Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für €9.99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Absolution,CD+Bonus Dvd/l Doppel-CD


Preis: EUR 44,99 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt. und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
2 neu ab EUR 44,99 8 gebraucht ab EUR 0,58

Muse-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Muse

Fotos

Abbildung von Muse

Videos

Artist Video

Biografie

MUSE
The Resistance

„Muse greifen nach Höhen, in welche die meisten irdischen Bands sich kaum wagen“
(NME)

They will not force us / they will not degrade us / we will be victorious…
…heißt es in der ersten Single Uprising aus dem fünften MUSE-Album The Resistance - und tatsächlich scheint das Trio aus Teignmouth unbesiegbar zu ... Lesen Sie mehr im Muse-Shop

Besuchen Sie den Muse-Shop bei Amazon.de
mit 52 Alben, 15 Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Absolution,CD+Bonus Dvd/l + Origin of Symmetry + Black Holes & Revelations
Preis für alle drei: EUR 62,76

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (22. September 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Motor (Universal Music)
  • Kopiergeschützt (Was bedeutet das?)
  • ASIN: B0000B1JYK
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (106 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 191.416 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Intro
2. Apocalypse Please
3. Time Is Running Out
4. Sing For Absolution
5. Stockholm Syndrome
6. Falling Away With You
7. Interlude
8. Hysteria
9. Blackout
10. Butterflies & Hurricanes
11. The Small Print
12. Endlessly
13. Thoughts Of A Dying Atheist
14. Ruled By Secrecy

Produktbeschreibungen

Aus der Amazon.de-Redaktion

Auch mit ihrem dritten Album bleiben Muse eine der innovativsten, eigenständigsten und intensivsten Rock-Bands des Planeten. Jenseits aller Trends erschaffen sie beeindruckende Klanggemälde, die den Hörer in ein spannendes Wechselbad der Gefühle stoßen.

Eigentlich hatten Matthew Bellamy, Chris Wolstenholme und Dominic Howard ihrem Megaseller Origin Of Symmetry einen orchestraleren Nachfolger zur Seite stellen wollen, doch je länger die Briten sich mit dem neuen Song-Material beschäftigten, desto härter und gitarrenlastiger wurde es. Im Endeffekt pendelte man sich auf einen gesunden Mittelweg zwischen dynamisch inszeniertem Bombast, verträumten Sphärenklängen und treibendem Rock ein. In den epischeren Passagen erinnert das Trio aus Devon mehr als einmal an Seventies-Opulenz à la Queen, die zerbrechlichen, oft nur von Pianoläufen getragenen Parts atmen französisches Chanson-Flair, und die straighten Abgehriff-Kanonaden können es mit jeder hippen Nu-Metal-Kapelle aufnehmen.

Im Vergleich zum letzten Album gehen Muse noch abwechslungsreicher und differenzierter zu Werke und haben sich ihre neuerliche Meisterleistung von Producer Rich Costey (Rage Against The Machine, Audioslave) kongenial endveredeln lassen. Wer auf intelligente, vielschichtig verwurzelte Avantgarde-Rock-Sounds steht und Radiohead zu depressiv und abgedreht findet, wird mit Absolution auf das Wunderbarste bedient. --Michael Rensen

kulturnews.de

1999 waren Muse die Zukunft des Rock. Das Trio aus Devon war noch längst nicht alle Pubertätspickel los, da eroberte es mit "Showbiz" schon die Charts. Album Nr. 2 etablierte die Jungs endgültig, obwohl "Origin of Symmetry" in Sachen Songwriting irrte und wirrte. "Absolution" schließt nun die Lücke, findet zur Qualität des Debüts zurück - und übertrifft es. Muse haben die großen Melodien und eingängigen Refrains wieder dabei. Doch während sie wie bewährt zwischen kraftvollem Gitarrenlärm und pathetischen Balladen pendeln, geht es auch in großen Schritten voran. Da spielen sie "Blackout" mit Orchester und italienischen Mandolinen, flirten mit Housebeats und integrieren Chanson-Elemente. Muse hauchen ihren Songs eine sinfonische Seele ein, ohne an Rock-Eingängigkeit zu verlieren. Sie sind zurück - in der Zukunft des Rock. (cs)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tom am 1. Oktober 2003
Format: Audio CD
Selten genug gelingt es einer Band nacheinander 3 qualitativ gute Alben abzuliefern.
Muse schafft es mit "Absolution" scheinbar spielend leicht.
Bereits beim ersten Durchhören, war ich von der Homogenität beeindruckt. "Absolution" ist das erste Album von Muse, von dem man behaupten kann, das es vorn bis hinten mit Ohrwürmern vollgepackt ist. Nie waren sie eingängiger, nie waren sie besser.
Allerdings: Diese CD mag auch manchen Fan der beiden ersten CD's verprellen. Denn Matthew Bellamy und Co. haben die spektakulären Gitarrensoli, die Agressivität und die Experimentierfreudigkeit deutlich zurückgefahren. Statt dessen findet man viele Streicher, mehr Elektronik und im Verhältnis zu früher insgesamt zahmere und glattere Songs.
Für mich kann ich sagen: Zu meiner vollen Begeisterung.
Herausragend sind "Time is running out", "Sing for Absolution", "Stockholm Syndrome", "Butterflies & Hurricanes" und "Ruled by Secrecy" - aber wie gesagt, das Album hat keinen Schwachpunkt.
Muse zeigen auf "Absolution" eine deutlich größere Reife und einen behutsamen Spurwechsel in Richtung Mainstream oder zumindest größerer Radiotauglichkeit.
Zählt zu meinen Top 5 in diesem Jahr - und ich freu mich jetzt schon auf die Tour!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
24 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Benny K. am 28. September 2003
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Endlich ist es soweit: seit dem 22. September 2003 steht das 3. Studioalbum der Band in den Läden, die Rockmusik für mich neu definierte. Rockmusik mit Höhen und Tiefen, die sonst kaum eine Band so dramatisch und ausgefeilt in Szene setzt, und Rockmusik, die den Hörer in eine andere Welt schickt. Das sind MUSE!!!
Bereits das Debütalbum "Showbiz", der damals noch sehr jungen Briten (um die 20!) Matthew Bellamy (Gesang, Gitarre, Piano, Lyrics), Chris Wolstenholme (Bass) und Dominic Howard (Drums), beeindruckte die Kritiker und feierte unerwartete Erfolge. Songs wie "Muscle Museum", "Showbiz" oder etwa "Unintended" waren so gegensätzlich und verschieden, wie es kaum jemand erwartet hatte. MUSE erschufen schon damals mit ihrem Einstieg einen ungewohnten und einzigartigen, aber schier genialen Mix aus harten Rocksongs und gefühlvollen Balladen. Sie kreierten einen gelungenen Wechsel von Gitarre und Piano, was hauptsächlich Matthew Bellamy zu verdanken ist.
2001 erschien dann der lang ersehnte Nachfolger "Origin Of Symmetry" - dieses Album war anders, aber nicht wirklich verschieden. Es war härter, die Balladen standen im Hintergrund und Songs wie "Plug In Baby" oder "Bliss" wurden zu Rockgiganten in bisher unerreichten Dimensionen. Nichtsdestotrotz war "Origin Of Symmetry" nicht ganz so rund wie der Vorgänger, doch bis dato der Höhepunkt des Trios.
Darauf folgten das Live-Album "Hullabaloo", das einen einmaligen und gigantischen Einblick in die unverwechselbare und geniale Live-Permonace der Band lieferte, eine lange Tour und die dazugehörigen Singles "Dead Star" & "In Your World"; zwei der besten und härtesten Songs die MUSE je machten.
Mehr als 2 Jahre vergingen...
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J.Lu am 30. September 2003
Format: Audio CD
Für mich fing alles bei den MTV-Webcharts an, als ich "Plug in baby" zum ersten Mal vernommen hatte. Sofort legte ich mir "Origin of Symmetry" und "Showbiz" zu und wurde nicht enttäuscht. Seither ist die Band immer in meinen persönlichen Top 3 gewesen und fiel niemals ab. War nur noch das bange Warten auf "Die Dritte" und die Hoffnung auf was ganz Großes...
Was sich angekündigt hat und nun auch eingetreten ist: Neben Gitarre, Bass und Schlagzeug ist das Piano als weiteres Instrument intigriert worden. Klar war schon auf den beiden Vorgängeralben das Klavier mehr oder weniger oft zu hören, aber noch nie so konsequent eingebunden, teilweise stark vordergründig, wie hier. "Apocalypse Please" (Dramatik pur), "Endlessly" (elektronische Experimente), "Ruled by Secrecy" (zerbrechlich wie Glas) und "Butterflies & Hurricanes" (Emo-Rock in Perfektion) sind hier die Vertreter, die mit wunderschönen Klavierbildern aufwarten können, wobei man immer mit Muse-typischer Bombastik und stimmlichen Höhen rechnen muss. Aber gerade dies macht für mich den Reiz dieser vier Songs aus, wodurch sie nach ganz oben gehören; Albenübergreifend!
Im krassen Gegensatz dazu stellen sich die rockigen Vertreter "Hysteria" (Hymne, Hymne, Hymne), "Stockholm Syndrome" (erstaunlich derbe!) , "TSP" (Rockmonster) und "Thoughts of a Dying Atheist" (treibende Gitarre) ungewöhnlich aufdringlich und teilweise heftig dagegen. Vermutlich wird es hier Muse-Fans geben, die die zugegebenermaßen gelegentlich starren Riffs nicht mögen werden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J.Lu am 14. September 2003
Format: Audio CD
Tja, wie lange habe ich auf die neue Platte von Muse gewartet, es kam mir wie Jahrzehnte vor. Kein Wunder, wenn Muse die Band ist, die einem die vorher so verschmähte Musik erst schmackhaft gemacht hat. Einen guten Nachfolger für "Origin of Symmetry" zu schreiben ist da nahezu unmöglich...
Aber Muse haben wieder alles richtig gemacht, denn sie haben nicht plump versucht zu kopieren, sondern sind weiter Richtung "eigenen Stil finden und wieder von vorne anfangen" gefahren. (Von mir aus kann das immer so weitergehen)
Obwohl die Erste "Showbiz" schon ein Hammerdebut war, merkte man doch die für Debuts typische Unsicherheit, die alle großen Bands dieser Erde am Anfang hatten (scheint wichtig für eine gute Entwicklung von Bands zu seien). "Origin of Symmetry" schlug dann, jedenfalls bei mir, ein wie eine Bombe; So emotionalen und achterbahnähnlichen Rock hatte ich zuvor nicht gehört gehabt. Nach anfangs obligatorisch kritischen Stimmen sind sich heute so ziemlich alle über die großen Qualitäten dieses Albums einig.
Nun ist "Absolution" da und ich bin begeistert. Matthew Bellamy singt so schön wie noch nie, Dominic Howard spielt hier viel ausgefeiltere und fantasievollere Drums als je zu vor und Chris Wolstenholme groovt einfach nur kongenial vor sich her. An den Muse typischen, Klassisch angehauchten Harmonien aber hat sich trotzdem wenig verändert, was ist dann also anders?
Eines wird Jedem sofort auffallen: Matthew tritt hier ein wenig von der Gitarre zurück und setzt sich öfter als zuvor ans Klavier. Keine Sorge, man hört die Gitarre genauso emotional wie früher, aber eben ein bisschen weniger.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden