Aaron Neville

Top-Alben von Aaron Neville (Alle Alben anzeigen)


Alle 56 Alben von Aaron Neville anzeigen

Song-Bestseller von Aaron Neville
Sortieren nach:
Topseller
1-10 of 1538
Song Album  
30
30
30
30
30
30
30
30
30
30

Videos


Bilder von Aaron Neville
Bereitgestellt von den Künstlern oder deren Vertretern.

Neuester Tweet

aaronneville

Aaron Nevilles Quintet featuring Charlie the horn man Neville http://t.co/0j8w9YGhNF


Biografie

Mit "My True Story" kehrt einer der besten Sänger unserer Zeit zu jener Musik zurück, mit der er aufgewachsen ist, und versieht sie hier und da mit einem zeitgemäßen Kniff. NEVILLEs Blue-Note-Debüt ist eine erlesene Kollektion von zwölf Doo-Wop-Klassikern, interpretiert von einer unverwechselbar anbetungswürdigen Stimme und produziert von keinen Geringeren als dem Blue-Note-Präsidenten Don Was und dem Rock'n'Roll-Urgestein Keith Richards.

Die Songauswahl besteht vor allem aus Evergreens von Giganten unter den für Doo Wop typischen Gesangsgruppen, von Little Anthony And The Imperials ("Tears ... Lesen Sie mehr

Mit "My True Story" kehrt einer der besten Sänger unserer Zeit zu jener Musik zurück, mit der er aufgewachsen ist, und versieht sie hier und da mit einem zeitgemäßen Kniff. NEVILLEs Blue-Note-Debüt ist eine erlesene Kollektion von zwölf Doo-Wop-Klassikern, interpretiert von einer unverwechselbar anbetungswürdigen Stimme und produziert von keinen Geringeren als dem Blue-Note-Präsidenten Don Was und dem Rock'n'Roll-Urgestein Keith Richards.

Die Songauswahl besteht vor allem aus Evergreens von Giganten unter den für Doo Wop typischen Gesangsgruppen, von Little Anthony And The Imperials ("Tears On My Pillow"), Hank Ballard And The Midnighters ("Work With Me, Annie") und den Drifters ("Money Honey", "Under The Boardwalk", "This Magic Moment"). Für AARON NEVILLE waren diese Songs nicht nur der Soundtrack seiner Jugend, sie waren der Humus, auf dem all die beeindruckenden Aufnahmen, die er im Laufe von fünf Dekaden gemacht hat, gewachsen sind. Während bei klassischen Doo-Wop-Stücken eigentlich immer der Schwerpunkt auf dem Gesang liegt, wird das Ausgangsmaterial auf "My True Story" einer geschickten Wendung unterzogen, indem NEVILLE bei den Aufnahmen von einer erstklassigen Rock'n'Roll-Band unterstützt wird, angeführt von Keith Richards und seinem signifikant treibenden Gitarrenspiel. Zu den weiteren Spitzenmusikern zählen Gitarrist Greg Leisz (Beck, Sheryl Crow), Keyboarder Benmont Tench (Gründungsmitglied von Tom Petty And The Heartbreakers), Schlagzeuger George G. Receli (Bob Dylan) und Bassist Tony Scherr (Bill Frisell, Norah Jones).
Als wäre das alles nicht schon genug, wurden auch einige Sänger aus den Goldenen Tagen des Doo Wop für die Aufnahmesessions hinzugewonnen, die bei einer Reihe von Songs die Backing Vocals stellten, darunter Eugene Pitt von den Jive Five (der übrigens Co-Autoor des Titelsongs des vorliegenden Albums ist), Bobby Jay von den Teenagers und Dickie Harmon von den Del-Vikings. NEVILLEs Tourbandbassist David Johnson, Schlagzeuger Earl Smith Jr. und Joel Katz stellten ihre werten Stimmen ebenfalls bei einigen Gesangsarrangements zur Verfügung.

"My True Story" darf gerne als Krönung von AARON NEVILLEs unglaublicher Karriere betrachtet werden, die über viele Jahre mühelos zwischen seinen immer wieder erstaunlichen Soloarbeiten und den formidablen Werken der Neville Brothers, eine der international renommiertesten Bands aus New Orleans, hin und her gependelt ist.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Mit "My True Story" kehrt einer der besten Sänger unserer Zeit zu jener Musik zurück, mit der er aufgewachsen ist, und versieht sie hier und da mit einem zeitgemäßen Kniff. NEVILLEs Blue-Note-Debüt ist eine erlesene Kollektion von zwölf Doo-Wop-Klassikern, interpretiert von einer unverwechselbar anbetungswürdigen Stimme und produziert von keinen Geringeren als dem Blue-Note-Präsidenten Don Was und dem Rock'n'Roll-Urgestein Keith Richards.

Die Songauswahl besteht vor allem aus Evergreens von Giganten unter den für Doo Wop typischen Gesangsgruppen, von Little Anthony And The Imperials ("Tears On My Pillow"), Hank Ballard And The Midnighters ("Work With Me, Annie") und den Drifters ("Money Honey", "Under The Boardwalk", "This Magic Moment"). Für AARON NEVILLE waren diese Songs nicht nur der Soundtrack seiner Jugend, sie waren der Humus, auf dem all die beeindruckenden Aufnahmen, die er im Laufe von fünf Dekaden gemacht hat, gewachsen sind. Während bei klassischen Doo-Wop-Stücken eigentlich immer der Schwerpunkt auf dem Gesang liegt, wird das Ausgangsmaterial auf "My True Story" einer geschickten Wendung unterzogen, indem NEVILLE bei den Aufnahmen von einer erstklassigen Rock'n'Roll-Band unterstützt wird, angeführt von Keith Richards und seinem signifikant treibenden Gitarrenspiel. Zu den weiteren Spitzenmusikern zählen Gitarrist Greg Leisz (Beck, Sheryl Crow), Keyboarder Benmont Tench (Gründungsmitglied von Tom Petty And The Heartbreakers), Schlagzeuger George G. Receli (Bob Dylan) und Bassist Tony Scherr (Bill Frisell, Norah Jones).
Als wäre das alles nicht schon genug, wurden auch einige Sänger aus den Goldenen Tagen des Doo Wop für die Aufnahmesessions hinzugewonnen, die bei einer Reihe von Songs die Backing Vocals stellten, darunter Eugene Pitt von den Jive Five (der übrigens Co-Autoor des Titelsongs des vorliegenden Albums ist), Bobby Jay von den Teenagers und Dickie Harmon von den Del-Vikings. NEVILLEs Tourbandbassist David Johnson, Schlagzeuger Earl Smith Jr. und Joel Katz stellten ihre werten Stimmen ebenfalls bei einigen Gesangsarrangements zur Verfügung.

"My True Story" darf gerne als Krönung von AARON NEVILLEs unglaublicher Karriere betrachtet werden, die über viele Jahre mühelos zwischen seinen immer wieder erstaunlichen Soloarbeiten und den formidablen Werken der Neville Brothers, eine der international renommiertesten Bands aus New Orleans, hin und her gependelt ist.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Mit "My True Story" kehrt einer der besten Sänger unserer Zeit zu jener Musik zurück, mit der er aufgewachsen ist, und versieht sie hier und da mit einem zeitgemäßen Kniff. NEVILLEs Blue-Note-Debüt ist eine erlesene Kollektion von zwölf Doo-Wop-Klassikern, interpretiert von einer unverwechselbar anbetungswürdigen Stimme und produziert von keinen Geringeren als dem Blue-Note-Präsidenten Don Was und dem Rock'n'Roll-Urgestein Keith Richards.

Die Songauswahl besteht vor allem aus Evergreens von Giganten unter den für Doo Wop typischen Gesangsgruppen, von Little Anthony And The Imperials ("Tears On My Pillow"), Hank Ballard And The Midnighters ("Work With Me, Annie") und den Drifters ("Money Honey", "Under The Boardwalk", "This Magic Moment"). Für AARON NEVILLE waren diese Songs nicht nur der Soundtrack seiner Jugend, sie waren der Humus, auf dem all die beeindruckenden Aufnahmen, die er im Laufe von fünf Dekaden gemacht hat, gewachsen sind. Während bei klassischen Doo-Wop-Stücken eigentlich immer der Schwerpunkt auf dem Gesang liegt, wird das Ausgangsmaterial auf "My True Story" einer geschickten Wendung unterzogen, indem NEVILLE bei den Aufnahmen von einer erstklassigen Rock'n'Roll-Band unterstützt wird, angeführt von Keith Richards und seinem signifikant treibenden Gitarrenspiel. Zu den weiteren Spitzenmusikern zählen Gitarrist Greg Leisz (Beck, Sheryl Crow), Keyboarder Benmont Tench (Gründungsmitglied von Tom Petty And The Heartbreakers), Schlagzeuger George G. Receli (Bob Dylan) und Bassist Tony Scherr (Bill Frisell, Norah Jones).
Als wäre das alles nicht schon genug, wurden auch einige Sänger aus den Goldenen Tagen des Doo Wop für die Aufnahmesessions hinzugewonnen, die bei einer Reihe von Songs die Backing Vocals stellten, darunter Eugene Pitt von den Jive Five (der übrigens Co-Autoor des Titelsongs des vorliegenden Albums ist), Bobby Jay von den Teenagers und Dickie Harmon von den Del-Vikings. NEVILLEs Tourbandbassist David Johnson, Schlagzeuger Earl Smith Jr. und Joel Katz stellten ihre werten Stimmen ebenfalls bei einigen Gesangsarrangements zur Verfügung.

"My True Story" darf gerne als Krönung von AARON NEVILLEs unglaublicher Karriere betrachtet werden, die über viele Jahre mühelos zwischen seinen immer wieder erstaunlichen Soloarbeiten und den formidablen Werken der Neville Brothers, eine der international renommiertesten Bands aus New Orleans, hin und her gependelt ist.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Verbessern Sie diese Seite

Sie sind der Künstler, das Label oder das Management des Künstlers? Über Artist Central können Sie dieser Seite eine Biografie, Fotos und mehr hinzufügen und die Diskografie bearbeiten.

Feedback

Sehen Sie sich die häufigsten Fragen zu unseren Künstler-Seiten an
Senden Sie uns Feedback zu dieser Seite