Spezial Angebot

Sichern Sie sich dieses Hörbuch
für 0,00 Euro im Probeabo

Bei Audible.de im Probeabo kaufen
oder
Bei Audible.de kaufen

Hörbuch-Downloads verfügbar bei

Ihr Vorteil
Als Amazon Kunde können Sie Ihr Amazon-Konto auch bei Audible verwenden.
61 Stunden (Jack Reacher)
 
Größeres Bild
 

61 Stunden (Jack Reacher) [Hörbuch-Download]

von Lee Child (Autor), Frank Schaff (Erzähler)
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (43 Kundenrezensionen)
Regulärer Preis bei Audible.de: EUR 24,95 Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis:EUR 23,23 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de
Sie sparen:EUR 1,72 (7%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.

So funktioniert das Probeabo von Audible.de
  1. Sie erhalten einen Hörbuch-Download Ihrer Wahl für 0,00 Euro.
  2. Melden Sie sich bei Audible mit Ihrem Amazon-Konto an.
  3. Schließen Sie das Probeabo ab und wählen Sie ein Hörbuch frei aus über 100.000 Titeln.
  4. Nach 30 Tagen geht der Probemonat in das monatlich kündbare Flexi-Abo über. Im Flexi-Abo erhalten Sie für monatlich 9,95 Euro ein Hörbuch Ihrer Wahl pro Monat.
  5. Den Probemonat, sowie das Flexi-Abo, können Sie jederzeit online oder per E-Mail kündigen.
  6. Wenn Sie das Probeabo innerhalb der ersten 30 Tage kündigen, entstehen Ihnen keine Kosten.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 15,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,99  
Taschenbuch EUR 9,99  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 23,23 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Hörbuch-Download
  • Spieldauer: 12 Stunden und 13 Minuten
  • Format: Hörbuch-Download
  • Version: Ungekürzte Ausgabe
  • Verlag: Random House Audio, Deutschland
  • Audible.de Erscheinungsdatum: 14. Oktober 2013
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00FRO5YGE
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (43 Kundenrezensionen)

Produktbeschreibungen

Winter in South Dakota. Der Bus, in dem Jack Reacher unterwegs ist, gerät auf einer Brücke ins Schleudern und landet im Straßengraben. In der Kleinstadt Bolton schlüpft Reacher bei einem Cop unter - und erfährt, dass die Polizei eine Seniorin zu schützen versucht, die Zeugin eines Drogendeals wurde. Reachers Alarmglocken schrillen, als kurz vor der Gerichtsverhandlung eine Gefängnisrevolte ausbricht und ein stillgelegtes Army-Flugfeld vor den Toren der Stadt von Schnee und Eis befreit wird. In klirrender Kälte krempelt Reacher die Ärmel hoch...
©2013 Blanvalet Verlag; (P)2013 Random House Audio

Vorgeschlagene Tags zu ähnlichen Produkten

 (Was ist das?)
Setzen Sie den ersten relevanten Tag hinzu (ein Schlüsselwort, das mit diesem Produkt in engem Zusammenhang steht).
 

 

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend von der ersten bis zur letzten Seite! 28. Oktober 2013
Von Anja
Format:Gebundene Ausgabe
Als der Bus auf der vereisten Straße zu schleudern beginnt, ahnt Jack Reacher noch nicht, welches neue Abenteuer auf ihn warten wird. Doch zu seinem Unglück bleibt der Reisebus in einem Graben hängen und kann die Weiterfahrt nicht ermöglichen. Die Anwohner des kleinen Städtchen Bolton in South Dakota nehmen die Betroffenen sofort bei sich auf, unter anderem auch Jack Reacher, der durch die Kälte und den Schnee bereits halb erfroren ist.

In Bolton gehen jedoch merkwürdige Dinge vor sich. In der Nähe der Stadt ist vor wenigen Jahren ein Bezirksgefängnis gebaut worden und die hiesige Polizei ist nun für die Sicherheit der Anwohner verantwortlich. Als sich vor kurzem eine Gruppe Biker im Ort niedergelassen hat, die mit Drogen dealt und die Bewohner belästigt, scheint die Polizei schnell überfordert. Bis die alte Dame Janet Salter eine illegale Drogenübergabe beobachtet und so zur Kronzeugin in einem wichtigen Prozess gegen die Biker wird. Doch die örtliche Polizei scheint mit dem Schutz der alten Frau an ihre Grenzen zu stoßen. Reacher bietet seine Hilfe an und steckt kurz danach selbst mitten in der Schusslinie.

Das Cover, welches der Blanvalet-Verlag verwendet hat, trifft die Kulisse der Handlung optimal. Denn in einer Unmenge von Schnee und Kälte spielt der 14. Roman der Jack-Reacher-Reihe, entsprungen aus der Feder des englischen Autors Lee Child.

Schon gleich zu Beginn erzeugt der Schriftsteller eine lebendige und glaubwürdige Atmosphäre. Mit seinen Worten werden die Erlebnisse Jack Reacher lebendig und nachvollziehbar. Der Spannungsbogen ist bereits nach wenigen Seiten sehr hoch und steigert sich bis zum Ende des Werkes immens.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Reacher top - Preis (Kindle Version 2013) flop 29. Oktober 2013
Von santana
Format:Gebundene Ausgabe
Also, für Reacher Fans (wie mich) mal wieder eine hervorragende " Sonntagmittaghollywoodpopcorn" Unterhaltung. Ansonsten ist die Handlung doch arg konstruiert und früh vorhersehbar. Aber gut, spätestens für den "theoretischen" Cliffhänger gibt es dann doch einen Stern Abzug.
Außerhalb der Wertung möchte ich dann explizit auch noch meine Meinung zum aktuellen (Oktober 2013) Preis der Kindle Version kundtun. Die deutsche Kindle Version kostet über 15€ ! Seid "Ihr" (vermutlich im Zuge der Buchpreisbindung die Verantwortlichen des entsprechenden Verlages) eigentlich noch ganz jeck? Die englische Kindle Version kostet keine fünf Dollar. Inzwischen ist es für mich als audible Kunden günstiger, mir das ungekürzte Hörbuch (im Abo) einfach vorlesen zu lassen! Mal ganz abgesehen vom "Rest", der sich bei diesen Preisen das Ebook einfach aus dem Netzt zieht. Also man kann es ganz ehrlich auch übertreiben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einsamer Cowboy der Neuzeit 25. Oktober 2013
Von Lesezeichen TOP 1000 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe|Von Amazon bestätigter Kauf
Jack Reacher is back. Nachdem durch die Verfilmung mit Tom Cruise in der Hauptrolle (mal ehrlich: für einen echten Jack Reacher Fan geht das ja gar nicht - totale Fehlbesetzung... aber darum geht es ja hier nicht) der Protagonist von Lee Childs Thrillerserie Hollywood tauglich in Szene gesetzt wurde, bedient der neue Roman "61 Stunden" endlich wieder die Stammleserschaft und sorgt für etwas Bodenhaftung durch ehrliches, handfestes Lesevergnügen :-).

Dieses Mal verschlägt es Reacher in ein kleines Kaff, in dem offensichtlich gerade alles auf eine große Katastrophe hinausläuft und sämtliche Sicherheitskräfte in höchster Einsatzbereitschaft sind. Die Auswirkungen merkt Reacher sprichwörtlich am eigenen Leib, als er mit einer Gruppe Rentner und deren Reisebus in den Vorboten eines schweren Schneesturms verunglückt. Es dauert lange bis Hilfe kommt und als er bei einem der alarmierten Polizisten unterkommt, erfährt er nach und nach, warum. Ein Drogenringchef sitzt im Hochsicherheitsgefängnis vor den Toren des Städtchens ein und die Hauptzeugin, eine ältere Dame, schwebt quasi in Lebensgefahr. Und offensichtlich rechnen die Sicherheitskräfte mindestens mit einem Anschlag auf die Zeugin, im Schlimmsten Fall mit einem Ausbruchversuch des Gangsters. Aus der Not heraus bittet der Polizeichef Reacher um seine Unterstützung. Und als im Gefängnis eine Revolte ausbricht und fast alle Polizisten hier zum Einsatz gerufen werden, zeigt sich, dass die Befürchtungen mehr als berechtigt sind. Reacher muss all seine Routine, aber auch Alles von sich aufbieten, will er die große Katastrophe verhindern. Doch dieses Mal sind seine Gegner hoch professionell, deutlich in der Überzahl und vollkommen skrupellos.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für Jack Reacher Fans - okay 27. Januar 2014
Von sandmann
Format:Gebundene Ausgabe
Wer gerne Jack Reacher Romane liest, wird auch hier seinen Spaß haben. Möglicherweise aber etwas gebremst, denn das Buch gehört nach meiner Meinung zu den schwächeren. Die Story ist an manchen Stellen übertrieben bis unglaubwürdig und nicht immer schlüssig.
"Schlimmer" noch: Wer schon ein paar Jack Reacher Romane gelesen hat, weiß recht schnell wie die Rollen verteilt sind (zu durchsichtig, hat man so ähnlich schon mal gelesen). Das Ende ist eigentlich auch bald im Großen und Ganzen klar, so dass es nur noch eine Frage der Ausschmückung durch den Autor ist, auf die man irgendwann hinliest.

Wer in diese Romanserie einsteigen will, sollte meiner Meinung nach andere Titel wählen. Siehe Rezensionen. Da gibt es tolle Stories.

Prinzipiell sollte man einen Helden mögen, der ziemlich fehlerfrei und tough ist, sowie gerne Richter und Henker in einer Person gibt.

Nachtrag. Um nicht allzu sehr missverstanden zu werden: Ich selbst mag Jack Reacher-Romane und habe bis einschließlich 61-Stunden alle gelesen. Mir macht es auch nichts, wenn der Held ein bißchen "supercharged" ist und die Story Effekte und Wumms hat. Viele Romane finde ich klasse. Die Ober-Schurken sollten sich aber auch trotz Gigantomanie und aller möglicher skurriler Eigenschaften einigermaßen glaubwürdig und clever verhalten. Und - zu durchsichtig sollte es bei spannenden Fragen (z.B. wer ist der lokale Bad Boy?) auch nicht sein.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Jack Reacher – Teil 14, im eisigen Winter in South Dakota
Der Bus mit dem Reacher unterwegs ist, hat auf einer vereisten Fahrbahn einen Unfall und muß in der Kleinstadt Bolton einen unfreiwilligen Stop einlegen. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von G. Bogner veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spitze - Reacher
Reacher ist eben Reacher, wie immer spannend und toll zu lesen. Wer schon einmal den Ex - Militärpolizisten " begleitet " hat, der weiß das man das Buch nicht so... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von drago veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Jack Reacher halt!
Typisch Jack Reacher.
Wer ihn so mag sollte 61 Stunden auf jeden Fall lesen. Für die die Ihn das erste mal Lesen, nicht aufgeben wenn es sich etwas zieht es lohnt sich... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Coupe32 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Vorfreude wurde nicht enttäuscht
Auch dieser 14. Jack Reacher ist einfach nur spannend und in sich schlüssig, ein Buch, was ich nicht aus der Hand legen wollte und sicherlich ist Jack Reacher keine... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Sitopotika veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannend
Lee Child gehört zu den Besten. Er hat schon viele herausragende Thriller geschrieben und jetzt wieder ein überragendes Buch
abgeliefert, spannend von der ersten bis... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Dr. Jörg-Michael Thurm veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Mal wieder sehr gute Unterhaltung
Es ist zwar nicht der beste Jack Reacher Roman, jedoch ein richtig guter ! Flüssig erzählt , mit guten Charakteren (neben der Hauptperson) und einem interessanten Ende.
Vor 2 Monaten von Tilo Philipp veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen wieder mal Spannung pur
ein Reacher, wie man ihn kennt, allerdings ein bißchen in die Länge gezogen, aber trotzdem geht er an das Eingemachte
Vor 3 Monaten von how veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Was soll der Mist mit Audible
Was soll der Mist mit Audible, ich bin ein Hörbuchhörer im Auto oder auf meinem MP3- Player. Nun hab ich es mit Audible versucht...ich kann nur sagen Riesenmist !! Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Berger Wolfgang veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Hammer
Einfach der Hammer!!! In gewohnter Lee Child Qualität. Spannung bis zum letzten Zeile. Dieses Buch will man einfach nicht mehr zur Seite legen...
Vor 4 Monaten von Bast veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super!
Super, genau so wie alle vorherigen. Konnte nicht aufhören zu lesen. Spannend bis zur letzten Seite und hoffe das nächste erscheint bald.
Vor 4 Monaten von Birgit Meyer veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar


ARRAY(0xb1cfbc00)