EUR 106,84 + kostenlose Lieferung
Gewöhnlich versandfertig in 2 bis 3 Tagen. Verkauft von e-joker
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 100,20
+ EUR 4,90 Versandkosten
Verkauft von: VV Computer Vertriebs GmbH
In den Einkaufswagen
EUR 101,21
+ EUR 3,90 Versandkosten
Verkauft von: NEXOC. STORE
In den Einkaufswagen
EUR 106,03
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: Noracom
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Asrock 990FX Extreme3 Mainboard (AMD Quad CrossFireX, DDR3 Speicher, 2x USB 3.0)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Asrock 990FX Extreme3 Mainboard (AMD Quad CrossFireX, DDR3 Speicher, 2x USB 3.0)

von ASRock

Preis: EUR 106,84 kostenlose Lieferung.
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Gewöhnlich versandfertig in 2 bis 3 Tagen.
Verkauf und Versand durch e-joker. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
62 neu ab EUR 100,20 1 gebraucht ab EUR 90,00 1 B-Ware & 2. Wahl ab EUR 119,95
  • 990FX EXTREME3
Weitere Produktdetails

Wird oft zusammen gekauft

Asrock 990FX Extreme3 Mainboard (AMD Quad CrossFireX, DDR3 Speicher, 2x USB 3.0) + AMD FX 8350 Octa-Core Prozessor (4GHz, Socket AM3+, 16MB Cache, 125 Watt) + ARCTIC Freezer XTREME Rev. 2 - Prozessorkühler für Power-User - kompatibel mit Intel- bis zu 160 Watt Kühlleistung durch 120 mm PWM-Lüfter
Preis für alle drei: EUR 319,94

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

  • Komponenten-Kauf leicht gemacht: Erfahren Sie alles rund um Mainboards, Grafikkarten, Prozessoren, Gehäuse und Netzteile in unserem Ratgeber PC-Komponenten.

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


Produktinformationen

Technische Details
MarkeASRock
Artikelgewicht998 g
Paketabmessungen30,5 x 8,9 x 21,8 cm
Batterien:1 Nonstandard Battery Batterien erforderlich.
Modellnummer990FX EXTREME3
FormfaktorATX
ProzessormarkeAMD
Prozessorsockel Sockel AM3+
RAM Größe32768 MB
Computer Speicher ArtDDR3 SDRAM
GrafikkartenspeicherDDR3 SDRAM
Anzahl USB 2.0 Schnittstellen3
Kapazität Lithium-Akku 198 milliampere_hour
Gewicht Lithium-Akku 3 Gramm
  
Zusätzliche Produktinformationen
ASINB005POPQZA
Amazon Bestseller-Rang Nr. 5.331 in Computer & Zubehör (Siehe Top 100)
Produktgewicht inkl. Verpackung1,3 Kg
Im Angebot von Amazon.de seit25. September 2011
  
Amazon.de Rückgabegarantie
Unsere freiwillige Amazon.de Rückgabegarantie: Unabhängig von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht können Sie sämtliche Produkte, die von Amazon.de direkt versandt werden, innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Ware an Amazon.de zurückgeben, sofern die Ware vollständig ist und sich in ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand befindet. Weiteres finden Sie unter Rücksendedetails.
 

Produktbeschreibungen

Artikel: D-2057006000
Kategorie: Hardware-Mainboards
Hersteller: ASRock
Part Nr.: 990FX EXTREME3
EAN: 4711140878331

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von B. K. am 5. Dezember 2013
Verifizierter Kauf
ASRock streicht CPU Support bei einigen AM3+ Mainboards

Kein 8350 und 8320 Support mehr für Asrock 990FX Extreme3
Maximal 8300 und Hinweis für einen top blow Kühler bei Verwendung eine 8150 Prozessor. Und da es den 8300er so nicht zu kaufen gibt, betrifft es alle achtkerner von AMD mit einer TPD von 125 Watt.

Ich habe das Mainboard bestellt da ich davon ausgegangen bin das es mit dem 990FX Chipsatz, dem Flaggschiff von AMD, bei Asrock auch das Flaggschiff bei den CPU's unterstützt von AMD, dies ist aber nicht der Fall. Offenbar kam es immer wieder zu massiven Hitzeproblemen, so dass sich die Firma Asrock ab dem 21.10.2013 gezwungen sah die Unterstützung der besagten CPU's auszusetzen. Bei anderen Prozessoren ist ein spezieller "Top-Down Lüfter zum Betrieb notwendig.

"Das 990fx Extreme3 verfügt nur über eine 4-Phasen Stromversorgung zur CPU, generell kein Problem, bringt aber eine hohe Wärmeentwicklung auf geringer Fläche mit sich. Dazu kommt dann noch, dass der entsprechende Kühler stark unterdimensioniert ist. Bei dem Asrock 990FX Extreme3 werden über 100° erreicht, wo andere Boards nur knapp über 50 gehen."

Das Problem ist nun, dass dadurch so viel Hitze abgestrahlt wird, dass der CPU Sensor, auf den man sich bei den neueren X6 und den Bulldozern/Vishera bis jetzt nun mal verlassen muss, Temperaturen ausliest, die zwar stimmen, aber nur von der Wärmestrahlung der Spannungsversorgung kommen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Klein am 29. Juni 2012
Verifizierter Kauf
Hallo, nach langem Zögern, hab ich mich entschlossen mein altes Board eines anderen Herstellers durch dieses auszutauschen. Mit dem alten Board hatte ich nur Probleme. So wechselte ich nicht nur das Board, sondern auch die Marke. Ich muss sagen bin nicht enttäuscht worden. Musste nicht mal neu installieren. Einfach einbauen, Bootpriorität und einigen Kleinkram im Bios einstellen und es funzte.

Gleich Biosupdate machen nicht vergessen. Stick in FAT formatieren und Bios ROM von Homepage laden entpacken und drauf schieben. Einstecken und Neustart. Entfernen drücken und im Bios auf BiosFlash drücken. UEFI ist schon eine feine Sache. Da kommt ja wirklich jeder mit zurecht.

Ich rate davon ab die beigelegten Asrock Programme zu nutzen. Die bringen eher Frust als Nutzen. So war es jedenfalls bei mir.

Das XFast RAM erstellt auf dem RAM eine Partition. Das bringt bei einer SSD kaum noch Vorteile, ganz im Gegenteil,... dort sollen ja die Temps gespeichert werden und sobald man eine Datei, eine Installation o.ä. anstößt die größer als die vorgegebene RAM Partition ist wird es ein Fiasko. Bei einem Neustart wird der RAM Speicher gelöscht und läd sich immer wieder neu, das bringt frust wenn ein Programm einen Neustart verlangt, denn dann ist es ja gelöscht. Also Vorsicht. Idee gut, Anwendung Ansichtssache.

Das XFastLan ist CFosspeed! Es gibt keinen Unterschied. Auch die Anwendung ist sehr umstritten, wenn auch die Werbung eindeutigen Speedgewinn verspricht. Wenn man alleine im Netzwerk werkelt völlig Sinnfrei. Bei mir mit 4 Rechnern mag es was bringen. Gemerkt hab ich davon jedoch bis heute noch nichts.

XFastUSB ist ja nur nervig. Bei jedem Stick o.ä.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Chris am 7. März 2012
Verifizierter Kauf
Das Asrock 990FX Extreme 3 habe ich mir für meine neue Bulldozer-CPU AMD FX8 8120 gekauft. Im Gegensatz zu den meisten anderen Boards, lässt sich dieses auch ohne Update starten und kann damit direkt mit den AMD FX Prozessoren verbaut werden. Auf Status-LEDs wurde verzichtet, was meiner Meinung nach auch nicht erforderlich ist, da das Board auf Anhieb bootete und sämtliche Hardware korrekt erkannte. Lediglich musste ich den RAM von 1333Mhz auf 1600Mhz im Bios anpassen (das zusammengbaute System findet Ihr bei Interesse am Ende dieser Rezension). Die Biosoberfläche ist ähnlich wie eine Windows-Interface aufgebaut und auch für den Laien wirklich leicht zu nutzen.

Anschlüsse onboard:
5 Sata (weniger als bei anderen Herstellern aber für mich genug)
USB2.0 für Frontanschlüsse
HD Audio ebenso für Frontanschlüsse

Die Beigelegte Software-DVD ist problemlos zu installieren. Der Rechner steht nach dem ersten Boot in ca. 20 Minuten voll zur Verfügung (Installation von Windows 7 Professional, und Mainboardtreiber), was ich wirklich erstaunlich finde. Auf der DVD befindliche Software ist auch wirklich sinnvoll gestaltet. Der Asrock extreme Tuner stellt in Windows Kerntemperaturen da und misst die Lüftergeschwindigkeit. Ebenso kann hier das IES Tool aktiviert werden um den Stromverbrauch vom Rechner zu optimieren oder die CPU auch zu übertakten.
Asrock InstantBoot lässt den Rechner noch schneller aus dem Ruhestand (genannt Hybernation) erwachen, was bei bedarf aktiviert werden kann.
XFastLAN analysiert den Netzwerkverkehr und optimiert diesen für den Benutzer deutlich.

Die Realtek Soundkarte ist trotz des onboard Chipsets völlig rauschfrei.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden