In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von 61 Stunden: Ein Jack-Reacher-Roman auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Passendes Audible Hörbuch hinzufügen
61 Stunden (Jack Reacher) Gesprochen von Frank Schaff EUR 24,95 EUR 5,95
 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

61 Stunden: Ein Jack-Reacher-Roman [Kindle Edition]

Lee Child , Wulf Bergner
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (66 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Passendes Audible Hörbuch

Wechseln Sie zwischen dem Lesen des Kindle eBooks und dem Hören des Audible-Hörbuchs hin und her. Nachdem Sie das Kindle-Buch gekauft haben, fügen Sie das Audible-Hörbuch für den reduzierten Preis von EUR 5,95 hinzu.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,99  
Taschenbuch EUR 9,99  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 0,00 im Audible-Probeabo


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Lee Child nimmt mit seinen Romanen um den Ex-Militärpolizisten Jack Reacher gegenwärtig die Spitzenposition des intelligenten Action-Thrillers ein. Bizarr, doppelbödig, hoher Suchtfaktor." (DIE ZEIT, PLATZ 5 auf der KrimiZEIT-Bestenliste(Tobias Gohlis))

"Hart. Schnell. Schnörkellos. So sind die Thriller von Lee Child. Dieser hier ebenfalls." (Stern & stern.de)

"Handwerklich exzellent! […] Ich kann nur jedem raten, da einmal hineinzusehen." (Christian Koch auf radioeins (RBB))

"Child erzählt in kurzen Sätzen, mit hohem Tempo, gut durchdacht und enorm spannend." (Westdeutsche Allgemeine Zeitung)

»Lee Child ist ein begnadeter Spannungsautor!« (DIE ZEIT)

"…ein rasanter Thriller, der binnen 61 Stunden seine Vollendung findet. Lee Child hat seinen Ton gefunden und war wohl nie besser als heute." (Leipziger Volkszeitung)

Kurzbeschreibung

Nur noch 61 Stunden bis zum Showdown ...


Winter in South Dakota. Der Bus, in dem Jack Reacher unterwegs ist, gerät auf einer Brücke ins Schleudern und landet im Straßengraben. In der Kleinstadt Bolton schlüpft Reacher bei einem Cop unter – und erfährt, dass die Polizei eine Seniorin zu schützen versucht, die Zeugin eines Drogendeals wurde. Reachers Alarmglocken schrillen, als kurz vor der Gerichtsverhandlung eine Gefängnisrevolte ausbricht und ein stillgelegtes Army-Flugfeld vor den Toren der Stadt von Schnee und Eis befreit wird. In klirrender Kälte krempelt Reacher die Ärmel hoch …



Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1119 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 448 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Verlag (14. Oktober 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00D1SLJH6
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (66 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #1.928 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Lee Child verdankt seine außerordentliche Karriere als Krimiautor einer eher unangenehmen Lebenssituation: 1995 wurde ihm wegen einer Umstrukturierung sein Job beim Fernsehen gekündigt. Der Produzent so beliebter Krimiserien wie "Prime Suspect" ("Heißer Verdacht") oder "Cracker" ("Für alle Fälle Fitz") machte aus der Not eine Tugend und versuchte sich als Schriftsteller. Was selbst wie ein Roman klingt, entspricht in diesem Fall der Wahrheit: Bereits mit seinem ersten Thriller um den Ermittler Jack Reacher landete Child einen internationaler Bestseller. Er war zugleich Auftakt der heute mehrfach preisgekrönten "Jack-Reacher"-Serie. Child, der 1954 in Coventry in England geboren wurde, ist heute in den USA und Südfrankreich zu Hause.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend von der ersten bis zur letzten Seite! 28. Oktober 2013
Format:Gebundene Ausgabe
Als der Bus auf der vereisten Straße zu schleudern beginnt, ahnt Jack Reacher noch nicht, welches neue Abenteuer auf ihn warten wird. Doch zu seinem Unglück bleibt der Reisebus in einem Graben hängen und kann die Weiterfahrt nicht ermöglichen. Die Anwohner des kleinen Städtchen Bolton in South Dakota nehmen die Betroffenen sofort bei sich auf, unter anderem auch Jack Reacher, der durch die Kälte und den Schnee bereits halb erfroren ist.

In Bolton gehen jedoch merkwürdige Dinge vor sich. In der Nähe der Stadt ist vor wenigen Jahren ein Bezirksgefängnis gebaut worden und die hiesige Polizei ist nun für die Sicherheit der Anwohner verantwortlich. Als sich vor kurzem eine Gruppe Biker im Ort niedergelassen hat, die mit Drogen dealt und die Bewohner belästigt, scheint die Polizei schnell überfordert. Bis die alte Dame Janet Salter eine illegale Drogenübergabe beobachtet und so zur Kronzeugin in einem wichtigen Prozess gegen die Biker wird. Doch die örtliche Polizei scheint mit dem Schutz der alten Frau an ihre Grenzen zu stoßen. Reacher bietet seine Hilfe an und steckt kurz danach selbst mitten in der Schusslinie.

Das Cover, welches der Blanvalet-Verlag verwendet hat, trifft die Kulisse der Handlung optimal. Denn in einer Unmenge von Schnee und Kälte spielt der 14. Roman der Jack-Reacher-Reihe, entsprungen aus der Feder des englischen Autors Lee Child.

Schon gleich zu Beginn erzeugt der Schriftsteller eine lebendige und glaubwürdige Atmosphäre. Mit seinen Worten werden die Erlebnisse Jack Reacher lebendig und nachvollziehbar. Der Spannungsbogen ist bereits nach wenigen Seiten sehr hoch und steigert sich bis zum Ende des Werkes immens.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einsamer Cowboy der Neuzeit 25. Oktober 2013
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Jack Reacher is back. Nachdem durch die Verfilmung mit Tom Cruise in der Hauptrolle (mal ehrlich: für einen echten Jack Reacher Fan geht das ja gar nicht - totale Fehlbesetzung... aber darum geht es ja hier nicht) der Protagonist von Lee Childs Thrillerserie Hollywood tauglich in Szene gesetzt wurde, bedient der neue Roman "61 Stunden" endlich wieder die Stammleserschaft und sorgt für etwas Bodenhaftung durch ehrliches, handfestes Lesevergnügen :-).

Dieses Mal verschlägt es Reacher in ein kleines Kaff, in dem offensichtlich gerade alles auf eine große Katastrophe hinausläuft und sämtliche Sicherheitskräfte in höchster Einsatzbereitschaft sind. Die Auswirkungen merkt Reacher sprichwörtlich am eigenen Leib, als er mit einer Gruppe Rentner und deren Reisebus in den Vorboten eines schweren Schneesturms verunglückt. Es dauert lange bis Hilfe kommt und als er bei einem der alarmierten Polizisten unterkommt, erfährt er nach und nach, warum. Ein Drogenringchef sitzt im Hochsicherheitsgefängnis vor den Toren des Städtchens ein und die Hauptzeugin, eine ältere Dame, schwebt quasi in Lebensgefahr. Und offensichtlich rechnen die Sicherheitskräfte mindestens mit einem Anschlag auf die Zeugin, im Schlimmsten Fall mit einem Ausbruchversuch des Gangsters. Aus der Not heraus bittet der Polizeichef Reacher um seine Unterstützung. Und als im Gefängnis eine Revolte ausbricht und fast alle Polizisten hier zum Einsatz gerufen werden, zeigt sich, dass die Befürchtungen mehr als berechtigt sind. Reacher muss all seine Routine, aber auch Alles von sich aufbieten, will er die große Katastrophe verhindern. Doch dieses Mal sind seine Gegner hoch professionell, deutlich in der Überzahl und vollkommen skrupellos.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für Jack Reacher Fans - okay 27. Januar 2014
Von sandmann
Format:Gebundene Ausgabe
Wer gerne Jack Reacher Romane liest, wird auch hier seinen Spaß haben. Möglicherweise aber etwas gebremst, denn das Buch gehört nach meiner Meinung zu den schwächeren. Die Story ist an manchen Stellen übertrieben bis unglaubwürdig und nicht immer schlüssig.
"Schlimmer" noch: Wer schon ein paar Jack Reacher Romane gelesen hat, weiß recht schnell wie die Rollen verteilt sind (zu durchsichtig, hat man so ähnlich schon mal gelesen). Das Ende ist eigentlich auch bald im Großen und Ganzen klar, so dass es nur noch eine Frage der Ausschmückung durch den Autor ist, auf die man irgendwann hinliest.

Wer in diese Romanserie einsteigen will, sollte meiner Meinung nach andere Titel wählen. Siehe Rezensionen. Da gibt es tolle Stories.

Prinzipiell sollte man einen Helden mögen, der ziemlich fehlerfrei und tough ist, sowie gerne Richter und Henker in einer Person gibt.

Nachtrag. Um nicht allzu sehr missverstanden zu werden: Ich selbst mag Jack Reacher-Romane und habe bis einschließlich 61-Stunden alle gelesen. Mir macht es auch nichts, wenn der Held ein bißchen "supercharged" ist und die Story Effekte und Wumms hat. Viele Romane finde ich klasse. Die Ober-Schurken sollten sich aber auch trotz Gigantomanie und aller möglicher skurriler Eigenschaften einigermaßen glaubwürdig und clever verhalten. Und - zu durchsichtig sollte es bei spannenden Fragen (z.B. wer ist der lokale Bad Boy?) auch nicht sein.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
1.0 von 5 Sternen zu diese 'Roman' muss ich mich äußern...
Vorweg: ich habe fast alle Jack Reacher Bücher gelesen, bei diesem hier platzt mir aber nun doch der Kragen. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von cabrito veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Für Jack Reacher-Verhältnisse eher ruhig
Von allen Jack-Reacher-Bänden, die Lee Child bislang geschrieben hat, ist dies der mit der wenigsten Action - was aber nicht heißt, dass es auch nur ansatzweise... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Seite für Seite veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Lee Child kann's halt
Ein toller Jack Reacher Roman. Gewohnt spannende Qualität von Lee Child. Immer wieder gerne.
Ich lese die Bücher auf meinem Kindle gerne beim saunieren. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Schwach
Bis jetzt der schwächste Roman mit Jack Reacher. Die typische Reacher-Handlung kommt erst auf den letzten Seiten. Bis dahin passiert überhaupt nichts. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Heimann Pierre veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Eines der besten Jack Reacher Bücher!
Geniales Buch. In meinen Augen eines der spannendsten Bücher aus den Händen Lee Childs. Wer Jack Reacher kennt wird dieses Buch nicht mehr weglegen können. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Physio veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Erbärmlich.
Es gibt anscheinend Leute, die so einen Schund für Literatur halten.
Für die ist RTL 2 dann wahrscheinlich der beste Sender der Welt.
Vor 4 Monaten von Woodywoodywodka veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen -35° C
Reacher standet im kalten Winter in einem kleinen Ort, das durch den Bau von Gefängnissen zu einigem Wohlstand gekommen ist. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von greiffenegg veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein gutes Buch.
Wer Jack Reacher mag wird auch dieses Buch lieben. Ich habe es fast ohne Pause gelesen. Ich bin gespannt wie es mit ihm in Zukunft weitergeht.
Vor 4 Monaten von Martin veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen OK...
Sprache und Witz sind wie immer auf einem für Jack Reacher Fans angemessenen Niveau. Was mir allerdings nicht gefallen hat, war die "Megahandlung" - wie JR dem... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Mentalspagat veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Guter Roman
Dieser Roman ist flüssig geschrieben und auch unterhaltsam, jedoch nichts außergewöhnliches. Die Story ist durchaus nicht schlecht aber sehr durchschaubar. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Biemi1974 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden