Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Nexus - The Jupiter Incident

von Activision Blizzard Deutschland
Windows 2000 / 98 / XP
 USK ab 12 freigegeben
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (27 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Informationen zum Spiel

 Weitere Systemanforderungen anzeigen

Produktinformation

  • ASIN: B00064WBFM
  • Erscheinungsdatum: 2. November 2004
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (27 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 6.358 in Games (Siehe Top 100 in Games)

Produktbeschreibungen

Voraussetzungen

Minimum:

  • Windows® XP/2000/Me/98SE
  • Intel® Pentium® Prozessor 1Ghz
  • 128 MB RAM
  • 32-fach CD-ROM-Laufwerk
  • Mind. 500 MB freier Festplattenspeicher
  • DirectX® 8.10 oder höher
  • Grafikkarte GeForce2 oder vergleichbar
  • Soundkarte
  • Maus
  • Keyboard

Produktbeschreibungen

Taktik und Action sind gefragt, wenn Sie in fesselnden Kämpfen mit bis zu 10 Schiffen gegen die Aliens antreten. Unbekannte Sonnensysteme und andere Phänomene erschweren Ihre Mission zusätzlich. Sind Sie bereit für diese Herausforderung?

Epische Kampagne eingebettet in eine spannende Story mit sechs Episoden und 26 atemberaubenden Missionen
Spektakuläre Schlachten in Echtzeit mit atemberaubender Kinofilm-Atmosphäre
Kontrollieren Sie bis zu 10 sehr detailreiche, individuell veränderbare Raumschiffe
Zahlreiche Missions-Typen: Spionage-, Kampf-, Schleich-, Rettungs-, und Forschungs-Missionen
Mehr als 80 verschiedene Waffen und 80 weitere Geräte
Mehr als 50 einzigartige Charaktere
Nicht-Spieler-Charaktere und die Crew verbessern im Spielverlauf ihre Fähigkeiten
Flexibles Sternenkarten-System mit exakter Planetenbewegung, die realen Werten aus der Physik entspricht
Mehr als 350 Planeten und Monde in 10 Solarsystemen
Sechs unterschiedliche Alien-Spezies mit eigenen Eigenschaften und Rassen-spezifischen Taktiken
30 verschiedene Alien-Schiffe
Multiplayer: Via LAN oder Internet inklusive Deathmatch, Team Deathmatch, Guard the VIP und Capture the Base

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
24 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Anspruchsvolle Weltraumstrategie 10. Dezember 2005
Von Mebber
Endlich mal wieder ein Strategiespiel, dass seinen Namen zurecht trägt. In Nexus steuert der Spieler eine eigene kleine Flotte bestehend aus einem bis max. 10 Schiffen... zumeist kommandiert man allerdings nur ca. 5 Schiffe. Wer jetzt denkt, das sei wenig, der irrt sich, denn es gehört einiges dazu, selbst eine derartig kleine Flotte effektiv zu kommandieren.
Womit ich bei der Steuerung bin. Die Steuerung im komplett dreidimensionalen Raum ist ja bekanntlich kein leichtes. Ich möchte nicht weiter darauf eingehen, wie das in Nexus bewerkstelligt wird -das würde einen zu langen Text ergeben- nur soviel soll gesagt sein: das Steuer- und Befehlssystem ist zwar recht komplex, aber auch sinnvoll und lässt sich leicht aneignen, und die Feinheiten lernt man während des Spieles. Zudem wird das ganze ausgezeichnet im Handbuch erklärt (ich empfehle, dieses zu lesen, vereinfacht vieles).
Zu den eher inhaltlichen Aspekten. Das Spiel ist in 6 Episoden mit dazugehörigen Videosequenzen (im übrigen sehr hübsch anzusehen)zu je ca. 4 Missionen gegliedert, +/- eine. Die Missionen an sich sind spielerisch sehr abwechslungsreich und spannend gestaltet, so dass sich nie ein Wiederholungseffekt einstellt- ich war positiv überrascht, wie taktisch die Kämpfe sind. Mit simpler "Hinfliegen und losballern!"-Strategie kommt man selten ans Ziel, vor allem dann nicht, wenn man die Zahlreichen Sekundärziele erreichen will, welche mit Orden belohnt werden. Viele Missionen wirken auf der ersten Mission ziemlich schwer, aber mit der richtigen Taktik schafft man -oder Frau ;)- es. Zudem kann man das Game jederzeit pausieren, um in der Hitze des Gefechts neue Befehle zu erteilen.
Technisch und grafisch gibt Nexus ebenfalls ein gutes Bild ab.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein sehr guter Vertreter… 15. März 2006
Von Vertigo
…des Echtzeit-Taktik-Genres. Nein, „Nexus“ ist nicht „Imperium Galactica 3“, obwohl es auf dessen unfertiger Version basiert. Aber das will das Spiel auch gar nicht sein. Deshalb verstehe ich nicht, warum immer wieder gejammert wird was das Spiel nicht bietet. Zählen wir doch lieber auf, WAS es bietet: Gut erzählte und mitreißende Story, die zwar keinen Orginalitätspreis gewinnt, aber qualitativ deutlich über dem Durchschnitt liegt, eine hervorragende Grafik mit moderaten Systemanforderungen und hohem modifizierbarem taktischem Anspruch im Gameplay- genau das ist es, was dieses Spiel ausmacht!
Negativ fallen nur gelegentlich auftretende Bugs während der Missionen auf, die jedoch zu verschmerzen sind. Zudem ist das Spiel recht umfangreich, und kann nicht mal eben so an einem Wochenende durchgespielt werden. Zudem laufen viele Ereignisse während der Missionen zufallsgeneriert ab, so dass ein und dieselbe Mission immer wieder anders verlaufen kann. Und wer dennoch nicht genug bekommt, kann sich auf zahlreichen Fan-Seiten Erweiterungen und neue Missionen herunterladen, denn dem Spiel liegt ein mächtiger Editor bei.
Alles in allem ein sehr gut gemachtes Spiel, das mir lange Freude bereitet hat!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Geheimtipp schlechthin 14. Oktober 2005
Von M. Spieth
In die Phalanx der Weltraumsimulationen reiht sich ein längst Totgeglaubter ein: "Nexus - The Jupiter Incident" kam für mich jedenfalls völlig unerwartet, nachdem den vielversprechenden Previews zu Imperium Galaktica 3 der Entwicklungsabbruch folgte. Doch Mithis sei Dank, mit neuem Namen kratzt das Spiel die Kurve und landet doch noch in den Verkaufsregalen, und nanu: Anstatt des halbfertigen, aufgewärmten Randproduktes, das man nach so vielen Anlaufschwierigkeiten hätte erwarten können, punktet Nexus gnadenlos und zieht dabei locker gleich mit Genregrößen wie Homeworld, Haegemonia und Konsorten. Eine wirklich spannende, professionell entworfene und überraschende Storyline, ausgreiftes Missionshandling, eine Spitzengrafik bei mageren Hardwareanforderungen und ein spaßiger Multiplayermodus - was willst du mehr? Die wenigen vorhandenen Bugs sind zu verschmerzen und trüben den Gesamteindruck nur geringfügig. Das Spiel hätte deutlich mehr Lorbeeren verdient, als es erhalten hat - aber sei's drum, man mache sich doch am besten selbst ein Bild davon, ein Kauf lohnt sich meines Erachtens längst nicht nur für abgbrühte Weltraumstrategen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gutes Spiel, aber... 26. August 2006
Von Shadow
Nexus the Jupiter Incident glänzt mit einer guten Story, geiler Grafik und actionreicher Kampfszenen, dennoch gibt es auch mehr oder weniger negative Seiten!

Zu den weniger angenehmen Seiten gehören zum einem die Steuerung der zu kommandierenden Schiffe die nicht frei gemacht werden können. Sie beschränken sich auf Navigationspunkte, Gegner, Wurmlöcher usw. Hierbei können aber auch selbst Wegpunkte gesetzt werden.

Nun zum guten Teil der meiner Meinung nach überwiegt:

Die Schiffe sind sehr gut in Szene gesetzt und machen in jedem Kampf eine gute Figur. Das Kampfsystem ist sehr flexiebel bei dem man z.B. verschiedene Generatoren ein/auschalten kann, und selbst über die Waffen verfügen kann. (z.B. Nur Laser, und/oder Torpedos usw.)Waffen können nicht nur einzeln, sondern auch auf verschiedene Ziele gleichzeitig gelenkt werden. Hierbei helfen einem auch die zusätzliche Kampfschiffe die sich am Bord des jeweiligen Kreuzer befinden.

Mit fortgeschrittener Story bekommt man auch die Angelwing, ein außerirdisches Raumschiff mit einer hochentwickelten KI. Im laufe der Geschichte entwickelt sich das Raumschiff immer weiter und man bekommt die Möglichkeit sein Schiff, und dessen Begleitschiffe aufzurüsten.

Mein Fazit: Ich kann dieses Spiel nur empfehlen, aber nur denen die Fan von solchen Spielen sind und auch nicht vor einem sehr hohen Schwierigkeitsgrad zurück schrecken.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Nexus - The Jupiter Incident
Habe nach guten Weltraumsimulationen gesucht und mit "Nexus" auch gefunden. Das Game ist sein Geld auf jeden Fall wert. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 31. August 2011 von Christopher Gräser
4.0 von 5 Sternen Super Spiel, teils sehr schwere Missionen
Erst mal muss man sagen das die Grafik, naja nicht mehr ganz so Aktuell ist, Aber das ist neben Sache! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. Dezember 2010 von Andreas R.
5.0 von 5 Sternen Einfach nur geil
Hallo

Das Spiel ist der Hammer.Die Raumschiffe sau geile grafik und wem es langweilig wird kann selber sonnensysteme, missionen oder eigene modele machen und... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. Juni 2010 von Tom Scharek
5.0 von 5 Sternen Schöne Graphik für ein Weltraumspiel...und noch ein Tip
Über das Missionsdesign und dem Spiel ansich wurde ja schon ausführlich getextet. Nexus ist sehr detailverliebt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. August 2009 von HuiBuh
5.0 von 5 Sternen Einzigartig!
Das Game ist einfach genial und in seinem Spielprinzip ungeschlagen! Nexus verbindet für mich den 3D Raumkampf von Homeworld ohne dessen schwerwiegende Steuerung, da die... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 1. Juni 2009 von Andre Daitche
4.0 von 5 Sternen Schönes Weltraumspiel
Hatte in der Verkaufsversion noch ein paar kleinere Macken und der Schwierigkeitsgrad war in einigen Missionen viel zu hoch, aber ansonsten ein sehr schön inszeniertes... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 27. Dezember 2007 von Cool Calypso
5.0 von 5 Sternen Sehr schöne Space taktik
Nexus ist ein sehr schönes Weltraum Taktikspiel, in dem man eine kleine Flotille an Schiffen, die später im Spielverlauf immer größer und moderner wird, durch... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. Juli 2007 von J. Küthmann
1.0 von 5 Sternen Rausgeschmissenes Geld
Ich kann allen vom Kauf dieses Spiels abraten. Das hat mehrere Gründe:
1. Kein Gefechts-Modus vorhanden.
2. Aufgrund von Bugs teilweise unspielbar
und 3. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. Januar 2006 von P. Stassen
5.0 von 5 Sternen Ein Release mit vielen Hindernissen
Dieses Spiel hat einiges hinter sich.
Es begann als Nachfolger von "Imperium Galactica 2" und wurde wieder eingestellt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. Oktober 2005 von Loque
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Ähnliche Artikel finden