ARRAY(0xb041f504)

Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen

AC/DC - No Bull Live / Stiff Upper Lip [2 DVDs]

AC , DC    Freigegeben ohne Altersbeschränkung   DVD
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen
‹  Zurück zur Artikelübersicht

Rezensionen

Amazon.de

No Bull Live
Konzertvideos haben prinzipiell ein Problem. Sie können zwar -- wie bei No Bull der Fall -- das Geschehen auf der Bühne übersichtlich abbilden und den Sound in optimaler Qualität reproduzieren, aber das eigentliche Live-Erlebnis können sie nicht rekreieren. Auf dem Bildschirm verfolgt man die Show einer Band eben mit wesentlich größerer mentaler Distanz, als wenn man selbst Teil der Menschenmenge ist, und das Adrenalin die nüchterne Wahrnehmung beeinflusst.

So kann auch No Bull den Besuch eines AC/DC-Konzerts nicht ersetzen. Bei den australischen Rockern besteht allerdings zusätzlich das Problem, dass die Männer um Angus Young nicht gerade eine optisch attraktive Show abziehen. Ganz im Gegenteil: Die Mehrheit der Musiker zelebriert absoluten Bewegungsminimalismus. Rhythmusgitarrist Malcolm Young und Bassist Cliff Williams verrichten stoisch ihre Akkordarbeit und unternehmen nur gelegentlich ein paar vorsichtige Schritte in Richtung Mikro, um einen Refrain mitzusingen. Schlagzeuger Phil Rudd trommelt unterdessen gelassen auf seinem Instrument, während er eine Zigarette nach der anderen raucht. Sänger Brian Johnson bemüht sich zwar eifrig um Bühnenpräsenz, aber auch er kann nicht verhindern, dass No Bull im Grunde eine One-Man-Show ist. Lead-Gitarrist Angus Young -- immer noch in Schuluniform -- hat nicht umsonst die Cover der beiden letzten AC/DC-Alben geziert, denn auf der Bühne verkörpert er die Band im Alleingang. Er hetzt unermüdlich über die riesige Bühne, wirft sich zu Boden, reißt sich die Kleider vom Leib und spielt mit manischer Leidenschaft seine großartigen Solos. Man glaubt ihm, dass es während des Konzerts für ihn nichts anderes gibt als seine Musik.

Leider fällt es schwer, sich selbst in genau diese Stimmung zu versetzen, während man vor dem Fernseher sitzt. Insofern findet No Bull seine eigentlich Bestimmung darin, im Zuschauer den festen Vorsatz reifen zu lassen, bei der nächsten AC/DC-Tour live dabei zu sein. --René Classen

Stiff Upper Lip Live
Die australischen Rock-Götter präsentieren sich auf ihrem Konzertmitschnitt aus München so agil und spielfreudig wie eh und je. Die Zeit scheint an dieser Ausnahmeband nahezu spurlos vorübergegangen zu sein.

Lediglich Sänger Brian Johnson offenbart bei einigen Songs des knapp zweistündigen, am 16. Juni 2001 im Münchner Olympiastadion aufgezeichneten Gigs leichte Stimmprobleme, macht diese jedoch durch unermüdlichen Einsatz und absolut phänomenale Mimik und Gestik wett. Dieser knarzige Sympathiebolzen ist definitiv der einzig legitime Nachfolger des unvergessenen Bon Scott!

In der Setlist finden sich so essenzielle AC/DC-Ohrwürmer wie "Thunderstruck", "Rock And Roll Ain't Noise Pollution", "The Jack", "Back In Black", "Highway To Hell" und "Let There Be Rock", aber auch Live-Raritäten der Marke "What Do You Do For Money Honey" und "Up To My Neck In You". Malcolm Young (g.), Cliff Williams (b.) und Phil Rudd (dr.) bilden nach wie vor die solideste und tighteste Groove-Abteilung aller Stadionrockbands, während Angus Young in seinem unverwechselbaren Schuljungen-Outfit erstaunlich jugendlich wirkt und neben seinen rotzigen Blues-Soli auch immer noch die gute alte Hose-runter-Stripnummer im Programm hat.

Die 67.000 restlos begeisterten Zuschauer (und jetzt auch die Fans vor den heimischen Bildschirmen) bekommen eine schweißtreibende, von eindrucksvollen Licht- und Pyro-Effekten aufgepeppte Show geboten, die ihre optischen Höhepunkte naturgemäß in Brian Johnsons Glockenritt bei "Hells Bells", dem Riesen-Rosie-Auftritt bei "Whole Lotta Rosie" und dem Kanonendonner bei "For Those About To Rock (We Salute You)" findet. AC/DC sind und bleiben auch nach über 25 Jahren das Nonplusultra, wenn es um Arena-Konzerte geht! --Michael Rensen

Kurzbeschreibung

Stiff Upper Lip - Live - Tracklisting: 01 Newsflash 02 Stiff Upper Lip 03 You Shook Me All Night Long 04 Problem Child 05 Thunderstruck 06 Hell Ain't A Bad Place To Be 07 Hard As A Rock 08 Shoot To Thrill 09 Rock'n'Roll Ain't Noise Pollution 10 What Do You Do For Money Honey? 11 Bad Boy Boogie 12 Hells Bells 13 Up To My Neck In You 14 The Jack 15 Back In Back 16 Dirty Deeds Done Dirt Cheap 17 Highway To Hell 18 Whole Lotta Rosie 19 Let There Be Rock 20 T.N.T. 21 For Those About To Rock (We Salute You) 22 Shot Down In Flames 23 Credits Live-Mitschnitt des Konzerts im Münchner Olympiastadion am 14.06.2001 vor 67.000 Fans. - Bonus : Interviews -- No Bull / Live in Madrid - Tracklisting: 01 Back in black 02 Shot down in flames 03 Thunderstruck 04 Girl's got Rythm 05 Hard as a rock 06 Shoot to thrill 07 Boogie Man 08 Hail Caesar 09 Hells Bells 10 Dog eat Dog 11 The Jack 12 Ballbreaker 13 Rock and Roll ain't noise pollution 14 Dirty deeds done dirt cheap 15 You shook me all night long 16 Whole lotta Rosie 17 T.N.T. 18 Let there be Rock 19 Highway to Hell 20 For those about to Rock Includes Bonus Features: "Hard as a Rock" Video Clip and Documentary "The Making of Hard as a Rock""

Synopsis

Tracklisting: "No Bull / Live in Madrid" - Tracklisting: 01 Black in black 02 Shot down in flames 03 Thunderstruck 04 Girl's got Rythm 05 Hard as a rock 06 Shoot to thrill 07 Boogie Man 08 Hail Caesar 09 Hells Bells 10 Dog eat Dog 11 The Jack 12 Ballbreaker 13 Rock and Roll ain't noise pollution 14 Dirty deeds done dirt cheap 15 You shook me all night long 16 Whole lotta Rosie 17 T.N.T. 18 Let there be Rock 19 Highway to Hell 20 For those about to Rock "Stiff Upper Lip - Live:" 01 Stiff Upper Lip 02 You Shook Me All Night Long 03 Problem Child 04 Thunderstruck 05 Hell Ain't A Bad Place To Be 06 Hard As A Rock 07 Shoot To Thrill 08 Rock'n'Roll Ain't Noise Pollution 09 What Do You Do For Money Honey? 10 Bad Boy Boogie 11 Hells Bells 12 Up To My Neck In You 13 The Jack 14 Back In Black 15 Dirty Deeds Done Dirt Cheap 16 Highway To Hell 17 Whole Lotta Rosie 18 Let There Be Rock 19 T.N.T. 20 For Those About To Rock (We Salute You) 21 Shot Down In Flames

Produktbeschreibungen

Ac/Dc: No Bull/Stiff Upper Lip [DVD]
‹  Zurück zur Artikelübersicht