Album abspielen Holen Sie sich die kostenlose Amazon Music App für iOS oder Android, um unterwegs Musik auch offline zu hören
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  
Menge:1
7 Sinners ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von dodax-shop
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 16,90
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: clubsoundlounge
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,79

7 Sinners

4.5 von 5 Sternen 42 Kundenrezensionen

Preis: EUR 11,06 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 29. Oktober 2010
"Bitte wiederholen"
EUR 11,06
EUR 4,50 EUR 3,98
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
16 neu ab EUR 4,50 6 gebraucht ab EUR 3,98

Hinweise und Aktionen


Helloween-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • 7 Sinners
  • +
  • Straight Out of Hell
  • +
  • My God-Given Right (DigiPak mit 3D Cover)
Gesamtpreis: EUR 29,04
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (29. Oktober 2010)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: COLUMBIA D
  • ASIN: B00435JLFI
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 42 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 131.958 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
3:35
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
3:35
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
5:42
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
5:06
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
5:14
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
4:12
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
4:36
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
4:03
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
6:43
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
3:59
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
4:59
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
1:12
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
7:42
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
14
30
4:32
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Helloween gelten als die Erfinder des German Melodic-Speed-Metal und sind seit ihren Anfängen 1984 kreative Pioniere und eine der erfolgreichsten deutschen Metal-Bands in Personalunion. Wenn es einen roten Faden gibt, der die Formation seit über 25 Jahren Bandgeschichte,13 Studioalben, unzähligen Headliner-Tourneen rund um den Globus und weit mehr als 5 Millionen verkauften Platten begleitet, dann ist es der spezielle Humor: sich selbst nicht allzu ernst nehmen und Aussagen wie hab Spaß bei dem Scheiß den du machst schlicht leben. Vielleicht ist es genau diese Lockerheit, die es HELLOWEEN ermöglicht, einerseits eine der konstantesten Bands des Genres zu sein und gleichzeitig diejenige, die mehr als alle anderen Experimente wagt und Metal seit Jahrzehnten zukunftsweisend und modern definiert. Während manche Nacheiferer lieber bei den immer gleichen Leisten hängen bleiben, haben Andi Deris, Michael Weikath, Sascha Gerstner, Markus Großkopf und Dani Löble keine Angst davor, etwas zu riskieren - und werden dafür zu Recht mit Erfolg belohnt.

7 Sinners , das zwischen April bis August 2010 in den Mi Sueno Studios auf Teneriffa aufgenommen wurde, beweist all das aufs Neue. Es ist mit Sicherheit eines der schnellsten und härtesten Alben der Bandgeschichte, strotzt vor Lebendigkeit, wartet mit sensationellen Neuerungen auf - und ist trotzdem eine Scheibe in bester HELLOWEEN-Tradition. Das mag zum Teil an der Vielseitigkeit der verschiedenen Songwriter innerhalb der Band liegen, die inzwischen einen solchen Grad an Homogenität erreicht haben, dass die 13 Songs im Studio von ganz allein eine Einheit geworden sind - es gibt aber auch eine ganz konkrete Erklärung. Das komplette Album wurde ohne Klick-Track eingespielt, was bei der extremen Schnelligkeit der Stücke an Hochleistungsmusik grenzt. Besonders Drummer Löble zeigt hier, dass seine Technik Weltklasse-Niveau hat. Seiner exzellenten inneren Uhr folgend, treiben Bass und Schlagzeug Tracks wie die erste Single-Auskopplung Are You Metal? oder die Songs Long Live The King und Who Is Mr. Madman? zu schwindelerregenden Tempi an und klingen dabei weder angestrengt noch steril. Bands, die sich eine solche Technik zutrauen, sind bis dato eher in langsameren Gefilden zuhause.

Als übergeordnetes Konzept widmet sich das Albums den sogenannten Todsünden, zu denen auch die Wollust gehört. 7 Sinners spielt leichtfüßig mit der schweren Symbolik der sieben Hauptlaster und ebenso virtuos spiegelt das Artwork - abermals stilvoll von Martin Häusler gestaltet - das Motiv wider. Auch das ist eine Spezialität von Helloween: sie fassen dunkle Themen an und verwandeln sie dank ihrer positiven Grundeinstellung in etwas Konstruktives.

Im November startet die Band auf große 7 Sinners -Tour, die sie bis Ende 2011 einmal mehr um die Welt führen wird.

kulturnews.de

Zum 25-jährigen Bandgeburtstag leisteten sich die alten Recken von Helloween ein ebenso mutiges wie kreativ überambitioniertes Best-of-Album mit 13 komplett neu arrangierten Klassikern. Dann war's offenbar auch wieder gut mit Ska und Streichern; die Hamburger griffen wieder auf bekannte Metalzutaten zurück. Das 14. Album kommt dementsprechend wuchtig daher und besticht mit atemberaubend schnellen Metalparts, Hintergrundchören und juchzenden Gitarrensoli. Die Urväter des deutschen Melodic-Speedmetal machen ihrem Ruf alle Ehre, schrecken aber auch nicht vor musikalischem Augenzwinkern zurück. Kleine Experimente mit Synthies oder ein Querflötensolo in "Raise the Noise" bilden einen reizvollen Kontrast zu den krachenden Gitarren. "7 Sinners" ist ein durchchoreografiertes, fast schon pathetisches Rockbrett, das seine Wirkung nicht verfehlen dürfte. (es)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von RJ + YDJ TOP 100 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 29. Oktober 2010
Format: Audio CD
Nach dem umstrittenen Album Unarmed, haben Helloween sich wieder auf ihre eigentlichen Stärken besonnen und kommen mit einem neuen Album um die Ecke, welches wohl zu den stärksten der Band in der Andi Deris Ära gezählt werden darf!

7 Sinners ist das neue Langeisen betitelt und es klingt ziemlich düster. "Where The Sinners Go" ist der Startpunkt des Album und weist die Richtung. Düster und mit wuchtigen Gitarrenriffs, welche so gar nicht zum Happy Metal der frühen Tage passen wollen, kriechen die Songs in die Ohren. "Are You Metal" greift den Faden auf und die Band legt noch ein Schippe Härte und Heftigkeit drauf. Ob dieser Song ein beißender Kommentar in Richtung der Kritiker des letztens Album ist? Wer weiss, es wäre der passende Song. "Who Is Mr. Madman" klingt zu Beginn ziemlich vertraut. Der von Gitarrist Sascha Gerstner komponierte Song greift im Intro die Melodie des altbekannten Songs "Perfect Gentleman" vom Master Of The Rings Album auf. Das Intro zum Song wird übrigens von Saxons Biff Byford gesprochen. "Who Is Mr. Madman" macht bei der Melodieführung keine Gefangenen und nagelt sich fest in das Kleinhirn.

"Long Live The King" lässt den Geschwindigkeitsanzeiger nochmal nach oben schnellen. Trotz aller ungewohnten Härte vergessen Weikath und Co. aber zu keiner Zeit, den Songs eine rote Linie zu verpassen und den Fans somit ein ziemlich rundes und gutes Album anzubieten, welches Unarmed mehr als vergessen macht!
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Nach dem grundsympathischen Akustikalbum "Unarmed" ging es für Helloween also wieder zurück in Metal-Gefilde - und wie!

Andi Deris hatte ja im Vorfeld schon erklärt, In Flames zu mögen und von Disturbeds "Ten Thousand Fists" beeinflußt zu sein, und "Seven Sinners" macht in Bezug auf Heaviness keine Gefangenen. Was auf "Gambling With The Devil" begonnen hatte, wurde hier gnadenlos weitergeführt. Keine Achtziger-Nostalgie mehr, Helloween waren im Hier und Jetzt angekommen, das Line-Up seit einigen Jahren stabl und perfekt eingespielt. Der Opener "Where The Sinners Go" erinnerte tatsächlich ein wenig an Disturbed, unüberhörbar aber noch viel mehr an eine moderne, absolut frische Version des Deris-Ära-Helloween-Sound. In "Are You Metal" gibt's gar Blastbeats, "Who Is Mr. Madman" ist eine typische Gerstner-Uptempo-Hardrocknummer (und zitiert gekonnt den "Perfect Gentleman") und "Raise the Noise" ein packender Weikie-Speedie mit Ohrwurmmelodie.

Zwischen diesen Polen bewegt sich auch der Rest der Scheibe, durchweg mit derben, fetten Riffs und eingängigen Hooks gesegnet und mit einer Frische rausgeknallt, die den schlagerpowermetallenden Jungcombos zeigte, wo der Bartel den Most holt. Und Andi, der Vielgescholtene, ging den immer noch regelmäßig auftauchenden Kiske-Vergleichen clever aus dem Weg, indem er sich erstaunlich variabel, gefühlvoll und zeitweise so bissig und aggressiv wie nie zeigte und dabei die bislang überzeugendste und reifste Leistung seiner gesamten Karriere ablieferte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich betrachte das hier und heute, 7 Sinners von Helloween. Vergleiche mit früheren Alben mit anderen Band-Zusammensetzungen sind nicht möglich und erspare ich mir, da völlig andere Voraussetzungen gelten.
Das Erscheinungsdatum der 7 Sinners CD vor Halloween ist wie gewohnt absolut perfekt.
Das Album hat eine tolle Aufmachung und kommt nicht billig daher, man hat etwas Edles in der Hand. Aber Leute, wer kam denn auf die unsinnige Idee die Texte nicht darzustellen.
Das Album hat einen tollen roten Faden, wirkt in sich geschlossen und überrascht in jedem Song mit passenden Ideen die für stetige Abwechslung sorgen. Lange Weile kommt hier nicht auf.

Where the sinners go - Sehr gute Eröffnungsnummer! Stampfender Rhythmus, knallige Riffs und kräftiger Refrain, mit einem feinen Schlagzeugintro. Das ist lupenreiner Heavy Metal, der im Soloteil etwas an Fahrt gewinnt.

Are you metal? - Kurzes Keyboardintro und los geht's. Der Titel erschien mir zunächst etwas klischeehaft, bis der Solopart mit brachialem Highspeed eingeleitet wird, dass es einem fast schwindelig wird, sehr beeindruckend!

Who is Mr. Madman? - Der Song ist mein persönlicher Favorit, passendes Intro, hymnenhafte bridge und ein Refrain der mir sofort Gänsehaut hervorrief. Das ist melodischer Speedmetal in Perfektion. Zudem ist der Gassenhauer mit einem absolut gelungenen Solo verfeinert. Das Ding ist mit das beste was je in dieser Sparte gehört wurde.

Raise the voice - Guter rockiger erdiger Song, der zu Beginn etwas sperrig wirkt. Die Flöte im Soloteil ist absolut passend und kommt nicht überladen daher, sehr gut.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 von 6 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden