Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Side Two In den Einkaufswagen
EUR 30,50
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

A Letter Home [Vinyl LP]

Neil Young Vinyl
3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (62 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 23,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Auf Lager.
Versandt und verkauft von Amazon in Frustfreier Verpackung. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 24. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 8,99 bei Amazon Musik-Downloads.


Neil Young-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Neil Young

Fotos

Abbildung von Neil Young
Besuchen Sie den Neil Young-Shop bei Amazon.de
mit 141 Alben, 14 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

A Letter Home [Vinyl LP] + Live at the Cellar Door + Americana
Preis für alle drei: EUR 42,46

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Live at the Cellar Door EUR 12,98
  • Americana EUR 5,49

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Vinyl (8. August 2014)
  • Erscheinungsdatum: 8. August 2014
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Third Man (Cargo Records)
  • ASIN: B00JT3F5VI
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (62 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.764 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Changes (Phil Ochs)
2. Girl From The North Country (Bob Dylan)
3. Needle Of Death (Bert Jansch)
4. Early Morning Rain (Gordon Lightfoot)
5. Crazy (Willie Nelson)
6. Reason To Believe (Tim Hardin)
7. On The Road Again (Willie Nelson)
8. If You Could Read My Mind (Gordon Lightfoot)
9. Since I Met You Baby (Ivory Joe Hunter)
10. My Hometown (Bruce Springsteen)
11. I Wonder If I Care As Much (Everly Brothers)

Produktbeschreibungen

180g ,,NEU (OVP) - 180g - Sie bestellen:LP:Neil Young,A Letter Home.Versand aus Deutschland/Label: THIRD MAN

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
44 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 100% Neil Young 26. Mai 2014
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Ich mag das Tondokument.
Dass ich keine HiFi-Aufnahme zu erwarten habe, war mir klar - das Album wurde ja nicht im herkömmlichen Studio sondern in Jack Whites Vinyl Booth aufgenommen.
Umso mehr kommt für mich der tatsächliche Musiker Neil Young zum Vorschein, mit all seiner Unvollkommenheit. Hier und da mal ein Verspieler, Timingschwankungen, ab und an mal Intonationsprobleme beim Singen.
Für mich ist das unheimlich sympathisch und zeigt, dass er eben auch nur ein Mensch ist.
Einer, der sich eben mal hingesetzt und ein paar Coversongs gespielt hat, wie er sie halt spielen würde.
Der Dialog mit seiner verstorbenen Mutter, die bodenständige und warmherzige Art, wie er zu ihr spricht, zeigt mir, dass ich neben seiner Musik, die ich persönlich seit frühen Jugendtagen verehre, auch einen guten Grund habe, den Menschen dahinter zu mögen.
Für mich ein echte Bereicherung.
Wie hier manche von sich behaupten können, seit 40 Jahren Neil Young - Fan zu sein, und dann diese Aufnahmen nicht mögen...?
Kann ich nicht nachvollziehen. Das ist doch 100% Neil Young - noch mehr Neil Young geht einfach nicht. Frage mich, wovon diese Leute dann Fan sind...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
52 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Denkbar makelloseste Soundqualität 24. Mai 2014
Von Josef
Format:Audio CD
Als Andy Warhol (und nicht nur er) seinerzeit die sauteure und perfekte Nikon F oder F2 oder Leica-M oder Hasselblad wegpackte und zur technisch völlig unzureichende Polaroid Land Camera griff entstand dabei Kunst. Wenn heute ein (Foto-) Künstler statt zur perfekten Digitalen bewusst zur Einwegkamera, zur Lomo oder zur Holga greift oder gar Rayographien anfertigt entsteht dabei: Na? Ich habe noch nicht gehört, das sich jemand entblödet hätte für die Ergebnisse Geld auszugeben um sich hinterher über die technische Qualität zu beklagen.

Und wenn ein Musik-Künstler bewusst ein technisch völlig unzureichendes Aufnahmegerät aus dem Jahre 1947 benutzt (also aus seinen Kindheitstagen), das gar nicht zur Aufnahme von Musik konzipiert war, sondern um gesprochene Glückwünsche oder Grüße gleich und ohne Umweg über das Band in Vinyl geritzt mitnehmen und dann einen akustischen Brief nach Hause schicken zu können, und das Ergebnis dann "A Letter Home" (!) nennt, und das Ganze mit einer Ansprache an seine verstorbenen Eltern beginnt (,Hi Mom, it's great to be able to TALK(!) to you...' (!) usw.; mündliche Nachrichten gingen damals eben nicht so einfach, man verkehrte hauptsächlich schriftlich miteinander), stellt sich die Frage: Welche Banausen verstehen nicht, das hier genau die perfekteste Methode und makelloseste Soundqualität gewählt wurde, die für ein solches Vorhaben überhaupt denkbar ist?

Das Konzept ist grandios und ebenso richtig wie die elektrische Zerstörung von "Blowing In The Wind" auf der "Weld"-Tour zu Zeiten des Golfkrieges; genau dadurch stellte Young damals die Würde des jahrzehntelang an unzähligen Lagerfeuern schamlos gemeuchelten Songs wieder her.
Und wenn wir schon dabei sind: vielleicht sollten Zweifler auch mal einen Blick auf die Songauswahl und deren Texte werfen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
52 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Christian Günther TOP 50 REZENSENT
Format:Audio CD
Man stelle sich vor, beim Stöbern auf dem Flohmarkt entdeckt man ein noch funktionierendes Grammophon und aus nostalgischem Überschwang kauft man sich das prähistorische Gerät, obwohl man gar keine Schellackplatten besitzt; aber man ist ja auf dem Flohmarkt... Und siehe da, der nächste Entrümplungsfachmann hat in einer ollen Kiste ein paar noch ollere Platten anno 1940 parat, und noch mal gibt man Geld aus...
Zuhause angekommen, alles installiert, legt man erwartungsvoll die erste Platte auf und hört genau das, was man eigentlich auch erwartet hatte, von Platten, die (mal ganz abgesehen von den aufnahmetechnischen Möglichkeiten im Spätmittelalter) inzwischen auch schon mal während der Kriegswirren als notdürftiges Schutzschild vor Granatsplittern herhalten mussten, danach, in den Aufbaujahren, als es für die Nachkriegskinder kaum genug Nahrung, geschweige denn Spielzeug gab, auch mal einen Sommer lang als Frisbee ihren Dienst taten, und in den ausklingenden 60ern dann in einer ungemein alternativen Studentenkneipe mit notorischen Finanzproblemen als hipper Untersetzer für Biergläser und auch Heißgetränke ihren Einsatz fanden, um dann schlussendlich für gut vierzig Jahre auf irgendeinem staubigen Dachboden bei jährlichen Temperaturschwankungen von -20 bis +40 Grad in einem muffigen Karton abzuwarten bis erst der Entrümplungsdienst und dann du auf dem Flohmarkt...

Es knarzt und rumpelt, es leiert und hier und da fehlt auch schon mal ein ganzer Ton; egal! Es ist Nostalgie! Und es ist dir vollkommen schnuppe, ob da nun ein kleiner grüner Kaktus besungen wird oder jemand singend davon berichtet, dass Onkel Bumba aus Kalumba nur die Rumba tanzt...
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
41 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ich mag diesen Brief von zu Hause 23. Mai 2014
Von M. Pauli VINE-PRODUKTTESTER
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
So - LoFi hin oder her, es knarzt und kratzt und es sind schlußendlich unterm Strich eigenwillige geil interpretierte Coverversionen von Neil Young. Ich habe keine Ahnung warum der Wille des Zerreissens an dieser Scheibe sooo groß ist, ggf kann keiner Ertragen, daß es Neil anders amcht als die anderen.
Die Platte ist eigenwillig, die Platte ist durchaus sehr interessant, ich habe vor allem Girl from the Northern Country seit Ewigkeiten und jeder Interpretation ins Herz geschlossen. Mir gefällt Reason to Believe, If you could read my mind (was erwartet Ihr von diesem Song? Liebeslied, Fahrstuhl- und Kaufhaustauglich, in den 70igern von Daliah Lavi (Danke Rocker) zu "Wär ich ein Buch zum Lesen" verdeutscht). Gewünscht hätte ich mir von Lightfoot "Wreck of the Edmund Fitzgerald" - da kann ich mir Neil regelrecht vorstellen.
Sei's drum - es ist wieder ein neues Album von einem der ganz aussergewöhnlichen Singer / Songwriter. Und an einen der unten stehenden Rezensenten: ja, ich würde mir die 20-CD umfassende Landing on Water-Box kaufen, ebenso wie von Trans oder Life. Wo sind diese Platten schlecht? Sie sind halt anders. Die ganze auf Platte/CD veröffentlichte Karriere von Neil Young zeigt uns, dass dieser Mensch mehr kann als "Heart of Gold" und auch hierzu sei zu sagen: spiele es doch erstmal einer mit dieser Hingabe!
Letter from Home: Wer eigenwillige Coverversionen in "LoFi2 mag, kaufen!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
2.0 von 5 Sternen Wer wirft den ersten Stein?
Ich mag die meisten Sachen von Neil Young (auch Neueres, wie z.B. "Psychedelic Pill") und auch sozusagen "atypische" Experimente, wie etwa "Trans" oder... Lesen Sie weiter...
Vor 11 Tagen von Philipp Arno 1962 veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Rust Sleeps !
Ich wusste ja bereits durch vorherige Beschreibungen, dass ich da nicht viel zu erwarten hätte.
Selbiges dachte ich auch teilweise in den 80's, aber das....o.m.g. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von beachboy6 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Die beste schlecht klingende Platte, die man sich nur wünschen...
Neil Young. Allein der Name reicht schon, Bücher zu füllen.
Über seine Musik. Sein Engagement. Seine Weltsicht. Seine Kultureinflüsse. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von MartinZimmer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Neil Young
...ist und bleibt der beste. Der "Trick" mit der Voicebox ist einfach genial. Die Musik authentischer denn je. Bn gespannt auf Pono.
Vor 1 Monat von Thomas May veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Na ja
ich habe diese CD gekauft, ohne mich vorher im Detail schlauzumachen. Hätte ich besser tun sollen denn die Enttäuschung war heftig. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von H. Kamann veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Ich finde es total überflüssig
Nicht, daß er nicht meine volle Sympathie hätte, aber das sind bestenfalls Sammleraufnahmen mit zweifelhafter Aufnahmetechnik, ein joke der Zeit damals, finde ich. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von renate sonntag veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Du Depperterdepperterdeppdu
Liebe Leute, die ihr nie versucht habt, mal ne geile Radiosendung in der Nacht über Mittelwelle zu hören, oder Euch an den ersten Aufnahmen von Louis Armstrong... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von ethelbert grabenhorst veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super und mal was Anderes!
Ich verstehe die Kritik von manchen nicht so richtig. Ihr könnt doch in jeden Titel reinhören, warum kauft ihr euch die CD wenn ihr diese Art nicht mögt? Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Ovelha veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Wirklich eine Zumutung
Hier schreibt jemand, der so ziemlich alles, was Neil Young veröffentlicht, erstmal kauft, und das mehr oder weniger schon immer. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Marion Haas-Weirauch veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Neil - was soll das ....?
Verstehe wer will, aber wie um alles in der Welt kommen gewisse Rezensenten dazu, diesen buchstäblichen Klangmüll als Meisterwerk zu katalogisieren ...? Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Rudolf Ruedi Seiz veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar