2 Angebote ab EUR 114,95

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Action Camera Drift HD, black, DHD

von Drift
3.8 von 5 Sternen 25 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 neu ab EUR 1.474,30 1 gebraucht ab EUR 114,95
  • Full HD Actionkamera
  • 1100mAh Akku
  • Fernbedienung
  • Integriertes Display
  • Um 300° drehbare Linse

Hinweise und Aktionen

  • Eine große Auswahl an aktueller Mode und tollen Marken zu günstigen Preisen finden Sie im Bekleidungs-Shop von Amazon.de.

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.

Produktbeschreibungen

Die Drift HD ist das Einsteigermodell unter den Drift-Kameras. Man kann Aufnahmen in 1080p mit bis 30fps und in 720p mit bis 60 fps machen. Durch die drehbare Linse und das integrierte Display ist es sehr einfach das Bild einzustellen und immer den perfekten Bildausschnitt zu finden. Im Lieferumfang befindet sich auch eine Fernebedienung mit der man die Kamera aus einer Entfernung bis 5m bedienen kann. Über das Display kann man direkt die Aufnahmen begutachten um zu überprüfen ob die Kameraeinstellung in Ordnung ist.


Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 10,4 x 3,3 x 5 cm ; 118 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 762 g
  • Batterien 1 Lithium ion Batterien erforderlich (enthalten).
  • Modellnummer: DHD
  • EAN/UPC: 0609722886871
  • ASIN: B005H2RDK6
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 3. November 2011
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen 25 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 146.378 in Sport & Freizeit (Siehe Top 100 in Sport & Freizeit)
  •  Möchten Sie Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
hab mir die Drift HD geholt da mir die Form und die Gehäuse der GoPro nicht gefallen. Die Kamera macht spitzen Filme mit super Farben. Auch der Licht Schatten Wechsel ist schneller als bei der GoPro. Von der Optik ist sie deutlich besser als die GoPro. Die drehbare Linse erlaubt die Montage an jeder erdenklichen Position. Die Halterungen sind hochwertig. Setzte die Kamera zum Downhill ein und die Halterungen halten das locker aus.
Würde die Kamera jederzeit wieder kaufen. Allein das sie per Fernbedienung aktivieren geht is schon super.
Kommentar 24 von 25 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Rene am 5. Mai 2012
Verifizierter Kauf
Grundsätzlich einmal vorweg: Ich war auf der Suche nach einer POV-Kamera und wusste, dass ich eine bestmögliche Bildqualität haben wollte.

Ich muss aer auch dazu sagen, dass ich professionelle Ansprüche habe. Von daher gesehen, ging ich bei der Suche entsprechend vor. Für den
Privatanwender wird es mit Sicherheit andere Maßstäbe geben. Hier lässt man sich vielleicht auch mehr von marketingstrategischen Aspekten
verleiten. Man muss sich absolut klar sein, dass ALLE Kameras nicht mit einer SONY EX1R zu vergleichen sind - die habe ich im Einsatz.
Man muss in jedem Falle - bei allem - Abstriche machen, und zwar extreme. Hier ist ein Kompromiss gefragt bei dem man sich im Vorfeld
klar sein muss, worauf man verzichten will oder kann.

Bei der Suche stiess ich natürlich auch auf die Branchen-Führer GoPro und Contour. Wert legte ich auf die Möglichkeit, eine breit einsetzbare Kamera zu bekommen, die
neben den Qualitätsaspekten Features beinhalten sollte, wie bspw. einen integrierten Screen, um die Ausrichtung so komfortabel wie möglich zu gestalten.
Actionpro schied aus, da hiermit der Screen nur einen Teil des tatsächlichen Bildes zeigt. Ausschied ebenfalls GoPro Hero 2, da - genauso, wie bei der Actionpro -
die Kamera auf dem Helm (Teletubby-Look) montierte werden muss und durch die massive Produktgestaltung ein spürbarer Windwiderstand sich ergibt.

Nach einiger Recherche gelangte ich zu Drift Innovation. Testergebnisse und Vergleiche des Rohmaterials zeigten durchaus vergleichbare Bildqualitäten mit der GoPro,
und - in meinen Augen - sogar, jedenfalls was die Farbwiedergabe anbelangt, ein besseres Bild.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 51 von 57 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Vorneweg: Ich nutze die Drift für Aufnahmen beim Motorrad fahren und die derzeitige Drift HD ist meine dritte Drift... allerdings nicht ganz freiwillig!
Klingt komisch? Ist aber so! ;-)

Die erste Kamera war eine Drift HD 170 Stealth. Mit den Aufnahmen war ich insgesamt zufrieden, auch wenn die Montage über Ram-Mount an der Lenkerbrücke in bestimmten Drehzahlbereichen für so starke Vibrationen sorgte, dass dann nicht mehr viel zu erkennen war. Nach ca. einem halben Jahr brach die Halterung des Akkus (bei der neuen existiert das Problem so nicht mehr, aber die Akkus auszutauschen ist dafür aufgrund der Dichtungen eine echte Fummelei), so dass die Kamera selbst bei fest geschlossener Abdeckung immer wieder ausging. Nachdem sich dann auch noch die (bei der HD 170 nicht austauschbare) Glaslinse beim Transport im Staufach der Maschine "blindgescheuert" hatte, schickte ich das ganze Gerät ein und bekam nach einigem Hin-und-her eine Drift HD als Ersatz (die HD 170 war zu diesem Zeitpunkt nicht mehr im Angebot).

Die neue Kamera hielt ebenfalls nur ein paar Monate, dann wurden die Aufnahmen während einer Tagestour auf dem Motorrad aus bis heute unerfindlichen Gründen immer unschärfer. Irgendetwas hatte sich irreparabel verstellt und ließ sich auch nicht wieder einstellen. Der zweite Austausch der Kamera dauerte aufgrund von Lieferverzögerungen einige Monate, so dass das Gerät erst nach Ende der Saison 2012 ankam und im Paket überwintert hat. Jetzt habe ich sie einige Male auf meine beiden Motorräder geschnallt und ca. 2-3h Filmmaterial mit dem neuen Gerät aufgenommen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 13 von 15 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Habe die Kamera bis jetzt mit der Einstellung 1280 x 720 Bildpunkte getestet. Die Bildqualität ist nicht überragend, aber für den Preis und für die Größe der Kamera ganz ok. Die Videos werden im Format .mov gespeichert und belegen ca. 35 MB Speicherplatz pro Minute.
Es gibt 2 Halterungen, die festgeklebt werden und einen Sockel, der mit einem Klett-Band befestigt wird. Positiv: Die Kamera hat ein Standard-Schraubgewinde. Man kann also z.B. die Kamera auf ein Ministativ (mit beweglichen Beingelenken) schrauben und die Kamera damit überall (z.B. am Autorückspiegel) befestigen. Dank der drehbaren Linse ist das Bild immer horizontal ausgerichtet.
Aufgeladen wird die Kamera über ein USB-Kabel. Bei mir klappt das am PC und auch mit dem USB-Stromstecker von meinem Smartphone an der Steckdose.

Die Schwächen: Voll aufgeladen hält der Akku im Stand-by (und gelegentlichen kurzen Videoaufnahmen [ca. 10 Videos mit je 5 Minuten Dauer]) nur ca. einen halben Tag! Außerdem scheint die Kamera im Aufnahmemodus das GPS-Signal zu beeinflussen. Hatte die Kamera im Auto befestigt und gleichzeitig einen Tablet PC als Navi genutzt. Jedesmal wenn ich eine Aufnahme gestartet habe, ist der GPS-Empfang abgebrochen.

Es gibt trotzdem 4 Punkte, da für mich die positiven Eigenschaften überwiegen (Bildqualität, drehbare Linse, Schraubgewinde).
Kommentar 7 von 8 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen