Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen32
3,9 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. August 2010
So hieß es in "The Show Must Go On" am Ende, und so geht es auch weiter. Nach Freddie Mercurys tragischem Tod 1991 kamen mal mehr, mal weniger gute Sachen der Queen auf den Markt. Der letzte große Streich war eigentlich "Made In Heaven" (1995), kurz darauf erschien das im Vergleich eher minder erfolgreiche "Queen Rocks" (1997) - eine Compilation der besten Rocktitel der Band - und Ende des Jahrtausends dann die wirklich unnötige "Greatest Hits III" (1999), die neben einigen wenigen echten Queen-Songs eher gefüllt wurde mit erfolgreichen Solo-Titeln und unsäglichen Remixen. Bis 2010 kam dann eher wenig, neben der heiß diskutierten, wirklich eher mäßigen Live-Platte "Return Of The Champions" mit Gastsänger Paul Rodgers noch ein Studio-Album mit eben erwähntem Sänger. 2009 dann fast schon ein Schock für die Fans - Absolute Greatest.

Nach drei Greatest Hits, diversen anderen Compilationen und schlichtweg unsinnigen Fan-Gimmicks (den Sinn der Single-Collection sehe ich bis heute nicht, als Fan sammel ich lieber die Original-Platten und keine CDs mit zwei Liedern drauf), kam es wohl jedem spanisch vor, das jetzt eine allumfassende CD mit den besten Songs rauskommen musste. Das Album offenbart die zwanzig All-Time-Favourits der Band, neben Krachern wie "Bohemian Rhapsody" und "The Show Must Go On" auch die ewigen Radio-Lieblinge "Another One Bites The Dust" oder auch "A Kind Of Magic". Die Songs sind spitze, da lässt sich nichts gegen sagen. Zudem gefällt die Anordnung außerordentlich. Nie bekommt man ein Sättigungsgefühl, man hört es sich bis zum Ende an. Queen waren nunmal eine der größten Rockbands aller Zeiten, ich in meiner Position als langjähriger Fan sage auch einfach mal, dass sie die größte Band sind.

Leider ist es unumgänglich, dass bei einer Laufzeit von 80 Minuten für eine CD bei weitem nicht alles "absolute Größte" von Queen dabei sein kann. Das kultige "Bicycle Race" sucht man genauso vergeblich wie den Headbanger "Hammer To Fall" oder den Powersong "Breakthru". Ein bisschen ärgerlich ist die Abwesenheit des Epos "Innuendo" (obgleich einer der drei Hits, die es in Großbritannien auf Platz 1 geschafft haben) oder des großartigen "Too Much Love Will Kill You". Nun, man kann nicht alles haben. Um auch Fans anzulocken, die mit den drei Greatest Hits und allen anderen Alben gut bedient sind, wurden dann mal vier verschiedene Versionen des Albums auf den Markt geworfen, hier besprochen nun die limitierte Buchfassung. Das Buch selbst präsentiert sich als schön anzusehendes, allzu neu riechendes Bonbon für Fans, das zwar nicht wirklich den großen Katalog unveröffentlichter Bilder (wie vorher angekündigt) bieten kann (es sei denn, man wollte schon immer sehen, wie die Band auf, bzw. neben einer handelsüblichen Leiter posiert), dafür aber mit gescannten Blättern der handgeschriebenden Songtexte aufwartet. Besonders Brian Mays Notizen zu "The Show Must Go On" sind mehr als interessant.

Für die gröbere Sorte Mensch ist das Buch dann nicht geeignet, da es recht schwer aufzuklappen ist und man bei härteren Manövern Angst hat, dass man den ganzen Einband rausreißt. Andererseits muss man das Buch auch wirklich nicht aufreißen wie ein Berserker, und als Schmökerlektüre für den Zug ist es auch nicht gedacht. Die CDs befinden sich eher unglücklich verpackt in Seitenhüllen, so dass es sich zum längeren Akt entwickeln kann, wenn man mal nur spontan was hören möchte. Besagte zweite CD ist voll mit Kommentaren von Brian May und Roger Taylor zu den einzelnen Songs, wo sich allerdings keine weltbewegenden Neuigkeiten drauf befinden. Anfänger werden damit mehr anfangen können als Fans, die über die Jahre schon die ein oder andere Lektüre über die Band hatte. Ergo keine wirklich notwendige Veröffentlichung, aber wenigstens ganz schön präsentiert und an den Songs ist auch nix zu meckern. Es wäre nur mal schön, wenn May und Taylor mal zu selteneren Dingen greifen als alte Sachen immer wieder vorzukauen. Seit Jahren warte ich auf die längst überfällige "Greatest Video Hits III" oder ein Album, das alle unveröffentlichten B-Seiten in überarbeiteter Tonqualität bietet. Auch mal toll wäre eine Aufarbeitung der letzten Demos, die es nie zu richtigen Songs geschafft haben. Besonders die Demos aus den Innuendo-Sessions sind versteckte Juwelen. Es heißt nicht umsonst, das die Show weiter gehen soll.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2016
Es ist sicher O.K wenn einige Rezensenten das als reine Vermarktung sehen, quasi ein Greatest Hits der Greatest Hits zu machen. Ich sehe das aus der Sicht eines Sammlers, der einige LP"s und MC"s von Queen besitzt ,und mir das als Sammlerstück gerne nachkaufe. Die Zusammenstellung aus dem Jahre 2009 ist vollauf gelungen und erreichte ausgezeichnete Platzierungen in den Charts. Die höchste Platzierung gelang in England mit Platz 3. In Österreich wurde es Platz 10, in der Schweiz gelang Platz 15, in Deutschland wurde es noch ein 23.Platz, während in Amerika nur mehr ein 195.Rang erreicht wurde. Aus 13 Alben zwischen 1974 und 1995 wurden 20 Songs ausgekoppelt. Jeder für sich ein Klassiker. Am meisten, nämlich 3 Songs wurden aus dem 1986er Album A Kind Of Magic auserwählt. Der Titeltrack, der ganz starke Chartplatzierungen erreichte. Platz 3 in den UK Charts, Platz 4 in der Schweiz, Platz 6 in Deutschland, Platz 12 in Österreich und in Amerika stand noch ein 42.Platz zu Buche. One Vision erreichte als beste Platzierung in den UK Charts einen 7.Rang. In der Schweiz wurde es Platz 24, in Deutschland wurde es ein 26.Platz. In Amerika erreichte dieser tolle Song nur mehr einen 61.Platz. Der letzte Song aus diesem Album ist die Mega Ballade Who Wants To Live Forever, das in England einen 24.Platz erreichte, und in Deutschland stand noch ein 52.Platz zu Buche. 2 Kultnummern die jeder kennt wurden aus dem 1977er Album News of the World ausgewählt. Es sind übrigens auch die ersten beiden Songs auf diesem Sampler. We Will Rock You und We are The Champions, das in England auf Platz 2 kam, in Amerika auf Platz 4, in Österreich ging es bis auf Platz 12 und in Deutschland stand noch ein 13.Platz zu Buche. 2 Songs wurden aus dem 1984er Album The Works ausgewählt. Die erfolgreichste Single der Gruppe war Radio Ga Ga .Sie erreichte in den Ländern Deutschland, Österreich und England den 2.Platz. In der Schweiz wurde es Platz 3 und in Amerika wurde es noch ein 16.Platz. Ebenso als absoluter Chartbreaker und Kultnummer erwies sich I Want To Break Free. Spitzenposition in Österreich. Platz 2 in der Schweiz, Platz 3 in den UK Charts, Platz 4 in Deutschland und in Amerika stand noch ein 45.Platz zu Buche. Aus dem 1980er Album The Game wurden auch 2 Songs ausgewählt. Der Nummer 1 Hit aus Amerika Another One Bites The Dust, der dort sogar 31 Wochen verweilte. In Deutschland und Österreich wurde es Platz 6. In England wurde es Platz 7 und in der Schweiz Platz 8. Ebenso die Spitzenposition in Amerika erreichte einer meiner Lieblingssong von Queen, Crazy Little Thing Called Love. In den UK Charts wurde es Platz 2, in der Schweiz Platz 5, in Österreich Platz 9 und in Deutschland wurde es noch ein 13.Platz. Aus dem 1975er Album A Night At The Opera wurde der ausnahmsweise vom Bassisten John Deacon geschriebene Song You"re My Best Friend ausgewählt. Er erreichte einige starke Chartplatzierungen. Interessanterweise die höchste Datierung mit Platz 2 gelang in Kanada. In den UK Charts wurde es Platz 7 und in den US Charts wurde es Platz 16. Einer der besten Pop-Rock Songs der Geschichte ist Bohemian Rhapsody. Anspruchsvoller und facettenreicher geht es nicht mehr. England dankte es mit Platz 1. In den US Charts gelang dieser Hymne ein ausgezeichneter 2.Platz. In der Schweiz wurde es Platz 4 und in Deutschland war es ein 7.Platz. 1 Jahr nach dem tragischen Tod von Freddie Mercury schaffte 1992 dieser Song noch einmal einige ganz starke Platzierungen. In Österreich gelang ein 5.Platz. In Australien wurde es Platz 8, und in Amerika wurde es noch einmal ein 12.Platz. Aus dem starken Abschiedsalbum im Todesjahr von Freddy Mercury Innuendo wurden ebenso 2 Songs berücksichtigt. Die wunderschöne , einfühlsame Ballade These Are The Days Of Our Lives konnte in England die Spitzenposition erreichen. In Österreich stand noch ein 8.Platz zu Buche. Diese Ballade war übrigens die Rückseite des wieder veröffentlichten Songs Bohemian Rhapsody. Das kraftvolle The Show Must Go on erreichte in Deutschland einen 7.Platz, in der Schweiz einen 11 und in den UK Charts einen 16.Platz. Aus dem 1989er Album The Miracle wurde der Hammer Song I Want It All ausgewählt, der in den UK Charts den ausgezeichneten 3.Platz erreichte. In der Schweiz wurde es Platz 8, in Deutschland Platz 9, in Österreich Platz 11 und in Amerika wurde es nur ein 50.Platz. Aus dem starken 1981er Album wurde wohl eines der besten Duette der Geschichte ausgewählt. Under Pressure mit David Bowie. Der Song erreichte in ihrer Heimat die Spitzenposition. In der Schweiz und Österreich wurde es Platz 10. In Deutschland Platz 21 und in Amerika stand noch ein 29.Platz zu Buche. Das traurige an diesem wunderbaren Song ist, das es beide Sänger nicht mehr gibt. Aus dem 1979er Album Jazz wurde der Song Don"t Stop Me Now ausgesucht. In den UK Charts gelang ein 9.Platz. Ansonsten waren die Platzierungen eher bescheiden. Platz 35 in Deutschland und Platz 86 in Amerika. Aus dem 1974er Album Sheer Heart Attack wurde der erfolgreiche Song Killer Queen ausgesucht. In den UK Charts gelang ein 2.Platz. In Österreich wurde es Platz 10, in Deutschland und Amerika wurde es ein 12.Platz. Ganze starke Platzierung erreichte dieser Song in Irland und Holland. Hier wurde es ein 2 und 3.Platz. Ebenso aus dem Jahre 1974 aus dem Album Queen II wurde der wunderschöne Song Seven Seas Of Rhye ausgesucht, der in den UK Charts einen 10.Platz erreichte. Aus dem posthum 1995 erschienen Album Made in Heaven wurde der Song Heaven For Everyone ausgewählt, der in England einen ganz starken 2.Platz erreichte. In Österreich wurde es Platz 4, in der Schweiz wurde es Platz 9 und in Deutschland ging es immerhin noch auf Platz 15. Und zu guter letzt wurde aus dem 1976er Album A Day At The Races der starke Song Somebody to Love ausgekoppelt. Dieser Song erreichte in den UK Charts einen 2.Platz. In den US Charts wurde es Platz 13 und in Deutschland ging es noch bis Platz 21. Interessant zu erwähnen wäre noch das dieser Song 17 Jahre später , also 1993 von George Michael gesungen noch einmal die Charts erreichen konnte. In Österreich wurde es ein 15.Platz, in Deutschland ging es bis auf Platz 21 und England wurde es noch ein 30.Platz. 20 unvergessliche Songs ,schön in dieser Kompilation verewigt. Ein zeitloser Klassiker.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2013
Limited Edition in Form eines sehr schönen und aufwendigen 52 seitigen 2 CD-Deluxe-Foto-Buch von 2009 mit teilweisen handgeschriebenen Songtexten der Künstler und exklusivem Online-Zugang zu 20 Live-Performance-Videos. CD1 enthält die 20 größten Songs der legendären Rockband um ihren charismatischen Frontman und Universal-Genie Freddie Mercury. Auf der Bonus-CD kommentiert Brian May & Roger Taylor diese Tracks über jeweils zwei Minuten. Das Buch stellt mit ausgesuchten Band-Fotos einen aktuellen Bezug zu allen Songs her, und weckt in mir als Queen-Fan der ersten Stunde wertvolle alte Erinnerungen an Videos, Platten und Poster meiner Lieblingsband. Mein einziger Kritikpunkt dieser Veröffentlichung sind mit 20 die Anzahl der Tracks, die in keinsterweise das grossartige Schaffenswerk der Band wiederspiegeln. Adhoc fallen mir mit "Love of my life", "Spread your wings", "Save me", "Play the game", "Hammer to fall", "It's a hard life", "Friends will be friends", "Innuendo", "Body language" und "Bicycle race" zehn weitere Hits ein, die eigentlich auch dabei sein müßten. Mit etwas mehr Liebe zum Detail müßte es eigentlich Queen's 30 oder 40 größte Songs auf 2CD's heißen, was der künstlerischen Qualität der Band entsprechen würde. Aber wer würde dann noch die unzähligen restlichen Greatest-Sampler der Band kaufen? Hier schlägt natürlich der kommerzielle Gedanke ihrer Vermarkter durch. Und auf die wahren Queen-Schätze ihres behüteten Archives warten ihre treuen Fans bis heute. Mann hat den Eindruck, daß die verbliebenen Bandmitglieder ihre unveröffentlichte Musik mit in ihr Grab nehmen wollen, an der künstlerischen Qualität der Aufnahmen kann es ja wohl nicht liegen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2009
Vorab: Ich bin seit meiner frühen Kindheit ein großer Queen-Fan. Also soll niemand sagen ich hätte ja keine Ahnung.
Aber dieser Artikel ist in meiner Sammlung total überflüssig!
Ich war total happy, als der Hermes-Bote gerade klingelte und mir das Paket überreicht hat. Als ich das aufmachen und das Buch in die Hand nahm prangte mir folgender Aufkleber entgegen:

QUEEN'S 20 Greatest Songs on 1 CD
Plus
Bonus CD with Track by Track commentary by Brian May and Roger Taylor
Also includes
Previously unseen Photos

Da war ich erstmal total irritiert... Ist das Buch nun auf Englisch oder auf Deutsch. Also wollte ich doch erstmal bei Amazon nachschauen bevor ich es aufreise und es nicht ehr zurückschicken kann. Doch Amazon kann mir leider auch nicht weiter helfen. Hier steht nämlich leider gar nichts. Man muss dazu sagen, dass ich gerade mein Abitur mache und von englischsprachigen Büchern erstmal die Nase voll habe.
Also habe ich mich doch nach kurzem überlegen entschlossen die Folie aufzureisen. Was mir als Buchhändlerin sofort ins Auge gesprungen ist: Das Buch ist sehr schlecht gebunden. Und vor allem zu früh verpackt worden. Sobald man die Folie abmacht schwebt einem der Geruch von frischem, künstlich bearbeitetem Papier entgegen. Doch das schlimme daran ist, dass man das Buch nicht sehr weit öffnen kann, da sonst sofort der Rücken bricht und ich befürchte, dass einem auf Dauer die Seiten entgegenkommen wenn man das in Kauf nimmt... Aber das stört auch vielleicht nur den Fachmann.
Als ich dann da so durchblätterte bemerkte ich schnell, dass ich Amazon unrecht getan hatte. Denn die brauchten gar nicht ausschildern ob das Buch nun in Englisch oder in Deutsch ist. Kurzum es ist in Englisch. aber auch nur, weil der einzige Text aus den Songtexten zu den Liedern besteht... Jedes Lied auf der CD hat hier seinen Platz. Wow! Das soll jetzt also der überraschende Bildband sein?
Und was ist aus den 'Unseen Photos' geworden? Es sind nur wenige dabei, die ich nicht kenne. Und die sind sehr unspektakulär. Zum Beispiel wie Freddie vor einem Eingang zur Bühne steht und nicht mal in die Kamera guckt. Und der Rest besteht aus altbekannten und zum Teil schlecht gewählten Exemplaren.
Warum habe ich trotzdem zwei Sterne vergeben? Nun, zum einen mag ich das Cover sehr gerne und da das so ein harter und großer Einband ist, kann man das Buch schön frontal hinstellen. Und außerdem gibt es da ja noch die CDs. Die normale Zusammenstellung ist jetzt nicht überraschend. Die waren ja von Anfang angekündigt. Und jeder Queen-Fan hat sie schon irgendwo. Da reichen schon die vorherigen Greatest Hits. Aber besonders interessant ist die zweite CD. Auf der kommentieren Roger und Brian die Songs und erzählen uns ihre Geschichte. Das ist sehr unterhaltsam, wenn sie da diskutieren *lol*
Aber um das zu bekommen reicht auch die nur halb so teure Doppel-CD.
Also diese Version mit dem Buch kann ich überhaupt nicht empfehlen...
Wer sie sich trotzdem holt, dem wünsche ich viel Spaß damit.
Queen Rocks!
0Kommentar|47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2016
Natürlich ist Queen empfehlenswert. Wes es mag, der mag es und wer nicht, der nicht. Das ist eben alles Geschmackssache.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2009
Jeder Queen Fan hat die Songs schon alle auf diversen regulären oder Best Of Alben.

Hier wird wieder versucht schnelles Geld zu machen.
Auch als Neueinsteiger ist diese Compilation eher sinnlos, da nicht alle Hits drauf sind! Da ist man mit GH1 und GH2 wesentlich besser bedient.
Der Sound hat sich natürlich gegenüber den älteren Best Ofs verbessert, ist aber auch nicht wirklich ein Kaufgrund.

Spart euch das Geld und holt euch gleich die besagten "Greatest Hits" Scheiben 1+2
Queen-Fans können diese Veröffentlichung einfach ignorieren.
33 Kommentare|39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2009
Meiner Meinung nach ist diese Cd für richtige Fans überflüssig, da dort nichts neues drauf ist, was man wirklich noch besitzen muss. Jedoch wenn man Queen noch nicht so lange kennt und sich für ihre Musik interessiert, ist diese Cd ein guter Einstieg, da man hier sowohl Spätwerke, als auch Frühwerke auf einer Cd enthalten sind. Dennoch rate ich jeden, der sich ein ,,Best of'' Album von Queen kaufen will, sich eher für die ,,Platinum Collection'' zu entscheiden, da diese Cd Box viel umfassender ist als diese. Zudem fehlen hier auch einige große Songs, wie zum Beispiel: ,,Play the game, You don't fool me,Hammer to fall, Innuendo,The miracle,Breakthru,Bicycle Race, Friends will be friends oder Flash.Vor allem fehlt mein absoluter Lieblingssong ,,It's a hardlife'' mit einem der besten Solos von Brian May. Zudem verstehe ich auch nicht, warum Queen nicht mal ,,Spread your wings'' auf ein Best of Album drauf packt.Es ist schade, da einfach für diese Band keine einzelne Cd reicht, um ein Best of Album zu machen. Sie haben zu viele gute Lieder. Daher kann ich nicht mehr als 3 Sterne geben, da einfach zuviel fehlt.
Eins muss man jedoch auch noch sagen, was diese Cd noch positiv macht, ist der sehr gute Klang. Alle Songs sind sehr gut remasterd wurden und in einer tollen Klangqualität.
11 Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2009
Vorab sei eines gesagt: Die Bewertung dieses Buches hängt ganz entscheidend davon ab, was man davon erwartet. Man wird notwendigerweise enttäuscht werden, wenn man neue Songs, viele neue Infos oder gar die Auflösung von Bohemian Rhapsody erwartet. All das kann das Buch nicht bieten.
Betrachtet man das Buch dagegen ohne (überzogene) Erwartungen, muss man zugeben, dass es absolut Queen-würdig ist. Das beginnt mit dem äußerst gut gewähltem Cover: Das Schwarzweißbild wirkt edel, das Buch ist gut gebunden, wodurch allein schon das Buch selbst zum echten Hingucker wird. Das Buch enthält viele Fotos von Queen, wobei nur wenige völlig unbekannte dabei sind. Allerdings sind die Fotos sehr gut gemacht, groß und auf gutes Papier gedruckt, sodass das Durchblättern immer wieder Spaß macht. Dazu sind sämtliche Songtexte dabei.
CD Nummer eins enthält die titelgebenden "Absolute Greatest" Hits - sehr sorgfältig ausgewählt, wirklich die Besten der Besten!
Zu den CDs verdient vor allem die zweite besondere Erwähnung: Sie enthält Brian Mays und Roger Taylors Kommentare zu den Songs - zum Teil technische Details, zum Teil persönliche Erinnererungen. Einziger Negativpunkt: Man muss mindestens gut Englisch verstehen, um den beiden ganz folgen zu können, da die Texte nirgends abgedruckt sind. Im Moment bieten Queen allerdings - wahrscheinlich aus genau diesem Grund - auf ihrer Homepage die Texte zum Download an, auf Deutsch, Englisch und einigen anderen Sprachen.
Abschließend sind noch die im Internet verfügbaren Filme zu erwähnen - Zugang erhält man durch die zweite CD. Manche sind dem Fan nicht unbekannt (Wembley '86), ältere Clips dagegen sind höchstens bei YouTube (in mieser Qualität!) zu finden. Sozusagen echte Schätze!
Fazit: Ein wirklich schönes Produkt - sehr zu empfehlen!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2009
GHI + II waren zwar sehr schön, aber mich störte, dass man immer zwei verschiedene Alben im Regal hatte und nicht alle wichtigen Songs auf einer CD waren.

Da hat es mich neugierig gemacht, als ich von dieser Compilation las.

Doch was soll das?

20 Songs auf einer CD. Mich interessiert da nur, welche Tracks geschnitten worden sind....

INNUENDO fehlt, FLASH auch, sowie einige verdammt gute, postum veröffentlichte, remastered und etwas neu gemischte Songs von Freddie, zB YOU DONT FOOL ME oder LIVING ON MY OWN.

Dafür gibt es eine 2te CD mit den selben Liedern wie auf CD I, dafür mit Audiokommentaren?
Wer braucht sowas?
Das ging mir schon bei den remastered MJ-Alben auf den Nerv....

Wo sind die fehlenden Hits? Warum gibt es keine Bonustracks? Wieso, weshalb warum...?

So viele offene Fragen............

1 Stern.
55 Kommentare|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2015
Dieser Kauf war ein Schnellschuss, brauchte drigend ein Geschenk und da habe ich dieses Greatest Hits Album gewählt. Trotz zahlreicher negativer Rezensionen bin ich zufrieden mit dem Produkt, Das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt einfach. Mir ist schleierhaft wie einige hier unveröffentlichtes Material erwarten zu dem Preis. Das Buch sowie auch die Cds sind einwandfrei und daher kann ich dieses Produkt für Queen Fans absolut empfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden