Tales of Monkey Island ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 7,86
+ EUR 2,50 Versandkosten
Verkauft von: nagiry
In den Einkaufswagen
EUR 11,32
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 11,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: karunsode
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Tales of Monkey Island
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Tales of Monkey Island

Plattform : Windows 7, Windows Vista, Windows XP
Alterseinstufung: USK ab 0 freigegeben
85 Kundenrezensionen

Preis: EUR 10,90 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager
Verkauf durch chicken-bay und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
48 neu ab EUR 6,50 3 gebraucht ab EUR 6,36

Wird oft zusammen gekauft

Tales of Monkey Island + Flucht von Monkey Island [Software Pyramide]
Preis für beide: EUR 38,79

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen


Informationen zum Spiel

 Weitere Systemanforderungen anzeigen

Auszeichnungen

Klicken Sie auf die Auszeichnung zum Vergrößern
Auszeichnung Auszeichnung

Produktinformation

  • ASIN: B003ZDNI7G
  • Größe und/oder Gewicht: 19,3 x 13,7 x 1,9 cm ; 109 g
  • Erscheinungsdatum: 12. August 2010
  • Sprache: Deutsch, Englisch
  • Bildschirmtexte: Deutsch, Englisch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (85 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.490 in Games (Siehe Top 100 in Games)

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibung

Sein Name ist Guybrucsh Threepwood - mächtiger Pirat. Ein Adventure-Held erster Sekunde kehrt zurück auf der Suche nach neuen Heldentaten. Zehn Jahre nach dem letzten Teil der beliebtesten Adventure-Serie aller Zeiten, erleben Sie nun mit Tales of Monkey Island neue abgedrehte, aberwitzige Abenteuer!

  • Komplett deutsche Version mit dem Original-Guybrush
  • For Betterknowers also with the English Version
  • Eine epische Piratengeschichte in fünf Kapiteln mit mehr Wendungen als der Darm einer Seekuh
  • Treffe alte Seekameraden und neue furchtlose Freibeuter
  • Mit allerlei digitalem Tinneff auf der DVD

Amazon.de

Ein Abenteuer-Held erster Stunde kehrt zurück auf der Suche nach neuen Heldentaten.

Zehn Jahre nach dem letzten Teil der beliebtesten Adventure-Serie aller Zeiten, erleben Sie nun mit Tales of Monkey Island neue abgedrehte, aberwitzige Abenteuer.

Tales of Monkey Island

Auszug aus „Die Memoiren des Guybrush Threepwood: Meine Jahre auf Monkey Island“

Wann ist ein Schwert mehr als nur ein geschärftes Stück Stahl, gefertigt um räudige Seeräuber herauszufordern oder die Fingernägel zu trimmen? Wenn es mit einer Bestimmung geschmiedet wurde.

Ich habe die sieben Weltmeere bereist auf der Suche nach rätselhaften Rezepturen und Zutaten, jede einzelne seltener als eine ungeöffnete Flasche Grog auf einer Kogge voller durstiger Affen. Ich plünderte die gesunkenen Gießereien von Pogowatu auf der Suche nach den besten Werkzeugen. Und ich tüftelte nächtelang nur bei Kerzenlicht in beengten Quartier meines Schiffs daran, aus allen Bestandteilen das einzig wahre Schwert zu formen, das meinem untoten Rivalen und Braut-Räuber endgültig den Garaus machen sollte.

Dieses Schwert ist nun mehr als ein bloßes Schwert - Es ist ein Bündnis. Ich bin zwar nicht ganz sicher, was das bedeutet, aber es klingt einfach richtig.

Die Endscheidung fällt beim Gelatofelsen. Die See wird in dieser Nacht endlich zur Ruhe kommen, wenn LeChuck seine gerechte Strafe erfahren hat.

Tales of Monkey Island
Tales of Monkey Island
Tales of Monkey Island
Tales of Monkey Island

Highlights:

  • Komplett deutsche Version mit allen bekannten Sprechern - Für Besserwisser auch in English spielbar.
  • Treffen Sie alte Seegefährten und neue furchtlose Freibeuter.

Systemanforderungen:

Windows XP/Vista (32 Bit) oder 7, DirectX 9.0c oder besser, 2 GB freier Festplattenspeicher, 2 GHz-Prozessor, 512 MB RAM (1 GB RAM für Vista/7), DirectX 8.1-kompatible Grafikkarte mit 128 MB RAM, DirectX-kompatible Soundkarte, Maus, DVD-Laufwerk.

Zusammenfassung

Zehn Jahre nach dem letzten Teil der beliebtesten Adventure-Serie aller Zeiten, erleben Sie nun mit Tales of Monkey Island neue abgedrehte, aberwitzige Abenteuer mit Guybrush Threepwood. Freuen Sie sich auf die komplett deutsche Version mit den Originalsprechern der Serie, erstklassigen Rätseln und Dialogen mit alten und neuen Bekannten und allerlei zusätzlichem Bonusmaterial.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

45 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MattG am 17. November 2010
Als Fan der Urklassiker (mit Teil eins und zwei bin ich quasi aufgewachsen) bin ich angesichts der neuen Reihe von Telltale Games etwas ambivalent. Einerseits bin ich froh, dass es endlich eine halbwegs würdige Fortsetzung gibt, andererseits passt die Episodenform für meinen Geschmack nicht ideal zu Monkey Island.

Bislang hatte ich bei Telltale den Eindruck: je mehr eine Spielvorlage Humor und Wortwitz zulässt, desto kreativer und ausgefallener die Umsetzung. Die passablen Episoden rund um das trockene "Wallace & Gromit" waren aus meiner Sicht z.B. nie wirklich gut, das Duo von "Sam & Max" explodierte hingegen oft vor Witz und Ideen. "Tales of Monkey Island" siedle ich dazwischen an und deutlich näher am tierischen Ermittlerteam.

In Summe finde ich die witzigen "Tales of Monkey Island" recht gut, wobei das Niveau der einzelnen Episoden schwankt. Auch weil der Anspruch an "Monkey Island" angesichts früherer Klassiker hoch ist, waren zum Teil gespaltene Reviews in der Fachpresse die logische Konsequenz (die meisten Wertungen lagen zwischen 70 und 81% - was meine Einschätzung trifft). Durch das Episodenformat wirkt die Handlung manchmal zerhackt. Ein gemeinsamer Bogen spannt sich nur langsam ums bunte Treiben. Trotzdem bleibt die Story interessant und profitiert von Humor und witzigen Rätseln.

Die Entwickler scheuen sich nicht, altvertraute Figuren quasi mal so zwischendurch "nett" zu "verstümmeln". Stück für Stück passt Telltale "Monkey Island" an sich an und macht es sich zueigen - und nicht umgekehrt. Das geht zwangsläufig mit einer Entfernung von der Urvorlage einher. Ob das positiv oder negativ ist, wird jeder für sich entscheiden.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Kruber am 11. Oktober 2011
Verifizierter Kauf
Jeder, der schon einmal mit dem "Monkey Island Virus" in Berührung gekommen ist, wird nach zehn Jahren Wartezeit endlich mit einem tollen Computerspiel belohnt.

Als ich mir als damals 14jähriger im Jahre 1990 den ersten Teil der amüsanten Piratensaga zugelegt habe, war ich von den Socken. Damals stellte das formvollendete Klick and Point Adventure alles bis dahin Dagewesene in den Schatten. Trotz nicht allzu guter damaliger Prognosen, wurde The Secret of Monkey Island" zum absoluten Renner.
Nun, bei "The Tales of Monkey Island" verhält es sich etwas anders. Wir schrieben bei VÖ mittlerweile das Jahr 2010, und es gab/gibt sicherlich grafisch bessere Spiele, was aber nicht bedeutet, dass die Grafik schlecht - sie brauch einfach nicht besser sein, als sie ist. Die echten Gamer" werden in diesem Punkt über The Tales of Monkey Island" nur müde lächeln. Darum geht es aber bei diesem Spiel nicht.
Das Spiel ist kein Spiel für kühle Taktiker oder Actionfanatiker. The Tales of Monkey Island" ist ein Spiel für Rätselfreunde, das zugegebenermaßen an einigen Stellen schier unmöglich ist, ohne Lösung spielen. Tauschte man früher noch auf dem Schulhof Lösungen aus, so ist die Bandbreite der Genres sowie der Spiele auf dem Markt mittlerweile so groß, dass sich einzelne Spiele verlaufen.
Auch hier gibt es vom Spiel selber Hilfestellungen. So lässt sich bei den Einstellungen fixieren, ob bzw. wie häufig man Hilfe/Tipps vom Spiel selber bekommt. Wie das gehen soll? Ganz einfach. Weiß man an einem Punkt nicht weiter, sucht man sich einfach eine Figur im Spiel, spricht mit ihr und erhält daraufhin Hinweise - keine Lösungen(!) - um so weiter agieren zu können.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Timo Walter am 30. November 2010
Verifizierter Kauf
Vorweg: Die Steuerung ist nervig. Zwar nicht so nervig wie in Monkey Island 4 (die Tastatursteuerung ist NICHT hakelig, die Maussteuerung ist seeehr gewöhnungbedürftig), aber dennoch hätte ich mir die gute alte Steuerung aus Teil 3 gewünscht.

Die Grafik ist Geschmacksache. Auch hier ist das Ganze mit Teil 4 verglichen ein gewaltiger Fortschritt, aber die Comic-Grafik von Teil 3 hatte mir besser gefallen. Trotzdem finde ich sie in Ordnung, obwohl andere moderne Spiele (z.B. Book of unwritten Tales) zeigen, dass 3D-Grafik heutzutage auch ohne kantige Grafik und mit mehr Details durchaus möglich ist.

Die Sprachausgabe ist brilliant! Durch den aus den andereren Teilen bekannten Norman Matt als Guybrush ist natürlich schon einmal der erste riesige Schritt gemacht worden. Auch die anderen wiederkehrenden Charaktere konnten mit den gleichen Sprechern besetzt werden.
Anders als bei Teil 4 scheinen die Sprecher nun zu wissen, um was es, bei dem, was sie da gerade sagen, geht. Ich hatte erst vor Kurzem den 4. Teil noch einmal gespielt und war dabei über etliche Sätze gestolpert, die anders betont werden müssten.

Aber was steckt hinter der Kulisse?

Wie ich finde, eine gute Story, viele neue, tolle und schräge Charaktäre, knackige, aber nicht zu schwere Rätsel, etliche Locations und verschiedene lustige, schräge, skurrile Situationen. Echt piratig und für jeden Monkey Island-Fan auf jeden Fall ein Muss. Und das ist es doch, was in einem Adventure zählt.
Denn auch die kultige AGS-Grafik ist durch ihre vielen Pixel nicht wirklich schön (und bevor sich jemand beschwert: ich mag sie trotzdem ;-)) und auch die Steuerung war mit dem "nimm", "benutze", etc.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden