Zum Wunschzettel hinzufügen
A Taste For Bitters
 
Größeres Bild
 

A Taste For Bitters

12. Oktober 2004 | Format: MP3

EUR 8,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:14
30
2
2:37
30
3
4:28
30
4
3:09
30
5
3:19
30
6
3:03
30
7
3:35
30
8
2:43
30
9
3:42
30
10
2:52
30
11
2:11
30
12
4:45
30
13
20:20

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 12. Oktober 2004
  • Label: Amphetamine Reptile
  • Copyright: (c) 1996 Am Rep Records
  • Gesamtlänge: 59:58
  • Genres:
  • ASIN: B001S73S5I
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 120.658 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

Von Jo84 TOP 500 REZENSENT auf 10. September 2010
Format: Audio CD
Die Hawaiianische Band "Chokebore" entwickelte sich 1992 aus der Band "Dana Lynn" und legte 1997 nach den Alben "Motionless"(1993) und "Anything Near Water"(1995)ihren dritten Longplayer "A Taste For Bitters" vor, der schon merklich ruhigere Stellen enthielt als ihre Samplerbeiträge auf dem Amphetamine Reptile-Sampler "Clusterfuck" und den beiden ersten Werken.Die Band war neben roher Energie vor allem für ihre traurigen bis verzweifelten Themen und Texte bekannt,die Sänger Troy Miller(Troy Bruno von Balthazar)auch perfekt personifizierte.Der Sound der Band wurde deshalb manchmal auch als "Sadcore" bezeichnet. Die Band spielte viel Live, auch in Krisengebieten wie Sarajevo, und hielt ihre Gitarren teilweise nur noch mit Klebeband zusammen.Ursprünglich aus dem Noise/Punk-Sektor kommend bewahrte sich die Dritte Scheibe der Band noch genügend Energie und Eigenständigkeit,um Altfans nicht zu vergrätzen, bietet neben Mitgröhlhymnen wie "One Easy Pieces" aber auch schon erste ruhige Stücke wie "Days Of Nothing", und mit "The Rest Of Your Evening" sogar den (gelungenen) Versuch eines meditativ wirkenden Stückes (später sollte der Track noch in anderen, möglichst langen Versionen auch auf Maxis zu finden sein).Die Melancholie schwingt hier noch extremer mit als auf anderen Veröffentlichungen und unterstreicht die Qualität der Songs, die zum Mitfühlen einladen.Man muß hier einmal mit aller Deutlichkeit sagen, dass Chokebore zu jeder Zeit ihres Bestehens eine der besten Bands der Welt waren, Live wie auf Tonträger.
Nach dem Live-Release "A Part From Live" (2003)gingen die Bandmitglieder erst einmal getrennte Wege. Seit 2009 spielen sie wieder zusammen, veröffentlichten eine Rarities-Scheibe, die es exklusiv auf ihren Konzerten gibt und sind wieder im Studio für neue Aufnahmen. Zum Glück! Ich habe sie vermisst.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde auf 15. Januar 2000
Format: Audio CD
zu schön...
schön traurige songs. eigentlich suicid. nicht so sehr wie auf "black black" von chokebore, aber dennoch.
die etwas eigensinnige stimme von troy gibt chokebore diesen unnachahmlichen sound. wobei tocotronic mit ihrem neuesten album sichtlich von chokebore geklaut haben.
also... reinhören und wohlfühlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Suchen

Ähnliche Artikel finden