2 neu ab EUR 99,90

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • A Curious Thing [Vinyl LP]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

A Curious Thing [Vinyl LP]


Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 neu ab EUR 99,90

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Vinyl (12. März 2010)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Mercury (Universal Music)
  • ASIN: B00382X4WS
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (159 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 123.403 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Don't Tell Me That It's Over
2. Spark
3. No Roots
4. Love Love
5. An Ordinary Life
6. Give It All Up
Disk: 2
1. My Only One
2. This Pretty Face
3. Troubled Soul
4. Next Big Thing
5. Your Time Will Come
6. What Happiness Means To Me

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Mit ihrem ersten Hitalbum This Is The Life gelang der 22-jährigen Schottin Amy Macdonald ein atemberaubender Senkrechtstart und bescherte ihr einen Erfolg, der auch nach mehr als einem Jahr kaum abflauen wollte. Nun legt sie ihr zweites Album nach, mit entsprechend hohen Erwartungen von allen Seiten: A Curious Thing. Mit von der Partie, wenn auch eher dezent im Hintergrund, ist Paul Weller, in dessen “Black Barn Studios“ dieses Album eingespielt wurde. Seine unverwechselbare musikalische Handschrift ist gleich auf mehreren Stücken dieses Albums zu hören, unter anderem an der Gitarre (“Love Love“) und am Bass (“This Pretty Face“). Bereits der erste Song “Don’t Tell Me That It’s Over“ zeigt wohin Amy Macdonalds musikalischer Weg geht; ein flotter Popsong mit Ohrwurmcharakter und sicherlich nicht ganz zufällig die erste Singleauskopplung dieser abwechslungsreichen Scheibe! Das musikalische Spektrum ist groß. Da gibt es Songs, die eher die lebenslustige, natürliche Seite der Sängerin zur Geltung bringen, wie etwa “This Pretty Face,“ mit seiner charmanten Mischung aus fröhlich rhythmischer Straßenmusik und Anklängen von “Octopus’s Garden“ der Beatles, zu der sich Streicher und dahin getupfte Klavierakkorde gesellen. Oder “My Only One,“ das in die Kategorie der romantischen Folk-Ballade gehört, ein Metier, auf das sich Amy Macdonald ebenso souverän versteht, wie auf die etwas energischeren Töne von “Troubled Soul.“ Dennoch liegt der musikalische Schwerpunkt eindeutig auf den ruhigeren Tönen. “What Hapiness Means To Me“ samt hidden track “Dancing In The Dark“ ist ein persönliches Glaubensbekenntnis der eigenen Vorstellung von Glück, schlicht und anmutig zugleich mit schnörkelloser Klavierbegleitung und natürlicher Stimme vorgetragen. “Dancing In The Dark“, ein waschechter Folk-Song, veranschaulicht Amy Macdonalds Fähigkeit, nur mit einer Klampfe und ihrer Stimme ein Live-Publikum im Schach zu halten. Und deshalb endet nicht nur dieser Song sondern auch das gesamte Album A Curious Thing verdientermaßen mit frenetischem Beifall! - Andreas Schultz

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

92 von 105 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daniel Keyhani am 12. März 2010
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Zur Musik an sich muss eigentlich nicht viel gesagt werden - ich habe die Hörproben und Promo-Videos angehört und gleich bestellt. Nun ist die CD gerade angekommen, und ich weiß schon jetzt dass ich diese CD in der näheren Zukunft viel spielen werde. Die neuen Songs sind genauso eingängig wie die bekannten, mit vielleicht einem Hauch mehr Individualität der einzelnen Songs, und dem schon angekündigten deutlich rockigeren Sound. Es bleiben aber die MacDonald-typischen eingängigen Melodien und der Folk-Rock-Character, und auch Balladen im Stile von "Footballer's Wife" lassen sich finden. Insbesondere der sehr kontemplative Song "My Only One" fällt hier auf. Auch der schöne Closer "What Happiness Means To Me" lädt zum schwelgen ein; der Hidden Track, "Dancing In The Dark", eine herrliche live aufgenommene, akustisch vorgetragene Folk-Ballade, die nur von Amy's Gesang mit unaufdringlicher Gitarrenbegleitung lebt, ist wohl das heimliche Juwel der CD.

Das andere Ende der Skala ist "Give It All Up", das sehr poppig daherkommt; immernoch ein sehr eingängiger Song, der aber zumindest beim ersten Hören nicht die gewohnte Tiefe aufweist. Amy's Gesang ist wie immer über jeden Zweifel erhaben, aber die Begleitung "dudelt" ein wenig. Wahrscheinlich der schwächste Song des Albums, trotzdem kein Song zum weiterdrücken.

Ähnlich flott, aber mit melancholischen Untertönen kommt "This Pretty Face" daher, ein Song über die Vergeblichkeit des schönen Scheins, der wieder sehr folkig klingt und durch eine breite Palette an Instrumenten wie dem typisch folkig gespielten Klavier und dem gezupften Saiteninstrument (Mandoline?
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von R. Bessler am 2. März 2011
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich mag Amy, ihre Stimme, aber was hier auf der cd abgeliefert wird, ist schon grausam.Gemeint ist die Qualität der Aufnahme,die Höhen total übersteuert,die Mitten ausdrucklos usw, mir kommt s vor wie Mp3.

Auf einer hochwertigen Anlage wird wohl keiner mit dem Album zufrieden sein.Scheinbar ist es heute Mode so zu produzieren, denn bei Adele 19 klingt s genauso.

Kann nur hoffen dass das neue Album, besser wird.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
24 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Quengelbengel am 16. Dezember 2010
Format: Audio CD
Ich bin seit Amys erster CD ein Fan ihrer Musik. Die Hörproben zu A Curious Think und vor allem die TV Auftritte mit Don't tell me that it's over machten mir klar: Die neue CD muss her.

Gekauft. In den CD Player (einer zugegebenermaßen höherwertigen Anlage). Und dann fragte mich bei den ersten Gittarreneinsatz ob die CD oder gar die Anlage kaputt seien... Die Aufnahme ist derart schlecht, dass ich erst wirklich einmal die CD auf Kratzer oder Fehler untersuchte... Aber nein. Die scheint wirklich so schlecht aufgenommen zu sein, dass es einem graust. Ein Blick in einige andere Rezesionen hier zeigte mir allerdings, dass ich da anscheinend nicht alleine mit dieser Wahrnehmung bin.

Mein Verstärker zusammen mit meinen Dynaudio Lautsprechern lösen gerne bis ins letzte Detail auf. In dem Fall muss ich sagen: Leider! Das wurde dieser CD zum Verhängnis und daher nur 2 "Gnadensterne" für Amys Musik an sich. Den Tonmeister sollte man allerdings feuern!

Vor allem das penetrante Plektrumgeklappere nervt so sehr, dass die CD im Regal verschwand. Im CD-Kassettenrekorder meiner Tochter war der Sound halbwegs erträglich, nur leider steht meine Tochter auf ganz andere Musik. Vielleicht sollte man die CD dann hochkomprimiert in MP3 rippen und auf einem nicht so hochwertigen mp3 Player hören, um trotzdem in den Genuß dieser schönen Lieder zu kommen...
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Chris Bayer am 14. März 2010
Format: Audio CD
Mit neuen Songs, neuer Energie und samtig-angenehmer Stimme meldet Amy MacoDnald sich zurück und ist dabei, ihre Erfolgsgeschichte fortzuführen.

Wie bereits bei "This is the Life" hat man auch bei dem neuen Album das Gefühl, dass Amy Macdonald über Dinge singt, die sie gerade beschäftigen.
Das Ergebnis sind keine besonders komplexen Songs, jedoch Songs, die es in der wieder so typischen Mischung aus schmissigem Gitarren-Rock kombiniert mit melancholisch-dramatischen (Power)Balladen immer wieder schaffen zu bewegen und mitzureißen.

Die Lieder sind unglaublich authentisch und für den Hörer eine richtige Wohltat gegenüber dem übrigen Mainstream-Gedudel auf dem Musikmarkt.

Bereits der Opener "Don't Tell Me That It's Over" überzeugt auf der ganzen Linie; der typische "Amy-Sound" wird hier kombiniert mit wunderschönen Klaviereinlagen und echten Streichereinsätzen.
Gleiches gilt für "An Ordinary Life", ein mitreißender Song mit gewaltigem Refrain.

Insbesondere hervorzuheben sind noch "Troubled Soul", ein ruhigerer, aber dennoch druckvoller Song mit harten Drums und keltischen Anklängen, das flotte "Love, Love" sowie das wunderschöne "What Happiness Means to Me".
Aber auch die anderen Songs sind durchaus hörenswert!

Fazit: A Curious Thing" ist ein ehrliches, persönliches und bewegendes Album, das ich nur weiterempfehlen kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden