Adams Erbe und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 6,18

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,85 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Adams Erbe auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Adams Erbe [Broschiert]

Astrid Rosenfeld
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (52 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 11,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 30. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 10,99  
Gebundene Ausgabe --  
Broschiert EUR 11,90  

Kurzbeschreibung

26. März 2013
Adam Cohen ist 1938 achtzehn Jahre alt. Edward Cohen wird um das Jahr 2000 erwachsen. Zwei Generationen trennen sie – aber eine Geschichte vereint sie. Von der Macht der Familienbande und der Kraft von Wahlverwandtschaften erzählt dieses Debüt, und davon, dass es nur einer Begegnung bedarf, um unser Leben für immer zu verändern.

Hinweise und Aktionen

  • Besuchen Sie den Diogenes Shop und finden Sie dort weitere interessante Bestseller.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Mehr erfahren


Wird oft zusammen gekauft

Adams Erbe + Elsa ungeheuer
Preis für beide: EUR 33,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Elsa ungeheuer EUR 21,90

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Broschiert: 400 Seiten
  • Verlag: Diogenes; Auflage: 2 (26. März 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3257242212
  • ISBN-13: 978-3257242218
  • Größe und/oder Gewicht: 18 x 11,2 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (52 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 27.761 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Astrid Rosenfeld wurde 1977 in Köln geboren. Nach dem Abitur ging sie für zwei Jahre nach Kalifornien, wo sie erste Berufserfahrungen am Theater sammelte. Danach begann sie eine Schauspielausbildung in Berlin, die sie nach anderthalb Jahren abbrach. Eine Zeitlang hat sie in diversen Jobs in der Filmbranche gearbeitet, unter anderem als Casterin. Ihr Debütroman ›Adams Erbe‹ erschien 2011 und schaffte es auf Anhieb auf die Longlist für den Deutschen Buchpreis. Astrid Rosenfeld lebt als freie Autorin in Berlin.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
55 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein besonderes Buch... 31. März 2011
Format:Gebundene Ausgabe
INHALT:
Edward Cohen lebt in Berlin, hat dort eine kleine Boutique und ist unter dem Namen Ed M.C. Total angesagt. Nach dem Tod seiner Großmutter reist er nicht nur zurück in die Wohnung, in der er seine Kindheit verbracht hat, sondern auch zurück in die Vergangenheit. Denn dort findet er ein Buch. Das Vermächtnis seines Großonkels Adam, der darin seine Geschichte in der Zeit des zweiten Weltkriegs aufgezeichnet hat.

ZUR AUTORIN:
Astrid Rosenfeld wurde 1977 in Köln geboren, ging nachdem Abitur zunächst für ein paar Jahre nach Kalifornien, wo sie am Theater arbeitete. Zurück in Deutschland begann sie eine Schauspielausbildung in Berlin. Später arbeitete sie als Cast Directorin, unter anderem bei den Kinofilmen 'Muxmäuschenstill' (2004, Regie: Marcus Mittermaier) und 'Knallhart' (2006, Regie: Detlev Buck).
'Adams Erbe' ist ihr erster Roman.

EIGENE MEINUNG:
Ich habe noch nie einen Debütroman gelesen, der so sprachgewaltig und so gut durchdacht ist, wie 'Adams Erbe'. Sofort erkennt man, dass Astrid Rosenfeld eine ganz große Geschichtenerzählerin ist. Das macht sich nicht nur darin bemerkbar, dass der Haupterzählstrang einfach grandios ist, sondern auch in der Art und Weiße, wie sie ihre Nebenfiguren kreiert hat und in der Geschichte leben lässt. Jede noch so kleine Nebenfiguren, und sei ihr Auftritt noch so kurz, ist nicht nur einfach eine Nebenfigur, sondern wird durch ihre eigene kleine Geschichte zum Leben erweckt. Dies gibt dem Roman eine ganz besondere Art Lebhaftigkeit, die dem Leser die Geschehnisse eindringlicher machen.
Ihre Schreibe ist leicht und schnell zu lesen und trotzdem erlangt sie ein hohes Niveau.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Toll geschrieben und erzählt ... 23. November 2011
Format:Gebundene Ausgabe
Einmal mehr zeigt sich, warum der Diogenes Verlag etwas Besonderes ist. Es erfordert Vertrauen und ein Auge für Talente, das Erstlingswerk von Astrid Rosenfeld zu verlegen.

In einem Roman mit vielen bunten Charakteren, die allesamt in ihrer eigenen Vergangenheit und zudem in der Zeitgeschichte gefangen sind, verliert Astrid Rosenfeld nie den Faden. Und die Zeit des zweiten Weltkriegs aus jüdischer Sicht, mit trockenem Humor, zu schildern, ist gewagt. Aber das Konzept geht weitestgehend auf.

Astrid Rosenfeld, 1977 geboren, ging nach dem Abitur in die USA, wo sie Erfahrungen am Theater sammelte. Danach begann sie eine Schauspielausbildung in Berlin, die sie aber wieder abbrach. Seither hat sie in diversen Jobs in der Filmbranche gearbeitet. Astrid Rosenfeld lebt heute in Berlin.

Zum Buch:

Der Roman besteht aus drei Teilen. Während im ersten und dritten Teil Edward Cohens Geschichte erzählt wird, bekommt Adam Cohens Geschichte im großen Mittelteil den ihr gebührenden Raum.

Edwards Vater ist unbekannt ("irgendwas Skandinavisches"). Seine Mutter Magda zieht ihn gemeinsam mit den Großeltern auf. Während sein Großvater seltsame Verhaltensweise an den Tag legt, regiert die Großmutter Lara die Familie mit strenger Hand. Edward wird immer wieder auf seine Ähnlichkeit mit Adam hingewiesen. Da wundert es nicht, wenn der neue Freund der Mutter ("der King") zur heroischen Vaterfigur für ihn wird.
Dann bricht Edwards Leben auseinander, als er von seiner großen Liebe verlassen wird. Während dieser Zeit findet er Adams Bericht, der den zweiten Teil des Buches einnimmt.

Jener Adam, der während der Nazi-Herrschaft 1938 einfach mit den Familiendiamanten verschwand.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Liebe im Krieg 18. März 2011
Von Gospelsinger TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Heute würde man die Familie von Edward als dysfunktional bezeichnen. Der Vater ist nicht vorhanden, die Mutter ist unkonzentriert und nicht durchsetzungsfähig, der Großvater schließt sich auf dem Dachboden ein und lediglich die Großmutter hält den Laden am Laufen.
Kein Wunder, dass Edward nicht viel mit sich anzufangen weiß. Er geht nicht zur Schule, hat keine Freunde, lebt einfach so in den Tag hinein.
Adams Mutter hat wechselnde Männerbekanntschaften, zuletzt Jack, der wie Elvis Presley aussieht und ein ganz besonderer Mensch ist. Leider ist er aber auch ein Träumer, der mit geregelter Arbeit nicht klar kommt und daher dauernd in Geldnot ist. Deshalb müssen die drei auch immer wieder umziehen, wobei die Unterkünfte immer schlechter und verkommener werden. Erst nach Jacks Tod kehren Edward und seine Mutter wieder in das Elternhaus zurück.
Dort findet Edward auf dem Dachboden Briefe. Briefe, die sein Großonkel Adam geschrieben hat, dem Edward wie aus dem Gesicht geschnitten ähnlich sein soll. Edward vertieft sich in die Briefe und somit in das Leben Adams, der in den dreißiger Jahren in Berlin aufwächst.
Der junge Adam verliebt sich in Anna, die aber nach der nationalsozialistischen Machtübernahme plötzlich spurlos verschwindet. Adam versucht, sie zu finden, und dafür nimmt er einiges auf sich. Er reist mit gefälschten Papieren nach Polen, obwohl er mit seiner Familie nach England hätte auswandern können. Er arbeitet in der Villa eines SS-Offiziers, dauernd von Entdeckung bedroht. Schließlich lässt er sich sogar ins Warschauer Ghetto einschleusen, um Anna zu retten. Werden sie wieder zusammen kommen?
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Schicksale der Vergangenheit
Man mag daran zweifeln, ob es eine relativ junge Autorin vermag, das schwerwiegende Thema der Judenverfolgung angemessen zu erzählen und man staunt darüber, wie gut ihr... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Beccaris veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Solides Buch!
Es ist super geschrieben, lyrisch sehr raffiniert. Die Handlung erstreckt sich über 3 Generationen, wenn man so will. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Sarandis Bisle veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Geschmackssache
Mir gefiel das Buch gar nicht.
Es ist selten, dass ich ein Buch nicht zu Ende lese. Aber dieses habe ich nach einiger Zeit zur
Seite gelegt.
Vor 3 Monaten von Jacqueline Hanne veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen großartig, abgefahren, toll geschrieben
Edwards Familie ist ein wenig dysfunktional: die Mutter naiv, der Vater abwesend, die Großmutter dominant und der Großvater verstört. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von BloodTies4ever veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Überweltigend
Ein aussergewöhnlicher Erzähl-Stil mit so viel Warmherzigkeit, Humor und Brutalität- einfach umwerfend! Danke für diese Geschichte . . . .
Vor 6 Monaten von Leser veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Eine schrecklich schöne Liebesgeschichte
Es gibt jetzt zunehmend Romane, in denen sich Autoren mit dem Holocaust auseinandersetzen, die lange nach dieser Zeit geboren wurden. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Tom Kadi veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Eine spannende und rührende Geschichte
Zu einem schwierigen und tragischen Thema Astrid Rosenfeld hat einen humorvollen Roman geschrieben, der spannend und sehr rührend ist - ich war den Tränen nah... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von PAULIN-MOULARD veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Was erben wir vom Scheitern?
Von Geschichten rund um das Zeitalter des Nationalsozialismus habe ich eigentlich längst genug. Eigentlich. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Marsielvis veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Eines der besten Bücher die ich je gelesen habe!
Ein atemberaubendes und sehr niveauvolles Buch!
Von Humorvoll bis dramatisch ist jedes Gefühl vertreten! Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Rose veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wundervoll, sensibel, sehr empfehlenswert!!!
Ein wundervolles Buch. Man kann kaum glauben, das eine so junge Autorin dies geschrieben hat. Vielen Dank für dieses Buch.
Vor 12 Monaten von YEder veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar