Menge:1
Accelerated Evolution ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von AOR-MELODIC-ROCK
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Sofort lieferbar. Versand aus Deutschland in 1-2 WERKTAGEN. Mehr bestellen und Versandkosten sparen. In stock. Sent from Germany within 1 - 2 working days. Order more and save on postage.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Accelerated Evolution
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Accelerated Evolution

19 Kundenrezensionen

Preis: EUR 24,19 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
17 neu ab EUR 9,54 3 gebraucht ab EUR 5,17 1 Sammlerstück(e) ab EUR 13,99

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Accelerated Evolution + Terria + Ocean Machine
Preis für alle drei: EUR 57,17

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (31. März 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Inside Out Music Gmbh (SPV)
  • ASIN: B00008IXCP
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 316.410 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Depth charge
2. Storm
3. Random analysis
4. Deadhead
5. Suicide
6. Traveller
7. Away
8. Sunday afternoon
9. Slow me down

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

Devin TOWNSEND Accelerated Evolution CD

Amazon.de

Der kanadische Klangzauberer hat es mal wieder geschafft, sich weiter zu entwickeln, ohne dabei an kreativer Magie und emotionaler Intensität zu verlieren.

Nach dem ultraheftigen Physicist-Longplayer, dem erdigeren, ausgeglicheneren Terria-Album und der zwischenzeitlichen Wiederbelebung von Strapping Young Lad liefert der Workaholic mit Accelerated Evolution sein bislang positivstes Werk ab. Die Zeiten, in denen man Angst haben musste, Devin würde sich beim nächsten Studioaufenthalt etwas antun, scheinen definitiv vorbei zu sein. Einige der neun Songs enthalten zwar durchaus noch Elemente von Zerrissenheit, Schmerz und Angst, es dominieren jedoch farbenprächtige, bombastische Soundscapes, straighte Power-Riffs und cleaner, angenehmer Gesang. Das Epochale, leicht Unterkühlte von Ocean Machine verschmilzt mit der bodenständigen Wucht von Terria zu einem durch und durch begnadeten, überwältigenden Klangmonument, in dem filigrane und zerbrechliche Einschübe jedoch nie zu kurz kommen.

Und das Erstaunlichste: Devin singt über die Liebe, und er tut es ohne schwarze Hintergedanken und falsches Pathos. Ein grandioses Album für Stunden, in denen man nichts anderes tun möchte, als einem Musikgenie konzentriert zuzuhören. --Michael Rensen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ralf Saupe am 22. April 2003
Format: Audio CD
Es ist geradezu lächerlich, wenn einem großem Teil der schreibenden Metalzunft zu Devins neuem Silberling nur noch zotige Äusserungen über Devins Aussehen einfallen(absolut unangebracht, man schaue nur in den eigenen Spiegel) und fehlende Innovation auf der Accelerated Evolution ausgemacht haben will. Das Gegenteil ist der Fall.
Dass die "Ocean Machine" in Ihrer sprachlos machenden Genialität (hier müssen Ausserirdische - unserer Zivilisation um tausende Jahre voraus - mitgewerkelt haben) nicht mehr zu erreichen ist, liegt in der Natur der Sache. Und dennoch kommt der neue Output ganz nahe dran.
Es sind wieder diese unnachahmlichen Zutaten, meterdick belegte Tonspuren, grandiose Melodien, Devins Stimme zwischen Melancholie und Wahnsinn, die Gitarren hallen bis in den Orbit..., alles wie gehabt und doch alles neu.
Devin gelingt es, sich in der Instrumentierung zurück zu nehmen, verpackt in den Songs weniger Nebenschauplätze und steigert damit das Gefühl des Hörers ganz nah dran zu sein, an der Welt, an welche Devin uns teilhaben lässt. Hierzu passt auch, dass das Werk mit ca. 54 Minuten für Townsend-Verhältnisse recht kurz ausfällt, wodurch man sich nach Durchhören nicht erschlagen fühlt, sondern sich eher in Richtung Repeat-Knopf bewegt...
Wenn man davon ausgeht, dass die beiden bisherigen Hauptwerke sich mit der musikalischen Umsetzung bestimmter Ur-Elemente (Ocean Machine=Wasser, Terria=Erde) auseinandersetzen, so kann man der Accelerated Evolution getrost eine Annäherung an das Element "Luft" attestieren. (Wobei klar sein dürfte, dass es sich bei Wasser, Luft und Erde nicht um Elemente im chemischen Sinne handeln.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 4. April 2003
Format: Audio CD
Wie der Rezensent vor mir schon sagte: Diese Platte ist eine Stilmischung aus "Biomech" und "Terria".
Es gab schon früher Musiker, die zwei stilistisch unterschiedliche Alben produziert haben und die beiden Stile später auf einem Album kombiniert haben. In einigen Fällen war dies auch ein Goldgriff (z.B. Marilyn Manson - Holywood). Doch was der gute Devin uns mit seinem neuen Silberling vorlegt, ist wahrlich kein Goldgriff mehr... es ist Musik in Perfektion!
Als ich die Platte angespielt habe, fühlte ich mich sofort an "Biomech" erinniert: Schöne Gitarrenmelodien, die förmlich durch den Gehörgang gleiten, und ein Gesang, den man nur als genial bezeichnen kann. Später kamen noch ein paar rythmische Hüpfer hinzu, die sehr stark auf der "Terria" vertreten waren, und selbst manche Soli hörten sich an, als wären sie direkt von dem Vorgängeralbum genommen worden.
Insgesamt hat mich "Accelerated Evolution" vom Anfang an überzeugt. Ich kann diese Platte nur uneingeschränkt weiterempfehlen, da wahrscheinlich auch einige Nicht-Metaller Freude an diesem Album hätten.
Fazit: Kaufen, einlegen, zurücklehnen und geniessen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D. Mayer am 6. Dezember 2007
Format: Audio CD
Um Kurz und bündig einzuleiten. Es ist eines meiner Lieblingsalben und das beste Album was ich nach der Ocean Machine von Multitalent Devin Townsend auf Solopfaden je ind en Händen hatte. Das Album ist eine Mischung aus SYL-typischen Schemata, Bombast durch Synthies, Eingängigen Melodien, Markerschütterndem Gesang und Texte wie sie ehrlicher nicht sein könnten. Der Mann spielt seine Seele aus. Teilweise sind die Soundkapazitäten besonders seiner Stimme gar nicht ausgelegt für handelsübliche Stereoanlagen es ist einfach unglaublich. Ich weiß nicht wie oft ich dieses ALbum schon durchgehört habe aber ich möchte jedem Musikfreak empfehlen diesem Mann Aufmerksamkeit und dieser CD Gehör zu schenken.
Mit Depth Charge rocken groovige Riffs und ein tolles Tempo durch die Boxen. Dieser Song eignet sich äußerst gut zum Autobahnfahren und lächeln. Diese Musik verursacht Gefühle. Wo wir bei Gefühlen sind nun kommt es Knüppeldick. Der SOng der Songs kommt schon an stelle nummero zwei. Storm ist die absolute Krone der Schöpfung. Bombast, eine Eingaängigkeit udn dann ist da noch dieser dürre Haarlose Mann, Devin. Er bringt Emotionen in diesen Song wie es niemand anderes tun würde. Sehr persönlich besingt er seine Frau Tracy um gegen Ende des Songs alle Register in Sachen Stimmgewalt und Stimmlagen zu ziehen. Das muss erstmal einer nachmachen ohne mechanisch zu klingen. EIN MEISTERWERK und nicht weniger.Random Analysis und Deadhead kommen in sehr ähnlichem Soundgewand daher und gefallen ebenfalls auf anhieb setzen sich allerdings vielleicht auch wegen ihrer Länge nicht so fest wie der Rest.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von msp1406 am 16. Juli 2003
Format: Audio CD
Ladys and gentlemen, I proudly present you the most awesome musician of our time. Devin Townsend hat wieder zugeschlagen. Nachdem in diesem Jahr auch schon eine neue CD seines "wir-knüppeln-alles-in-Grund-und-Boden-bis-euer-Gehirn-völlig-aufgeweicht-ist-und-jede-Death-Metal-Band-wie-eine-harmlsoe-Kirchen-Kappelle-aussieht"-Projektes Strapping Young Lad raus kam, gibts nun auch den ruhigeren Devin auf Solo-Pfaden zu hören. Und das Ergebnis ist, wie sollte es eigentlich anders sein, mal wieder der Wahnsinn geworden. "Accelerated Evolution" kommt wieder mega-bombastisch daher und lässt sich wohl am ehesten mit "Ocean Machine Biomech" vergleichen. Die hämmernden Gitarren sind wieder da, Devins wahnsinniger Gesang ist besser den je und das ganze wieder ultrafett Produziert. AE kommt streckenweise etwas härter als "Biomech" aber weniger komplex und zugänglicher als "Terria" daher.
Devin liefert mal wieder 9 bombastische Tracks ab die einem nicht mehr loslassen. Speziell erwähnen möchte ich noch den letzten Track "Slow Me Down" der wie "Stagnant" von der Terria-Scheibe sehr radiotauglich daherkommt, was aber bei Devin keineswegs negativ zu verstehen ist. "Solw Me Down" ist wohl etwas vom wunderbarsten was ich je gehört habe, es beginnt mit einem knackigen Riff , und wenn Devin dann mit seiner Stimme einsetzt gibts Gänsehaut pur. Und dann dieser wahnsinns Refrain...unglaublich.
Devin Townsend, ich knie vor Dir nieder
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen