Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen6
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:8,99 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. November 2010
Der Vorgänger "Somnium Obmutum" hat mich wie aus dem Nichts völlig umgeworfen. Epische, wunderschöne melancholische Stücke die v.a. durch ihre unkonventionelle Instrumentalisierung und geduldige Arrangierung beeindrucken. Keine überzogenen Klanggewalten, keine gehetzten Eintags-Ohrwurmsongs, keine aufgewärmten Klichees (wie man das gerade im Gothic/Black Metal-Bereich leider zu Genüge vorgesetzt bekommt), einfach nur traumhafte und perfekt inszenierte Melodiebögen, die durch die vereinzelt einsetzende metallische Härte an zusätzlichem Reiz gewinnen.
Mit ähnlichen Erwartungen ging ich also auch an den Nachfolger und wurde weder bestätigt, noch wirklich enttäuscht. Auf den Punkt bringt es die Überschrift: Die Musik ist deutlich konventioneller, büßt aber nichts von ihrer Schönheit und Melancholie ein. Die Stücke sind kürzer und prägnanter, die Instrumentalisierung und Arrangierung ein gutes Stück konventioneller, die Stimmung etwas weniger "verträumt" als beim Vorgänger. Es wird mehr nach dem "typischen" Gothic/Black Metal-Schema zu Werke gegangen, d.h. prinzipiell ein größerer Anteil an metallischen Elementen, an wechselndem Kreisch- und Frauengesang und sich abwechselnden ruhigen und geschredderten Passagen. Der "Wow"-Effkt des völlig Unbekannten des Vorgängeralbums bleibt damit i.d.R. aus. Das hat mich am Anfang doch etwas gestört, mitterweile (nach hunderten Hördurchläufen) muss ich aber festhalten, dass dieses Album dem Vorgänger nur wenig nachsteht. Die Stücke gehen (mal mehr, mal weniger) ineinander über, das Album ist also gemäß der Aufmachung (Chapter) auf jeden Fall auch eher als Gesamtkunstwerk zu sehen denn als eine Zusammenstellung mehrerer Einzelstücke. Die Atmosphäre ist sehr ruhig und melancholisch. Einige Ausschnitte gehören mit zu dem wunderschön-traurigsten, was ich bisher gehört habe (insb. Chapter IX, da kommen mit nach 1-2 Minuten fast jedes Mal die Tränen - ein Übersong!). Klavier und gezupfte akustische Gitarre dominieren die ruhigeren Passagen. Dabei sind offensichtlich Leute am Werk, die ihr Handwerk verstehen, denn nur selten sind die Melodien abgenutzt oder die Kompositionen lieblos oder eindimensional arrangiert.
Also, wer einfach mal knapp 50 Minuten abschalten und in melancholischen Stimmungen schwelgen möchte, dem sei dieses Album wärmstens empfohlen. Der reizvolle Klassik-/Metal-Mix, für den üblichen Standard immer noch äußerst unkonventionell und vielschichtig arrangierte Kompositionen und vor allem wunderschöne Melodien laden bestens dazu ein!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2004
.. erreicht absolut nicht den Vorgänger "Somnium Obmutum"...
Nach langem Suchen hab ich sie dann endlich auch gefunden.. die 2te CD von Estatic Fear. Hoffnungsvoll und voller Freude rein damit in den CD Player und.. dann war ich ersteinmal ein bisschen enttäuscht.
Die Klänge des Vorgängers waren durchgehend ruhig, melancholisch und von einer wundervoll schweren Traurigkeit durchzogen, der Gesang [und das Gegrunze auch ;) ] passte sich perfekt in die Musik ein.. Hier ist der weibliche Gesangspart in meinen Ohren viel zu laut, stört die Atmosphäre der Musik und versucht das ganze anscheinend aufzuheitern, was sich mit der Musik nicht wirklich verträgt. Auch das Gegrunze steht diesmal zu sehr im Vordergrund und ruft beiweitem nicht mehr das angenehme Gefühl hervor, was bei der "Somnium Obmutum" noch der Fall war... Dezenter wär schöner gewesen...
Alles in allem ist die CD noch immer wundeschön, und sei jedem ans Herz gelegt, der auch mit "Mysterium", "Empyrium" oder "Haggard" etwas anfangen kann.. wer allerdings Estatic Fears Anfänge kennt, der wird vermutlich schon ein wenig enttäuscht sein. Dem neuen Album fehlt bei aller Schönheit das Besondere.. es reiht sich ein wenig sang und klanglos in die Riege anderer Bands ein, da es hier definitiv an Eigenständigkeit fehlt...
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2001
Was könnte ich sagen? Einfach fantastisch. Man muss mal hereinhören und sich den Gefühlen und Stimmungen übergeben. Die Wirkung ist garantiert.
Das Gefühl besteht aus Wörtern wie Berge,Wald,Nebel,Winter,Schnee,Regen,Natur,Liebe,Einsamkeit...usw. Wer sich dafür begeistert,findet seine Rechnung.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2001
Ich stieß nur zufällig aus diese cd:mir gefiel das cover.doch als ich zu hause war, und sie anhörte konnte ich nicht genug davon bekommen.süße traurige mittelalterliche melodien gepaart mit frauenstimme und männergesang unterlegt durch einen gewaltigen teppich an musik die vor doom und black metal nur so strotzt.es ist nicht schnell, aber die lieder sind das wunderbarste und eingängigste, was dieses genre zu bieten hat."echte" orgelmusik, querflöten, akustik-gitarren, klavier ,lute und vor allem das cello lassen melancholie und trauer aufkommen und werden durch viel bass und e-gitarre sowie drums "weggeblasen".ein muss für jeden, der etwas an metal dunkler art, es aber nicht allzu schnell will, gefunden hat.......
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Oktober 2005
was soll ich zu dieser cd sagen?sie ist einfach unbeschreiblich schön.es ist eine perfekte sympiose aus ruhiger atmosphäre und etwas black metal.diese cd kann man ohne je gehört zu haben, weiter empfehlen.die welt brauch mehr von solcher musik...!!!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2013
not so much to talk about this CD . It's a great album , CD is original and good .
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

3,96 €