um die Versicherungssumme zu kassieren und so mit einem Schlage seine drückenden Schulden los zu werden und man steckt ihn ins Gefängnis.

Dort wendet sich das Blatt allerdings. Seine Pflichtverteidigerin Eeva, Alkoholikerin und recht selbstsüchtig, der er alles erzählt, glaubt an einen durchschlagenden und profitablen Erfolg seiner Erfindung...und an die Möglichkeit, selbst davon zu partizipieren. Sie bekommt ihn frei und nimmt für ihn einen Kredit auf, damit er seine Erfindung fertigstellen kann, hilft ihm bei der weltweiten Vermarktung und die beiden werden gute Freunde. Seine Erfindung findet reißenden Absatz und in kürzester Zeit macht ihre Firma Milliardenumsätze und der sympathische Aatami kann alle seine Lieben, Bekannte, wie Verwandte mit Geld oder Anstellung in seiner Firma versorgen, wie z.B. den Gerichtsvollzieher aus seinen aus schweren Tagen.

Allerdings hat er durch seinen großen Erfolg auch Neider und die ölfördernden Länder, die ihre Profit-Felle gefährdet sehen, setzen sogar einen eiskalten Profikiller auf ihn an, der Aatami beseitigen und die Pläne seiner Erfindung stehlen soll.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden