Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Fulfillment Express In den Einkaufswagen
EUR 28,94
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Academy in Peril

John Cale Audio CD
2.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 19,48 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 24. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 6,99 bei Amazon Musik-Downloads.


John Cale-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von John Cale

Fotos

Abbildung von John Cale
Besuchen Sie den John Cale-Shop bei Amazon.de
mit 64 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Academy in Peril + Vintage Violence
Preis für beide: EUR 22,90

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Vintage Violence EUR 3,42

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (2. März 2012)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Music on CD (H'ART)
  • ASIN: B000005JAA
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 32.648 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. The Philosopher
2. Brahms
3. Legs Larry At Television Centre
4. The Academy In Peril
5. Intro/Days Of Steam
6. 3 Orchestral Pieces: Faust/The Balance..
7. King Harry
8. John Milton

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

5 Sterne
0
4 Sterne
0
1 Sterne
0
2.5 von 5 Sternen
2.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Not necessary 6. April 2000
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
This is a set of pieces for orchestra, small ensemble or piano in which John Cale intended to resume the musical history of England; the results do not live up with the pretentiousness of the purpose, so that the music seems to have been unconsciously written for a soundtrack. The album is somehow unfocused, not consistent -from the not quite ellaborated three orchestral pieces at the middle to the upbeat, poppy Warhol-film soundtrack "Days of Steam" through the slight discoordination of "The Philosopher" and "King Harry" and the solemn but a bit flat piano tracks "Brahms" and "The Academy in Peril", there is a feel of things not being completely developed, as if they were exercises for composition lessons. However, I give the third star due to the two pieces I have not described yet, "Legs Larry at the Television Centre" -a refined string piece with odd speaking (some may find it brilliant, to my point of view it nearly spoils the very beautiful music) that could have fitted perfectly in a Fassbinder film- and "John Milton", a desolate ending with an orchestration full of body and a sparse treatment of the piano, not allowing unnecesary length -what is very missed in the rest of the album.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Mit Ambition und ohne Anspruch 26. September 2000
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Diese Platte zeigt weiter die Orientierungslosigkeit von John Cale nach seinem Ausgang von The Velvet Underground: nach dem ziemlich veralteten Album "Vintage Violence" und dem etwas unkohärentem Experiment "Church Of Anthrax" klingt "The Academy In Peril" wie ein aufgeblasener Versuch, sich als Komponist darzustellen. Cale schafft das nicht: während einige Stücke sich wie Improvisationen anhören (die beiden am Klavier und "Legs Larry...", dieses mit einer unnötigen und leicht nervigen Stimme), und andere wie sehr wenig gefeilte Filmmusik ("The Philosopher", das von Warhol benutzte "Days Of Steam" und das auch leicht aufregende "King Harry"), wirken die eigentlich "klassischen" Stücken "Three Orchestral Pieces" und "John Milton" wie auf Schmierpapier geschrieben, mit ziemlich flachem Klang -die tiefen Streicher fast immer im Vordergrund- und angeblich ernster Stimmung mit dem bloßen Humor einiger Dissonanzen, die auch im der Logik der Musik nichts bringen. Um Zusammenzufassen, dilettantisch und sehr selbstgefällig, besonders wenn es um das Klavierschlachten und um die Akkorden geht, die danach in dem Sonntag-morgen-zum-Frühstück-Album "Words For The Dying" und Cales hervorragender Filmmusik für "Le naissance de l'amour" stets auftauchen. In den obigen Beispielen hat man besseres als hier, wenn man mit "Paris 1919", "Fear" oder "Music For A New Society" schon vertraut ist.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3.0 von 5 Sternen Cale goes Classical 12. Dezember 2008
Format:Audio CD
This mostly instrumental album, Cale's excursion into the purely classical, is not one for his rock following. The two tracks with vocals are Legs Larry at TV Centre and King Harry. The first has slow mournful music with a male vocal commenting on the instruments and camera angles. Much more appealing is the upbeat King Harry with its lovely tune; it's a percussive number with whispered or vocoder vocals. A trumpet eventually joins the mix.

The percussive intro The Philosopher sounds dodecatonal or atonal and has interesting keyboards or piano whilst Brahms, a purely classical piece, is a downtempo number with notable keyboard patterns. The title track, a piano piece, meanders without really going anywhere. Following a swirling intro, the appealing Days of Steam is another track with a percussive texture, foot-tapping tune and pop appeal.

Then follow the true-blue 3 orchestral pieces: Faust, a lingering intro, The Balance which picks up to a stately tempo after a subdued start and Captain Morgan's Lament, a track that reveals some variety after a slow & ominous beginning. John Milton is a mournful, pastoral excursion with prominent piano, a somber melody and swirling sounds again. None of it is particularly melodious.

With some exceptions as mentioned above, most tracks sound like uninspiring classical music - that is, uninspiring to these ears. No doubt it has great merit in its genre but I doubt whether the fans will appreciate it. Besides the songs King Harry & Days of Steam, Cale's rock followers will not find much to enjoy here. Those who love classical music will appreciate the album more than the average fan.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Langweilig 8. November 2000
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Zum Gähnen -fast alles! Nur beim ersten Stück gibt es etwas Leben, der Rest ist einfach nicht packend.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar