• Statt: EUR 11,60
  • Sie sparen: EUR 0,20 (2%)
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
A Spot of Bother ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von N&A Books Ltd
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

A Spot of Bother (Englisch) Taschenbuch – 7. Juni 2007

4 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 11,40
EUR 8,22 EUR 0,01
86 neu ab EUR 8,22 296 gebraucht ab EUR 0,01 1 Sammlerstück ab EUR 4,90

Wird oft zusammen gekauft

  • A Spot of Bother
  • +
  • The Curious Incident of the Dog in the Night-time
Gesamtpreis: EUR 19,50
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Mehr über den Autor

Mark Haddon wurde 1962 in Northampton geboren, studierte am Merton College, Oxford, Literatur und lebt heute mit seiner Frau und seinen Kindern in Oxford. Er hat viele Jahre mit geistig oder körperlich behinderten Menschen gearbeitet. Für das Kinderprogramm der BBC hat Mark Haddon Drehbücher geschrieben, die ihm zweimal den begehrten BAFTA-Preis eintrugen. Mit dem Roman "Supergute Tage" landete er auf Anhieb einen internationalen Bestseller und wurde in England mit dem renommierten Whitbread-Award ausgezeichnet.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Brilliant...very funny" (Sunday Telegraph)

"A painful, funny, humane novel: beautifully written, addictively readable and so confident" (The Times)

"Wry, warm-hearted and entertaining" (Charlotte Moore Telegraph)

"Unforgettable" (Daily Express)

"A witty and subtle family drama" (Independent on Sunday)

Werbetext

A brilliantly funny, bestselling novel by the award-winning author of The Curious Incident of the Dog in the Night-time.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Ellyn Kudrle am 30. Dezember 2007
Format: Taschenbuch
As one of many readers who admired The Curious Incident Of The Dog In The Night Time I was keen to read this book yet aprehensive that it would disappoint. Thankfully it did not and although the book seems initially to be completely different in theme and style both books share the authenticity of their characters, the realism of their domestic setting and the sympathetic yet humorous treatment of a medical condition, in this case depression. George Hall is politely going mad whilst trying not to inconvenience his family. His wife Jean has embarked on a reasonably satisfying affair with his old work colleague David, daughter Katie is about to marry unsuitable husband number two, Ray and they are all trying to deal sensitively with son Jamie who is having commitment issues with his long term boyfriend Tony. All this inevitably comes to a head on the day of the ill-fated wedding. This is a thoroughly enjoyable and thought provoking book with George showing quiet heroism whilst coping with a very well mannered bout of mental illness. The plot is a little contrived, perhaps even slapstick at times yet despite this A Spot of Bother is ultimately very funny and confronts real issues and situations with which we can all empathise!! I'd also like to recommend reading Tino Georgiou's bestselling novel--The Fates--if you missed it yet!
Kommentar 10 von 11 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Völlig anders als Mark Haddons erstes Buch, widmet sich A spot of bother einer eher durchschnittlichen britischen Familie am Rande des Nervenzusammenbruchs. Das ist ganz wörtlich zu nehmen, den der pensionierte Vater George entdeckt eines Tages einen seltsamen Fleck auf seiner Haut und obwohl sein Arzt ihm versichert, es handele sich nur um ein harmloses Ekzem, ist George überzeugt, dass er am Krebs sterben wird und beginnt, methodisch seinen Selbstmord zu planen. Seinem Geisteszustand ist nicht unbedingt zuträglich, dass sein schwuler Sohn eine Beziehungskrise hat, seine Tochter Katie einen Mann heiratet (oder auch nicht) den sich nicht liebt (oder eben doch) und dass seine Frau ihn mit seinem Ex-Arbeitskollegen David betrügt, wobei er die beiden leider auch noch im eigenen Bett erwischt.

Georges Drift in den milden Wahnsinn, sein Versuch, sich seinen Krebs wegzuschneiden und die natürlich doch stattfindende Hochzeit von Katie und ihrem Freund Ray bilden das Gerüst des Buches, das Haddon ruhig und solide wegerzählt, 399 Seiten lang, die zwar amüsant, aber nur selten tiefgehend sind. Das Buch schafft die ein oder andere schöne Beobachtung, fühlt sich aber ansonsten an wie Nick Hornby light, und das will ja schon was heißen. Von der manischen Energie, die Curious Incident größtenteils verströmte, merkt man in Spot of bother nichts mehr, das Buch nieselt vor sich hin wie britischer Sommerregen und am Ende war eigentlich nichts, außer ein bisschen Trouble in einem Mittelstandshaushalt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 28 von 34 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
This book is funny and entertaining. But what more? Different than "The curious incident" it does not uncover deep thoughts or much reflected destinies. While heading towards the end of the story I found the author more hunting the punchline than intensifying the contemplation of his characters, let alone the little surprising end. I am disappointed, having been fascinated by Mark Haddon's first novel.
Kommentar 6 von 8 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Nachdem ich 'the cusious incident...' von Mark Haddon vor Jahren gelesen hatte und es wirklich spitze fand, zögerte ich nicht als ich 'A Spot of Bother' im Buchladen stehen sah.
Ich kann das Buch wirklich empfehlen. Es ist super geschrieben und irgendwie schafft es Haddon immer wieder, den Leser trotz der meist eher ernsten Lage zum Lachen zu bringen. Das Buch stimmte mich nachdenklich, aber in einer positiven Art und Weise.
Bahnbrechende Action sollte man nicht erwarten, aber für einen verregneten Sonntagnachmittag sehr zu empfehlen. Trotz der relativ 'actionarmen' Story konnte ich das Buch spätestens nach der Hälfte nicht mehr aus der Hand legen.
Ein wirklich schönes Buch, auch wenn es nicht ganz an 'The curious incident...' heranreicht. Empfehlung!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
A spot of bother is a great book. It is fantastically written and highly entertaining.
Mark Haddon builds his characters with great psychological care and provides the reader with a great insight into his characters.

George, head of the Hall family, slowly looses his grip on life while he and his wife are preparing their daughters wedding to the unwanted future son-in-law Ray.
While they are trying to play their part as proper middle class English family, each family member is put through a test and has to find out where they stand with their partners and family members.
The book has very sad and disquieting moments and very funny ones at the same time.
Like in the book 'The curious incident…' Mark Haddon shows us the inner logic of a 'mad' person and, in this book, how easily one small spot of bother can get us unhinged.
Kommentar 2 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen