Las venas abiertas de América Latina (edición española) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 26,73
  • Statt: EUR 26,89
  • Sie sparen: EUR 0,16 (1%)
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,60 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Venas Abiertas de America Latina (Spanisch) Taschenbuch – 16. Juli 2009


Alle 9 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 16. Juli 2009
EUR 26,73
EUR 24,85 EUR 44,42
5 neu ab EUR 24,85 2 gebraucht ab EUR 44,42
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Wird oft zusammen gekauft

Venas Abiertas de America Latina + Die offenen Adern Lateinamerikas: Die Geschichte eines Kontinents. Neuausgabe.
Preis für beide: EUR 44,73

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 370 Seiten
  • Verlag: Siglo Xxi (16. Juli 2009)
  • Sprache: Spanisch
  • ISBN-10: 9682325579
  • ISBN-13: 978-9682325571
  • Größe und/oder Gewicht: 14 x 2,2 x 21,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 103.107 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Eduardo Galeano nació en Montevideo el 3 de septiembre de 1940 en el seno de una familia católica de clase media. Hijo de un empleado público y de una gerente de librería, Galeano fue criado en un ambiente de profundas convicciones católicas. Incluso, cuando tenía ocho o nueve años, sostuvo que quería ser santo: «Tuve una infancia muy mística; pero no me fue bien con la santidad». Galeano tiene una larga carrera tanto en el plano personal como en el profesional. Con tan sólo trece años empezó a publicar caricaturas para el diario El Sol, un periódico socialista en Uruguay, bajo el pseudónimo de «Gius» por la dificultosa pronunciación en castellano de su primer apellido (Hughes). Desde muy joven empezó a trabajar; fue obrero en una fábrica de insecticidas, recaudador, pintor de carteles, mensajero, mecanógrafo, cajero de banco y editor. En la década de los setenta un grupo derechista militar en Uruguay lo encarceló. Por esta causa se marchó a Argentina. Sin embargo allí ocurrió lo mismo. El régimen de Videla tomó el poder tras un sangriento golpe militar y su nombre fue agregado a la lista de aquellos condenados por los escuadrones de la muerte. Días y noches de amor y de guerra, se enmarca en los días de la dictadura en Argentina y Uruguay. En esta ocasión se exilió en Cataluña, en Calella, al norte de Barcelona donde publicó en revistas españolas y colaboró con una radio alemana y un canal de televisión mexicano. En este período escribe su famosa y premiada trilogía Memoria del fuego. Con todo, la obra de Galeano no es lo único importante. Vinculado a causas políticas y defensor de la ideología de izquierdas, recuerda cuando siendo miembro de la juventud socialista iba de pueblo en pueblo a hablar de socialismo ante la mirada atónita de aquellos pocos que se paraban a escucharle. En 1985 regresó a Uruguay. Actualmente, tras haber superado una operación en el año 2007, reside en Montevideo. Uno de los lugares que le gusta frecuentar es el café El Brasileiro; además dirige su editorial El Chanchito. En Galeano conviven el periodismo, el ensayo y la narrativa, pero será sobre todo reconocido como un cronista certero y valiente que recuerda el pasado para analizar el futuro que estamos dejando. De trato cordial y perpetuo buen humor, cree que el mejor de sus días «Es aquel que debe todavía estar por venir». -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 8. August 2005
Format: Taschenbuch
Dieses Buch ist ein absolutes Muss für alle, für die Lateinamerika mehr ist als Salsa und Caipirinha. Galeano (Uruguay) schildert die Grundzüge der Lateinamerikanischen Geschichte von der Conquista bis heute (geschrieben in den 70'ern) und erklärt damit unter anderem, wie es sein kann, dass dieser an sich so reiche Kontinent so arm ist. Man mag ihm mangelde Objektivität und schwarz-weiß-Malerei unterstellen, aber die Fakten sprechen für sich, und davon "enthüllt" dieses Buch eine ganze Reihe. Es wäre nicht übertrieben zu sagen, dass dieses Buch durchaus mein Weltbild verändert hat.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Simon am 15. August 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
„Nunca seremos dichosos, ¡nunca!", zitiert Galeano im Schusskapitel General Urdaneta, der unter Simón Bolivar diente. Ein Ausruf, die sich auf das Schicksal Lateinamerikas bezieht, einen menschengemachten Fluch. Der Auftakt ein „Fehlstart", die so genannte Entdeckung ein „Geburtsfehler": ein gnadenloser Eroberungsfeldzug, eine brutale Heimsuchung der "Entdeckten"(siehe die Schilderungen von Fray Bartolomé de las Casas). Abgesehen vom bekannten Gemetzel: In den Kontinent fielen mit den Spaniern und Portugiesen Angehörige von rückständigen europäischen Nationen ein, von Ländern, die die neuen Territorien weniger besiedelten denn als Breiten betrachteten, aus denen sich massenhaft Begehrtes herausschaffen ließ, zuerst Gold und Silber, später Ackerbauprodukte. Werte, von denen die ausbeutenden Mutterländer vor allem insofern profitierten, als dass sie damit ihre hohen Auslandsschulden begleichen konnten. Das zeigt Galeano im Kapitel „España tenía la vaca, pero otros tomaban la leche" (S. 40 ff.): „La Corona estaba hipotecada" und sperrte sich, nach der Beendigung der Reconquista in einem fundamentalistischen Katholizismus erstarrend, gegen die „economía moderna", gegen den „capitalismo ascendente en Europa." Statt sich ebenfalls (industriell) zu entwickeln, und zwar auf eigenem Boden, lebte Spanien von der Ausplünderung in der Ferne. Die Beute ging freilich größtenteils an Länder wie England, von denen sich Spanien, mit seiner Rückständigkeit die Kolonien infizierend, seinerseits in Abhängigkeit gebracht hatte.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Isadora am 19. September 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Einfach das beste Buch!! Das Buch ist im guten Zustand angekommen.
Diese Edition ist auch von ganz guter Qualität. Einfach zu empfehlen :)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D.E. am 7. August 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
ein Buch mit vielen Wahrheiten, auch wenn die Sicht natürlich einseitig ist. Wenn man die Region und seine Realität kennt, ist es eine interessante Horizonterweiterung
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen