Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

A Creature I Don't Know


Preis: EUR 16,82 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
14 neu ab EUR 12,77 5 gebraucht ab EUR 10,83

Laura Marling-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Laura Marling

Fotos

Abbildung von Laura Marling

Videos

Artist Video

Biografie

Laura Marling ist 23 Jahre jung und zählt trotzdem längst du den wichtigsten Folk-Sängerinnen der aktuellen Musiklandschaft: Nachdem ihre drei zwischen 2008 und 2011 veröffentlichten Soloalben allesamt ausgezeichnet und von Fans wie Kritikern gefeiert wurden, steht sie diesen Sommer mit ihrem vierten Werk in den Startlöchern: „Once I Was An Eagle“ erscheint ... Lesen Sie mehr im Laura Marling-Shop

Besuchen Sie den Laura Marling-Shop bei Amazon.de
mit 6 Alben, 12 Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

A Creature I Don't Know + I Speak Because I Can + Once I Was An Eagle (Limited Edition)
Preis für alle drei: EUR 39,21

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (23. September 2011)
  • Erscheinungsdatum: 23. September 2011
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Cooperative Music (Universal Music)
  • ASIN: B005ASASK4
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 92.007 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. The Muse
2. I Was Just A Card
3. Don't Ask Me Why
4. Salinas
5. The Beast
6. Night After Night
7. My Friends
8. Rest In the Bed
9. Sophia
10. All My Rage

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

A Creature I Don’t Know wurde mit Ethan Johns aufgenommen, der auch schon das Vorgänger-Album I Speak Because I Can (2010) produzierte. Seine klare, schlichte Produktion rückt zunächst Laura Marling's fantastische Stimme in den Vordergrund.
Als Teil einer sehr jungen, lebhaften britischen Folk-Szene konnte sich Laura Marling 2007 an der Seite befreundeter Bands wie Mumford & Sons, Noah And The Whale (die sie 2006 mit gründete), Johnny Flynn und Jamie T einen Namen machen und in den Folgejahren konsequent als musikalisches Ausnahmetalent ihrer Generation etablieren.
Laura Marling's einzigartiges und sehr persönliches Storytelling wird von ihrer facettenreichen Stimme unterstützt, die sich immer zwischen leisem Flüstern, grüblerischem Gemurmel und jammerndem Wehklagen bewegt - stellenweise alles in nur einer einzigen Songzeile. Ihr Debütalbum Alas, I Cannot Swim (2007) erlangte internationale Aufmerksamkeit und die erst 17-Jährige wurde mit Folk-Größen wie Joni Mitchell und Sandy Denny verglichen. Ihr zweites Album I Speak because I Can erschien letztes Jahr und chartete in England auf #4. Beide Alben wurden für den renommierten Mercury Music Prize nominiert. Zudem gewann Laura Marling Anfang 2011 den Brit Award als ''Best British Female'' und den NME Award als ''Best Solo Artist''.
Laura Marling ist im Februar 21 Jahre alt geworden.

motor.de

Schluss mit Kleinmädchen-Folk – auf A Creature I Don't Know" setzt Laura Marling ihrer Anmut ein neues Laut entgegen. Gerade einmal 21 Jahre ist Laura Marling alt und veröffentlicht bereits ihr drittes, gespannt erwartetes Album. Schon 2006 gehörte sie zu den Gründern der Londoner Neo-Folk-Gruppe Noah And The Whale, womit in Jugendjahren ihre musikalische Karriere begann. 2008 löste ihr Debüt "Alas I Cannot Swim" die Bandtätigkeit ab – seither kennt man sie als solistische Songwriterin, die sich mit großen Schritten durch die verschiedensten Facetten folkloristischer Genres bewegt. Markantestes Merkmal ist dabei ihre von hauchend zart bis zu vollem Vibrato wandelbare Stimme, die nun auch auf "A Creature I Don't Know" in immer wieder neuem Timbre erklingt. Das inhaltlich durchaus persönlich geratene Album zeigt Marling in der bislang raubeinigsten, lautesten Kulisse und öffnet sein Fundament in vielerlei Richtungen. So eröffnet "The Muse" das Album mit einigen angetäuschten folkigen Schrammelakkorden, um sich anschließend in eine wilde 20er-Jahre-Jazz-Szenerie zu stürzen. Über wühlendem Piano steht Marlings Stimme in manch neuem, bisweilen nachdrücklichen Tonus. "Don't You Be Scared Of Me / I'm Nothing But The Beast", so resümiert sie die Liebesgeschichte mit ungewohnter Deutlichkeit. Das mädchenhaft Erzählende weicht hier dem selbstbewussten Vortrag einer Diva im verrauchten Kellerraum und der übliche Noir-Charme ihrer Kompositionen putzt sich ein weiteres Mal heraus. In Songs wie "I Was Just A Card" zeigt sich ein ausbalanciertes Wechselspiel aus asketisch-minimalistischer LoFi-Gitarrenbegleitung zu zaghaftem, sprachnahen Gesang und emanzipiert aufwallenden, souligen Einsätzen der Bandbesetzung mit Schlagwerk und Streichern. Ähnliche Dramaturgie findet sich in "Salinas", das sich von vorsichtigen Jazz-Anspielungen in schunkelnden, ganzherzigen Country-Blues-Rock schwingt. Auch gegen die verzerrten E-Gitarren und Banjos findet Marlings Stimme hier mühelos das nötige Durchsetzungsvermögen. Laura Marling - "A Creature I Don't Know" (Albumtrailer) Mit "Night After Night" zeigt sich dann doch noch einmal das puristische, knisternde Miteinander von Gitarre und Stimme, wie man es von Marling schon lange kennt. Die reduzierte Erzählballade lässt Raum für die herrlichen Melodien, die sich im warmen, vollen Sound ausbreiten. In "Dont Ask Me Why" finden sich Elemente von Chanson und sogar einige balkan-inspirierte Einflüsse. Das treibende "My Friends" türmt sich gegen Ende zu einer ausgewachsenen Folk-Pop-Hymne à la Mumford & Sons mit inbrünstigen Chören, Streichern und vibrierender Bassdrum auf und Marling beweist ein weiteres Mal, dass ihr auch die große Geste ungemein gut steht. Auch "All My Rage" steht mit beiden Füßen fest auf dem Boden. Bassrhythmen, energetisch-treibende Schrammelgitarren und röhrende Didgeridoos verbreiten den gutgelaunten Country-Charme. Unterstützt von einem gospeligen Chor endet das Album versöhnlich mit den Worten "Now all my rage been gone / I leave my rage to the sea and the sun". Laura Marling - "Sophia" "A Creature I Don't Know" enthebt das Ideenspektrum der jungen Britin endgültig dem Korsett des reinen Neo-Folks. Es öffnet sich einmal mehr für die verschiedensten Richtungen und schlägt einen ausholenden Bogen von Jazz über Blues bishin zu Chanson-Noir und psychedelischen Ideen. Dabei zieht Marling ungewohnt laute, gar krachige Saiten auf. Zierliche Verspieltheit und enorme Präsenz schließen sich mitnichten aus, sondern fördern den Facettenreichtum des Albums. Auch wirkt dieses dritte Werk nicht mehr so sehr wie eine Erzählstunde, sondern lässt so manch ein persönliches Moment durchscheinen. Nebst aller neuer Töne schließt es an genau der Stelle an, wo "I Speak Because I Can" im letzten Jahr inne hielt. Laura Marling wirkt gereift und bewegt sich selbstbewusst und umsichtig auf ihrem Pfad weiter.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 9 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Herrmann am 28. Dezember 2012
Format: Audio CD
Was, bitte schön, will man an dieser CD ernsthaft kritisieren?? Songwriting bzw. - auswahl, Vocals, Gitarrenarbeit, Instrumentierung, Sound, Texte ... perfekt. 110 von 100 möglichen Punkten!!! Für mich das bestre seit den genialen Debütalben einer Rickie Lee Jones, Marla Glen oder Norah Jones - wenn auch zugegebenermaßen stilistisch nir sehr bedingt vergleichbar. Definitiv für mich die Neuentdeckung und gleichzeitig die CD des Jahres 2011. Was für eon unglaubliches Talent. O my god!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Brigitte Cordes am 22. Juni 2012
Format: Audio CD
Ich kann mich den anderen Rezensenten nur anschließen und ich komme nicht aus der Folk Ecke und brauche schon mal eine E-Gitarre. Mich begeistern vor allem die Arrangements, die jedem Lied etwas ganz Eigenes geben. Auch für uns aus der Joni Mitchell Generation genau das Richtige!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Boldt am 5. Februar 2012
Format: Audio CD
...frei nach dem Motto des Highländer Films entscheide ich mich für Laura Marling mit "a creature I don't know" als Album des Jahres 2011, noch vor Feist "Metals" und PJ Harvey mit "Let England shake".
Spätestens nach dem 3. Durchlauf war ich begeistert, immer wieder eine neues Stück welches mich berührte. War es zunächst "Sophia", wurde es anschließend "Night after Night" und heute im Auto die Zeilen ..."there lies a man of my heart, a fine and complete work of art..." , dazu diese Stimme und ihr makelloses Spiel auf der Akustik Gitarre...mehr ist nicht nötig - "eine Frau und Ihre Gitarre".
Unglaublich, und das mit 22 Jahren.
Viel Spaß beim Hören.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von pale blue eyes am 29. Mai 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Eine sehr schöne doppel LP. Der einzige Haken ist, dass viele Songs vom Album auch in der Live-Version vorhanden sind und diese sich nicht grossartig von der Studio-Aufnahme unterscheiden. Dafür gibt's aber keinen Abzug.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dottore Punk am 4. Januar 2012
Format: Audio CD
Der grandiose Vorgänger "I Speak Because I Can" hatte mich seinerzeit schlichtweg umgehauen, und dementsprechend hatte ich sehr große Erwartungen an "A Creature I Don't Know". Nach dem ersten Durchhören der neuen Scheibe war ich ziemlich enttäuscht: Laura Marlings drittes Album kommt deutlich spröder als "I Speak ..." daher. Nach drei Durchläufen fand ich dann Gefallen an der vielschichtigen Platte, und mittlerweile finde ich sie dem Vorgängeralbum ebenbürtig. Das Songwriting ist sehr stark - mit Ausnahme des Openers ("The Muse").

Die Texte sind sehr persönlich, doch (was in dieser Sparte beileibe nicht selbstverständlich ist) frei von Schmalz und Melodramatik. Musikalische Reminiszenzen an Bob Dylan, Chrissie Hynde und Alanis Morissette hört man durchaus, wie ich meine sogar stärker als auf dem Vorgängeralbum. Dennoch zeigt das Album deutlich, dass Laura Marling zunehmend ihren ganz eigenen Weg geht. Und man spürt, dass die Songs ganz einfach authentisch sind.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden