Menge:1
6 Feet Underground ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 11,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • 6 Feet Underground
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

6 Feet Underground


Preis: EUR 7,49 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
19 neu ab EUR 2,95 14 gebraucht ab EUR 0,76

3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

6 Feet Underground + Subkutan + Rockets+Swords
Preis für alle drei: EUR 32,46

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (1. Januar 2015)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Drakkar Entertainment Gmbh (Soulfood)
  • ASIN: B000269S2I
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (23 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 102.049 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. I'm Not Enough
2. I'm Not Dreaming Of You
3. Unputdownable
4. Turn Me On
5. 6 Feet Underground
6. Aimee
7. Right On Time
8. Take Me Over
9. You Are The One
10. Beside You
11. Klangmonaut
12. Take Me To Heaven

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Wenn man den Titel Six Feet Underground mal ganz bösartig interpretieren möchte, könnte es für De/Vision auch durchaus mit "Zurück zu den Wurzeln" übersetzt werden. Denn auch diesmal haben sie die Analog-Instrumente weitgehend im Schrank gelassen und die reine Lehre des Elektro-Pop erneut beschworen. Aber da nun ein paar Jahre in die Lande gingen und mit Devolution der Weg zurück bereits beschritten wurde, so findet der treue wie der neue Fan ein spannendes Album vor, bei dem der Schritt zurück gleichzeitig zwei nach vorne sind.

Am Anfang wird man noch etwas sanft eingelullt, erst beim zweiten Titel "I'm not Dreaming Of You" wird es tanzbar, einen weiter bei "Unputdownable" wird es schön opulent mit einer Melodie, die an Simple Minds erinnert. Aber wie als (im Titel vorgegebene) Abwärtsbewegung geht es dann immer etwas dunkler zur Sache, der Titeltrack, "Right On Time" und "Take Me Over" sind Dunkeltanznummern vom Feinsten. Mit "You Are The One" wird im finsterlangsamen Bereich effektiv gefischt und im abschließenden "Take Me To Haven" wird gar der Urvater aller düsteren Musik, der Blues, in ein digitales Gewand gepackt.

Auf Six Feet Underground gibt es für den Synthie-Schmacht früherer Zeiten genauso wenig Raum wie für Gothic-Rock-Experimente mit Gitarre und Drums. De/Vision haben ihren Standpunkt für das Jahr 2004 festgelegt, und der liegt eben wieder zwei Schritte weiter. Gut so! --Deborah Denzer


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von braindunk am 30. Juni 2004
Format: Audio CD
De/Vision müssen für die aufnahmen zu ihrem neuen album nicht in irgendeinem dunklen studio gewesen sein, sondern in einer fernen lichtdurchfluteten galaxie. das, was dem zuhörer auf "6 feet underground" widerfährt, ist überirdisch schön und kraftvoll.
betörende, zeitweise psychedelisch anmutende sequenzen wie bei "turn me on" oder dem titelstück wechseln sich ab mit hymnischen melodieschüben (z.b. "klangmonaut"). jedes einzelne stück, ja jeder einzelne klang versetzt den zuhörer in eine andere welt, in der zwei ohren zu wenig sind zum hören. mit "6 feet underground" ist De/Vision etwas einzigartiges gelungen. es ist nicht nur das beste album der band, sondern eines, das zu den absolut besten des "alternative-pop" gehört. wer sich gerne gefangen nehmen läßt von kraftvoll melancholischer musik, wird diese CD auf die liste der dinge setzen, die er mitnehmen wird auf eine einsame insel; um dem himmel ganz nah zu sein.
es ist deshalb auch kein zufall, daß das letzte stück den titel trägt "take me to heaven". mit "6 feet underground" hat die band De/Vision die physikalischen gesetze außer kraft gesetzt !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von blonderfisch am 21. November 2004
Format: Audio CD
auf dieses album von dv bin ich mehr oder weniger durch zufall gestoßen, da mir das lied "i'm not dreaming of you" und "aimee" super gefielen und mich auch etwas an die anfangszeiten von de_mo erinnerten. ich finde es immer absolut schade, das im radio und tv nur wenige, ohnehin schon erfolgreiche titel u. künstler gespielt und promotet werden. die vielleicht weniger commerziellen (?) irgendwie aber an den rand geschoben und kaum zu hören sind. eigentlich schade, da so viele künstler die breite masse oft nicht erreichen und so oft nur per zufall allgemeine bekanntheit erreichen können. hier meine 5 sterne für das ganze album und ich als ein neuer fan dazu.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von eliasfahrer am 5. Juli 2004
Format: Audio CD
Wer De/vision kennt und deren Entwicklung in den letzten Jahren verfolgt hat, wird dieses Album lieben. Eine Mischung zwischen den Wurzeln und der jüngsten Vergangenheit des Duo's. Bei einigen Songs wurde jedoch die einfühlsame Stimme des Sängers durch den Computer verzerrt, was teils störend ist und die Atmosphäre des Liedes zerstört.
Bei " I'm not dreaming of you" , "Unputdownable" und "Aimee" erwarten einen Ohrwürmer, die einen gern zur Fernbedienung greifen lassen, um sie nochmals anzuhören.
Im Ganzen ein gelungenes Album, was im keinen CD Schrank fehlen darf und eine guten Musiksammlung bereichert.
Also Marsch, Marsch- Kaufen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ingo Möller VINE-PRODUKTTESTER am 12. Juli 2004
Format: Audio CD
Zwölf ausgeklügelte Musik-Perlen voller Schönheit und Harmonie beglücken meine gespannten Ohren. Bereits nach dem ersten Hörerlebnis steht meine Meinung fest: "6 Feet Underground" ist eines der besten Alben von De/Vision, wenn nicht das beste Album überhaupt. Die Erwartungen sind auf Anhieb erfüllt und sogar übertroffen. "6 Feet Underground" strotzt voller Ideenvielfalt, erwachsener Reife und wunderbaren Melodielinien.
Das Album beginnt mit "I'm Not Enough", einem Song voller energiegeladener Frische. Er ist rein elektronisch und mit einer eingängigen Melodieführung.
"I'm Not Enough" steigert die Vorfreude auf die kommenden Songs. Der nächste Song "I'm Not Dreaming Of You" knüpft nahtlos an. Zusammen mit dem Song "6 Feet Underground" wurde "I'm Not Dreaming Of You" im Januar 2004 auf der Clubtour bereits präsentiert. Dieser Song ist ein Favorit auf dem Album und als Single bestens geeignet.
"Unputdownable" heisst der dritte Track. Auf der Promo-Single, welche an die Radiostationen geschickt wurde, befindet sich "Unputdownable" in der Single Version. Der nächste Song "Turn Me On" ist mit satten Breakbeats unterlegt und ein kleines Entdeckungswunder für Klangforscher. "Turn Me On" ist in der Komposition ein untypischer Song für De/Vision, doch mit der vertrauten Stimme von Steffen ist er unverkennbar. "6 Feet Underground" ist eine langsame, verträumte Ballade zum Geniessen und Entspannen.
"Aimee" ist mein Lieblingsstück auf dem Album, ein verträumter, abwechslungsreicher Song voller Überraschungen, irgendwie traurig und hoffnungslos. "Right On Time" gefällt mir am wenigsten, eine einfache, elektronische Melodie mit sample-artigem Gesang.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "scarett" am 1. Juli 2004
Format: Audio CD
ich wuerde sagen, eines der besten alben, die de/vision jemals vereoffentlicht haben. es kann ohne weiteres mit fairyland mithalten.
anders als im devolution album (auch eine empfehlenswerte platte) heisst das motto hier "back to the roots" mit einer gesunden mischung neuer elemente.
meine favoriten: unputdonwable, aimee und right on time, aber eigentlich gibt es keine "schlechten" tracks auf dem album ;)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "spiritofeden101" am 21. Juni 2004
Format: Audio CD
De/Vision betreiben scheinbar fortwährende Schadensbegrenzung. Nachdem sie im Jahre 2000 mit dem für ihre Verhältnisse krachigen und experimentellen Album „Void" einige Fans verschreckt haben, erscheint nun bereits das dritte Album seit dieser Phase, für das erneut die Parole „back to the roots" propagiert wird. Doch mit solchen Schlagworten und Verkaufsargumenten ist vorsichtig umzugehen, denn sie provozieren evtl. erneut falsche Erwartungen.
Natürlich werden sich De/Vision aller Rückbesinnung zum Trotz nie wieder so anhören wie auf ihrem Debüt „World without end" oder auf „Fairyland",. Aber es wäre auch schade um die musikalische, kreative und auch technische Entwicklung, die die Band in den vergangenen Jahren hinter sich gebracht hat.
Zielvorgabe für „6 feet underground" war es, eine Schnittmenge aus den Alben „Monosex" und „Void" zu erschaffen...und das ist dem Duo gelungen. Als letzten Schritt zurück hat man diesmal die Gitarre und das Schlagzeug fast komplett aus dem Studio verbannt. Ganz klar im Vordergrund steht nun wieder die Komposition eines Songs mit Pop-Appeal und Eingängigkeit, eingebettet in ein elektronisches Klangbild. So versöhnen De/Vision mit tracks wie „I'm not dreaming of you" endgültig die letzten Hörer, die sich vor einiger Zeit zum Teil beleidigt abgewendet haben.
Trotzdem, und hier kommt nun das „Void" Element ins Spiel: auch für die weniger dogmatischen Fans, die sich durch eine Gitarre nicht aus der Fassung bringen lassen und die schrägen Elemente bei De/Vision sogar schätzen, bietet das neue Album etwas.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen