EUR 10,97
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Accused - Eine Frage der ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Accused - Eine Frage der Schuld (Season 1) [2 DVDs]

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 Serien für 25 EUR.

4.2 von 5 Sternen 24 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 10,97
EUR 10,97 EUR 6,93
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Dieser Titel nimmt an der folgenden Aktion teil: 3 Serien für 25 EUR. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Weitere Top-Titel und Musik-Tipps finden Sie im Into Music-Shop.


Wird oft zusammen gekauft

  • Accused - Eine Frage der Schuld (Season 1) [2 DVDs]
  • +
  • Accused - Eine Frage der Schuld (Season 2) Blu-ray
  • +
  • Der Anwalt des Teufels - Die komplette Serie
Gesamtpreis: EUR 42,93
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Christopher Eccleston, Pooky Quesnel, Benjamin Smith
  • Regisseur(e): David Blair
  • Format: Dolby, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: justbridge Entertainment
  • Erscheinungstermin: 20. September 2013
  • Produktionsjahr: 2010
  • Spieldauer: 360 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 24 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00DQOOPFS
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 8.926 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Für Klempner und Familienvater Willy Houlihan (Christopher Eccleston) laufen die Geschäfte miserabel und privat steht er vor einer schwierigen Aufgabe: Er hat eine Geliebte, die möchte, dass er sich endlich zu ihr bekennt und seine Familie verlässt. Gerade als er seiner Frau Carmel (Pooky Quesnel) die Wahrheit sagen will, platzt seine Tochter herein und gibt bekannt, dass sie heiraten wird. Willy behält sein Geheimnis für sich, doch die Hochzeitspläne seiner Tochter setzen ihn noch mehr unter Druck. Verzweifelt geht er in die Kirche, um einen Pakt mit Gott zu schließen: Wenn dieser ihm aus seinen finanziellen Schwierigkeiten hilft und er somit für die Hochzeit seiner Tochter aufkommen kann, will er im Gegenzug doch bei seiner Familie bleiben. Tatsächlich findet Willy bald darauf ein Päckchen mit einem Haufen Geld und all seine Probleme scheinen gelöst.

In Jimmy Mc Governs düster-realistischer Krimiserie entfaltet sich in jeder Folge die Geschichte eines Verbrechens aus Sicht eines Angeklagten. Die rückblickend erzählten Umstände der Tat und das detaillierte Psychogramm des Täters machen den Zuschauer unter zunehmender Spannung zu einem Zeugen dramatischer Zufälle und falscher Entscheidungen. Dass etwas Schlimmes passieren wird, ist bereits klar - doch welches Verbrechen am Ende vor Gericht verhandelt wird, ist keineswegs abzusehen.

Fesselnde britische Crimeserie, die in jeder Folge ein Verbrechen aus Sicht des Angeklagten schildert.

DVD 1:

Willys Geschichte:

Familienvater Willy Houlihan (Christopher Eccleston) hat finanzielle Probleme und zudem eine Geliebte, die ihn unter Druck setzt. Gerade als Willy seiner Frau Carmel (Pooky Quesnel) die Wahrheit sagen will, platzt seine Tochter herein und gibt bekannt, dass sie heiraten wird. Willy behält sein Geheimnis für sich, doch die Hochzeitspläne seiner Tochter bringen ihn in zusätzliche Schwierigkeiten.

Frankies Geschichte:

Der junge Soldat Frankie Nash (Ben Smith) wird gemeinsam mit seinem besten Freund Peter (Ben Batt) zu einem Einsatz nach Afghanistan geschickt. Peter, der nur zur Armee gegangen ist um seinen Vater zu beeindrucken, leidet unter enormen Ängsten und wird von seinem Vorgesetzten, Lance Corporal Buckley (Mackenzie Crook), dafür permanent schikaniert. Schließlich bricht Peter unter dem Druck zusammen und bringt sich um.

Helens Geschichte:

Helen Ryland (Juliet Stevenson) steht vor Gericht. Wie kam es dazu, dass die Lehrerin ein Verbrechen beging? Wird man sie schuldig sprechen? Ihre tragische Geschichte beginnt, als ihr einziger Sohn an seinem ersten Arbeitstag in einer Fabrik durch einen Unfall getötet wird. Während ihr Ehemann in Trauer versinkt, will Helen herausfinden, wie es zu dem Unfall kommen konnte und sucht nach den Verantwortlichen.

DVD 2:

Liams Geschichte:

Der mittellose Taxifahrer Liam Black (Andy Serkis) hat eine kranke Frau und eine Tochter zu versorgen. Von seinem trostlosen Leben lenkt er sich mit Glücksspielen ab. Als eines Tages die junge Emma Croft (Jodie Whittaker) in sein Taxi steigt, fühlt er sich sofort von ihr angezogen. Er gibt ihr seine Karte und hofft, dass sie sich bei ihm meldet. Doch seine Faszination für Emma geht rasch viel zu weit.

Kennys Geschichte:

Als seine Tochter Chloe (Jade Kilduff) von einem Mann im Park angegriffen wird, gerät Familienvater Kenny Armstrong (Marc Warren) in Rage. Zusammen mit seinen Freunden Gordon (Joe Duttine) und Neil (Jack Deam) macht er sich umgehend auf die Suche nach dem Täter. Tatsächlich finden sie einen Mann auf den die Beschreibung passt - die Situation eskaliert.

Alisons Geschichte:

Die zweifache Mutter Alison Wade (Naomie Harris) arbeitet Vollzeit während ihr arbeitsloser Mann David (Warren Brown) auf die Kinder aufpasst. Ihre ohnehin kriselnde Beziehung verschlechtert sich, als Alison anfängt, sich mit ihrem Kollegen Ben zu treffen und David zunehmend eifersüchtig wird. Schließlich trennt sich Alison von David, doch der benutzt die Kinder als Druckmittel. Die Ereignisse spitzen sich zu.

Movieman.de

REVIEW: "Accused" schildert in einer sehr persönlichen und eindringlichen Sichtweise Fälle, die durchaus jeden treffen könnten. Es sind Geschichten von eigentlich ganz normalen Menschen, die unter Druckund so auf die schiefe Bahn geraten. Gerade diese Erkenntnis macht "Accused" so ergreifend und spannend. Wie der Untertitel schon sagt -"Eine Frage der Schuld" -erkennt man durchaus in jedem dieser Fälle, dass es zu einem Kriminalfall immer auch eine zweite Seite gibt. Man will Verständnis für den Täter aufbringen.

Moviemans Kommentar zur DVD: Trotz recht hoher Rauschwerte kommt es kaum zu Artefaktäußerungen. Selbst in dunklen Szenen treten keine Nachzieher auf Gesichtern auf. Die Schärfe ist nicht ganz homogen: zuweilen herrscht eine hohe Tiefenschärfe vor, so daß in einer Meschenmenge einzelne Gesichter erkennbar bleiben an anderer Stelle verschwimmen Details in einer Totale doch schon ein wenig. Kontrast und Schärfe sind zwar nicht bahnbrechend, schaffen aber doch noch eine gewisse Plastizität.Das deutsche Stereospur klingt recht ordentlich, wenn es auch keine hautnahe Kulisse schafft, so ist der Sound doch angenehm verbreitert und vertieft. In leiseren Szenen ist ein sanftes Grundrauschen nicht zu überhören. Die englische version ist etwas räumlicher geraten, was zuweilen leicht hallig klingt. Insgesamt ganz ordentliche TV-Qualität. www.movieman.de

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Sarah H. TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 22. Dezember 2013
Format: DVD Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts ( Was ist das? )
6 Menschen, 6 Geschichten, 6 Straftaten, 6 Urteilssprüche. Dies ist alles, was die Protagonisten von BBCs "Accused" (zu deutsch: angeklagt) gemeinsam haben.

Pro Episode lernt man eine neue Person kennen und alles was man über sie am Anfang weiß ist, dass sie als Angeklagter vor einem englischen Gericht steht. Erst im Laufe der Episode erfährt man wer die Person eigentlich ist und vor allem warum sie angeklagt ist. Man weiß also von Anfang an, dass die Person angeklagt wurde, es bleibt nur die Frage ob gerechtfertigt oder nicht.
BBC setzt beider Umsetzung nicht auf viel "Krachbum". Die Erzählweise kommt ohne Action, dafür jedoch mit vielen nachvollziehbaren Aktionen und Emotionen aus.
Ich möchte gar nicht auf die einzelnen Fälle eingehen, da ich sonst Gefahr laufe, zuviel von den einzelnen Fällen zu verraten, die um ein so vielfaches besser wirken, wenn man sie unvorbereitet kennen lernt.

Ich für meinen Teil kann diese Serie nur empfehlen und hoffe inständig, dass die BBC noch weitere Staffeln für "Accused" plant. Die Serie sagte mir vorher gar nicht und packte mich schon nach der ersten Episode voll.

FAZIT:
Wer genug davon hat, dass irgendwelche FBI-Ermittler aus Miami effekthascherisch durch die Gegend fahren und ihre Sonnenbrille pro Folge zig mal auf und absetzen, wer endlich mal die Menschen hinter den Taten kennen lernen will, der ist mit BBCs "Accused" gut beraten. Gute Unterhaltung auf hohem Niveau und grandiose Schauspieler... mehr kann man nicht wollen.
Kommentar 16 von 16 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Koriko VINE-PRODUKTTESTER am 5. Februar 2014
Format: DVD Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts ( Was ist das? )
Die erste Staffel der 6-teiligen Krimiserie „Accused“ („Angeklagt“) lief im November 2010 Großbritannien bei BBC One, wurde jedoch nicht von ihnen produziert, wie hier in einigen Rezensionen fälschlicherweise behauptet. Stattdessen zeigt sich das Produktionsunternehmen „RSJ Films“ für die Serie verantwortlich, die unterdessen 2 Staffeln umfasst.

Die je 60-minütigen Filme entführen den Zuschauer in das Leben von sechs unterschiedlichen Protagonisten, die für unterschiedliche Verbrechen vor Gericht stehen. Der szenische Aufbau ist immer gleich – man begleitet den Angeklagten vor den Richter, erwartet mit diesem den Urteilsspruch. Bevor es dazu kommt, wird der eigentliche Fall in verschiedenen Rückblenden neu aufgerollt und präsentiert sich dem Betrachter vollkommen aus Sicht des Angeklagten. Das typische Krimiflair fällt weg, da man weder den üblichen Polizeiermittlungen beiwohnt, noch die genauere Recherche am Tatort verfolgen kann. Zumeist weiß man erst kurz vor dem Urteilsspruch, welches Verbrechen überhaupt begangen wurde, da sich dies erst zum Ende einer Folge hin abzeichnet. Diese Umsetzung der Thematik ist durchaus spannend und bietet einen unerwarteten Tiefgang, da man die Beweggründe der Angeklagten nachvollziehen und diese oftmals sehr gut verstehen kann. Zudem zwingt sie den Zuschauer dazu für sich selbst die Frage nach dem „schuldig“ oder „nicht schuldig“ zu beantworten, da jede Folge mit dem Urteilsspruch endet und der Zuschauer oftmals das Bedürfnis hat, das Ergebnis des Prozesses zu revidieren.

„Accused“ bietet spannende, qualitativ hochwertige Unterhaltung und kann mit einer hochkarätigen Besetzung punkten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 von 9 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Wie ich ja schon öfters betonte, kann man bei Serien der BBC eigentlich kaum was falsch machen. Wenn einem in groben Zügen die Handlung gefällt, die auf dem Cover steht, bekommt man eigentlich nie Mist geboten.

ACCUSED allerdings reiht sich sogar in Ausnahmeserien wie SPOOKS oder SHERLOCK ein, denn hier hat man sich ein wirklich interessantes Konzept einfallen lassen.

Die ersten Minuten der 6 Folgen sind eigentlich immer ähnlich. Der Gefangene wird kurz vorgestellt und in den Gerichtssaal geführt. Danach bekommt der Zuschauer die Vorgeschichte erzählt, wobei man immer mal wieder kurz ins Diesseits abschweift.

Jetzt könnte man ja meinen, das das auf Dauer langweilig wird – dem ist aber nicht so. Dafür sorgen schon die sehr abwechslungsreichen Fälle und, das man anfangs auch nie weiß, wessen Straftat der Angeklagte nun bezichtigt wird.

Insgesamt gibt es 6 Protagonisten, nämlich Will, Liam, Franky, Alison, Kenny und Helen. Ihre Geschichten werden in jeweils einer Folge erzählt. Zum Schluss bekommt man dann die Verkündung des Urteils mit und man ertappt sich dabei, dass man sehr oft eben nicht der gleichen Meinung wie die Geschworenen ist, denn Schuld und Unschuld bzw. nachvollziehbares Verständnis für die Tat sind hier wirklich fließend.

Keiner der 6 Geschichten fällt in irgendeiner Form ab, alle sind interessant und vor allem lebensnah erzählt, und schildern Situationen in die jeder von uns geraten könnte (vielleicht bis auf die Folge mit Franky, weil diese nicht im Alltag, sondern beim Militär spielt).

So mausert sich ACCUSED zu eine der besten Serien die ich den letzten Jahren gesehen habe und ist dazu mit Christopher Eccelston, Andy Serskis, Naomie Harris oder Juliet Stevenson auch noch hochkarätig besetzt. (videotie.de)
Kommentar 7 von 7 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen