8 Millionen Wege zu sterben 1986

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

(4)
LOVEFiLM DVD Verleih

Der Polizist Matthew Scudder erschießt im Dienst einen Unschuldigen. Er stürzt in eine Krise, die in einer Depression und schweren Alkoholkrankheit mündet und ihn seinen Job sowie seine Familie kostet. Als vor seinen Augen ein Callgirl erschossen wird, ermittelt er auf eigene Faust. Schnell findet Matthew heraus, dass hinter dem Mord der Drogenbaron Angel steht, der alles daran setzt, ihn ebenfalls tot zu sehen. Es kommt zu einem unerbittlichen Showdown...

Darsteller:
Jeff Bridges, Alexandra Paul
Verfügbar als:
DVD

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 1 Stunde 51 Minuten
Darsteller Jeff Bridges, Alexandra Paul, Rosanna Arquette, Randy Brooks, Andy Garcia
Regisseur Hal Ashby
Studio Koch Media
Veröffentlichungsdatum 4. Februar 2011
Sprache Deutsch, Englisch
Originaltitel 8 Million Ways to Die

Andere Formate

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tristram Shandy TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 18. März 2011
Format: DVD
Als Matt Scudder (Jeff Bridges) von der Drogenfahndung und sein Kollege in einem Hubschrauber hoch über den Dächern von Los Angeles mit ruhigen Stimmen über die 8 Millionen Möglichkeiten zu sterben sinnieren, die die unter ihnen liegende Großstadt für ihre Bewohner bereit hält, ahnen wir noch nichts von der verhängnisvollen Entscheidung, die Scudder in wenigen Minuten treffen wird. Ganz im Gegenteil, wir sehen die Stadt unter uns und hören die vernunftgetragenen Stimmen und fragen uns, welcher Arbeit diese Männer wohl nachgehen.

Als die Cops dann in einer sehr bescheidenen Wohngegend landen, warnt Scudder seine Mitarbeiter, sich nicht in einer der über die Hinterhöfe gespannten Wäscheleinen zu verfangen - was ein wenig ironisch ist, denn in gewisser Weise geschieht ihm genau das, als er wenige Augenblicke später einen Verdächtigen vor den Augen seiner Familie in deren Küche erschießt. Er hat seinem Kollegen helfen wollen, auf den der Verdächtige mit einem Baseball-Schläger einprügelte, doch dummerweise hat er vor dem Einsatz ein, zwei Schluck Whiskey getrunken, denn ganz ohne Droge kann er leider keine Drogenfahndung betreiben. Und dies kostet ihn die Marke.

"8 Million Ways to Die" (1986) war der letzte Kinofilm des Regisseurs Hal Ashby, der selbst mit Drogenproblemen zu kämpfen hatte. Da Ashby in der Post-Produktion der romantischen Komödie "The Slugger's Wife" (1985) aus dem leichten, kommerzorientierten Film einen schwer verdaulichen avantgardistischen Stoff gemacht hatte, feuerte man ihn kurzerhand am letzten Tag der Dreharbeiten von "8 Million Ways to Die", um die Verdaulichkeit dieses Actionfilms nicht zu gefährden.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Kundenrezensionen am 5. Mai 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Über den Inhalt des Films haben andere schon genügend geschrieben. Nur soviel: Ein Cop-Film aus den 80ern... die Neonlichter fehlen nicht, dafür zum Glück die meist grauslichen Frisuren aus jener Zeit. Die Schauspieler Jeff Bridges und Andy Garcia deuten in diesem Film bereits an, warum sie heute zu den besten ihres Fachs gehören. Die Story ist nicht übermässig originell, aber sie trägt für einen Filmabend genug - alles in allem solide Kost. Nach diesem Film ging übrigens Andy Garcias Stern auf, das war sein Durchbruch.

Die DVD hat auch Untertitel: Deutsch und Italienisch sind vorhanden, leider kein Englisch.

Die deutsche Synchronisation - und damit auch die deutschen Untertitel, die darauf basieren - hat manchmal ihre Schwächen. Einige Male wird schlicht Unfug übersetzt. Zum Beispiel gegen den Schluss, als ein Sheriff meint, er müsse nun seine Männer holen - übersetzt wird das mit er müsse seine "Minen" holen... solche Pfuschereien gibts mehrere. Zum Glück ist da die englische Tonspur...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Bergner am 25. Januar 2011
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich habe den Film bereits Ende der 80'er Jahre auf Video gesehen, und das nicht nur einmal. Meine Freunde, Bekannten und natürlich ich, wir waren begeistert von einem sehr sehenswerten und mitreisendem Film mit hochklassiger Besetzung und einem gigantischen Showdown. Ich bin begeistert, daß es diesen Film nun endlich auf DVD gibt. Lange habe ich danach gesucht. Seht Ihn euch einfach an. Da können manche Thriller der Neuzeit nicht mithalten.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hanne am 2. Januar 2012
Format: DVD
Klassiker mit einem wunderbaren Jeff Bridges. Einer der besten Cop Filme, die es gibt. Grandios gespielt und tolle, spannende Action. Kauftipp!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen