Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 14,19 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Ace Attorney Investigations: Miles Edgeworth
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Ace Attorney Investigations: Miles Edgeworth

von Capcom
Plattform : Nintendo DS
Alterseinstufung: USK ab 6 freigegeben
24 Kundenrezensionen

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Hinweise und Aktionen


Informationen zum Spiel

 Weitere Systemanforderungen anzeigen

Produktinformation

  • ASIN: B002ST1CEO
  • Erscheinungsdatum: 19. Februar 2010
  • Sprache: Englisch
  • Bildschirmtexte: Englisch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (24 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 20.142 in Games (Siehe Top 100 in Games)

Produktbeschreibungen

Als Fortsetzung von Capcoms erfolgreicher Ace Attorney-Reihe, wechselt mit Ace Attorney Investigations der Schauplatz vom Gerichtssaal zum unmittelbaren Tatort. Mit geschultem Adlerauge geht es nun den verbrecherischen Fällen exklusiv auf Nintendo DS auf den Grund.

In der Rolle von Miles Edgeworth, dem aus bisherigen Serienteilen bekannten Staatsanwalt und Rivalen des charismatischen Phoenix Wright, nehmen Spieler kriminelle Delikte unter die Lupe. Edgeworth ermittelt direkt am Tatort, um die Wahrheit hinter jedem Fall ans Tageslicht zu bringen. Durch das Absolvieren von herausfordernden Puzzles arbeitet er mit der Polizei Hand in Hand und legt dem Verbrechen das Handwerk.

Indem sie die Spielfigur frei mit Steuerkreuz oder Touch-Pen auf dem Bildschirm bewegen, untersuchen Spieler die unterschiedlichen Schauplätze und Szenerien. Sobald sich während einer Ermittlung Widersprüche ergeben und entsprechendes Beweismaterial geliefert werden kann, resultieren daraus wiederum neue Informationen. In manchen Fällen entschlüsseln Spieler bestimmte Hinweise und befragen wichtige Tatzeugen. Auf diese Weise bringen sie unter Anwendung wichtiger Informationen, Beweismaterial und Logik die Wahrheit ans Tageslicht.

Miles Edgeworth nimmt Augenzeugen ins Verhör und wendet sein detektivisches Gespür zwischen den einzelnen Schauplätzen an. Ebenso entdecken Spieler im „Logik“-Modus, der Edgeworths logischen Rückschlüsse symbolisiert, neue Hinweise durch das Kombinieren von gesammelten Informationsbruchstücken. In einer mit den Vorgängertiteln vergleichbaren Sequenz werden schließlich Tatverdächtige und Augenzeugen überführt.

Features:
  • Miles Edgeworth in der Hauptrolle, der bekannte Rivale von Rechtsanwalt Phoenix Wright
  • Verlagerung des Spielgeschehens: Statt im Gerichtssaal findet das Gameplay nun direkt am Tatort statt
  • Neue investigative Untersuchungsmethoden, der Nintendo DS Stylus kommt zum Aufdecken von Beweisen zum Einsatz
  • Viele einzigartige zu lösende Kriminalfälle mit über 15 Stunden Spielspaß
  • Neue Techniken wie beispielsweise der „Logik“-Modus helfen dabei, die verbrecherischen Machenschaften aufzudecken

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

3.9 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

Ich bin mit gesunder Skepsis an dieses Spiel heran gegangen, da ich die Vorgänger alle geliebt habe bzw immer noch liebe. Ich bin ein sehr großer Phoenix Wright und Apollo Justice Fan!
Nach kurzer Zeit konnte mich das Siel aber von sich überzeugen! Es ist erfrischend mal mit dem Staatsanwalt Miles Edgeworth zu spielen und Sheriff mäßig die Bösen zu überführen. Die fälle sind wie gewohnt sehr spannend und abwechslungsreich gehalten, obwohl auch ein roter Faden vorhanden ist.

Dem smarten Staatsanwalt, den man wirklich lieben lernt, wird wie in allen Teilen der Reihe eine süße Assistentin zur Seite gestellt. Neben ihr tauchen weitere neue Charaktere auf und wir treffen einige bekannte Gesichter wie Franziska von Karma.

Zunächst ist es ungewohnt das sich das gesamte Spiel außerhalb des Gerichtsaals abspielt und man tatsächlich herumlaufen muss statt per Bedienung nur von Ort zu Ort zu wechseln wie in den Vorgängern. Das System ist aber das gleiche geblieben. Mit Beweisen, die man vorher sammeln muss, weißt man die Verdächtigen in Gesprächen auf ihre Missetaten hin und überführt sie. Möglichst ohne dabei die eigenen Lebenspunkte zu überanstrengen :)

Man gewöhnt sich schnell an das ungewohnte und lernt auch dieses Spiel aus der Reihe zu lieben, ich finde es an sich gelungen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Darki am 19. Februar 2010
Nun, was soll ich groß sagen. Ich habe das Spiel im Januar vorbestellt und micht seither nicht mehr wirklich um das Spiel gekümmert, um mir nicht zufällig im Internet das Spiel, per Spoiler versteht sich, zu versauen.
Heute kam es also endlich an, ich freute mich wie ein Honigkuchenpferd, riss die Verpackung auf, stopfte die Karte in meinen DS und musste "New Game" lesen. Zuerst kam mir in den Sinn, dass der DS vielleicht nur auf Englisch eingestellt war, aber Pustekuchen. Ich suchte also die Anleitung und dann die Verpackung selbst ab:

Anleitung Deutsch; Bildschirmtext Englisch.

Das ist insofern kein Verlust, weil mich ein Amazon UK import (inkl. Versand) eh dasselbe gekostet hätte, jedoch ist es für mich ein wenig Schade. Zwar liest sich alles flüssig und das Verständnis ist kein Thema - aber am Ende ist es doch ein wenig Schade, dass Capcom sich nicht die Mühe gemacht hat eine Deutsche Sprachversion herauszubringen.
Ob dies nun aus reiner Faulheit oder wegen rückgängiger Verkaufszahlen durch UK-Importe geschah, weiß ich nicht. Es interessiert mich nichtmal. Fakt ist nur: Ich bin deswegen verdammt Sauer gewesen. Geradezu enttäuscht, dass ich auf den Spiele-Newsseiten nichtmal eine (Presse)Meldung vernommen habe, die verlauten ließ dass AA:Investigations in Deutschland nur in Englisch herauskommen würde.

Aber schlussendlich wird dies nur ein Schnitt ins eigene Fleisch für Capcom sein. Jüngere Fans (z.B. mein Neffe) werden nun auf den neuesten Teil verzichten müssen, wahrscheinlich wird es auch einen Schwall an Umtauschaktionen geben.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Trutz am 25. Mai 2010
Verifizierter Kauf
Lange habe ich mir überlegt, ob ich mir dieses Spiel kaufen soll. Mein Englisch ist schon etwas in die Jahre gekommen, daher hatte ich Bedenken, außerdem gefiel mir prinzipiell die Einstellung von Capcom nicht, das Spiel nur auf englisch herauszubringen.
Also habe ich es gebraucht gekauft.

In den hier zu lesenden Rezensionen steht ja zusammenfasend drin: "Supertoll, wenn man englisch kann."

Also ich finde es nicht supertoll, auch wenn man englisch kann. Alle 4 Vorgänger habe ich von vorne bis hinten durchgespielt ohne auch nur auf die Idee zu kommen, das Spiel mal herauszunehmen. Dieses habe ich nach 1 1/2 Fällen erst mal 4 Wochen herausgenommen. Die Fälle fesseln einfach nicht wie gewohnt. Dadurch, dass man zwar Edgeworth spielt, ihn aber gleichzeitig auf dem Bildschirm sieht (hier ist man dann nur Beobachter) führt zu einer Art Distanz, man fühlt sich nicht mehr als derjenige, der den Ort erkundet.

Die Gerichtsszenen fallen komplett weg, dafür werden Verdächtige vor Ort befragt. Die Szenen fallen auch deutlich kürzer aus. Auch die Tatsache, dass man bisher ja immer 2 Gegner hatte, den Verdächtigen und die Staatsanwaltschaft, macht das Spiel deutlich weniger spannend.

Die neue Logik-Fähigkeit von Edgeworth ist auch nicht gerade umwerfend. Ich habe öfter vergessen, dass es diese Fähigkeit gibt, bin lange frustriert umhergelaufen - bis es mir wieder einfiel. Zwei offensichtlich zusammenpassende Gedanken zusammenzufügen (wie komme ich auf ein hohes Regal? - ich nehme eine Leiter) verlangt auch nicht allzu große logische Anstrengungen.

Alles in allem: selbst wenn das Spiel auf deutsch wäre ... es ist mit großem Abstand das schwächste dieser Reihe.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Religion and Poet am 24. September 2012
Ich bin zwar erst seit etwa drei Jahren Fan von der Ace Attorney-Reihe,
aber ich habe jedes Spiel mindestens einmal durchgespielt und fand auch bisher jedes einzelne richtig gut.

Und dieser Eindruck hat sich mit diesem Spiel erneut bestätigt.
Da ich die Spiele sowieso immer auf Englisch gespielt habe,
kann ich die Kritik dahingehend nicht verstehen,
dass sich Leute über die fehlende Übersetzung aufregen...

Ich hätte die anderen Spiele auch auf Deutsch spielen können bzw. habe ich einige Fälle auch mal auf Deutsch ausprobiert, aber meiner Meinung nach ist der Humor und die allgemeine Übersetzung im Englischen besser gemacht (übrigens auch bei dem Spiel "Ghost Trick: Phantom Detective", was ich auch zur Ace Attorney-Reihe dazuzähle, weil es von den gleichen Autoren stammt).

Das Spiel beginnt glaube ich etwa neun Monate nach dem Ace Attorney Trials and Tribulations-Teil. Man schlüpft dieses mal (bzw. wieder einmal) in die Rolle von Miles Edgeworth. Neben "alten" Personen wie Dick Gumshoe und Franzsika Von Karma hält auch eine weitere wichtige neue Person Einzug in das Spiel: Kay, die Meisterdiebin. Sie nennt sich auch Yatagarasu und ist quasi Edgey's Maya.

Wie in den Spielen üblich gab es auch in diesem Spiel wieder viel vertrautes und einiges, was neu war. So gibt es statt Geplänkeln im Gericht nun "Rebuttals" mit Zeugen, der Polizei oder wer auch immer einem in den Weg kommt.
Neben dem aus allen Ace Attorney Spielen bekannten "Evidence", sammelt man nun auch Gedankenstränge, die man mithilfe von Deduktion zu einer logischen Theorie stricken muss.

Wie üblich unternimmt man auch eine weitere Reise in die Vergangenheit.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden