Gebraucht kaufen
EUR 0,01
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von biblion1
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Sofortversand aus Deutschland. Buch wiegt maximal 500g.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Abstieg Taschenbuch – 2002


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 2002
"Bitte wiederholen"
EUR 7,95 EUR 0,01
2 neu ab EUR 7,95 16 gebraucht ab EUR 0,01

Hinweise und Aktionen

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch
  • Verlag: Rowohlt Tb.; Auflage: Originalausgabe. (2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499231905
  • ISBN-13: 978-3499231902
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 11,4 x 1,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.787.305 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Abstieg Peter Chladek Rowohlt Tb.

Kundenrezensionen

3.3 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 8. Januar 2002
Ein Buch über die 3 wichtigsten Dinge im Leben eines Mannes: Liebe, Pop u. Bor. M'gladbach. Schon wieder - so könnte man denken, wenn man den Klappentext liest. Stimmt! Der Kapitelaufbau (die Spiele in der zweiten Liga, eng verwoben mit dem Leben des Hauptdarstellers "Frank") kommt sehr bekannt vor. Insgesamt ist die Sicht- und Schreibweise auch nicht neu. Aber sehr erfrischend. Das Kapitel über das Dreamteam mit Effenberg, Owen, Beckham & Co. (und Uwe Kamps, unser Torwart seit dem 2. Weltkrieg, schiesst das 21:0 gegen Chemnitz) sowie dem anschliessenden Konzert auf dem Bökelberg (die Stones, Neil Young, etc. mit GÜNTHER NETZER an der Gitarre) ist ein wahres Highlight. Ein wunderschönes Buch zum-einfach-weglesen-und-entspannen. 12:0, Herr Chladek, wie seinerzeit gegen den BVB. Meister werden (leider) andere, aber der Aufstieg in die 1. Literaturliga ist geschafft. Die Borussia brauchte 2 Jahre, was Ihnen auf Anhieb gelang. Herzlichen Glückwunsch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "olezeisler-" am 21. Februar 2002
Da ich selber seit 15 Jahren eingefleischter Gladbach-Fan bin, war es klar, daß ich dieses Buch kaufen und lesen muß. Aber bereits auf den ersten Seiten ist mir das Heiligtum "Fever Pitch" von Nick Hornby zu stark kopiert. Sicherlich versuchen viele verrückte Fußballfans eine Parallele zwischen dem Áuf und Ab ihrer Mannschaft und ihrem Privatleben zu ziehen, jedoch ist es bei Chladek zu weit hergeholt, indem er gar einzelne Anekdoten von Hornby "klaut"(Frau:"Woran denkst Du gerade?"Mann:"An Fußball"). Und auch die Liebe zur Popmusik und ihrer Kultur scheint mir aus "High Fidelity" abgeschaut. Ansonsten ist Peter Chladek's "Abstieg" ein interessantes Buch für Männer die auch an Borussia Mönchengladbach hängen, und denen Nick Hornby vorher noch nicht die Augen geöffnet haben sollte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 20. Mai 2003
„Abstieg" ist kein klassisches Buch über Fußball, und will es vermutlich auch gar nicht sein. Es ist vielmehr ein Buch wider den Mainstream. Der Ich-Erzähler hat einen angenehm abseitigen Musik- und Filmgeschmack und ebenso eigenwillige Vorstellungen in Liebesdingen. Diese Eigenwilligkeit zeigt sich auch in der Sprache des Autors, der in selbstironischem Tonfall diese Beziehungsgeschichten erzählt. Das Buch zeichnet sich durch einen wunderbaren Humor aus, der sich selbst vor dem Idol des Protagonisten, Woody Allen, nicht zu verstecken braucht. Äußerst kurzweilige 200 Seiten fesseln bis zum poetischen und unpathetischen Finale. Klasse!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Annette am 24. Januar 2002
Eigentlich wollte ich das Buch meinem Freund (einem Fussballfan) zum Geburtstag schenken. Ich habe es dann aber erst mal selbst gelesen und war echt begeistert. Man sollte sich nicht davon abschrecken lassen, dass es auch um Fussball geht, denn im Grunde spielt der nur eine Nebenrolle. Wie es der Erzähler verkraftet, dass ihn seine Freundin verlassen hat, ist total witzig, aber ehrlich beschrieben und vor allem ganz ohne Machogehabe. Wenn man als Frau wissen will, was gelegentlich in Männerköpfen vorgeht, dann ist dieses Buch eine große Hilfe. Und die Passagen über Fussball stören kein bisschen. Wem "Mondscheintarif" gefallen hat, der wird "Abstieg" lieben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Heiko Schomberg am 29. Januar 2002
manchmal etwas zu bemüht nach Hornbys Schreibe schielend. Dennoch sehr nett, leichte Kost und in einem Atemzug durchzulesen.
Das Buch erklärt nicht die Welt, jedoch kommt man als Borussenfan nicht umhin, an die erste (und hoffentlich für's erste letzte!) Zwotligasaison zu denken und an die Erlebnisse, die man selbst mit den einzelnen Spieltagen verband. Man kann also fast von so etwas wie "Anregung zur Selbstreflexion" sprechen - das leisten nicht allzu viele Unterhaltungsromane.
Klimax im Buch und in realitas war sicherlich das Spiel bei Nürnberg im Mai 2000 - alles war verloren und trotzdem wagten sich 20.000 unentwegte Fohlen in's Frankenland. Schön auch des Autors spitzfindige Bermerkungen über Energie Cottbus und die Tagträume, wie Jlabbach doch noch an Geyer's Buben hätte vorbeiziehen können (Relegation in die erste polnische Liga!)
Alles in allem: Als Mönchengladbachfan ein nettes Geschenk, ob des Preises eines, das man sich selbst machen kann. Und locker geschrieben.
Nicht nobelpresiverdächtig, aber es gibt deutlich schlechtere Bücher.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden