Jetzt eintauschen
und EUR 2,07 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

6 mal 6. Hotel Orient. [Gebundene Ausgabe]

Sylvie Blum
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

Oktober 2002
"Die Arbeit an diesem Buch hat mich zum ersten Mal in ein Stundenhotel geführt. Nie zuvor habe ich ein solches Haus betreten. Neugierde und Fantasie haben mich dazu bewegt, die Herausforderung anzunehmen, es zu porträtieren. Das Hotel ist seit ca. 100 Jahren in Betrieb und ein geheimnisumwobener Platz für Verliebte, ein Ort voller Geschichten und Gerüchte, ganz vom Wiener Charme geprägt ..." (Syllvie Blum)

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
  • Verlag: Wachter-Verlag; Auflage: Slp Blg (Oktober 2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3899040309
  • ISBN-13: 978-3899040302
  • Größe und/oder Gewicht: 36 x 24,4 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 478.364 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Behind Closed Doors 6. Januar 2003
Von Tom Rand
Format:Gebundene Ausgabe
The Hotel Orient rents by the hour, but after experiencing Sylvie Blum's images; most would want to stay at this Viennese hotel forever. Opened in 1896, the Orient's clientele have included Orson Welles and Kenneth Anger, among other artists and film-makers. The fin-de-siécle ambiance is still apparent and lies captured within the pages of Blum's lavish publication.
With respect to the hotel's past, Ms. Blum has photographed the present, with her careful posing of models and current hotel dwellers. "Hotel Orient" is a visual tour de force. She incorporates trysts and turns throughout her book's lavish black & white and color images. The power of "Hotel Orient" lies in Blum's complete control of her surroundings; as though, we are entering *her* domain.
Sylvie Blum's appreciation for architecture and interior ornamentation blends seamlessly with her mastery of the human form. Her closely cropped photographs of the Orient's interior space are reminiscent of minimalist color imagery. Blum unites
this detail into the erotic tapestry of her figure studies. The result is a visual stream of consciousness, where the Orient and its inhabitants become one.
"Hotel Orient" is not a pictorial document of a famous hotel. Instead, Blum has produced a seductive portrait that shows how she creates great art - behind closed doors.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sylvie versus Günter 18. November 2002
Format:Gebundene Ausgabe
Sylvie Blum, Muse und Gattin des unvergessenen und unerreichten Günter Blum, hat nun mit "Hotel Orient" den (durch aus gelungenen) Bildband zu ihrem gleichnamigen Projekt vorgelegt.
Ehrlich gesagt stand und stehe ich dem Wirken der Künstlerin etwas kritisch gegenüber, da ich mir mehr wünsche, dass sie sich nicht zu sehr an der grossartigen Arbeit Günters orientiert, sondern noch weiter eigene Wege erforscht und beschreitet. Nach meiner Meinung liegt aufgrund ihrer Vita und ihres fotografischen Stils der Vergleich mit Meister Blum allzu nahe. Das schadet mehr als es nutzt, denn einen Namen hat sich die gute Sylvie mittlerweile durchaus gemacht. Sie sollte sich ruhig etwas mehr vom grossen Vorbild lösen.
Doch zurück zu "Hotel Orient": Layout, Ausstattung (im 6x6-Schuber), Papier- und Druckqualität entsprechen dem Preisniveau. Die Bildauswahl erscheint schlüssig und auch der Wechsel zwischen verschiedenen Bildformaten und Monochrom- bzw. Farbabbildungen weiß zu gefallen. Besonders sagt mir zu, wenn Frau Blum ihre Modelle in progressiven Posen ablichtet und sie so in einen Gegensatz zur gediegenen Stimmung des Ambientes stellt.
Eigentümlich erscheint mir die Veröffentlichungspolitik der neuen 6x6-Plattform, denn mit Sylvies "Hotel Orient", "Nudes" und "Erotic Photo Art" (eine Art Best-Of diverser deutscher Fotokünstler) sowie "GünterBlum - Unpublished" kommen quasi dreieinhalb "Blum-Werke" fast gleichzeitig auf den Markt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen provokant aber edel 6. Juli 2004
Format:Gebundene Ausgabe
lange sucht man bis man endlich mal wieder ein buch in dieser qualität findet. aufmachung, druck und vor allem die qualität der bilder bestechen.
ein meisterwerk der erotischen fotografie und das von einer frau fotografiert. ich bin begeistert
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Das Orient und seine Zimmer 27. Juni 2005
Von RuNeA1
Format:Gebundene Ausgabe
Um es kurz zu machen: Der "Titelheld", also das Hotel bzw. die Zimmer, kommen nach meiner bescheidenen Meinung doch etwas zu kurz. Als Wiener kenne ich momentan zwei Zimmer des Orient (Mona-Lisa-Suite und Kaiser-Suite) und ich wollte mir mit Hilfe dieses Buches (auch) einen Eindruck über die anderen Zimmer machen; für meinen nächsten Erotikweekend-Besuch mit meiner F.
Schöne Modelle und schöne Aufnahmen. Keine Frage. Aber viele Fotos könnten genau so gut in einem x-beliebigem Zimmer bzw. Bett gemacht worden sein. Wenn nur das Bett mit weißen Laken und ein (ansprechendes) Modell darauf auf dem Foto zu sehen ist, dann kommt von der Atmosphäre und vom Flair eines Orient-Zimmers natürlich nicht sehr viel rüber. Auch bei den anderen Aufnahmen in den Zimmern sind die Modelle nach meinem Geschmack etwas zu dominierend. Aber über Geschmack kann man ja bekanntlich (nicht) streiten.
Ein bekanntes Pärchen hat auch schon (privat) in zwei Zimmern des Orient fotografiert. Beide sind zwar keine Foto-Modelle, aber trotzdem haben mir (und meiner F) deren Fotos im Bezug auf die Zimmer ehrlich gesagt eigentlich besser gefallen.
Leider ist auch auf der Orient-Homepage mittlerweile kaum etwas von durchaus ansprechenden Zimmern (sofern man diese Art mag) zu sehen. Da gab es vor einiger Zeit auch einen wesentlich besseren Einblick.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa43a42e8)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar