Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 2,50
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von DE_BUCHHAUS
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

ARTEMIS FOWL & THE LAST GUARDIAN by COLFER, EOIN ( Author ) ON Jul-10-2012, Paperback (Englisch) Taschenbuch – 10. Juli 2012

4.2 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 10. Juli 2012
EUR 7,74 EUR 2,50
6 neu ab EUR 7,74 1 gebraucht ab EUR 2,50

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Plugged From the bestselling author of the Artemis Fowl children's titles comes a brilliant darkly comic adult crime debut Full description



In diesem Buch

(Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Nachdem ich vom 7. Teil der Artemis Fowl Serie (Der Atlantis Komplex) enttäuscht wurde, habe ich dennoch gespannt auf den Nachfolger gewartet. Da dies nun der letzte Band der Serie, die ich seit dem ersten Buch mitverfolgt habe, sein sollte, waren meine Erwartungen dem entsprechend hoch. Andererseits hatte ich die Befürchtung, dass sich der meiner Meinung nach absteigende Trend der Serie seit Band 5 weiterführen würde.

Nun aber zum Buch (Achtung, Spoiler):
Das Buch startet auf einem sehr hohen Niveau. Die Szene, in der Dr. Argon Artemis untersucht ist wirklich gut gelungen. Hier merkt man den teilweise bösen Humor der Serie wieder.
Doch kurz darauf hat meine Begeisterung einen kleinen Dämpfer bekommen. Opal Koboi (seit Teil 4 eigenlich meine Lieblingsfigur) kehrt zurück - auf die unglaubwürdigste Weise, die ich je gesehen habe. Zugegeben, Colfers Interpretation des Zeitparadoxons hat etwas, wie so oft bricht er mit den klassischen Versionen und bringt neue Ideen ein, allerdings kommt diese etwas wirr rüber und wirkt alles in allem konstruiert um den Fluchtversuch glücken zu lassen. Wo bei der ganzen Sache die schwarze Magie ins Spiel kommt ist mir immernoch schleierhaft. Das dabei die junge Koboi ums Leben kommen muss, finde ich mehr als schade, ich hatte mich wirklich auf zwei Kobois gleichzeitig als Gegner gefreut, was für Artemis wirklich eine Herausforderung gewesen wäre. Mir sei außerdem die Bemerkung gestattet, dass bei Umwandlung von Materie in Energie sehr schnell Energien im Megatonnen TNT Bereich entstehen, bei der Vernichtung sämtlicher Koboi Technologie wäre der Schaden also sehr viel größer anzunehmen... Davon soll man sich jedoch nicht stören lassen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Leider hat sich Colfer für sein Abschlusswerk wieder diese leidige Zeitsprunggeschichte als Basis ausgesucht. Musste das unbedingt sein? Außerdem fällt auf, dass der Fluss der Story diesmal nicht besonders gut gelungen ist. Colfer muss ständig zu Erklärungen und Erläuterungen von Phänomenen greifen, um die Story zusammenzuhalten und den Leser nicht völlig zu verlieren. Das stört einfach und man ist solche Stopselei von ihm auch gar nicht gewohnt. Die Dialoge hingegen sind mit dem üblichen Esprit gewürzt. Die - Vorsicht Spoiler - Idee mit dem Besitzergreifen von Artemis Brüdern durch die Berserker bringt so manchen Lacher mit sich. Das Ende hingegen wirkt dann doch wieder ziemlich pathetisch und außerdem sehr bemüht. Wer die Serie bisher verfolgt hat, wird trotzdem auch an diesem Buch Spass haben und sich heimlich eine Fortsetzung wünschen. Ansätze gäbe es mehr als genug. Dennoch kommt der letzte Band lange nicht an die hohe Qualität der ersten Bände hin.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Great climax to the series. A laugh. Thrilling. great secondary characters (Mulch especially) but a finale that is, even for Colfer standards, a little over the top. Nonetheless, five stars from a true Artemis Fowl fan.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ich bin erwachsen und trotzdem ein grosser Fan der Reihe. :-) Der Autor steckt einfach jedesmal so viel Fantasie und Humor in die Geschichten, dass man durch ein Wechselbad der Gefuehle geht beim Lesen. Rasant geht es auch im letzten Band zu... manchmal war ich nahe dran zu denken, dass Artemis diesmal nicht durchkommt mit seinem Genie und alles den Bach runter geht am Ende. Man haelt den Atem an und kommt nicht weg vom Buch. Am Ende war ich doch etwas niedergeschlagen, dass dies nun wirklich der allerletzte Teil sein soll.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Als großer Fan der Reihe und des Autors hatte ich große Erwartungen an diesen letzten Band, den ich mir im Gegensatz zu den vorherigen in Originalsprache Colfers gegönnt habe, und bin zum nunmehr achten Mal voll auf zufrieden.
Die Erwartungen wurden sowohl aus sprachlicher Sicht, wie auch im Hinblick auf Tiefe und Komplexität der Handlung, erfüllt.
Es wird wieder vom Leser verlangt, sich in die Szenen hinein zu versetzen, jedoch wird er stets mit brillanten Handlungen und einem starken letzten Akt belohnt.
Lohnt sich auf jeden Fall mit Kenntnis der vorangegangenen Bücher, ansonsten ist es vermutlich ratsam mit den vorherigen Büchern zu beginnen, um nicht das Ende vorweg zu nehmen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
I still can't believe that it's over. Wow, that ending was emotional and satisfying in an aching way. Colfer gave the series an ending Artemis deserved and I'm really happy about it.

The ending would have deserved 5 stars but because the first half of the story felt too long-drawn-out the book gets 4 stars.

Overall I had such a great time with the series this year. The idea is unique and I love Eoin Colfer's humorous writing style. Even though, after the epic first four books, book five, six and seven were a bit of a letdown the final installment made up for it with a brilliant conclusion to the series.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Der letzte Wächter ist bisher nur in englischer Sprache erhältlich. Die deutsche Ausgabe erscheint am 08.03.2013 unter dem Titel "Das magische Tor". Ich versuche, möglichst wenig zu verraten, daher fällt die Inhaltszusammenfassung etwas kürzer aus.

Artemis Fowl ist inzwischen nahezu vollständig vom Atlantis-Komplex geheilt, währenddessen öffnet Opal Koboi ein uraltes Portal, das nach dem Kampf um Irland vor 10.000 Jahren errichtet wurde. Die Familie und Freunde von Artemis Fowl werden von den Geistern, die aus dem Portal kamen besessen. Es beginnt ein Kampf um das Tor, da Artemis unbedingt verhindern muss, dass das zweite Portal geöffnet wird.

Das Ende soll an dieser Stelle nicht verraten werden, nur soviel: Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

Kurz gesagt: Das Buch ist ziemlich großartig. Es ist ein mehr als nur würdiger Abschluss der Artemis Fowl Reihe. Alle Handlungsplätze werden konsequent zu Ende geführt, aber es wirkt nicht erzwungen. Es ergibt sich einfach aus den Ereignissen im Buch.

Das Ende ist wirklich unerwartet. Es ist ein großartiges aber eigentlich nicht wirklich passendes Ende. Mir gefiel es (meiner Freundin übrigens auch!), es ist sehr lesenswert, jedoch sollte man an dieser Stelle wirklich die Vorgänger gelesen haben, da es direkt an Band 7 anknüpft.

Ich gebe dem auf Englisch ab 13,95 erhältlichen Buch (auf Deutsch wird es 19,99€ kosten) als das “Grande Finale” volle 5/5 Sternen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden