Ihre Musikbibliothek
  MP3-Einkaufswagen
A Sombre Dance

A Sombre Dance

4. September 2007

EUR 8,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Weitere Optionen
  • Dieses Album probehören Title - Artist (sample)
1
30
1:22
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
30
5:03
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
30
4:51
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
30
3:33
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
30
10:31
Nur Album
6
30
4:51
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
30
4:50
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
30
4:52
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
9
30
3:16
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
10
30
6:22
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 4. September 2007
  • Label: CCP Records
  • Copyright: (c) 1999 CCP Records
  • Gesamtlänge: 49:31
  • Genres:
  • ASIN: B001SEG3BC
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 22.183 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von er am 17. August 2004
Format: Audio CD
.. erreicht absolut nicht den Vorgänger "Somnium Obmutum"...
Nach langem Suchen hab ich sie dann endlich auch gefunden.. die 2te CD von Estatic Fear. Hoffnungsvoll und voller Freude rein damit in den CD Player und.. dann war ich ersteinmal ein bisschen enttäuscht.
Die Klänge des Vorgängers waren durchgehend ruhig, melancholisch und von einer wundervoll schweren Traurigkeit durchzogen, der Gesang [und das Gegrunze auch ;) ] passte sich perfekt in die Musik ein.. Hier ist der weibliche Gesangspart in meinen Ohren viel zu laut, stört die Atmosphäre der Musik und versucht das ganze anscheinend aufzuheitern, was sich mit der Musik nicht wirklich verträgt. Auch das Gegrunze steht diesmal zu sehr im Vordergrund und ruft beiweitem nicht mehr das angenehme Gefühl hervor, was bei der "Somnium Obmutum" noch der Fall war... Dezenter wär schöner gewesen...
Alles in allem ist die CD noch immer wundeschön, und sei jedem ans Herz gelegt, der auch mit "Mysterium", "Empyrium" oder "Haggard" etwas anfangen kann.. wer allerdings Estatic Fears Anfänge kennt, der wird vermutlich schon ein wenig enttäuscht sein. Dem neuen Album fehlt bei aller Schönheit das Besondere.. es reiht sich ein wenig sang und klanglos in die Riege anderer Bands ein, da es hier definitiv an Eigenständigkeit fehlt...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Cody am 23. November 2010
Format: MP3-Download
Der Vorgänger "Somnium Obmutum" hat mich wie aus dem Nichts völlig umgeworfen. Epische, wunderschöne melancholische Stücke die v.a. durch ihre unkonventionelle Instrumentalisierung und geduldige Arrangierung beeindrucken. Keine überzogenen Klanggewalten, keine gehetzten Eintags-Ohrwurmsongs, keine aufgewärmten Klichees (wie man das gerade im Gothic/Black Metal-Bereich leider zu Genüge vorgesetzt bekommt), einfach nur traumhafte und perfekt inszenierte Melodiebögen, die durch die vereinzelt einsetzende metallische Härte an zusätzlichem Reiz gewinnen.
Mit ähnlichen Erwartungen ging ich also auch an den Nachfolger und wurde weder bestätigt, noch wirklich enttäuscht. Auf den Punkt bringt es die Überschrift: Die Musik ist deutlich konventioneller, büßt aber nichts von ihrer Schönheit und Melancholie ein. Die Stücke sind kürzer und prägnanter, die Instrumentalisierung und Arrangierung ein gutes Stück konventioneller, die Stimmung etwas weniger "verträumt" als beim Vorgänger. Es wird mehr nach dem "typischen" Gothic/Black Metal-Schema zu Werke gegangen, d.h. prinzipiell ein größerer Anteil an metallischen Elementen, an wechselndem Kreisch- und Frauengesang und sich abwechselnden ruhigen und geschredderten Passagen. Der "Wow"-Effkt des völlig Unbekannten des Vorgängeralbums bleibt damit i.d.R. aus. Das hat mich am Anfang doch etwas gestört, mitterweile (nach hunderten Hördurchläufen) muss ich aber festhalten, dass dieses Album dem Vorgänger nur wenig nachsteht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 2. Dezember 2001
Format: Audio CD
Was könnte ich sagen? Einfach fantastisch. Man muss mal hereinhören und sich den Gefühlen und Stimmungen übergeben. Die Wirkung ist garantiert.
Das Gefühl besteht aus Wörtern wie Berge,Wald,Nebel,Winter,Schnee,Regen,Natur,Liebe,Einsamkeit...usw. Wer sich dafür begeistert,findet seine Rechnung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden