Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Abschied vom Kinderwunsch: Ein Ratgeber für Frauen, die ungewollt kinderlos geblieben sind Taschenbuch – 2004

4.4 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 24,86
6 gebraucht ab EUR 24,86

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Iris Enchelmaier studierte nach einer Ausbildung als Krankenschwester Sozialpädagogik und Journalistik. Seit 1999 ist sie Leiterin des Öffentlichkeitsrefarates im Frauenunternehmen ZORA GmbH, Beschäftigungs- und Qualifizierungsunternehmen in Stuttgart.


Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Als ich den Titel aufrief, hatte ich Gefühhl von "endlich". Endlich ein Buch, in dem es nicht ( mehr) um medizischische Ratschläge ,Tipps und Tricks für ein "vielleicht doch noch" geht, sondern um die Frage, wie gehen Paare und Frauen damit um, wenn der langgehegte Wunsch nach dem eigenen Kind sich definitiv nicht erfüllen kann und wird ( was ja nicht selten ist, aber fast nie thematisiert wird).
Ich bin für mich sehr dankbar für dieses Buch und habe jedes Kapitel wirklich mit dem wissenden Wiedererkennen gelesen, genau diese Phasen auch durchlebt zu haben -und endlich auf eine Autorin gestossen zu sein, die die Phasen des Trauerns, Abschiednehmens und auch vor allem Weitergehens im Leben mit viel Verständnis, aber ohne übertriebene Sentimentalität beschreibt und damit auch viel Mut macht und vor allem zeigt, dass betroffene Frauen und Paare nicht alleine mit diesen schwierigen Prozessen sind.
Kommentar 72 von 75 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Der Ratgeber ist einfühlsam und dabei erfrischend konkret geschrieben. Durchgängig werden theoretische Hinweise der Autorin untermauert mit Zitaten betroffener Frauen und Männer und diese regen zum Weiterlesen an und machen das Buch zudem leicht lesbar. Obwohl es vor allem für Frauen geschrieben ist, wird in einigen Abschnitten auch auf die Dynamik von Paaren und die Bedeutung der Kinderlosigkeit für die Partnerschaft eingegangen. Es ist daher ebenso lesenswert für Männer. Auch ist das Buch für Fachkräfte, die sich in dieses Thema einlesen möchten, geeignet.
Der Ratgeber von Enchelmaier ist zurzeit der einzige, der sich dem Thema Abschied vom Kinderwunsch widmet, obwohl viele Paare auch trotz medizinischer Unterstützung kinderlos bleiben. Mitte der 90er Jahre erschien in Deutschland erstmalig ein gleichnamiges Buch von der amerikanischen Autorin Linda Hunt Anton, das allerdings nur einmal aufgelegt wurde und seit einigen Jahren nicht mehr erhältlich ist. Offensichtlich ist die Auseinandersetzung mit einem solchen „Nicht-Ereignis" wenig populär. Umso erfreulicher ist es, dass sich nun eine deutsche Autorin diesem Thema angenommen hat. Sie schließt mit diesem Ratgeber für Betroffene eine wichtige Lücke in der vorhandenen Literatur über die Möglichkeiten und Grenzen der Fertilitätsmedizin.
Kommentar 47 von 49 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Mina am 27. November 2010
Format: Taschenbuch
Leider bin ich von diesem Buch schwer enttäuscht und verleihe den zweiten Stern nur, weil es lobenswert ist, dass zu diesem Tabuthema überhaupt ein paar wenige Ratgeber geschrieben werden.
Das Büchlein ist dünn, das mag motivierend wirken um überhaupt mit Lesen anzufangen, aber ist auch Ausdruck der Hauptschwäche des Buches: Es bleibt leider ziemlich oberflächlich.

Meine Hauptkritik ist die, dass die Autorin sich eigentlich nur an eine ganz bestimmte Zielgruppe richtet: Paare mit Kinderwunsch, die eine medizinische Fruchtbarkeitsbehandlung abbrechen.
Leider ist der Weg eines (unerfüllten) Kinderwunsches jedoch oft eine verschlungene, immer aber eine hochindividuelle Sache und die Trauer darum auch. Entsprechend gibt es viele weitere Konstellationen, die jeweils ihre eigenen Fragen aufwerfen bzw. weitere Themen in der Trauerarbeit zu bewältigen haben. Auf diese geht die Autorin leider gar nicht oder höchstens am Rande ein. Beispielsweise ein unerfüllter Kinderwunsch weil überhaupt schon nur der Partner fehlt, oder die Situation dass eine Paarbeziehung tatsächlich am Kinderwunsch zerbricht; ein unerfüllter Wunsch nach dem 2. Kind, oder nach Fehlgeburt; oder die Situation von homosexuellen Paaren; oder die von Frauen, deren unerfüllter Kinderwunsch in den Wechseljahren oder im "Grossmutteralter" wieder zum Thema wird. Alle diese Betroffenen werden in diesem Buch leider nur wenig Unterstützung finden.
Damit zusammenhängend ist zu bemängeln, dass die verschiedenen Aspekte des Kinderwunsches dann eben kurz und somit oberflächlich gestreift werden müssen. Dadurch gerät die Autorin rasch auf eine Bahn, die bei diesem hochemotionalen Thema auch verletzend wirken kann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 19 von 23 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ein einfühlsames, authentisches Buch nach dem ich lange gesucht habe.
Es beschreibt die Krise sehr eindrucksvoll und realistisch. Ich denke, ich werde es in meinem Leben immer wieder mal lesen müssen.....
Außerdem ist es ein Buch, was gut an Familienangehörige und Freunde weitergegeben werden kann und somit zum zwischenmenschlichen Verständnis beiträgt.
1 Kommentar 9 von 11 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden