Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

90 Grad Gebundene Ausgabe – März 2007


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,48 EUR 0,01
15 neu ab EUR 0,48 25 gebraucht ab EUR 0,01
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
  • Verlag: Seeliger; Auflage: 2 (März 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3936281092
  • ISBN-13: 978-3936281095
  • Größe und/oder Gewicht: 20,8 x 13,2 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 791.411 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Klappentext

Berlin ist ein bunter Abenteuerspielplatz für den vorurteilsfreien Kosmopoliten Tom Ritter. Ruppig, hart, ein wenig asozial, aber auch cool und szenig. Wie in fast allen Metropolen auf der Welt ist nicht alles fertig gestellt. Doch das Perfekte hier ist eben die komplette Abwesenheit von Perfektion.

Nur folgerichtig, dass Berlin und Toms Leben diese Einheit nachvollzogen haben.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

"Tim Schwarz, 1970 in Braunschweig geboren, lebt, schreibt und arbeitet seit mehr als zehn Jahren in Berlin. Er hat als Headhunter und Unternehmensberater gearbeitet und war zu Zeiten der New Economy mit seinem Startup-Unternehmen einer der gefeierten Stars. 90 Grad ist sein erster Roman."

Kundenrezensionen

3.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Benno Strater am 19. April 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Die Geschichte um Tom Ritter ist sehr unterhaltsam. Er bewegt sich zwischen Oberflächlichkeit und Tiefgang. Zwischen Sportsex und der wahren Liebe. Er will mehr, will erwachsen werden, bricht mit allem und weiß irgendwie doch nicht, was die richtige Richtung ist: 90 Grad, der Club oder die Richtungsänderung in seinem Leben?

Sehr gut gefallen hat mir der Stadtplan im Buch, mit dem man alle Szene-Clubs der Stadt leicht finden kann. Ich war drei Tage lang in Berlin und habe dort auch das Buch entdeckt und habe mir die ein oder andere Örtlichkeit angeschaut. Das 90 Grad hat leider nicht mehr geöffnet, und andere Läden naürlich nicht zu allen Tageszeiten. Die Ladenzeiten hätten noch neben dem Stadtplan abgedruckt werden müssen - aber da erwartet man vielleicht dann auch doch zuviel.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Gebundene Ausgabe
Dies ist kein Buch über das Nachleben in Berlin.Wer sich diesen Roman, in der Erwartung auf eine fetzige Story, die ihn in die Freuden und Abgründe der Hauptstadt durch die Nacht führt, kauft.Wird enttäuscht sein. Doch diese Erwartungshaltung wird beim Käufer durch den Begeleittextgeschürt.
In Wahrheit sind all die Clubs und Bars, Restaurants, für die hier kräftig Werbung getrieben wird nur Beiwerk für die Story.
Diese ist zart und dünn.Ein junger Mann lebt und arbeitet in Berlin. Zieht um, vierliebt sich in seine verheiratete Nachbarin.Die Mitglied einer Glaubensgemeinde ist.Aus Estland stammt.Diese Begegnung stellt sein Innenleben auf den Kopf, in Frage. Seinen Job, bei der Werbeagentur. Seine Freunde. Oberflächliche und selbtverliebte Blödmänner.Und zum Schuß erwartet die Nachbarin von ihrem Mann auch noch ihr drittes Kind.Seine Gefühlswelt fährt Achterbahn. Und doch hat ihn das alles verändert. Um 90 Grad.
Ein Schicksal das auch in München, Hamburg, Framkfurt oder sonsteiner anderen Stadt hätte erzählt werden können.Sicherlich auch nichts das die Welt aus den Angeln heben wird. Storys über Selbstfindung, gab es schon viele, und werden auch immer wieder geschrieben.Können interesant und unheimlich spannend sein.
Was in diesem Fall leider nicht so ist. Alles ist irgendwie nur angerissen.Das sich das Buch schnell liest kann ich durchaus bestätigen. Aber nur deshalb weil nichts passiert, und die Hoffnung und Erwartung auf etwas emotionales spannendes die Antriebskraft dazu fördert.
Enttäuschend auch der abruppte Schluß des Romans. Sicher war hier kein Happy - End zu erwarten. War ja auch nüscht jewesen, zwischen den beeden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Richard Conrad am 8. Juli 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Tom Ritter ist Fassade und lebt ein Leben, dass er glaubt leben zu müssen. Karriere, die richtige Wohnung in der richtigen Gegend, Parties, auf die man geladen wird, Champagner, den er sich eigentlich nicht leisten kann, Koks, dass er nimmt, um dazu zu gehören. "Freunde", die das gleiche Bild zu vermitteln suchen. Und ein Job der Ihn nicht erfüllt. All das gehört zu seinem Leben. In Berlin. Tom Ritter ist auf der Suche, als er Mara trifft. Eine Nachbarin, die so viel mehr und so viel mehr Tiefes über das Leben zu wissen scheint als er und deren Leben abgesehen vom Wohnort so gar nichts mit seinem gemein hat. Tom Ritter stellt vieles in Frage und in zwei Wochen Urlaub reifen in ihm Erkenntnisse, die letztlich sein Leben verändern werden.
Das vorliegende Buch ist ein Roman über eine Kurskorrektur und ein Roman über das Berliner Nachtleben. Wobei Letzteres eher Beiwerk denn Zweck des Buches ist. Hier geht es um das Innenleben eines Mannes Mitte Dreissig, der jemanden findet, der ihm Horizonte öffnet, die seine "Freunde" wohl nie erreichen werden. Das Erstlingswerk von Tim Schwarz liesst sich flüssig und witzig und schildert Situationen, die ich nicht nur einmal mit einem Schmunzeln wiedererkannt habe, um dann die gleiche Bitterniss zu schmecken. Schade, das am Ende so vieles offen bleibt. Auch die Frage, ob Tom seine Schuhe anbehält oder doch barfuss losläuft. Und ob er Mara mitnimmt...bleibt zu hoffen, dass in Berlin bald eine Bar mit Namen "180Grad" eröffnet und Tim Schwarz eine Fortsetzung schreibt. Hier ist noch lange nicht alles gesagt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Gebundene Ausgabe
In "90 Grad" werden viele schöne Bilder gemalt und die verschiedensten Themen behandelt. Vornweg natürlich das oberflächliche Yuppie-Leben eines Medienmenschen in Berlin, der es durchweg mit hohlen und platten Köpfen zutun hat. Entsprechend platt (und dadurch sehr komisch) sind die Dialoge. Das Internet bzw. die Möglichkeiten der Anonymisierung im Internet spielt auch eine zentrale Rolle (sehr komisch hier ein Dialog in einem Cybersex-Forum, in dem der Protagonist in eine weibliche Rolle schlüpft und sein anonymen Internet-Partner erst "geil macht", um ihn dann am Ende die Homosexualität vorzuwerfen). Und neben Berlin und dem Internet kommt dann natürlich neben der permanenten Geldknappheit und Geldausgabe, dem schlechten unverträglichen Koks, der Nostalgie und der kurzen Auseinandersetzung mit der Religion dann noch die Liebe ins Spiel. Eine Frau, die so ganz anders ist, als alles was der Protagonist zuvor erlebt. Abgesehen davon, dass sie verheiratet ist und zwei Kinder hat, befördert sie ihn intellektuell auf eine andere Ebene. Und er steht förmlich am Scheideweg und weiß nicht, was zu tun ist. Ein durch und durch ehrlicher Roman, witzig geschrieben, der auch nachdenklich stimmt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden