(500) Days of Summer 2009

Amazon Instant Video

In HD erhältlich
(108)
Trailer ansehen

Dies ist die Geschichte von einem Jungen und einem Mädchen. Aber keine Liebesgeschichte. So sieht es jedenfalls die bezaubernde Summer?

Darsteller:
Joseph Gordon-Levitt,Zooey Deschanel
Laufzeit:
1 Stunde, 31 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Romantik, Komödie
Regisseur Marc Webb
Darsteller Joseph Gordon-Levitt, Zooey Deschanel
Studio FOX
Altersfreigabe Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

32 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von XanderHarris am 13. Dezember 2011
Format: DVD
Ungläubig lauscht man dem ersten Monolog des Erzählers. Ist es wirklich kein Liebesfilm? Gibt es doch ein Happy End?

Über Story de Films möchte ich mich eigentlich gar nicht weiter auslassen, das würde (500) Days of Summer seiner Hauptaufgabe berauben - zu erzählen, zu bebildern, darzustellen. Kurz zusammengefasst geht es um Tom und Summer und die Chronologie ihrer intensiven und "modernen" Beziehung und den Verfall selbiger. Mehr braucht der interessierte Käufer für einen ersten Eindruck meiner Meinung nach nicht zu wissen.

Viel interessanter (für mich) ist die häufig gestellte und anscheinend nicht gelöste Frage, was uns (500) Days of Summer eigentlich sagen will: Er will erzählen, von modernen Beziehungen, falschen Vorstellungen von Liebe und einer Liebelei, die alles andere als gesund oder gerecht ist. Kurzum, (500) Days of Summer will die Schattenseiten der Liebe aufzeigen, die einem nicht immer sofort deutlich werden.
Die Frage die sich schlussendlich über die Qualität von (500) Days of Summer stellt, ist nicht die was oder wie der Film etwas erzählen will. Denn zu erzählen hat der Film jede Menge, vorausgesetzt man will zuhören. Die Frage ist vielmehr: Ist man bereit hören zu wollen was er einem erzählen will? Kann man sich darin wiederfinden, die Situationen nachvollziehen und die feinen Details und traurigen Begebenheiten mitfühlen?

Wer seichte 08/15-Liebesunterhaltung möchte, der sollte doch bei RomComs und Schnulzen die es ebenso zuhauf gibt bleiben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nelke am 13. Mai 2014
Format: DVD
"(500) days of summer" hat mir gut gefallen. Es geht darin ums Verliebtsein unter Erwachsenen, ist aber keine Liebesschulze, bei der am Ende der Heiratsantrag steht.

Grußkartenschreiber Tom verliebt sich in seine Kollegin Summer und führt eine kurze Beziehung mit ihr. Der Film erzählt die Geschichte in Zeitsprüngen, wie Tom verliebt ist, wie Tom nach der Trennung leidet und damit klarzukommen versucht. Dabei hat ihm Summer nie etwas vorgespielt, aber Tom wollte von Anfang an mehr, als sie zu geben bereit war.

Joseph Gordon-Levitt spielt die Rolle des Toms sehr sympatisch und überzeugend. Obwohl er erwachsen ist, wirkt er doch wie ein verliebter kleiner Junge.
Eigentlich mag ich Zooey Deschanel nicht. Ich finde sie komisch. Aber in diesem Film hat sie mich echt überzeugt. Vielleicht, weil die Rolle der Summer auch irgendwie seltsam/ungewöhnlich ist. Mit Joseph Gordon-Levitt bildet sie ein wirklich niedliches Filmpaar.

Schöner Film über die Liebe mit ungewöhnlicher Erzählstruktur und einem interessanten Pärchen. Würde ich mir wahrscheinlich nochmal ansehen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Schwalbenkönig am 12. August 2010
Format: DVD
.. heißt für mich "500 days of Summer". Wenn nicht sogar die beste der letzten Jahre. Voll und ganz unvoreingenommen und uninformiert habe ich bei diesem Film zugegriffen und es hat mich eiskalt erwischt. Wer vermutet bei einer kleinen Liebesgeschichte zwischen zwei Arbeitskollegen auch schon so ein Ausmaß an Gefühl, Drama, Anziehungskraft, Lebenslust und Witz? Also ich hatte das nicht auf der Rechnung! Die herzzerreißende Geschichte um den Beginn, den Höhepunkt und das Scheitern einer Beziehung trägt jedoch nur einen kleinen Teil zum erstaunlichen Gesamteindruck bei, den größten Anteil haben die beiden Hauptdarsteller Joseph-Gordon-Levitt (Heath Ledger's Bruder?) und Zooey Deschanel (Katy Perry's Schwester?). Beide haben ja schon in einigen Filmen gezeigt was sie können, hier jedoch versuchen sie sich mit der Darstellung ihrer Figuren gegenseitig zu übertrumpfen. Oder hat sich da was während der Dreharbeiten angebahnt? Wer weiß, als Zuschauer spührt man ununterbrochen diese seltene Magie und nach den 90 Filmminuten fragt man sich enttäuscht: Schon vorbei? Wer diese Magie auch fühlen will, kommt an 500 days of Summer eindeutig nicht vorbei.
Ansehen! ;-)

Das Filmzitat: "Ich liebe uns!"
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von RinYume am 10. April 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
(500) Days of Summer ist einer der unkonventionellsten Liebesfilme der letzten Jahre. Er bewegt, reißt einen mit und am Ende zerreißt es einem fast Herz. Zwischen Summer (Zooey Deschanell) und Tom (Joseph Gordon-Levitt) läuft eigentlich alles glatt. Sie lernen sich langsam kennen, entscheiden gute Freunde zu bleiben, doch wie so oft schafft es einer der beiden nicht dabei zu bleiben. Liebe ist nicht immer einfach zu beschreiben und schon gar nicht zu verstehen. Tom möchte mehr, doch Summer bleibt dabei stets der gute Kumpel. Erzählerisch bewegt sich der Film auch auf einer Ebene, wo man stets mitdenken muss, denn er springt in der Zeit immer vor und zurück und dadurch entsteht eine immense Spannung. Denn der Regisseur zeigt einem so schon, auf was man sich als Zuseher vorbereiten muss.

Doch ob Tom und Summer am Ende doch nur gute Freunde bleiben, ihr Leben sich trennt oder wie sich das Gefühlschaos wieder fängt, müsst ihr selbst herausfinden und ihr werdet es nicht bereuen...

Fazit:
(500) Days of Summer zählt ohne Zweifel zu den besten nicht Liebesfilmen. Schon allein weil es sich hierbei nicht um einen 08/15-Liebes-Streifen handelt. Er zeigt, wie das echte Leben wirklich teilweise spielt und was man daraus lernen kann. Ab und zu muss man einfach den Mut aufbringen und einen Schritt nach vorne wagen, um das Glück in der Liebe und im Berufsleben zu finden. Mut, welcher nicht immer belohnt wird. Ab und zu gehört es auch dazu auf die Nase zu fallen, um neuen Mut zu schöpfen und aus Fehlern zu lernen. Genau diese Faktoren werden in diesem sehr besonderem Werk perfekt aufgezeigt. Auch die beiden Schauspilkollegen harmonieren perfekt und verleihen ihren Figuren den Charme und das Leben, welches der Film benötigt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen