Menge:1
800 Bullets ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von pb ReCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Komplett! Versand binnen 24 Stunden.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,50 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • 800 Bullets
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

800 Bullets


Preis: EUR 8,95 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager
Verkauf durch M&H-24 - Preise inkl. MwSt und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
6 neu ab EUR 3,99 9 gebraucht ab EUR 0,06 2 Sammlerstück(e) ab EUR 4,85

LOVEFiLM DVD Verleih

800 Bullets auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.
EUR 8,95 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Nur noch 4 auf Lager Verkauf durch M&H-24 - Preise inkl. MwSt und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie reduzierte Filme und TV-Serien auf DVD oder Blu-ray in der Aktion 7 Tage Film-Angebote.

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und TV-Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

800 Bullets + Allein unter Nachbarn - La Comunidad + Ein ferpektes Verbrechen - DAS VIERTE Edition
Preis für alle drei: EUR 21,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Sancho Gracia, Angel de Andres Lopez, Carmen Maura
  • Regisseur(e): Álex de la Iglesia
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch, Spanisch
  • Untertitel: Deutsch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.78:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Rough Trade Distribution GmbH
  • Erscheinungstermin: 30. April 2009
  • Produktionsjahr: 2007
  • Spieldauer: 121 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000W6FOLM
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 73.140 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Heimlich macht sich der kleine Carlos auf nach Almeria. Sein versoffener Großvater leitet dort eine heruntergekommene Wildwest-Show. Im Selbstmitleid ertrinkend, spricht er oft über die guten alten Zeiten als er noch als Stunt-Double für Clint Eastwood eingesetzt wurde. Zu allem Überfluss macht ihn auch Carlos' Mutter für den Tod ihres Mannes verantwortlich...denn Julian war dabei als der Unfall passierte. Eines Tages kommt diese auch wütend angetrabt und will ihren Sohn mitnehmen. Nebenbei erwähnt die Maklerin, dass sie dieses Grundstück für andere Zwecke vorgesehen hat - die Westernstadt soll dem Erdboden gleich gemacht werden.
Sie können ihm alles nehmen, nur nicht seine Wildwestshow. Zu allem entschlossen macht sich Julian auf in die große Stadt. Dort besorgt er sich nun 800 (echte) Kugeln.

Movieman.de

Die Werke von Alex de la Iglesia leben immer von ihrer Originalität und den liebevoll ausgestalteten Figuren. Nicht anders verhält es sich bei "800 Bullets", der eine Liebeserklärung an den Italo-Western ist, aber nicht einfach nur einen Western darstellt, sondern die Elemente des Genres mit jenen eines Familiendramas, aber auch einer schrägen Komödie vermengt. Das Ergebnis ist ein faszinierender Film, der zwar in erster Linie Fans des Italo-Westerns anspricht, aber auch "Normalos" gefallen dürfte. Visuell ist der Film einfach nur spektakulär, aber es ist auch der Inhalt, der überzeugt. Das Ende mag nicht jedem gefallen, aber auch das zeugt davon, dass de la Iglesia nur selten den leichten, den vorhersehbaren Weg geht. Fazit: Mehr als nur ein Spaghetti-Western

Moviemans Kommentar zur DVD: Eine schöne DVD, die mit sehr warmen Farben daherkommt und auch so den Italo-Western wieder aufleben lässt. Es sind die kräftigen Farbwerte, die hier für den gelungenen Eindruck sorgen. Fast wünscht man sich, de la Iglesia hätte einen reinrassigen Western gedreht. Rauschen ist nur in minimalem Maße vorhanden und stört nicht weiter. Der Schwarzwert gefällt, auch wenn der Kontrast teils etwas steil ausfällt. Die Schärfe ist gut, in Totalen aber ein bisschen zu diffus. Die Kompression ist schön geworden. Der Ton liegt in beiden Sprachfassungen in DD 5.1 vor. Beide Tonspuren sind in etwa gleichwertig, wobei die Dialoge klar und deutlich wiedergegeben werden. Ein bisschen frontlastig erscheint der Mix, aber bei den Actionsequenzen gibt es gelungenen Effekteinsatz und auch ansonsten wird gute räumliche Atmosphäre erzeugt. Bei den Extras lässt man sich hier auch nicht lumpen, täuschen aber ein wenig durch die Masse, die nicht ganz so viel Klasse bietet. Die entfallenen Szenen sind aus gutem Grund entfernt worden und das Making Of hat mit seinen knapp 20 Minuten eher Werbecharakter. Selbiges gilt für die ziemlich oberflächlichen Interviews. Interessant ist das alternative Ende, das eher einem Epilog entspricht. Daneben gibt es noch einiges an Werbematerial und verschiedene Bildergalerien. --movieman.de

Kundenrezensionen

3.9 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Schmidl am 22. Dezember 2007
Format: DVD
Ich bin durch eine positive Kritik auf diesen Film aufmerksam geworden und habe den Kauf nicht bereut. Für einen Westernliebhaber, der auch noch Humor hat, ist dieser Film ein Genuß.
Die Story ist schnell erzählt: Ein alter Säufer ist Chef einer Westernshow in einer Western-Kulissenstadt bei Almeria in Spanien. Die soll aber abgerissen werden. Da wird Julian (der Chef) aber echt sauer und kauft 800 echte Kugeln für die normalerweise mit Schreckschußpatronen bestückten Waffen seiner Darsteller, um seine Show und sich zu verteidigen.
Das Ganze ist nicht knallhart und bierernst zu verstehen. Es ist vielmehr eine gelungene Hommage an den Italowestern und gleichzeitig seine Parodie. Dabei noch super fotografiert, mit guten Schauspielern und schrägen Szenen und Dialogen.
Ist für meine Begriffe ein Geheimtip und hat das Zeug zum Kultfilm.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von verdoux am 30. Mai 2008
Format: DVD
Zwischen den Erwartungshaltungen, die wir zu haben gewohnt sind, schafft es der Radikalist Iglesia immer wieder, Winkel zu finden, in welchen sich filmisches Neuland erschliessen läßt. So wie Rodriguez sich mit "Spy Kids" einen alten Kindertraum erfüllt zu haben scheint (kommerziell sind diese "Familien"-Streifen sicher nicht relevant), so hat sich hier (der durch extreme Gewaltfilme bekannte Spanier) Iglesia einen Kindertraum erfüllt. Entgegen den Erwartungen, die Cover und Beschreibung wecken, sind die Sehnsüchte eines Jungen Thema, der über seinen verstorbenen Vater stets nur nebülöse Gerüchte kannte und der der bürgerlichen Kleinlichkeit entflieht, um seine Wurzeln beim verrufenen Großvater zu suchen. Gewalt und Geschmacklosigkeiten, wie sie des Regisseurs Markenzeichen geworden sind, beherrschen das Geschehen weit weniger als die psychologischen Entwicklungen der Hauptfiguren. Die Phantasie eines Kindes trifft auf eine Welt, in der Freiheit und Abenteuer herrschen sollen, statt Rücksicht und Sicherheit. Diese Welt ist im Untergehen, die Fassade bröckelt - nicht nur seelisch. Der Enkel gerät in den Zauber einer vergangenen Zeit, lernt, woher er kommt und was ihm gefehlt hat, als er aus dem modernen Einerlei seines Zuhauses aufgemacht hat zur Suche nach "seinen Vätern". Der gefundene Großvater ist ein alter Schwerenöter, dessen Geschichten stets erschwindelt scheinen. Der Alte verdrängt die Gegenwart und Zukunft mit Alkohol und Machismo - in seiner untegehenden Westernstadt unter anderen Verlierern ein König zu sein, ist allemal besser, als sich der Wirklichkeit zu stellen, in der er nie mehr sein wird, als ein Säufer und Schwätzer.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von gutenacht1 am 31. August 2010
Format: DVD Verifizierter Kauf
Es gibt Filme, die sind so schlecht, dass sie schon wieder gut sind. Fast so, als wenn man morgens aufwacht, die fette, ungepflegte Brünette laut schnarchend neben sich im Bett liegen sieht und sich (gleich nachdem man sich aufgrund dieses Anblicks im Bad übergeben hat) zwar angewidert, aber doch irgendwie voller Gier wieder zu ihr bzw. besser formuliert direkt auf sie begibt. Wer weiß, wovon ich hier spreche (oder eher: zu schreiben versuche), sollte sich 800 Bullets unbedingt ansehen.

800 Bullets - ein Film, der Gottseidank nicht zum Nachdenken anregt. Ein Streifen, der sich nicht für den Erhalt des Regenwaldes einsetzt und nicht zum stummen Prostest gegen Tierversuche aufruft. Ein Movie, der nichts verkaufen will, dem es an jeder Botschaft mangelt und ebenso an jeglichem Anflug von Romantik oder gar Sentimentalität.

800 Bullets - einfach eine (nicht mal mit Mühe) hingerotzte Low-Budget-Produktion, die so tut, als sei sie ein Italowestern, dien Zuseher, die ähnlich niveaulos sind wie ich, jedoch totsicher und für 800 verdammte Kugeln lang ein wenig den Alltag vergessen lässt. (Schade nur, dass die ziemlich geile Prostituierte und der Junge im Mittelteil nicht vollends zur Sache kommen - dadurch auch keine 5 Sterne ;)

Trotzdem sehenswert! Also: Wenn das nächste Mal Bayern München gegen irgendeinen dieser anderen Fußball-Gelddruckmaschinen-Vereine spielt, Guttenberg bei Anne Will die Wehrpflicht abschafft oder Flutopfer in Pakistan gerettet werden sollen, dann schaut Euch lieber diesen Film an. Ihr werdet es nicht bereuen...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian Köllner am 20. Juli 2008
Format: DVD
Ich habe mir eben "800 Bullets" angesehn.Äusserst seltene Filmkost muss man sagen.Nachdem ich von Iglesia vor Jahren bereits "Perdita Durango" sah,habe ich wohl doch etwas anderes erwartet.Denn eine Erzählung persönlicher und familiärer Schicksale habe ich nicht erwartet.Jedoch kann ich jedem Fan von extravaganten Filmen auch diesen wärmstens empfehlen! Und vorallem zeigt uns Iglesia wieder einmal,das gutes Kino nicht nur aus Amerika kommt!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen