Menge:1
A Life to die for ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ZOverstocksDE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Vollstandig garantiert. Versand aus GroBbritannien. Bitte beachten Sie, dass die Lieferung bis zu 14 Arbeitstage dauern kann.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,93

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • A Life to die for
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

A Life to die for CD+DVD


Preis: EUR 22,86 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
22 neu ab EUR 9,99 1 gebraucht ab EUR 8,03

Wird oft zusammen gekauft

A Life to die for + Rising from Ashes (Ltd.Digipak)
Preis für beide: EUR 46,05

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (29. November 2013)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: CD+DVD
  • Label: Frontiers Records S.R.l. (Soulfood)
  • ASIN: B00FJAKWHM
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 37.651 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Hell Comes Down From Heaven
2. A Bullet's Tale
3. Running Out Of Tears
4. One Minute Left To Live
5. Sign Of Yesterday
6. Won't Trust, Won't Fear, Won't Beg
7. A Life To Die For
Disk: 2
1. Tour Kick Off
2. Half Past Loneliness (Live In Seoul)
3. Hard Rain's Coming (Live In Seoul)
4. Age Gone Wild (Live In Moscow)
5. Far Away (Street Version) (Live In Madrid)
6. Step By Step (Live In Ekaterinburg)
7. Interview With Andre Andersen

Produktbeschreibungen

A Life To Die For ist bereits das zwölfte Studioalbum der dänischen Melodic Rocker und das Nachfolgealbum von Show Me How To Life bei dem erstmals wieder der US-Sänger DC Cooper mit an Bord war. Er ist das Gesangsaushängeschild der beiden relevantesten Alben der Band: Moving Target und Paradox katapultierten die Band Ende der 80er Buchstäblich in den Hard Rock Himmel!
A Life To Die For ist vom musikalischen gesehen ein Kozeptalbum, bei welchem die Band Ihre symphonischen Grenzen, mittels vieler Klassischen / Orchestralischen Nummern sowie einem großen Chor im Studio ausreizt.

Das Keyboard ist wie gewöhnlich von Andre Anderson prominent besetzt, zu welchem sich DC Cooper s Gesang perfekt einfügt. Das Songwriting und die Performance sind wie zu erwarten erstklassig. Kurz gesagt: A Life To Die For ist ein weitere Meilenstein der Bandgeschichte und für alle Fans von Royal Hunt und Progressive Metal eine Notwendigkeit.

Das Album erscheint mit einer Bonus DVD die während der letzten Tour aufgenommen wurde, und enthält eine Vielzahl an Interviews und Live Musik.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Aloysius Pendergast TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 19. Dezember 2013
Format: Audio CD
Es ist zusammen, was zusammen gehört: Die dänische, königliche Jagd und der amerikanische Sänger passen einfach traumhaft! Royal Hunt mit DC Cooper starten aber seit dieser Reunion wirklich durch, Best Of Box, Doppel-DVD, Studioalbum und jetzt noch ein neues Werk. Das lässt auch den Dümmsten merken: die haben wieder richtig Bock.
So auch beim schon fast poetisch betitelten, aber leider nicht so bebilderten "A Life To Die For". An der Marschrichtung der Band um Keyboarder André Andersson hat sich nichts geändert (dramatischer, bombastischer Melodic Metal) aber der Sound ist kraftvoller und etwas differenzierter. Gerade das Schlagzeug klingt sehr facettenreich. Dafür sind die Gitarren für meinen Geschmack viel zu sehr im Hintergrund für meinen Geschmack. Keyboards und Orchestersounds dominieren, aber wenn wundert es wenn ein Tastenmusiker Bandboss ist? Wenn aber mal die Gitarre soliert wie bei "A Bullets Tale" klingt das richtig klasse und schwupps ist sie wieder im Hintergrund. Ansonsten drückt DC Cooper mit seiner charismatischen Stimme den Liedern seinen Stempel auf. Der Mann klingt einfach einzigartig.
Die nur sieben Lieder haben oft Überlänge und der Opener "Hell Comes Down From Heaven" knackt fast die 10 Minuten Laufzeit, insgesamt gibt es eine gute Dreiviertelstunde Musik.
Da mir das Werk wegen Sound und Musik einen Ticken besser reinläuft als der gutklassige Vorgänger gibt das 11 Punkte.
P.S.: Die limitierte Auflage kommt mit DVD inklusive Livelieder und Interview. Weiter so!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Gerald Laurisch am 7. Dezember 2014
Format: Audio CD
Royal Hunt sind so ne Sache für sich. Es ist wie bei Schalke 04...mal hopp dann wieder top!!! Aber die neue CD kann über die gesamte Länge überzeugen. Das liegt vorallem an Sänger DC Cooper. Der Mann hat es einfach drauf!!! Diese göttliche Stimme kann auch noch so jeden schlechten Song ins richtige Scheinwerferlicht bringen. Zum Glück muß er das das auf der neuen CD von RH nicht. Hier passt einfach alles. Jeder Song ist ein Juwel, der geschmeidig in die Gehörläufe fließt. Von Anfang bis Ende wird hier eine Symphiose aus Melodic und Bombast Rock geboten, der die Konkurrenz alt aussehen lässt. Und jeder der an dem Album was zu meckern hat, der hat echt keine Ahnung. Ich kann jeden diese CD empfehlen, der ein wenig Ahnung von wirkilich anspruchsvoller Musik hat!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Buckaroo_Banzai am 25. Februar 2014
Format: Audio CD
Vorweg, ich bin enttäuscht. Sicherlich, Royal Hunt aus Dänemark, die es schon bereits seit 1989 gibt, haben ihren musikalischen Zenit schon seit einiger Zeit überschritten, dass dürfte seit den letzten vier Alben jedem Fan auch schmerzlich klar geworden sein. Jedoch solch ein blutleeres, inspirationsloses Album einzuspielen, dass hätte ich nicht vermutet. Der Reihe nach. Die Dänischen Melodic/Prog-Metaller von Royal Hunt haben solche hervorragenden Alben wie z.B.: "Paradox" von 1997, "The Mission" von 2001, "Eye Witness" von 2003 und das starke "Paper Blood" von 2005 veröffentlicht. Danach wurde es etwas belangloser ("Collision Course") und mit "X" erschien schon ein relativ schwaches Album. "A Life To Die For", toppt es fast noch. Was nützt mir ein "DC Cooper", ein tolles Artwork-Cover, eine gute DVD in der Ltd.Edition-Version, wenn die 7 Songs der Basis-Version (verteilt auf etwas über 45 Minuten), einfach schwach und ideenlos sind...??!! Nein, mit diesem Album sind sie für mich uninteressant geworden...leider, möchte ich aber hinzufügen, da ich sie früher wesentlich interessanter und einfach auch generell musikalisch spielstärker fand. Was sollen diese symphonischen Einschläge, diese merkwürdigen Songkonstrukte, dazu noch ein sehr langatmiges Stück ("Won.t Trust, won.t Fear, won.t Back"), usw, usw. Nein, mit diesem Album haben sich Royal Hunt keinen gefallen getan. Sicherlich, ihre Abnehmer wird auch dieses Album haben, aber die "älteren Fans", wie ich und einige meiner Bandkollegen, finden ebenfalls, dass dieses Album eher ein Reinfall geworden ist. Mein Fazit: "A Life To Die For", ist ein ziemlich blasses und schwaches Album der Dänen geworden. Hat "X" schon nicht überzeugt, so tut es dieses Album leider noch weniger, schade. Nur 2 Sterne, mehr sind beim besten Willen nicht drin.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen