Menge:1
Adèle und das Gehe... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,50 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,69
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: brandsseller
In den Einkaufswagen
EUR 10,40
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: HAM GbR (Preise inkl. Mwst)
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Adèle und das Geheimnis des Pharaos
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Adèle und das Geheimnis des Pharaos


Preis: EUR 9,95 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
52 neu ab EUR 6,67 11 gebraucht ab EUR 3,32

Amazon Instant Video

Adele und das Geheimnis des Pharaos sofort ab EUR 7,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
EUR 9,95 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie reduzierte Filme und TV-Serien auf DVD oder Blu-ray in der Aktion 7 Tage Film-Angebote.

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und TV-Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Adèle und das Geheimnis des Pharaos + Angel-A
Preis für beide: EUR 20,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Louise Bourgoin, Mathieu Amalric, Gilles Lellouche, Laure de Clermont, Jacky Nercessian
  • Komponist: Eric Serra
  • Künstler: Olivier Bériot, Luc Besson, Virginie Silla, Selim Azzazi, Thierry Arbogast, Julien Rey, Thierry Guilmard, Hugues Tissandier, Nicolas Bourgeois, Ken Yasumoto
  • Format: Dolby, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 2. April 2011
  • Produktionsjahr: 2010
  • Spieldauer: 102 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (59 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0043HINR8
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 25.807 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Paris, 1912. Adèle ist klug, charmant und überaus abenteuerlustig. Als ebenso leidenschaftliche wie furchtlose Reporterin und Hobby-Archäologin schreckt sie vor keiner Gefahr und Herausforderung zurück ? weder vor düsteren Pharaonengräbern, finsteren Gegenspielern, mürrischen Kamelen, geheimnisvollen Mumien, schüchternen Verehrern und erst recht nicht vor einem leibhaftigen Flugsaurier. Dieser ist gerade aus einem Millionen Jahre alten Ei im Naturkundemuseum entschlüpft und stellt ganz Paris auf den Kopf. Für Adèle jedoch kein Grund zur Beunruhigung. Und während sie sich aufmacht, auch diesem Rätsel auf den Grund zu gehen, gerät sie prompt in eine Fülle weiterer halsbrecherischer wie atemberaubender Abenteuer...

Movieman.de

Luc Besson hat zehn Jahre lang versucht, die Rechte an Jacques Tardis Comic-Serie um Adèle zu erhalten. Nach vielen Irrungen und Wirrungen - der Autor wollte gar keine Filmrechte mehr vergeben, wurde dann jedoch von Bessons Passion überzeugt - liegt die prächtige Verfilmung nun vor. Besson hat auch das Drehbuch geschrieben und dafür zwei Alben der mittlerweile auf neun Alben angewachsenen Serie (Tardi will noch einen zehnten Abschlussband publizieren) miteinander vermengt. Das funktioniert ausgesprochen gut und sorgt dafür, dass der Film unglaublich reich geworden ist. Reich an Figuren, reich an Locations, reich an aufregenden Geschichten, reich an Details. Was Besson hier abliefert, ist ein kleines Juwel. Wo andere Filmemacher oftmals eine Idee über die Maßen strapazieren, filmische Dekompression und zu wenig Spektakel bieten, wird hier aufs Ganze gegangen. Sicherlich, die Struktur des Films ist etwas episodisch angelegt, wird jedoch von einem glanzvollen Korsett zusammengehalten. Dazu kommen die skurrilen Figuren des Films. Adèle ist hier noch die Normalste, aber eine Frau zu Beginn des 20. Jahrhunderts, wie sie moderner nicht sein könnte. Einzelne Figuren sind sehr verschroben, so etwa der Großwildjäger oder der Inspektor. Aber sie haben alle eine eigene Persönlichkeit. Und eine jede dieser Figuren schmückt den Film wunderbar aus. Als Adèles Gegenspieler agiert Mathieu Amalric, der unter seinem Make-up aber nicht mehr zu erkennen ist. Die Grabräubersequenz erinnert ein klein wenig an Indiana Jones, der auf seinen Belloq trifft, allerdings - und das gab Tardi in Interviews immer wieder zu bedenken - hat er diese Geschichte und Figurenkonstellation schon in den 70er Jahren ersonnen. Mit ADÈLE bietet Luc Besson ein phantastisches Abenteuer, einen Film voller großer und kleiner Ideen, der bis in die letzten Ecken des Bildes mit Details versehen ist. Zu ADÈLE will man nicht nur zurückkehren, weil man bei dem Abenteuer der resoluten Schriftstellerin eine gute Zeit hat, sondern weil es beim zweiten und dritten Blick noch viel zu entdecken gibt. Der Humor des Films ist bemerkenswert. Er ist eher feinsinnig, etwas erwachsen, aber doch für alle Altersgruppen geeignet. Das Ende verspricht ein Sequel. Bleibt zu hoffen, dass dieses auch kommen wird. Fazit: Phantastischer Abenteuerfilm mit einer wundervollen Hauptdarstellerin.

Moviemans Kommentar zur DVD: Der Bildeindruck ist hochplastisch, stabil und von sehr großer Laufruhe. Aufnahmen in der Wüste (11.27) sind ein Ereignis. Leuchtend blauer, aber nicht übertriebener Himmel vor dem typisch gelben Sand der Wüste und den dahinter stehenden Pyramiden stimmen prächtig auf das Abenteuer von Adéle ein, dass in den kommenden anderthalb Stunden über den Bildschirm läuft. Auch im Dunkel der Gruften lediglich beim Licht der Fackeln bleibt immer noch sehr viel vom Raum zu erkennen. Kleine Details wie einzelne Sandkörner sind stets erkennbar, jedoch bleiben Gesichter in Nahaufnahmen leiben das letzte Quentchen Hautporen schuldig. Akustisch ist ebenfalls alles im Lot. Sich langsam mit Knarren öffnende, verborgene Steintüren (17.05) werden mit deutlichem akustischen Nachbeben unterfüttert. Dabei wird sowhl in der Breite vorn, als auch in der Tiefe eine Menge kleinerer Effekte abgefeiert. Stimmen klingen recht körperhaft und haben ein erstaunliches Volumen. Die Extras lesen sich wie eine Speisekarte beim Italiener um die Ecke: Umfassend. Jedoch ist nicht alles Gold, was glänzt. Die 4 Deleted Scenes sind zusammen gerade einmal 2 Minuten lang. Das Making of allerdings ist eine kleine Perle. Mit großer Liebe zum Detail wird hier in mehreren Etappen die Entstehung des Filmes geschildert. Keine Lobhudelei, sondern Vermittlung von Hintergrundinfos stand hier deutlich im Vordergrund. Und das Ziel wurde getroffen. Es gibt noch Interviews, eine Reihe Originaltrailer und Teaser, sowie Aufnahmen aus dem Tonstudio, Musikclip und B-Rolls ( Aufnahmen vom Dreh mit einer zweiten Kamera ). Alles in Allem ist diese Blu-ray ein kleiner Urlaub in Ägypten. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Blu-ray .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

21 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von b1asti am 2. August 2011
Format: DVD Verifizierter Kauf
Um es gleich vorweg zu nehmen, es ist sehr hilfreich die Comicalben zu kennen, um etwas mit dem Film anfangen zu können. Tlw. haben einige Rezensenten geschrieben, dass die Handlung "schwachsinnig" und dünn sei. Dieses ist schlicht und ergreifend falsch. Der Film ist keine Comicverfilmung im eigentlichen Sinnne. Die Personen entstammen alle dem Comic. Einzelne Szenen sind auch in den Comics wiederzufinden. Insgesamt handelt es sich aber eher um eine Weiterentwicklung der Comics. Eine Umsetzung der gesamten Comicreihe wäre vermutlich nicht zu vermarkten, da die Comics auch davon leben, dass eine Vielzahl von Personen auftauchen die in vielen Handlungssträngen verwoben werden, die ab und an ein wiederholtes Lesen vorgehender Alben verlangen. Jetzt noch kurz zu den Personen: Alle Charaktere sind herrlich umgesetzt, d.h. eine Vielzahl von skurilen Gestalten spielen in einer halben Fantasiewelt mit und gegeneinander. Insbesondere der ermittelne Kommissar ist perfekt gelungen, soll heissen sein beschränkter Geist tritt herrlich in Erscheinung. Ob der Film vollständig ohne das "Comicwissen" funktioniert, kann ich nicht sagen. Die relativ mageren Besucherzahlen und die kurze Spieldauer in deutschen Kinos sprechen jedoch dagegen. Für reine Actionfreaks oder Fantasiefans ist der Film vermutlich nicht geeignet. Eher handelt es sich um einen Film für Generalisten. Von Action über Fantasie, Comedy und "historischem" Rahmen wird alles geboten, aber bitte keinen ernsthaften Film erwarten!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
48 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von W. Schröder am 18. Oktober 2010
Format: Blu-ray
Luc Besson, Regisseur von "Das fünfte Element" hat nochmals nachgelegt. Genau wie in dem Film, finden sich bei "Adele und das Geheimnis des Pharaos" jede Menge "schrullige" Protagonisten, die mit einem waren Schatz an Wortwitz gesegnet, durch den Film führen. Auch in diesem Film dauert es etwas, bis sich dem Zuschauer die Handlung erschließt und alle Fäden zusammen laufen. Dabei merkt man wieder Bessons liebe zum "alten Ägypten" an. So geht es hier auch um Geheimnisse des alten Reiches am Nil! Die sehr gute Filmarchitektur - Grabkammer, Museum, Wohnungen, Kostüme, die gesamte Ausstattung und sehr gute Filmtricks machen diese Abenteuerliche Reise zu einem Vergnügen.
1912: Adele, Journalistin und eine art weiblicher Indiana Jones, ist in Ägypten unterwegs, auf der Suche nach dem Grab des Leibarztes von Ramses. Dieser könnte ihrer verunglückten Schwester mit seinem Wissen zu Hilfe kommen, so glaubt sie. Dabei hat sie allerlei Abenteuer zu bestehen, bis sie mit der Mumie im Gepäck, im heimatlichen Paris bei ihrem Wissenschaftlichen, Väterlichen Freund ankommt. Dieser schafft es tatsächlich, die Mumie zum leben zu erwecken - und nicht nur diese! Was sich etwas krude anhört ist dennoch eine Augenzwinkernde, mit Satirischen Anmerkungen gespickte Fantasykomödie, die prächtig zu Unterhalten weis! Dabei untermalen Slapstick Momente, die oftmals geschliffenen Dialoge die Handlung! Dieser Film ist einer der Skurrilsten, amüsantesten, Charmantesten Comicverfilmungen, der letzten Jahre. Dabei nicht einen Moment Langweilig, wenn auch vielleicht nicht so temporeich wie vergleichbare US Amerikanische Streifen. Aber genau darin sehe ich eigentlich auch das große Plus.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von V. Dahmen VINE-PRODUKTTESTER am 5. April 2011
Format: DVD Verifizierter Kauf
Worum es geht:
Die schöne Adele hat anderes im Kopf, als sich die Nägel zu feilen. Im Paris des frühen 20. Jahrhunderts jagt sie im Auftrag ihres Verlegers antike Schätze auf der ganzen Welt.
Mit viel Charme, schlagkräftigen Argumenten, einer prächtigen Portion Mumm und einem äußerst frechen Mundwerk schlägt sie sich durch antike Tempelanlagen.
Dieses Mal jedoch ist sie privat unterwegs. Durch einen Unfall verunglückte ihre geliebte Zwillingsschwester schwer und Adele sucht Hilfe. Bei dem Leibarzt Ramses des Zweiten! Ein befreundeter Professor kann nämlich mit den Toten kommunizieren und da sich die modernen Ärzte keinen Rat wissen, macht sich Adele beherzt auf, um Hilfe bei den Toten zu suchen.

Ich liebe diesen Film! Adele ist eine moderne Frau, sie gibt nichts auf Konventionen oder darauf, was andere Menschen über sie denken. Sie hat den Mut von Indiana Jones mit dem Charme von Angelina Jolie in Mr.&Mrs. Smith. Mit ihrem frechen Mundwerk macht sie die Männer verrückt und ihr schlimmster Feind plant schon ihren Tod.
Sicher ist sie nicht die typische Heldin. Sie mag keine Kinder, lässt schon einmal den ein oder anderen Verbündeten zurück und außerdem hält sie nichts von Höflichkeit. Gesetze sind dazu da, sie zu brechen.
Trotzdem ist sie eine ungemein liebenswürdige Heldin.
Für Humor sorgen ein schrulliger Professor, der selber schon ein bisschen tot aussieht, sowie der vertrottelte Polizist, den man auf die Jagd nach einem Flugsaurier schickt, der seit neustem Paris unsicher macht.

Der Inhalt geht zugegeben nicht gerade sehr in die Tiefe, es ist eine seichte Story mit viel Aktion und einigen Schmunzlern.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen