oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
A Matter of Trust
 
Größeres Bild
 

A Matter of Trust

6. September 2013 | Format: MP3

EUR 9,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 16,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:38
30
2
3:08
30
3
3:46
30
4
3:35
30
5
4:04
30
6
4:22
30
7
3:56
30
8
3:36
30
9
3:58
30
10
4:02
30
11
3:58

Videos ansehen



Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 6. September 2013
  • Label: AFM Records
  • Copyright: 2013 AFM Records, a division of Soulfood Music Distribution GmbH
  • Gesamtlänge: 42:03
  • Genres:
  • ASIN: B00ECXROP0
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 41.092 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. May auf 6. September 2013
Format: Audio CD
Mit „A Matter Of Trust“ präsentieren die Hamburger Jungs von Dark Age nun das achte Album in ihrer 18-jährigen Bandgeschichte. Ihren Stil hat die Band in dieser Zeit kontinuierlich weiterentwickelt: während man auf den ersten beiden Alben noch düsteren Dark Metal spielte, ging es schnell über astreinen Melodic Death Metal (ab „Insurrections“) bis zu einem Modern Metal mit einem immer höher werdenden Anteil Cleangesang.

Ich war einigermaßen schockiert, als die ersten Songauszüge des neuen Albums und das Musikvideo zur ersten Single „Afterlife“ veröffentlicht wurden. Kurzgeschorene Mittdreißiger in Lederoutfits spielen da eine Art Pop-Metal ohne Growls. Waren das noch Dark Age? Wo ist dieses rebellische, verzweifelte Atmosphäre aus früheren Tagen? Die Hassgesänge auf die Perversitäten unserer Gesellschaft und der Aufruf zur Revolution wie auf „Insurrections“?
Einige Jahre später setzen sie sich hochprofessionell vor die Kameras und zeigen auf Youtube jede Woche Ausschnitte aus der Produktion des Albums und wollen mich in bester Versicherungsvertreter-Manier überzeugen, warum ihr neuestes Werk das Ultimative ist. Die Jungs wissen, dass „A Matter Of Trust“ bei entsprechender Vermarktung das Potenzial hat, kommerziell erfolgreich zu werden. Mit ihren zahlreichen Ankündigungen und Appetizern schon Monate vorher auf Facebook haben sie auch ihr Möglichstes getan, die Münder der Fans zu wässern.

Doch nun, am 06.09.2013 ist es endlich so weit: Die Scheibe ist raus. Als Fan musste ich mich für das auf 400 Stück limitierte Box Set entscheiden, dessen Preis von 31,99€ gerade so vertretbar ist.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thorsten TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER auf 6. September 2013
Format: Audio CD
Dark Age, eine Melodic Death Metal Institution aus Hamburg goes Pop!
Das waren meine ersten Gedanken zum siebten Album "A Matter Of Trust". Den Titel des Albums kann man wörtlich nehmen, kann ich der Band noch trauen, nur weil sie etwas massentauglichere Songs schreiben? Nach einem Durchlauf war mir klar: JA! Dark Age haben einfach gute Lieder und wirklich ein Händchen für Abwechslung und lassen niemals Langeweile aufkommen. Die soften Rockparts in Liedern wie "Afterlife" erinnern mich zwar mehr als einmal an die musikalisch kommerzielleren Labelkollegen A Life [Divided], aber das kann auch Zufall sein. Dark Age beweisen 2013 das sie sehr vielseitig sind und zwischen Melo Death und Gothic Metal auch eine kleine Elektrorock Schlagseite zeigen dürfen, ohne sich lächerlich zu machen. Hier passt alles zusammen und der Gesang von Eike Freese ist besser als bei mancher Band die früher eher derbere Musik gemacht haben. Die 11 Lieder sind meist unter vier Minuten und kommen so direkt auf den Punkt. Trotz aller Eingängigkeit wird auch mal wohl dosiert aggressiv gesungen. Das intelligent eingesetzte und nicht mit tausend Mal gehörten Sounds bestückte Keyboard gibt dem Album sehr interessante Farbtupfer. Auch wenn sicherlich der eine oder andere Hardliner das hier nicht gefallen wird, könnte Dark Age mit diesem verdammt guten und genreübergreifenden Werk bei etwas Konzertpromotion außerhalb Hamburgs der Durchbruch gelingen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wackenmaniac auf 23. Oktober 2013
Format: Audio CD
Um es gleich auf den Punkt zu bringen: Es ist unstrittig, dass "A Matter of Trust" handwerklich und musikalisch ein solides und gut produziertes Album geworden ist, aber diejenigen Dark Age-Fans, die bisher auf die metallischen Klänge der Band vertraut haben, sollten dieses Werk schnell abhaken. Man kann es sicherlich eine Weiterentwicklung der Band nennen, wenn man - ähnlich wie In Flames - mehr und mehr auf melancholische Pop-Strukturen bei den Songs setzt. Es werden so neue Fans erreicht und radiotauglich sind die Songs nebenbei betrachtet auch noch.
Für alle Metal-Fans die eine Metal-Attidtude sowie Metal-Riffing schätzen und live die geballte Faust hissen, ist dieses Album eine Elektro-Pop-Metal-Enttäuschung. Pop-Songs in Metal-Gewand - ob die Band das wirklich möchte? Ich befürchte, ja. Schade! Ihr wart mal eine geile Band!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Walter auf 11. Dezember 2013
Format: Audio CD
Ich bin per Zufall auf das Album gestossen, als ich es beim Media Markt gesehen habe. Das Cover gefiel, und so wurde es mal probe gehört. Ich fand es von Anfang an Klasse, es versprüht eine dichte Atmosphäre und ist sehr melodisch, dazu die schöne Stimme des Sängers gekonnt eingesetzt (clean, growl und shout). Überwiegend wird mit normaler Stimme gesungen.

Auf jedenfall mal reinhören! Mit gefällts.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von FallenHammer auf 28. Oktober 2013
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Zugegebenermaßen ist vom Melodic Death Metal nicht mehr viel übrig geblieben und anfangs war ich auch noch äußerst skeptisch, ob der angedeutete Stilwechsel so gut sein wird. Allerdings belehrt mich Dark Age da eines besseren! Das Album ist wirklich Hammer, tolle Songstrukturen, klasse Gitarrenarbeit, sehr guter Gesang und gekonnt gesetzte Growls/Screams (dezenter als im Vorgängeralbum "Acedia").

Insgesamt klingt das Album frisch und modern. Wesentlich besser als der angestaubte Standard-Melodic-Death-Sound den andere Bands so präsentieren.

Der absolute Top-Song des Albums ist für mich "Dark Sign". Mehr davon bitte!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden