Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 24,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Pilko Videogames
In den Einkaufswagen
EUR 23,20
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Singularity - [PlayStation 3]

Plattform : PlayStation 3
Alterseinstufung: USK ab 18
4.2 von 5 Sternen 42 Kundenrezensionen

Preis: EUR 22,70
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch GMFT und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
PlayStation 3
  • 137mm x 17mm x 158mm
7 neu ab EUR 22,70 17 gebraucht ab EUR 7,95 1 Sammlerstück(e) ab EUR 24,79

Wird oft zusammen gekauft

  • Singularity - [PlayStation 3]
  • +
  • Spec Ops: The Line (uncut) - [PlayStation 3]
Gesamtpreis: EUR 41,69
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

Plattform: PlayStation 3

Informationen zum Spiel

  • Plattform:   PlayStation 3
  • USK-Einstufung: USK ab 18
  • Medium: Videospiel
 Weitere Systemanforderungen anzeigen

Produktinformation

Plattform: PlayStation 3
  • ASIN: B002GHB2P2
  • Größe und/oder Gewicht: 17,2 x 13,5 x 1,4 cm ; 118 g
  • Erscheinungsdatum: 24. Juni 2010
  • Sprache: Deutsch
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 42 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 15.227 in Games (Siehe Top 100 in Games)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Produktbeschreibungen

Plattform: PlayStation 3

Die Zeit ist Ihre Waffe. Die Zeit ist Ihr Feind. Die Zeit fällt in sich zusammen.
In SINGULARITY, dem neuen First-Person-Actionspiel von Raven Software, treten Fans von Sci-Fi- und Actionspielen den Kampf gegen einen verheerenden Riss in der Zeit an. Der Spieler schlüpft in die Rolle von Nate Renko, einem Piloten der U.S. Air Force, und unternimmt eine Aufklärungsmission zur geheimnisumwitterten Insel Kartoga-12.

Nach dem Absturz seines Flugzeugs findet er sich inmitten einer weitreichenden russischen Vertuschungsaktion wieder, die während des Kalten Krieges begann und heute die gesamte Menschheit gefährdet. Der Spieler muss die Ausbreitung der Singularität verhindern, die das Schicksal der gesamten Welt bedroht.

Vergrößern

Vergrößern

Vergrößern

Features:
  • Intensive Gefechte: Kämpfen Sie sich durch eine sich ständig verändernde Welt voller von der Zeit verunstalteten Kreaturen, während plötzlich auftretende Zeitwellen Sie ins Jahr 1950 und wieder zurück schleudern.
  • Die Zeit ist Ihre Waffe: Verschaffen Sie sich Vorteile, indem Sie das Alter von Objekten und Gegnern mittels des Zeitmanipulationsgeräts – kurz ZMG – ändern.
  • Verschwörung aufdecken: Lösen Sie das Rätsel um ein streng geheimes Experiment des russischen Militärs, bevor es zu spät ist.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Plattform: PlayStation 3
Hallo,

Also die Überschrift sagt schon eigentlich alles, dieses Spiel ist eine Mischung aus meinen Lieblingstiteln.

Dead Space, Bioshock und Half Life.

wobei man sagen muss das hier viel geklaut wurde. Aber lieber gut geklaut als schlecht gespielt.

Die Grafik, Gameplay und die Story ist durchdacht und Überzeugend.
Die Steuerung gefällt mir besser als bei Bioshock, da man Aktionen durchführen kann ohne Ständig die "Plasmide" zu wechseln.

Man kann das ZMG und die Waffen seinen Bedürfnissen anpassen und man ist damit in der Lage die Gegner auf unterschiedliche Weise zu erledigen.
Das Zusammenspiel zwischen ZMG und Waffe funktioniert wie bei Bioshock reibungslos und ist grafisch schön umgesetzt.

Einzig die Gegner sind halt nicht ganz so Cool wie z.B. der Big Daddy(Bioshock)

Von mir ne klare Spielempfehlung !
Kommentar 5 von 5 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Plattform: PlayStation 3
Da es schon einige Rezensionen über dieses Spiel gibt, gehe ich nur auf die wesentlichen Punkte ein:

Gameplay:

Das Gameplay ist sehr angenehm und gut durchdacht. Die Actionen (Schießen, Rennen usw.) sind logisch den Knöpfen des Controllers zugeordnet. Das Spiel läuft flüssig und bleibt (fast) immer sehr authentisch ins seiner Rolle. Ich glaube, es ist das erste Spiel, wo keine lustige oder dämliche Synchonisation mit russischem Dialekt vorkommt.
Und wer Half Life 2 oder Dark Sector mochte, der wird sich in diesem Spiel wohl fühlen.
Einen kleinen Punkt muss ich via Gameplay dem Spiel ankreiden. Es gibt soweit ich herumprobiert habe, keine Möglichkeit das HUD anzeigen zu lassen, ohne zu Schießen oder ein Medipack zu benutzen. Von anderen Spielen bin ich es eigentlich gewöhnt gewesen, dass man durch Knopfdruck angezeigt bekommt, wie viel Munition ich noch habe usw. Das haben die Entwickler irgendwie vergessen.

Grafik:

Es ist ein bißchen Schade, da die Grafik nicht ganz der Zeit entspricht.
Die Grafik erinnerte mich eher an ältere Spiele. Die Umgebung (Türen, Wände usw.) sind nicht mit viel Liebe gestaltet worden und man erkennt die Pixel eindeutig.
Aber wichtige Gegenstände sowie Gegner und Menschen wurden mit Liebe zum Detail entworfen. Auch die durch die Zeitmanipulation hervorgerufenen Effekte sind sehr ansehnlich. Es sieht schon cool aus, wenn man eine große Metallbox wiederherstellt oder ältern lässt.
Man muss aber sagen, die Grafik entspricht einfach nicht dem Potenzial des Spiels. Da wäre noch was gegangen.

Spieldauer:

Die Spieldauer ist Shootertypisch. Die Geschichte wird gut erzählt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 10 von 11 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von HMS am 4. Oktober 2010
Plattform: PlayStation 3
Ich kann den anderen Rezesionen nur zustimmen. Singularity hat von allen guten Shootern oder Rollenspielen einen Hauch abbekommen. Wer Fallout3, Silent Hill, HalfLife2, DeadSpace oder Saw mag, sollte sich dieses Spiel unbedingt zulegen.

Es spielt sich sehr flüssig und angenehm und hat eine tolle Atmosphäre. Einiges in diesem Spiel (will nicht zu viel verraten) ist nicht wie bei anderen Spielen unnötiges Gedöns um "anders" zu sein, sondern passt perfekt zur Story und macht richtig Spaß.

Als sehr angenehm empfinde ich es auch, das der Spielverlauf zwar schon (wie bei fast allen) Schlauchartig ist aber man es nicht merkt weil es an vielen Stellen zig Möglichkeiten gibt anders zu laufen.

Die Hauptatraktion von Singularity, die Zeitmanipulation, ist nicht nervig oder unverständlich umgesetzt, sondern sehr gut und kurzweilig. An vielen Stellen muss man auch seinen Kopf ein wenig anstrengen um heraus zu finden wie es denn nun weitergeht.

Eine gute Mischung aus actiongeladenen Gefechten mit (nicht ganz so blöden) Gegnern und grusseligen, spannenden und ruhigen Momenten bei denen man sich auch die gut gelungene Umgebung mal näher ansehen kann.
Kommentar 3 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Plattform: PlayStation 3
Russen, Amerikaner, kalter Krieg, ein Element das Mutationen und Zeitverschiebungen auslöst... hört sich irgendwie mehr als vertraut an. Die Rede ist von Singularity, dem neuen Ego-Shooter von Raven Software. Mal schauen was sie daraus gemacht haben und ob so ein ausgelutschtes Konzept noch aufgeht.

Im Vorspann sieht man wie die Sowjets in den 50ern ein neues chemisches Element finden das sie E99 nennen. Damit lassen sich unvorstellbare Energien freisetzen. Dieses Element ist natürlich extrem gefährlich und sehr flüchtig. Mutationen und Zeitverschiebungen können bei der Freisetzung entstehen. Ein Experiment mit diesem neuen Element wird abgebrochen. Erst im Jahr 2010 werden ungewöhnliche Radioaktivitäten auf einer Insel registriert, weswegen die Amerikaner ein Team auf diese schicken. Es passiert das unvorhersehbare: Unser Held gerät in eine Zeitverzerrung und wird kurz zurück ins Jahr 1955 katapultiert. Dort retten wir eine bedeutende Person, womit wir die Geschichte verändern. Das Ziel ist es nun diesen Fehler wieder auszumerzen. Leider ist das Grundsetting auch hier wieder: Amerikaner gegen Russen. Dieses Konzept ist aber so abgedroschen dass es der Mehrheit der Zocker wohl nicht mehr gefallen dürfte. Genau deshalb sollten sich einige Spieleproduzenten etwas mehr Gedanken machen.

Die Insel der Mutanten

Nachdem unser Hubschrauber durch eine Energie-Explosion abgestürzt ist wachen wir an der Küste auf und begeben uns auf die Suche nach E99. Das Setting ist schön düster und das Meer funkelt im Mondlicht. Die Atmosphäre ist geheimnisvoll und durch Grafik und Sound gut unterstützt.
Der 50er Jahre-Stil wird durch die ersten Gebäude deutlich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden

Plattform: PlayStation 3