Neu kaufen

Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 6,23

oder
 
   
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,49
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Acquiring the Taste

Gentle Giant Audio CD
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 11,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 5 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 8,49 bei Amazon Musik-Downloads.


Gentle Giant-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Gentle Giant

Fotos

Abbildung von Gentle Giant
Besuchen Sie den Gentle Giant-Shop bei Amazon.de
mit 58 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Acquiring the Taste + Octopus + Gentle Giant
Preis für alle drei: EUR 31,96

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Octopus EUR 9,99
  • Gentle Giant EUR 9,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (16. Juli 1990)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Vertigo (Universal Music)
  • ASIN: B000001FW9
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 6.312 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Pantagruel's Nativity 6:50EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  2. Edge Of Twilight 3:51EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. The House The Street The Room 6:05EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Acquiring The Taste 1:39EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. Wreck 4:40EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. The Moon Is Down 4:48EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Black Cat 3:54EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Plain Truth 7:36EUR 1,29  Kaufen 


Produktbeschreibungen

GENTLE GIANT Acquiring The Taste CD

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
32 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Avantgarde der Rockmusik 11. April 2006
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Die Besprechung gilt der 2006 von Repertoire Records veröffentlichten remasterten Version von "Acquiring the Taste".

Man hört dieses Album wie zum ersten Mal. Das vorzügliche digitale Remastering bringt dieses Juwel mehr denn je zum Leuchten. Alle Instrumente - und es sind etliche - klingen so klar und deutlich, als wäre die Band gerade gestern im Studio gewesen. (Nur das Vibraphon in "Pantagruel's Nativity" wirkt verwaschener im Vergleich zur Vinyl LP.) Auf meiner Anlage höre ich absolut kein Rauschen oder zumindest keins, das sich vom Rauschen des Verstärkers bei hoher Lautstärke unterscheidet.

Die Musik dieses Albums ist so frisch und aufregend wie sie es immer war. Erneut und noch mehr als vorher enthüllt das Remastering die wunderschönen Arrangements, die Meisterschaft jeder der sechs Musiker und ihr perfektes Zusammenspiel.

Zur Zeit der Erstveröffentlichung 1971 war "Acquiring the Taste" das, was man "cutting edge" nennt: die Spitze der Entwicklung der populären Musik und auch der damaligen Aufnahmetechnik. Die innovative Mischung von Rock, Jazz, Blues, Klassik und mittelalterlicher Musik bleibt bis heute unerreicht.

Die remasterte Edition eröffnet ausführlich die Gelegenheit, die komplexe Struktur dieses Albums und das Spiel der einzelnen Musiker zu studieren. Die Bässe sind klarer zu hören als auf Vinyl. Und insbesondere den unschätzbaren Beiträgen von Gitarrist Gary Green kann endlich die Aufmerksamkeit zukommen, die sie schon immer verdienten.

Diese Musik ist wirklich Kunst! Ich würde sogar sagen Hochkultur. Jede Aufnahme ein eigenes Meisterwerk.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Elegisch, verspielt, dissonant, genial! 9. September 2000
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Sogar einem Giant-Fan der späteren Stunde (bezogen auf Alben wie 'In a Glass House' und 'Octopus') dürfte es anfänglich schwer fallen, sich mit diesem Album, Nummer zwei der Brit-Progrocker, anzufreunden: Der typische knackig-experimentelle, fetzige Stil des Sechsers, den sie in ihrer Hochphase mit oben genannten Alben perfektioniert haben, ist hier noch überhaupt nicht ausgeprägt. Mit Ausnahme von 'Black Cat' und 'Plain Truth' geben sich die Songs auf 'Acquiring the Taste' sehr ruhig, langgestreckt und einige Zacken schwerer verdaulich als auf den anderen Werken. Jedoch: es lohnt sich, sich näher mit diesem Album zu befassen, denn nach einigen Durchläufen offenbahrt sich dem Hörer eine äusserst vielschichtige Klangwelt, die alle gewünschten Bereiche abdeckt: Psychedelisches Dahingleiten ('Pantagruel's Naitivity'), Experimentalrock bis zum Abwinken ('The House, the Street, the Room') und Selbstironie ('Black Cat'). Fazit: eine äusserst bekömmliche Mixtur aus Progrock, Jazz, Folklore und allen angrenzenden Spielarten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Hifidel
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Endlich ein Remaster dass seinen Namen auch verdient. Im Gegensatz zu vielen anderen Remastern sind die Höhen klar und nicht verwaschen oder gar dumpf. Wahrscheinlich ist mit der Funktion "Entrauschen" vorsichiger umgegangen worden. Diese noch damals zwangsläufig analoge Aufnahme aus dem Jahr 1971 klingt besser als viele modern eingespielte digitale Aufnahmen, die heutzutage gnadenlos auf "0 db" Aussteuerung normalisiert sowie kompremiert sind und flach wie ein Stück Papier klingen.

Auch musikalisch ist die Platte durch ihre Abwechslung und Dynamiksprüngen hochinteressant. Für mich eine der besten Aufnahmen von Gentle Giant, neben In a glashouse.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Uwe Smala TOP 1000 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Audio CD
Album von 1971, der Zweiten von G.G.
Es wird dem Hörer so Einiges abverlangt aber das soll in meinem
Sinne sein.
Bei keiner anderen Band gab es je so überraschende Breaks,
Arrangement- und Instrumentierungswechsel sowie einen einmaligen
Chorgesang.
Die Scheibe ist jedem zu empfehlen der mit komplexen Kompositionen
etwas anfangen kann.

Wir starten mit dem Prog-Rock "Pentagruel`s Nativity"6:50 leicht
psychedelic-relaxt unterbrochen von einem Rocklauf mit irrem Chor
darüber, der von nun an charakteristisch für alle späteren
Giant-Werke sein sollte und einmalig ist. Es klingt ein wenig wie
Colosseum goes King Crimson durch den Sax-Lauf und das Vibraphon-Solo.
Dieser Chorgesang wurde erstmals wieder von "Neal Morse" angestrebt.

Cool-Psychedelic mit abgehobenem Gesang folgt "Edge of twilight"3:47
unterbrochen von einem Arrangement mit Timpani, Xylophon und Snare-Drum
um dann wieder in das Anfangsthema zurückzukehren.

Bluesrockend-treibend schliesst sich "The House, The Street, The Room" 6:01
an unterbrochen von einem Klassik-Arrangement mit Xylophon und Bläsern.
Hier sag ich mal: Jimi Hendrix meets King Crimson und Van der Graaf Generator.

"Acquiring the taste"1:36 gibt ein leicht folkig klingendes Kammerorchester.

Blues-rockig jedoch vom Gesang her folkig kommt "Wreck"4:38 fast Shanty-Like
vom Gesangsrefrain rüber und ist absolut eingängig. Es wird von Klassik-Anleihen
unterbrochen bevor es über eine euphorische Atmosphäre wieder
in den Anfangspart geht. Einfach nur geil!!
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar