Absolute Giganten 1999 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

Bereits LOVEFiLM-Kunde? Jetzt Konto wechseln

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

(58)
LOVEFiLM DVD Verleih

Floyd, Ricco und Walter sind Absolute Giganten. Allerdings nicht etwa weil sie besonders schlau sind, gut aussehen oder super bei den Mädels ankommen, sondern weil die drei die besten Freunde der Welt sind. Ihre Freundschaft ist aber auch das Einzige, auf das die drei stolz sind. Als Floyd (Frank Gierig, der Junge mit dem ewig melancholischen Blick, der aber schon in Funny Bones als Sadist bewiesen hat, dass mehr hinter den sanften Augen steckt) verkündet, dass er morgen zur See fahren wird, sind die beiden anderen entsetzt. Auf das lähmende Entsetzen folgt dann aber eine verzweifelte, witzige, chaotische und abenteuerliche Nacht -- eine letzte Nacht, die die drei noch mehr zusammenschweißt und dem Zuschauer amüsante Tischfußballwettkämpfe, ekelerregende Fressgelage, mitreißende Rettungsaktionen und abenteuerliche Stunts beschert. Am Ende wird Floyd trotzdem nicht gerade überraschend seine Siebensachen packen und in See stechen. Denn bei allem Witz und Abenteuer lässt Regiedebütant Sebastian Schipper (bisher als Schauspieler in Lola rennt zu sehen) in seinem Roadmovie mitten in Hamburg, zum Glück fern jeglicher Lifestyle-Klischees, immer auch ganz zart das Fernweh und die Verzweiflung an der eigenen Situation mitschwingen. Floyd, Ricco und Walter sind eben doch nicht Absolute Giganten, sondern orientierungslose Jungs, nicht gerade vom Schicksal beschenkt und vielleicht gerade deshalb so sympathisch, weil sie auf der Suche nach dem ultimativen Kick immer wieder an ihre eigenen Grenzen stoßen. Genau diese leise Melancholie ist es, die das Erstlingswerk von anderen deutschen Komödien abhebt und es zu einem fast authentischen Erlebnis werden lässt. --Annette Link

Darsteller:
Frank Giering, Florian Lukas
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_6_and_over
Laufzeit 1 Stunde 17 Minuten
Darsteller Frank Giering, Florian Lukas, Antoine Monot, Jr., Julia Hummer, Albert Kitzl, Guido A. Schick, Silvana Bosi, Barbara De Koy, Hannes Hellmann, Alfons Lütje
Regisseur Sebastian Schipper
Genres Drama
Studio Warner Home Video
Veröffentlichungsdatum 22. Mai 2014
Sprache Deutsch
Untertitel Deutsch
Discs
  • Film FSK ages_6_and_over
Laufzeit 1 Stunde 17 Minuten
Genres Drama
Studio Warner Home Video
Veröffentlichungsdatum 22. Mai 2014
Sprache Deutsch
Untertitel Deutsch

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

49 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Wieczorek on 14. März 2002
Format: Videokassette
Kaum ein Film hat mich so sehr beeindruckt wie "Absolute Giganten": Nachdem ich zufällig reingeschaltet hatte, als er im Fernsehen lief, ließ er mich nicht mehr los.
Der Grund hierfür ist, dass ich mich noch in keinem Film so sehr wiedererkannt habe wie in diesem. Dieser Film beschreibt nicht nur unsere Generation, er ist ein geradezu perfektes Abbild: Die letzte Nacht, die eigentlich die beste von allen werden soll, dann aber Rückschlag auf Rückschlag folgen lässt, die ewige Unwissenheit, ob man nun das Richtige tut, die vielen unlösbaren Konflikte, aber auch der Spaß, der einen für Momente aus der Realität herausreißt - all das sind wir!
Wer zur gleichen Generation gehört wie die Hauptfiguren dieses Films, der wird sich verstanden fühlen. Und wenn die Freunde in der Morgendämmerung über die Elbbrücke fahren, wird auch er sich zurücksehnen in die Zeit, als er noch klein war und wo alles so einfach schien - oder aber zumindest zurück in die Nacht, die leider nie ewig dauert.
Mein erster Gedanke, als der Film vorüber war, war: Der Film ist schrecklich... weil er so schrecklich gut und so schrecklich real ist. Anschauen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Zinnberg on 13. Dezember 2005
Format: DVD
Drei Freunde vor der letzten Nacht. Einer wird gehen, weil es Zeit ist zu gehen. Die Wut der beiden anderen über den Verlust schlägt schnell um in den Wunsch, diese letzte Nacht noch einmal in aller Länge zu genießen. In Hamburg-Diebsteich wohnt es sich nicht schick. Das Hochhaus bietet gute Sicht, doch will man eigentlich gar nicht so weit kucken. Die drei "Jungs" ziehen noch einmal durch die Gemeinde und erleben all das, was man nur mit Freunden erleben kann. Im Fast-Food-Tempel werden sie gefragt: "Was möchten Sie haben?" "Alles." Und dann arbeiten sich die drei durch einen Burgerberg. Trockener Humor, drastischer Witz und skurrile Welten schenkt einem dieser "Heimatfilm". Absoluter Höhepunkt ist das Tischfussball-Duell ("Snake trinkt Shake"). Dazu gibt es einen wunderbaren Audiokommentar. Eine sehr schöne DVD!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Robin Hood on 25. Juni 2003
Format: DVD
Nichts tut so weh wie Abschied zu nehmen. Das müssen auch Walter, Rico und Floyd erfahren: denn obwohl die drei seit Jahren unzertrennlich sind, hat sich Floyd entschlossen, Hamburg am nächsten Morgen zu verlassen.
Und so stürzen sich die drei ein letztes Mal gemeinsam ins Nachtleben. Es soll noch einmal etwas ganz besonderes werden.
Was an diesem Film besonders beeindruckt, ist die Art und Weise, wie in Bildern und der Musik das traurige Gefühl des Abschieds festgehalten wird und wie es deutlich spürbar über allem liegt. Dies gibt dem Film einen melancholischen Unterton, aber gerade dadurch scheint alles, auch die kleinste Kleinigkeit, an Bedeutung zuzunehmen. Alles nimmt der Zuschauer intensiver wahr, als es sonst der Fall sein würde: die Trauer ist tiefer, die Freundschaft fester, und die komischen und tollen Erlebnisse der Freunde steigern sich ins Unbeschreibliche.
Die Kamera produziert ungewöhliche, poetische Bilder, und die Band The Notwist liefert einen entsprechend passenden Soundtrack. Auch die guten Dialoge und die genialen Schauspieler leisten ihren Beitrag zu einem Film, in dem eine ganz normale Geschichte mit ganz normalen Leuten völlig außergewöhnlich wirkt.
Und das macht „Absolute Giganten" zu einem der wahrscheinlich besten deutschen Filme.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Theleteil on 16. Oktober 2007
Format: DVD
Freundschaft - sie ist manchmal das einzige, auf das man im Leben stolz sein kann. Eine solche unzertrennliche Freundschaft verbindet drei junge Kerle in Hamburg. Floyd, Ricco und Walter sind dabei verschieden, wie sie es kaum sein könnten. Ricco ist ein Großmaul, aber eigentlich verletzlich und unsicher, Walter ist gutmütig, lebt bei seiner italienischen Oma und Floyd ist nachdenklich und melancholisch. Er wird die Stadt am nächsten Morgen für immer verlassen. Nachdem sie ihren Schock über Floyds unwiderrufliche Entscheidung überwunden haben, ziehen die Drei los, durch die Straßen Hamburgs, durch Clubs und Kneipen, auf der Suche nach dem letzten unvergesslichen Erlebnis, dem letzten gemeinsamen Kick. Was sie machen muss groß sein. In Walters 74er Ford Granada heizen sie durch die Stadt, drei Freunde, die weitab von Klischee oder Lifestyle in ihren letzten gemeinsamen Stunden auf der Suche sind, auf der Suche auch nach dem, was das Leben ausmacht. Ein Road-Movie mitten in Hamburg, aber nicht an Orten, die stylish oder angesagt wären, sondern dort, wo das durchschnittliche Leben spielt, an den stummen und hoffnungslosen Theken und Tischkickern der Eckkneipen, den verrauchten Clubs und ihren schmierigen Toiletten, den einsamen Parkplätzen und betriebslosen Tankstellen. In den wenigen Stunden der letzten gemeinsamen Nacht stoßen sie auf ihrem Trip an ihre persönlichen Grenzen und durchleben alle Höhen und Tiefen, die eine Freundschaft mit sich bringt. Spaß, Chaos, Wut, Verzweiflung, Verlust, Angst und auch Traurigkeit.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen