Abfent, Abfent und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 9,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,05 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Abfent, Abfent! Gebundene Ausgabe – 1. September 2011


Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 9,90
EUR 9,90
30 neu ab EUR 9,90

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Abfent, Abfent! + Drecksbagage: Anwürfe, Unterstellungen, aber auch Ehrabschneidungen + Manege frei!: Monologe und Dialoge
Preis für alle drei: EUR 21,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 80 Seiten
  • Verlag: Kein & Aber; Auflage: 2. (1. September 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3036956093
  • ISBN-13: 978-3036956091
  • Größe und/oder Gewicht: 16 x 10 x 1,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (32 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 17.478 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Rechtzeitig zur Weihnachtszeit präsentiert der größte lebende bayerische Satiriker eine Sammlung neuer und bekannter Stücke rund um die "Stade Zeit". Wenn vorweihnachtlich die Kassen zu klingeln beginnen, versuchen ja heutzutage selbst Heavy-Rocker und Gangster-Rapper mit Glockenklang verzierten Schnulzen aus dem allgemeinen Besinnungstaumel Kapital zu schlagen. Bei Polt ist der Blickwinkel auf die stillen Tage natürlich ein ganz anderer: Mit beißender Ironie seziert er das rituelle Absolvieren vorweihnachtlichen Pflichtprogramms in der großstädtischen Kleinfamilie ("Sankt Nikolaus"), beobachtet Radioreporter auf brauchtumsmäßiger Feldforschung beim Gschwendtner-Bauern (das großartige "Advent") und die von vorweihnachtlicher Nächstenliebe ergriffene Familie Böhm auf der Suche nach einem "Einsamen", der bei ihnen den Heiligen Abend verbringen möchte (der aber natürlich "koa Ausländer, Raucher, Jugendlicher oder Tatterer" sein darf).

Polt-Fans könnten zunächst enttäuscht sein, dass ein Teil der 14 Stücke (wenn auch in anderen Versionen) schon von früheren Polt-Platten oder aus der Fernsehserie Fast wia im richtigen Leben bekannt sind -- aber die neuen Stücke rechtfertigen die Anschaffung dann doch. Ob Poltist oder nicht -- Abfent, Abfent...! ist als mentale Vorbereitung aufs Fest der Feste ideal und kann, wenn einen durch eine Überdosis Plätzchen, Glühwein oder weihnachtlicher Kaufhausmusik der Adventskoller packt, durchaus befreiend wirken. --Hanno Güntsch -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD .

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Gerhard Polt, geboren 1942 in München, aufgewachsen im Wallfahrtsort Altötting, studierte in Göteborg und München Skandinavistik. Seit 1975 brilliert Polt als Kabarettist, Schauspieler, Poet und Philosoph auf deutschen und internationalen Bühnen. 2001 wurde er mit dem Bayerischen Staatspreis für Literatur (»Jean-Paul-Preis«) ausgezeichnet. Polt lebt und schreibt in Schliersee, München und Terracina. Bei Kein & Aber sind zahlreiche Bücher, CDs und DVDs von und mit ihm erschienen. Zuletzt Eine menschliche Sau (CD, 2006) Hundskrüppel (Buch, 2004, und CD, 2005), Geht in Ordnung – sowieso – ja mei (zusammen mit Eckhard Henscheid, 2006) und eine DVD-Sammlung der ARD-Kultserie Fast wia im richtigen Leben (zusammen mit Gisela Schneeberger, 2005).

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daniel Kolloge am 1. Dezember 2006
Format: Audio CD
Ich habe die CD von meinem Vater zum Nikolaus geschenkt bekommen.

Zuerst konnte ich damit ehrlich gesagt nicht allzuviel anfangen, das lag aber daran, dass ich die CD einfach mal so nebenbei reingeworfen und laufen lassen hab.

Fataler Fehler.

Denn Polt verlangt mit Recht Aufmerksamkeit.

Und wenn man sie ihm schenkt, dann wird man dafür auch königlich belohnt.

Wir haben mal einem Austauschschüler aus Namibia, der heute noch einer meiner besten freunde der Welt ist, den WEIHNACHTSNEGER vorgespielt (nicht falsch verstehen bitte....). Er hat sich köstlich amüsiert!

Wie Polt über den deutschen Kleingeist herzieht ist immer wieder ein Vergnügen! Wenn Polt loslegt und die deutsche suburbane Welt demontiert, dann ist das für jeden intelligenten Zuhörer ein Genuss!

Und ABFENT, ABFENT ist reinster Genuss für mich!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wirtshausberater am 11. März 2007
Format: Audio CD
Die meisten der Stücke auf "Abfent, Abfent" sind Remakes aus frühen Polt-Alben und der Serie "Fast wia aus dem richtigen Leben". Aber selbst, wenn man die alle kennt, lohnt sich die CD, denn Polt interpretiert seine alten Sachen mit mehr Biss und Hinterfotzigkeit als im Original. Zum Beispiel, wenn er seine nasale Frauenstimme auspackt, um bei dem "Weihnachtsneger" eine über den Weihnachtsbesuch aus dem Katalog enttäuschte Hausfrau schwadronieren zu lassen. "Geniestreicherei" ist der Monolog eines genügsamen Brandstifters, der aus Langeweile Möbelcenter und ähnliches ansteckt. Dann natürlich das etwas überstrapzierte "Nikolausi" und das absurde "Megaludo" aus Polt's jüngerem Theaterstück "Kinderdämmerung". Die neuen Stücke überzeugen genauso, z.B. "Der Schuldenkäufer", der vom "Weinachtsfrieden" erzählt, bevor er den ihm übereigneten Schuldner, "Herrn Nagy", wieder etwas "auspressen" würde.

Das Album enthält bitterböses, skurilles und zeitgemäßes wie zeitloses zum Feste, ein prima Weihnachtsgeschenk.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Radiocat am 20. Dezember 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Ein wirklich herrliches Büchlein, super geeignet als Geschenk zur Einstimmung in die Weihnachtszeit oder zum Selberschmunzeln. Vorallem Polts Dialog-Geschichten sind unheimlich lustig.
Das Buch beginnt mit dem bekannten Nikolausi/Osterhasi Dialog zwischen Vater und Sohn, was schon mal eine Lachsalve provoziert. Desweiteren gibt es viele Geschichten rund um den Advent, den armen Nikolaus, der immer schlecht wegkommt und den ganzen Weihnachtswahnsinn, vornehmlich auf bayrisch, was das Ganze noch lustiger macht.
Ein weiterer Pluspunkt ist die wunderschöne Aufmachung. Das Büchlein ist schön gebunden und hat im Inneren einige nette Illustrationen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von silbertanne4 HALL OF FAME REZENSENT am 13. Dezember 2002
Format: Audio CD
Die CD ist so gut wie "Standort Deutschland", wo zwei Tracks (Gummibärchen-Automat und Garage) auch das Weihnachtsthema streiften. Die meisten Vorträge sind live mit Publikum, das von Polt an diesem Abend offenbar begeistert war.
- Das Gestaendnis: Ein armer Strafgefangener diktiert aus dem Gefängnis seinem Anwalt einen Reue- und Geständnisbrief für das Gericht, um mildernde Umstände zu bekommen. Er hat 23 Jahre illegal (ohne Gewerbeschein) die Funktion als Nikolaus ausgeübt und wurde von der Polizei mit seinem Gabensack festgenommen.
- Abfent, Abfent ... ein schwerfälliger Bauer erklärt einer Journalistin, warum er Advent feiert, er scheint offenbar selbst nicht zu wissen warum (wir essen einen Schweinebraten und ein Bier traditionsgemäß am Adfent, ...
- Der Weihnachtsneger: Eine Familie läßt einen Neger kommen am Heiligen Abend. Er ist ganz nett, wird aber dann doch nicht akzeptiert, weil er etwas transpierierte. Das geht nicht.
- Sankt Nikolaus: Ein Nikolausbesuch, der störend empfunden wird, als im Fernsehen "Vier Fäuste für ein Halleluja" läuft
- Der Einsame: Eine Familie will eine einsame Person am 24.12. zu Besuch kommen lassen, es darf aber kein Ausländer, Jugendlicher, Vorbestrafter, Raucher, Behinderter ... sein. Die Gespräche ziehen sich endlos.
- Nebenwirkungen: Gegen die Wirkung des Alkohols (Kopfschmerzen) wird ein Medikament genommen. Auf der Packung stehen als Nebenwirkungen, u.a. Magengeschwüre, Knochenmarks-Depression und Hautausschläge, was ignoriert wird.
- Der bekannteste Sketch von Polt seit 1977 ist Nikolausi. Wortwörtlich bekanntes klingt hier. mit Publikum besser als im Studio. Nikolausi lockert die Atmosphäre etwas, die z.T.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 19. November 2001
Format: Audio CD
Abfent, Abfent ist ein weiterer Meilenstein von Gerhard Polt. Er versteht es wie kein anderer die Geschichten des täglichen Lebens geschickt in unterhaltsame Parodien wiederzugeben. Die Weihnachtszeit ist mit Sicherheit eine schöne Zeit aber was alles so passiert erzählt Gerhard Polt mit gekonntem Witz, Satire und Humor. Für alle G.P. Fans ein muss. Die Zeit bis zu seinem neuen Film "Germanicus" kann man sich hiermit getrost verkürzen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tanja am 22. Mai 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Gerade noch war der Nikolausi da mit seinem Gabensack, da steht schon der Gerichtsvollzieher vor der Tür. Man kann dazu eigentlich nur noch das Hörspiel empfehlen, denn mit Polt's Stimme und unvergleichbarem Charme bekommen die Worte und Geschichten erst ihre unverwechselbare Seele!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen