Achilles' Laufberater: Training, Idealgewicht, Gesundheit... und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,45 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Achilles' Laufberater: Antworten auf alle Läuferfragen. Die Lauf-Kolumnen von SPIEGEL Online. Lesung Audio-CD – Audiobook, März 2007


Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Audio-CD, Audiobook
"Bitte wiederholen"
EUR 6,99 EUR 3,79
1 neu ab EUR 6,99 3 gebraucht ab EUR 3,79

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Entdecken Sie Fitnessgeräte und Bekleidung für Kraft- und Ausdauertraining im Fitness-Shop.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Audio CD
  • Verlag: Der Audio Verlag; Auflage: 1., Aufl. (März 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3898136396
  • ISBN-13: 978-3898136396
  • Größe und/oder Gewicht: 14,1 x 0,9 x 12,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 537.167 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Achim Achilles lernte im Alter von drei Jahren das Laufen, zwei Sieger-, eine Ehrenurkunde (Messfehler) bei den Bundesjugendspielen. Ausdauerprobleme verhinderten Sport als viertes Abiturfach (nach Religion, Erdkunde und Töpfern), stattdessen Deutsch. Drei völlig verschenkte Fitnessclub-Mitgliedschaften. Lernte Mona in einem Kurs für Seidenmalen in der Toskana kennen. Sie war die Busfahrerin, die die Gruppe vom Bahnhof Siena abholte. Seither immer wieder verzweifelte Versuche, einer geregelten Tätigkeit nachzugehen, die aber ähnlich scheiterten wie regelmäßiges Lauftraining. Gelegentliche Auftritte in Laufklamotten sind im Prinzip die einzige Chance für ihn, in seinem Berliner Wohnblock (Altbau) ein wenig an Sozialprestige zu gewinnen. Tüftelt an Schweiß aus der Sprühdose, um hartes Training auch geruchsecht vorzutäuschen.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Er ist nicht mehr ganz jung, nicht mehr ganz schlank, nicht mehr ganz fit. Früher war er gut trainiert. Dann kam der Job, die Familie, der Rotwein. Jetzt fängt er wieder an zu laufen. Nicht weil er es mag, sondern weil er die Sticheleien seiner Frau Mona nicht länger erträgt

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

33 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 24. März 2007
Farbe: UnbekanntGröße: 0
Achim Achilles kann es nicht lassen. Als zu dicker, zu fauler und genußsüchtiger Freizeitläufer nimmt er es sich heraus, allen Laufgurus, Wissenschaftlern und Fachleuten mal wieder zu zeigen, dass es doch eigentlich der "Mann von der Straße" ist, der weiß, worum es beim Laufen geht. Im zweiten Band wird Achim noch von Doc Dimeo, einem ehemaligen Marathonläufer aus Argentinien, und "Klemmbrett" Karaß, seinem Trainer und Exprofiläufer, unterstützt. Beide stehen Achim mit Rat und Tat zur Seite. Damit sind wir Läufer genau den richtigen Experten ausgeliefert. Denn wir Läufer, das weiß jeder aus der Szene, sind einfach bekloppt und wollen alles ganz genau erklärt haben. Deswegen kommt Achims Kolumne im Spiegel auch so hervorragend an und das erste Buch verkauft sich gut. Noch immer sind Walker, Hunde, und auch deren Besitzer, Achims beißendem Spott ausgesetzt. Aber irgendwie liebenswürdig ist er ja doch. Keiner kann so schön scheitern wie er. Band zwei bearbeitet nebenbei etliche Fachfragen aus Läuferkreisen. Witzig, lustig und kreativ. Wer schon mal eine Lauffachzeitschrift gelesen hat, weiß, was da kommt. So nach dem Motto: Ich bin 64 Jahre alt, wiege 100 Kilo, laufe 125 Marathons im Jahr und habe Achillessehnenprobleme. Woher kann das kommen? Auf diese Art von Fragen hat Achim natürlich immer eine Antwort parat. Man muss ihn einfach lieben oder hassen. Ich habe mich für das erstere entschieden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ALu69 am 27. November 2007
Farbe: UnbekanntGröße: 0
Vom ersten Buch "Mein Leben als Läufer" war ich schlicht weg begeistert. Eine wunderbare Parodie über das Leben eines Mannes in der angehenden Midlifecrisis, der sich von der Couch hoch quält und seinen müden Knochen durchs Laufen neues Leben einhauchen will. Weil die Kapitel maximal 4 Seiten lang sind, ist das Buch sehr schnell zu lesen. Nach jedem Kapitel gibt es dann noch einen echten Tipp für Neuläufer. (Diese Tipps waren nicht als alleiniger Ratgeber für Laufeinsteiger ohne weitere Vorkenntnisse gedacht, sondern als grobe Richtlinie.)
Das Buch ist besonders für diejenigen lustig, die sich in diesem Achim Achilles wiederfanden oder denen zumindest vieles arg bekannt vorkommt. Man kann Kopfschütteln, schmunzeln und manchmal sogar auch schallend lachen. Für jeden Humorlevel war etwas dabei. Oftmals fühlt man sich sogar passabel portraitiert - auch wenn man das nicht offen zugeben möchte. ;-)

Und dieses Buch?
Es ist keine Fortsetzung, sondern eigentlich ist es das genaue Gegenteil.
Die Kapitel sind übersichtlich nach Themen geordnet. (Anfangen, Gewichtsprobleme, Laufsucht, Motivation, Verletzungen, Wettkampf und entspanntes Laufen.) Fragen oder Anmerkungen von Läufern die nicht so recht in diese Themen passen, wurden in den abgetrennten Rand im Fußnotenbereich verbannt, der durchs ganze Buch läuft.
Die Geschichten und Geschehnisse um Achim Achilles leiten die Kapitel hier nur ein. Nach 2-4 Seiten Achim im alten Stil folgen seitenweise (i. d. R. über 20!) Fragen von Läufern und die Antworten eines Arztes oder/und eines Lauftrainers oder/und von Achim. (Quasi das Dr. Sommer Team des Laufens beantwortet individuelle Fragen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Axeman am 1. April 2007
Farbe: UnbekanntGröße: 0 Verifizierter Kauf
Nachdem ich Achilles Verse primär mit Bauchschmerzen vor lauter Lachen und ungläubigen Blicken meiner Umwelt verbracht habe, so ist der Laufberater einfach ein anderer Typ von Buch.

Am besten sind ist immer die einleitenden Teile von Achilles zu jedem neuen Kapitel - die sind vom Kaliber des ersten Buches.

Überwiegend - ja, ich weiss, so ist es auch beschrieben - findet man unzählige Anfragen Laufwütiger und Laufgeschädigter. Im Grunde ist auch das sehr unterhaltsam, sieht man doch, dass viele sich mit den gleichen Problemen rumschlagen. Es freut einen auch, wenn man manche Probleme nicht hat ;-)

Die Fragen werden von Achim und Team mal ernsthaft, mal sehr lustig beantwortet - wie z.B. die Frage, ob die langen Vorbereitungsläufe zum Marathon abgekürzt werden können. Die Antwort: Nein ;-)

Also - wer keine Fortsetzung der Verse erwartet sondern gerne amüsiert und interessiert die Probleme anderer Laufverrückter lesen möchte, für den ist das das richtige Buch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Petra B. am 24. März 2009
Farbe: UnbekanntGröße: 0
Die Achilles-Bücher lese ich nicht in der Reihenfolge des Erscheinens, sondern so, wie sie mir in die Hände geraten. Daher wusste ich vorher schon, dass sich dieses hier vom Aufbau nicht in die bisher von mir schon gelesenen einordnen würde.
Trotzdem war ich ein bisschen enttäuscht. Die Beiträge von Dr. Dimeo und Jens Karraß mögen ja sehr konstruktiv und verständlich gewesen sein. Die eine oder andere Antwort auf so manche Frage hat mir jedenfalls sehr geholfen.
Was da Achim Achilles jedoch manchmal an "Senf" dazu gegeben hat, sollte wohl humorvoll, bisweilen auch gewagt erscheinen, ich empfand so manches jedenfalls einfach nur als niveaulos und makaber.

Aufgrund der wirklich guten Antworten der beiden Co-Autoren, die das Buch quasi gerettet haben, bekommt das Buch von mir noch drei Sterne. Für Achilles' Beiträge alleine wäre schon ein Stern zu viel ...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen