EUR 111,45 + kostenlose Lieferung
Auf Lager. Verkauft von AVIDES

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 104,97
+ EUR 4,90 Versandkosten
Verkauft von: VV Computer Vertriebs GmbH
In den Einkaufswagen
EUR 109,88
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: Noracom
In den Einkaufswagen
EUR 106,66
+ EUR 3,90 Versandkosten
Verkauft von: NEXOC. STORE
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

ASRock Z77 Extreme4 Sockel 1155 Mainboard (ATX, Intel Z77, 4x DDR3, DVI-D, HDMI, 4x SATA III, 2x USB 3.0)

von ASRock

Preis: EUR 111,45 kostenlose Lieferung.
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch AVIDES. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
41 neu ab EUR 104,97 2 gebraucht ab EUR 84,00
  • Z77 EXTREME4
Weitere Produktdetails

Wird oft zusammen gekauft

ASRock Z77 Extreme4 Sockel 1155 Mainboard (ATX, Intel Z77, 4x DDR3, DVI-D, HDMI, 4x SATA III, 2x USB 3.0) + Intel Core i5-3570K Prozessor der dritten Generation (3,4GHz, L3-Cache, Sockel LGA 1155, 77W TDP) + Corsair Vengeance Schwarz 8GB (2x4GB) DDR3 1600 MHz (PC3 12800) Desktop Arbeitsspeicher (CMZ8GX3M2A1600C9)
Preis für alle drei: EUR 432,23

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

  • Komponenten-Kauf leicht gemacht: Erfahren Sie alles rund um Mainboards, Grafikkarten, Prozessoren, Gehäuse und Netzteile in unserem Ratgeber PC-Komponenten.

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


Produktinformationen

Technische Details
MarkeASRock
Artikelgewicht816 g
Produktabmessungen30,5 x 6,4 x 21,8 cm
ModellnummerZ77 EXTREME4
FormfaktorATX
ProzessormarkeIntel ®
Prozessorsockel Sockel 1155
RAM Größe32768 MB
Computer Speicher ArtDDR3 SDRAM
GrafikkartenspeicherDDR3 SDRAM
Gewicht Lithium-Akku 3.2 Gramm
  
Zusätzliche Produktinformationen
ASINB007KTY4A6
Amazon Bestseller-Rang Nr. 1.500 in Computer & Zubehör (Siehe Top 100)
Produktgewicht inkl. Verpackung1,5 Kg
Versand:Dieser Artikel wird, wenn er von Amazon verkauft und versandt wird, nur in folgende Länder versandt: Deutschland
Im Angebot von Amazon.de seit16. März 2012
  
Amazon.de Rückgabegarantie
Unsere freiwillige Amazon.de Rückgabegarantie: Unabhängig von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht können Sie sämtliche Produkte, die von Amazon.de direkt versandt werden, innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Ware an Amazon.de zurückgeben, sofern die Ware vollständig ist und sich in ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand befindet. Weiteres finden Sie unter Rücksendedetails.
 

Produktbeschreibungen

Asrock Z77 EXTREME4 S1155 Z77 ATX, Socket H2 (1155)/ ATX/ Intel Z77/ max.: 32GB/ SD-RAM, DDR3/ 1866 MHz, 1066 MHz, 1333 MHz, 2133 MHz, 1600 MHz/ 1x PCI-E x1/ 2x PCI-E x16/ GBit/LAN

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Becker am 14. Mai 2013
Ich habe das Board zwar nicht von Amazon .......bin aber sehr zufrieden damit.
Nur sollte man sich vorher ein wenig mit den Technischen Daten auseinandersetzen bevor man eine negative Rezension schreibt.
Die obersten beiden USB Anschlüsse (3.0) die meistens für die Tastertur und die Maus benutzt werden können bei diesem Board gar nicht funktionieren bevor das System neu aufgespielt wird (auch nicht mit PS2 Adapter).
Und man kommt natürlich auch nicht ins BIOS.
Diese beiden Anschlüsse hängen am Asmedia Controller der nach der Installation von Windows 7 einen eigenen Treiber braucht(auf DVD dabei).
Also einfach die normalen USB 2.0 Anschlüsse (liegen mittig) verwenden dann funzt alles sofort.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
26 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian S. am 12. Mai 2012
Habe das Board einfach spontan für meinen Ivy Bridge Core i7 3770K gekauft, weil *zensiert* es auf der Titelseite hatte und bin sehr zufrieden damit. Die OC einstellungen lassen einem komplette Freiheit, man kann so ziehmlch alles einstellen was man sich denken kann. Auch die Spannungen sind sehr stabil und schwanken nur um ein paar mV.
Die Mitgelieferten Tools sind ebenso ganz hiflreich, so erhällt man z.B. das Tool "ASRock Extreme tuning Utility" was die wichtigsten OC Einstellungen bereit hällt, es verfügt dazu noch über einen Hardwaremonitor mit den wichtigsten Infos und gleichzeitig fungiert es aber auch als Lüftersteuerung.
Wer genügend RAM hat, kann mit dem Tool "ASRock XFast Ram" praktisch ein Ramdrive einrichten um z.B. HD lastige Anwendungen oder Spiele hineinuzukopieren.

Was allerdings wohl zwar gut gemeint ist, aber in der Praxis nicht wirklich gut funktuioniert, sind die zusätlichen Bohrungen für Sockel 775 Kühler. Die Löcher stimmen zwar, aber nicht alle Kühler passen, weil die Bohrungen zu dicht am Sockel sind und somit der Befestigungsbügel auf dem Sockel aufliegt, was eine Montage unmöglich macht. Wer am S 775 Kühler also einen langen Bügel hat, sollte sich lieber gleich einen passenden Kühler dazubestellen.
Wem der Realtek ALC898 7.1 Sound nicht reicht, kann für ein par Euro Aufpreis auf Soundblaster X-FI upgraden, aber auch der Onboardsound ist ganz OK und bietet alle wichtigen Einstellungen, so kann man z.B. den Analog Ausgang und den optischen Digital Ausgang getrennt konfigurieren, was ich persönlich ganz nützlich finde.
Wer möchte kann zusätzlich auch noch eine 2.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Saturation am 24. August 2012
Dies ist mein erstes Board von Asrock und bis jetzt habe ich keine Schwächen gefunden sondern bin beeindruckt von der Funktionalität. Habe Windows 7 auf eine Samsung SSD 830 128GB von einer Windows DVD unter UEFI ohne Probleme installiert. Das UEFI Bios ist gut strukturiert bietet eine Lüftersteuerung für CPU und Gehäuselüfter und ist auch für OC sehr gut geeignet. Für ambitionierte Spieler finden sich Grafikschnittstellen für SLI und Crossfire. PCIE 3.0/16 wird bereits unterstützt. Single mode*16/ Dual mode 2*8 (Nur Ivy Bridge)
Die Bootzeiten vom Einschalten bis zum Windows Logo dauern bei mir etwa 8 Sekunden, bis zum Login Screen noch etwa weitere 6 Sekunden. Das Board läuft bei mir seit ein paar Wochen ohne Probleme.
Als Prozessor verwende ich einen Core i5 3570K Ivy Bridge mit interner Grafik HD 4000 und 8GB RAM. Der Stromverbrauch im Idle Betrieb beträgt mit zusätzlicher 1 TB Festplatte und BD Player 39 Watt ohne Monitor, mit Monitor 58 Watt. Diese Werte liegen um 20W unter meinem alten Gigabyte AM2 board mit interner Nvidia Grafik und AMD Athlon 3800+. Neben den auf dem Intel Z77 Chipsatz verbauten SATA 2/3 und USB 2.0/3.0 Controllern, sind noch ein zusätzlicher USB 3.0 und SATA 3 Controller von Asmedia mit je zwei Ports verbaut. Externe und interne Anschlußmöglichkeiten sind für den Normalverbraucher zur Genüge vorhanden und auch der Onboard Sound 7.1 ch HD Audio mit seperater digitaler Ausgabebuchse ist m.M sehr gut. Zusätzlich zu den Grafikschnittstellen sind noch 2 PCI Schnittstellen und 2 PCIe 1* für Erweiterungen vorhanden.Wer noch ein Modem mit serieller Schnittstelle hat, kann die COM Schnittstelle verwenden,die auf dem board verbaut ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Micha S. am 2. September 2013
Verifizierter Kauf
Ich war ehrlich gesagt am Anfang etwas stutzig, weil ASRock in der Vergangenheit nicht so einen guten Ruf hatte und Freunde haben mir den Hersteller auch nicht gerade empfohlen. Aufgrund der ganzen positiven Rezensionen habe ich es mir bestellt und muss sagen, dass ich es nicht bereue. Es funktioniert alles wurnderbar und hatte bis jetzt keinerlei Kompatibilitätsprobleme. Mein System: Intel Core i5 3570K und 16 GB Ram Corsair Vengeance DDR3 1600Mhz und eine Samsung SSD 830 Series, wobei das SATAIII auch sehr fix ist. Im Vergleich zu anderen ist dieses Mainboard ziemlich preiswert und hat dabei eine super Qualität und Leistung. Daher kann ich das Board ganz klar weiterempfehlen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von DayW123 am 9. November 2013
Ich habe das Board nun seit dessen Erscheinen Ende des ersten Quartals 2012 und muss sagen das ich alles in allem sehr angetan bin.

Ich betreibe das Board von Anfang an mit dem Zeitgleich erschienenen I7-3770k bei einer moderaten Übertaktung auf 4,2GHz (bei gleichzeitigem untervolten)sowie 16GB Mushkin 1600er Speicher .
Anfangs trug das Board noch meine ehemalige GTX570 welche Ende letzten Jahres der GTX680 gewichen ist.
Es arbeitete Plattenseitig (neben verschiedenen HDD Datengräbern) einwandfrei mit meiner ehemaligen 128GB Crucial M4 SSD sowie aktuell mit der 500GB Samsung aus der 840er EVO Reihe.
Ich hatte das Board bereits unter Windows 7, Windows 8 und -bis dato- unter 8.1 einwandfrei ohne jegliche Kompatiblitätsprobleme oder sonstige Treiberpatzer am laufen.
Ebenso habe ich bisher seit dem Releasebios jede Version bis zum aktuellen Stand von 2.90 mitgenommen (sehr löblich das auch jetzt -gut 1,5 Jahre später- noch nachgeschoben wird an dieser Front) .

Lediglich die Lüftersteuerung könnte ein bisschen ausgefeilter sein.

Trotzdem alles in allem für mich ein absolut überzeugendes Produkt (gerade vor dem Hintergrund das ich mit dem vorherigen -seinerzeit 3 mal so teuren- Asus Striker Extreme II des öfteren mal Problemchen hatte was hier nicht der Fall ist).
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden