wintersale15_finalsale Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Einfach-Machen-Lassen Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. August 2009
Okay, ich bin noch nicht ganz fertig mit dem Kurs, aber für ein Fazit reicht es allemal: Kurzum ich bin total begeistert!

Angefangen habe ich mit dem Pons Powerkurs, der die Grundlagen vermittelte, die ich aber noch vertiefen wollte. Es folgte der Langenscheidtkurs, den ich allerdings nach Kapitel 6 beiseite legte. Ich habe mir Lextra besorgt und erhielt ein Lehrbuch mit 2 Audio-CDs in einem praktischen Schuber. So fing ich also an, mit Lextra Schwedisch zu lernen.
Jedes Kapitel beginnt mit 1-2 Dialogen, die sich auf ein Thema konzentrieren, diese hört man sich erst an um dann die Vokabeln zu lernen und den Text selbstständig vortragen zu können. Drei Fragen zum Verständnis folgen. Es folgen Informationen zu Besonderheiten und feststehende Ausdrücke werden erklärt. Dann kommt das Unvermeidliche, die Grammatik und der Wortschatz. Anhand von zahlreichen Übungen lassen sich die neu erworbenen Kenntnisse überprüfen. Lösungen finden sich im hinteren Teil des Buches. Jedes Kapitel wird von einem Text abgerundet "Förstar du?", wo nochmal das Thema des Kapitels intensiviert wird.

In 18 Kapiteln begleitet man Jens, einen Jahrespraktikanten, der anfangs noch von seinen Eltern begleitet wird und bei einem Austauschschüler, den er aus Deutschland kennt, unterkommt. Gemeinsam kaufen sie ein, wandern im Gebirge, feiern Mittsommer und Weihnachten und sind auch mal krank. Für Abwechslung ist also gesorgt, ca. 2000 Vokabeln wollen ja schließlich an den Mann und die Frau gebracht werden. Auch wenn ich noch nie einen Sprachkurs hatte, der als erste Vokabel "Zollbeamter" im Angebot hatte, aber Lextra startet nicht mit dem üblichen "Hallo, ich heiße XY und komme aus Deutschland", sondern beginnt mit dem Zollkontakt nach Ankunft in Göteborg. Man steigt also direkt ein und kommt entsprechend gut voran. Toll!

Negativ fiel mir lediglich auf, dass nicht alle Texte der Lektionen auf CD besprochen sind, was etwas schade ist, gerade bei neuen Vokabeln wäre das hilfreich. Das ist allerdings der einzige Kritikpunkt, den ich habe. Ansonsten bin ich rundum begeistert, hier stimmt einfach alles: interessante, abwechslungsreiche Texte, zahlreiche Übungen, gut erklärte Grammatik, interessante Landeskunde und ein Preis, der an sich nebensächlich ist, aber im Bereich der Schwedisch-Selbstlernkurse unschlagbar gut ist. Ein moderner Kurs, der Spaß macht und den man daher auch wirklich gern benutzt!
0Kommentar38 von 38 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2008
Bedingt durch ein Praktikum in Schweden wollte ich mir anhand eines Selbstlernsprachkurses schonmal ein wenig Schwedisch aneignen. Da ich Studentin bin ist mein Budget auch nicht allzu groß.
Bevor ich diesen Lextra Sprachkurs bestellte, hab ich den AssiMil Selbstlernkurs bestellt. Dieses Buch hat mir allerdings garnicht zugesagt, sehr dünne Seiten, die einen von vorneherein schon abschrecken.Was ich auch nicht wusste, war dass die Hör CD nochmal 88 € extra kosten sollten...
Also habe ich diesen bestellt und bin damit voll und ganz zufrieden. In den einzelnen Kapiteln begleitet man eine Familie, die in Schweden Urlaub macht, während der Sohn dort ein Jahrespraktikum absolviert. Man lernt anhand der Dialoge, die auf CD und im Buch sind,auch die Aussprache, die schon etwas gewöhnungsbedürfig ist. Im Nachhinein werden dann alle neuen Wörter übersetzt, so dass man das Vokabular lernen kann. Zwischendurch werden immer wieder Übungen und Grammatikteile angeboten. Außerdem bekommt man anhand der Texte noch einiges über die schwedische Kultur mit.
Alles in allem finde ich dieses Werk sehr gut gelungen, wobei ich nicht glaube, dass ein Selbstlernkurs einen Sprachkurs ersetzen kann. Aber für das Geld bekommt man einen benutzerfreundlichen und schnellen Einblick in die schwedische Sprache.
0Kommentar44 von 45 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2010
Als Selbstlerner ohne die Möglichkeit, gleichzeitig einen VHS-Kurs in Schwedisch zu belegen, ist meine Meinung über diesen Kurs etwas zweigeteilt. Positiv an diesem Kurs finde ich, dass er nicht nur Sprachkenntnisse vermittelt, sondern auch Hintergrundinformationen über Schweden und den schwedischen Alltag liefert. Die Sprachkenntnisse werden vom ersten Kapitel anhand von Alltagssituationen geübt und vertieft. Somit bleibt die theoretische Abhandlung über die Sprache zu Beginn recht kurz und man findet einen schnellen Einstieg.

Hier liegt allerdings auch die Schwierigkeit des Kurses. Nach dem ersten Kapitel stellte sich mir die Frage, was ich da überhaupt lerne. Zur Verdeutlichung: Zwar werden die benutzten Vokabeln und Redewendungen allesamt übersetzt, doch kommt schnell die Frage auf, wie es um die schwedische Grammatik steht. Diese wird leider immer nur stückweise und im Buch verteilt erklärt. Zwar sind kleine "Häppchen" an Grammatik leichter zu erlernen und zu verstehen, doch führt es dazu, dass man Phrasen lernt und anwendet, ohne zu wissen, wie sie grammatikalisch überhaupt gebildet werden.
Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass die Aussprache in diesem Buch etwas zu kurz kommt. Diese wird lediglich in der Einleitung kurz abgehandelt. Wichtig ist in der schwedischen Sprache besonders die Betonung. Dadurch, dass in dem Kurs auf Lautschrift verzichtet wird und auch nur wenig Hinweise auf Besonderheiten der Betonung mancher Wörter gemacht werden, kann das weitere Fragen aufwerfen.
Der meines Erachtens größte Kritikpunkt ist jedoch die Aussprache auf der zugehörigen CD. Dadurch, dass auch ein Sprecher mit Skåne-Dialekt mitwirkt (für die Schweden ähnlich wie das Bayerische für Deutsche), wusste ich nie genau, wie ein Wort nun tatsächlich gesprochen wird. Besonders, ob ein "r" nun mit der Zunge gerollt wird oder wie im Deutschen im Hals gesprochen wird.

Ich benutze den Kurs mittlerweile ergänzend zu einem Online-Kurs des schwedischen Migrationsverket und in Ergänzung zu Quellen über die schwedische Grammatik. Mit Vorkenntnissen in der schwedischen Sprache ist das Buch sicher geeignet, um die Kenntnisse auszuweiten. Als absoluter Anfänger gestaltet sich das Lernen mit diesem Kurs jedoch ein wenig schwierig.
0Kommentar21 von 22 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2009
Dieser Schwedischkurs hat mich nach längerem Vergleich mit anderen Sprachkursen, die CD und Text/Übungsbuch enthalten, so was von überzeugt!! Gleich im ersten Kapitel lernt man nützliche Redewendungn, wenn man zB eingeladen ist. Recht bald lernt man, wie man im Restaurant Essen bestellt...alles Sachen, die sehr nützlich sind und die mir viel wichtiger erscheinen, als das übliche "Hallo, wie heisst Du?" oder "Wo ist der Zeltplatz?" Dazu ist der Kurs auch optisch gut, mit bunten Bildern (damit merkt es sich besser) und Zeichnungen bei den Übungen. Die Hinweise für die Aussprache sind auch sehr hilfreich. Auch ist es prima mit weiteren realitätsnahen Tipps gespickt, über Feiertage, Standardsprüche oder Floskeln für einen Brief (in einem der hinteren Kapitel). Alles in Allem inhaltlich mich voll überzeugend und so, dass man Spass am los-Lernen bekommt. Und das Beste: der Preis ist im Vergleich zu den anderen Lern-Sets auch noch sehr günstig! Fazit: Wärmstens zu empfehlen.
0Kommentar16 von 17 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2011
Ich hatte mir den Lextra-Sprachkurs Schwedisch für das Lernen "zu Hause" bestellt.
Kurz danach habe ich dann noch eine Sprachenschule gefunden, in der ich nun in einer
kleinen Gruppe mit Schwedisch begonnen habe.
Dort arbeiten wir mit dem Huebner-Sprachkurs/Schnellkurs Schwedisch.
Dieser ist im Vergleich zum Lextra - gerade für Anfänger - besser aufgebaut,
beginnt mit leichter verständlichen Vokabeln, d.h. die Vokabeln in den Huebner-
Lektionen kann man sicher gleich besser gebrauchen als die im Lextra (der beginnt
gleich mit einer Lektion "Am Zoll", der Huebner beginnt mit "Vorstellen", telefonieren, im Cafe etc.) Huebner ist auch strukturell sinnvoller aufgebaut.
Was leider bei beiden Kursen (und ich denke, dass das sicher auch bei allen anderen so sein wird) der Fall ist, die Lektionen werden zu schnell gesprochen. Als Anfänger hat man da erst mal "keine Chance", und das finde ich sehr schade.
Man sollte langsamer beginnen, eine Steigerung ist ja dann von Lektion zu Lektion
durchaus möglich.
0Kommentar5 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2009
Ich brauche das Buch um meinen Kindern (12 und 14 Jahre) diese Sprache beizubringen. Ich selber spreche Schwedisch.
Dieses Lehrmittel ist recht einfach aufgebaut, übersichtlich und gut verständlich. Man kann sich die CD anhören und dann auch gleich mal selber probieren. Leider wird auf der CD nicht nur "Hochschwedisch" gesprochen sondern auch ein Skåne-Dialekt, der meines Erachtens schon zu speziell ist.
Ohne den Wortschatz zu büffeln funktioniert das Lernen der Sprache bei keinem. Hier ist es aber doch in kleinen Dosen möglich den Wortschatz mitzunehmen ohne allzuviel pauken zu müssen.
Alles in allem kann ich das Buch empfehlen.
0Kommentar4 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2010
Da ich nächstes Jahr ein Semester in Schweden studieren werde (zum Glück auf Englisch) habe ich beschlossen mir für den Alltag ein bisschen Schwedisch anzueignen. Über die vorherigen guten Rezensionen bin ich zu diesem Kurs gekommen und bin bis jetzt, nach drei bearbeiteten Lektionen, auch zufrieden mit meiner Entscheidung.
Zuerst ist es denke ich wichtig zu sagen, dass man um sich selbst eine Sprache beizubringen ziemlich viel Selbstdisziplin und am besten auch Kenntnisse in anderen Sprachen (und der Art wie man diese gelernt hat) haben sollte, sonst ist es glaube ich doch sehr schwierig was aus dem Kurs mitzunehmen. Erfüllt man aber diese Voraussetzungen und nimmt man sich so oft wie möglich die Zeit um in dem Buch zu arbeiten, ist es denke ich ein guter Weg erste Kenntnisse der Sprache zu erlangen.
Was mir an dem Buch als erstes positiv aufgefallen ist, ist das Format. Es ist nicht wie viele andere Sprachkurse in A4, sondern in A5 (ungefähr), was es möglich macht das Buch in der Handtasche mitzunehmen, um z.B. in der Bahn oder im Wartezimmer etwas zu wiederholen, Vokabeln zu lernen o.Ä. Außerdem finde ich es gut, dass der Kurs nicht so typisch aufgebaut ist. Es werden zwar viele der typischen Themen behandelt (was ja auch wichtig ist), aber eingebettet in die Geschichte eines Jungen, der ein Jahr in Schweden verbringt und nicht wie sonst häufig ohne jeden Kontext. Die Vokabeln sind in überschaubaren Mengen in den Lektionen selbst untergebracht, was bei mir die Motivation zum Vokabellernen definitiv gesteigert hat.
Das Buch bietet verschiedene Methoden, die das Lernen nie langweilig werden lassen. Trotzdem gibt es ein paar Kleinigkeiten, die man denke ich verbessern könnte. So fände ich es zum Beispiel gut, wenn es zusätzlich ein Arbeitsbuch geben würde. Die Nachsprechpausen auf den CDs könnten manchmal etwas länger sein (obwohl man ja auch auf Pause drücken kann) und was die Zungenbrecher ganz am Anfang des Buches sollen, hab' ich nicht so ganz verstanden. Außerdem finde ich es schade, dass es keine Fortführung gibt (jedenfalls habe ich bisher keine gefunden). Wenn man also nach dem Kurs weiter Schwedisch lernen will, muss man sich für eine andere Buchreihe entscheiden, wobei es gerade zu Beginn des Sprachlernens schwierig ist von einem anderen Verlag in das zweier-Buch einzusteigen, da vorher evtl. andere Themen behandelt wurden...
Aber wie gesagt,insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dem Buch und würde es jedem, der Grundkenntnisse in der Sprache erlangen möchte empfehlen.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2010
Dieser Sprachkurs hat mir besonders deshalb so gut gefallen, weil er wirklich gut strukturiert ist. Es macht Spaß mit dem Lehrwerk zu arbeiten, es gibt viele interessante Informationen und wichtige Ausdrücke werden einem beigebracht. Einziges Manko: Die fehlende Lautschrift, die es gerade absoluten Anfängern, die noch nie etwas von der Sprache gehört haben, schwer machen könnte und das manche Dialoge nicht vertont wurden, welches gerade bei der Einführung von neuen Vokabeln schmerzlich fehlt.
Sonst ist der Sprachkurs aber wirklich empfehlenswert und man setzt sich gerne an den Schreibtisch, um zu lernen. :)
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2012
Für komplette Anfänger gestaltet sich dieser Sprachkurs wahrscheinlich etwas schwer, da man gleich mit (vergleichsweise) umfangreichen Texten konfrontiert wird. Man muss sich schon etwas "reinbeißen", aber es lohnt sich. Wer jedoch nur ein paar Phrasen für den Urlaub aufschnappen will, wird vmtl. schnell überfordert sein und sollte sich nach einem anderen Buch umschauen.
Das Buch bietet einen erstaunlich umgangreichen Vokabelteil und auch die Grammatik wird gut erklärt. Die Sprecher auf den beiden CDs sind gut verständlich und sprechen in einem für ungeübte angemessenen Tempo.
Leider sind nicht alle Texte aus dem Buch vertont. Für den Grammatikteil gibt es leider keine Übersicht, um einzelne Erklärungen schnell nachzuschlagen. Hier und da sind bei mir einige Fragen/Ungereimtheiten aufgetaucht, die nicht gleich im Buch erklärt werden.
Trotz der kleinen Schönheitsfehler vergebe ich 5 Sterne, da es wirklich sehr viele Informationen liefert und für mich vom Preis-Leistungs-Verhältnis bislang das beste "deutschsprachige" Schwedisch-Lehrbuch ist.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2010
Ich bin total begeistert. Fahr bald nach Schweden und wollte daher wenigstens ein bisschen was wissen.
Die kombination von CD und Buch ist super.
Es ist gut erklärt und in den lektionen wiederholen sich immer die gleichen wörter so das man in kurzer zeit weiß was man da zu lesen versucht.

gut, die leute sprechen ein bisschen zu schnell, aber das ist für mich kein großes problem.

dadurch das es immer wieder kleine aufgaben gibt kann man gleich testen wie weit man schon was verstanden.

ich kann es nur empfehlen!
0Kommentar3 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden