wintersale15_70off Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen8
4,6 von 5 Sternen
Format: Gebundene AusgabeÄndern
Preis:34,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. Januar 2012
Das Buch vermittelt einen umfassenden Einblick in das Thema Achtsamkeit". Es geht dabei weniger darum, für Patienten Übungen zu vermitteln", als um das Etablieren einer gelebten Achtsamkeit" - zuerst beim Therapeuten, der diese Praxis dann auch in den Therapiestunden weitergeben kann. Achtsamkeit wird als gemeinsames Übungsfeld für Patienten begriffen, beide üben, beide haben Erfolge, beide scheitern.
Gelebte Achtsamkeit für den Therapeuten bedeutet zum Beispiel, die Aufmerksamkeit gezielt zu fokussieren: statt einer unsystematischen Aufmerksamkeitsaktivierung im Kontakt mit Patienten, die zu Symptomen wie nicht abschalten können", grübeln usw. führen kann, ist es mittels Achtsamkeit" möglich, Aufmerksamkeitsressourcen gezielt einzusetzen.
Die fünf Elemente der Achtsamkeit" und die Etablierung eines flexiblen Perspektivenwechsels unterstützen eine empathische, aber auch reflektierende und besonnene therapeutische Haltung, erleichtern die Wahrnehmung und Einordnung von beispielsweise Übertragungs- und Gegenübertragungsphänomenen, Beziehungstests oder Widerstand.
Die fünf Elemente der Achtsamkeit" in der direkten Arbeit mit Patienten bieten ebenfalls viele Einsatzmöglichkeiten: beispielsweise als psychoedukativer Ansatz zum Thema menschliches Denken" (Stichwort Affengeist"), der es erlaubt, eine Distanz zu dysfunktionalen Denkprozessen zu gewinnen, sie zu entpathologisieren und damit Motivation und eine Basis für verhaltenstherapeutische Techniken bietet.
Insbesondere bei der Behandlung von Patienten mit emotional-instabilen Persönlichkeitsstörungen liefern die Elemente beobachten, benennen, nicht-werten, nicht-reagieren" ein theoretisches (und ebenfalls unpathologisches") Fundament für die Regulation von dysfunktionalem Verhalten - und eine realisierbare Perspektive der Veränderbarkeit und langfristiger Stabilisierung. Schließlich bestehen ja über die Dauer einer Therapie hinaus Möglichkeiten zu einer weiteren Kultivierung erlernter Achtsamkeitspraxis...
Das Buch vermittelt neben einer theoretischen Einführung zunächst einen Acht-Wochen-Kurs für Therapeuten, wo grundlegende Achtsamkeitsfertigkeiten erlernt und somit die Basis für die Achtsamkeitspraxis gelegt werden soll. Darauf aufbauend werden gezielte Achtsamkeitsübungen für die Helferrolle" vorgestellt, die - neben einer systematischen Herangehensweise an Therapiestunden - einladen, sich auch wertschätzend mit eigenen Schwächen und Unarten" auseinanderzusetzen. Es folgen Anregungen für gemeinsame Übungen mit Patienten.
Im letzten Teil des Buches wird ein Kurzmanual für MBHP (Mindful Basics for Helping Professions) als Intervisionsansatz vorgestellt. An diesem habe ich selbst teilgenommen und es als wertvolle und bereichernde Ergänzung für Arbeit und Alltag kennen gelernt.
0Kommentar22 von 22 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2012
Den Autoren ist es in ihrem Buch gelungen, das Interesse für ein alltagspraktisches Achtsamkeits-Programm mit vielen klar dargestellten, motivierenden und ansprechenden Übungen zu wecken. Dabei verzichten die Autoren auf eine tiefgreifende theoretische Auseinandersetzung und bieten stattdessen eine Schatzkiste an, nicht nur für die Arbeit mit Patienten, sondern besonders für die Psychohygiene und Burn-out-Prophylaxe für den Therapeuten. Mit humorvollen Abbildungen und sehr menschlichen Alltagsbeispielen wird beim Leser wiederholt ein Schmunzeln aktiviert, was das Lesen zu einem Vergnügen macht und den Umgang mit eigenen Grenzen versöhnlich stimmen lässt.
0Kommentar15 von 15 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2012
Nachdem ich letztes Jahr einen Workshop bei zwei der drei Autoren (Ammann & Ringer) zu dem Thema besucht habe, gibt es jetzt also das passende Buch dazu. In dem Seminar haben die beiden nicht nur fundiertes Wissen sondern auch gelebte Praxis vermittelt, was dem Ganzen Authentizität verleiht. Das Buch dient mir "nur" als Auffrischung, ist aber so übersichtlich strukturiert, eingängig beschrieben und mit Bildern illustriert, dass es ohne weiteres eigenständig funktioniert. Die gelungene Mischung aus allgemeiner Einführung in Achtsamkeit und speziellen Kapiteln, die auf Menschen in helfenden Berufen zugeschnitten sind, hilft(!) uns Therapeuten, nicht nur mit unseren Klienten achtsam zu arbeiten, sondern eine gute Portion Selbstfürsorge in den Arbeitsalltag zu integrieren!
0Kommentar12 von 12 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2012
Das Buch ist hervorragend geeignet, um sich mit Achtsamkeit auseinanderzusetzen und eine eigene Achtamkeitspraxis zu entwickeln. Die Sprache ist verständlich, das Buch sehr übersichtlich gestaltet. Hervorhebenswert ist der selbständig durchführbare 8-Wochen-Kurs, der detailgenau und motivierend geschrieben ist. Die enthaltenen Übungen sind gut geeignet, überwiegend jedoch auch in anderen Büchern zum Thema "Achtsamkeit" zu finden.
Ich bin kein Therapeut sondern Lehrer und kann das Buch mit gewissen Einschränkungen (logischerweise!) auch meiner Berufsgruppe empfehlen, da vor allem die eigene Achtsamkeitspraxis geschult werden soll und auch der achtsame Umgang mit Schülern statt mit Patienten/Klienten nach und nach Früchte tragen sollte.
Wer sich mit dem MBSR-Programm gut auskennt, braucht dieses Buch nicht unbedingt zu kaufen, da die Übertragung auf die eigene therapeutische Arbeit bzw. Klientengruppe nicht schwerfallen sollte.
0Kommentar5 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2012
Hallo,

ich kann das Buch von Zarbock/ Ammann und Ringer wärmstens und uneingeschränkt empfehlen. Mit dem Buch bekommen Sie eine sehr gut aufgebaute Anleitung für Ihren Weg zu mehr Achtsamkeit im beruflichen und privaten Kontext. Nach Herleitung der Achtsamkeitspraxis in Kapitel 1 liefern die Autoren die neuesten wissenschaftlichen Grundlagen zum Thema. In Kapitel 3 geht es mit dem Acht-Wochen-Kurs zum Selbstlernen los - das Herzstück des Buches - und der Kurs ist auch für absolute Laien sehr detailliert und nachvollziehbar erklärt. Für jede Woche gibt es formelle Übungen sowie Anleitungen für den Transfer in den Alltag. Ob Konzentrationsübungen, Atemübungen oder Übungen mit dem Körper, die Autoren berücksichtigen die wichtigsten Zugänge. Es wird nahe gelegt, dass Sie mit Abschluss des Programms Ihr eigenes konzipieren, das Ihnen am nächsten ist. Kapitel 4 ist dann für die Fortgeschrittenen unter uns und bezieht die therapeutische Praxis ein. Kapitel 5 liefert als Plus ein Manual für einen MBHP-Gruppenkurs (Mindful Basics for Helping Professions), in Kapitel 6 gibt es die wichtigsten FAQ, Kapitel 7 besteht vorwiegend aus dem Achtsamkeitsfragebogen, mit dessen Hilfe Sie den Grad Ihrer Achtsamkeit skalieren und so Ihren Fortschritt auch messen können. Das abschließende Kapitel 8 enthält die Dankesworte sowie ein reichhaltiges Literaturverzeichnis zum Thema.
Ergebnis: Das Buch ist praktisch anwendbar, wenig Theorie, viel Praxis, es motiviert, macht Lust auf mehr (achtsam erlebte) Details im Leben.

Viele Grüße
Stephan Peters - kommunizieren mit System
0Kommentar4 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2012
Menschen in helfenden Berufen wie Psychotherapeuten oder Ärzte weisen mindestens so hohe Raten psychischer Störungen auf wie die Allgemeinbevölkerung! Das ist zunächst einmal schockierend. Professionelle Kompetenzen können offensichtlich nicht präventiv wirken und werden vermutlich auch, wenn man dem Gedankengang weiter folgt, die Ergebnisse von Behandlungen beeinflussen. Vor diesem Hintergrund ist es höchste Zeit, gerade Menschen in helfenden Berufen ein Werkzeug an die Hand zu geben, das es ihnen ermöglicht für sich selbst bessere Lebensqualität zur entwickeln und gleichzeitig in der schwierigen beruflichen Realität psychisch und körperlich gesund zu bleiben. Es gab in den letzten Jahren immer mehr Programme zum Thema Achtsamkeit und achtsamkeitsbasierte Stresssituationen, - dieses Buch bietet endlich ein spezielles Training für Menschen in helfenden Berufen an!

Nach der Einführung und dem theoretischen Hintergrund folgt das Herzstück des Buches -der ausführliche Praxisteil mit Arbeitsblättern, Anregungen und Übungen zum Selbststudium. Dort gibt es Anleitungen zur Reflexion, Übungen zur Achtsamkeit und die wissenschaftlichen Hintergründe werden vertieft. Das Buch bietet in kurzer Form die nötigen theoretischen Hintergründe, ist aber in erster Linie ein praktisches Arbeitsbuch. Schritt für Schritt folgen Achtsamkeitsübungen wie Meditationen, Yogaübungen, Tai-Chi Übungen und Vorschläge um Alltagsübungen in den privaten und beruflichen Alltag zu integrieren. Weiter gibt es Achtsamkeitsübungen zur Rolle des Therapeuten und zur Integration der Achtsamkeit in Therapiesitzungen. Wunderbar auch die Achtsamkeitsübungen zur bewussten Gestaltung von Therapiestunden durch die Therapeut und Patient gemeinsam mehr Achtsamkeit entwickeln können.

Ein wunderbares Buch für alle, die mit Menschen arbeiten und dazu neigen, sich dabei als Mensch selbst zu verlieren. Ich hoffe, dass alle, die mit Menschen arbeiten, sich die Zeit nehmen das Buch zu lesen und zumindest einen Teil der Anregungen in ihrem Arbeitsalltag mit anderen Menschen umsetzen.
0Kommentar4 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2013
Als Einführung nicht schlecht, für bereits Achtsamkeitserfahrene viel Wiederholung. Für EinsteigerInnen ein guter Handlungsleitfaden, um sich dem Thema anzunähern und erste Übungen auszuprobieren.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2014
Sehr anschaulich und Informativ für meine Arbeit im sozialpädagogischen Bereich.Ich würde es immer wieder empfehlen, da es gut zu lesen ist.
0Kommentar0 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden