47 Ronin 2013 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

47 Ronin sofort ab EUR 3,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.

(188)
LOVEFiLM DVD Verleih

Japan, Anfang des 18. Jahrhunderts. Mithilfe einer Hexe kann der intrigante Provinzfürst Kira seinen Rivalen Asano diskreditieren und in den Tod treiben. In der Folge fallen Asanos Land und Tochter an ihn, werden seine 47 Samurai herrenlos, werden zu Ronin. Ein Jahr später plant deren Anführer Oishi seine Rache, um die Ehre seines toten Herrn, aber auch der Ronin wiederherzustellen. Doch dafür braucht er die Hilfe eines Mannes, der ein Leben lang um die Anerkennung der Samurai kämpfte. Und jetzt wird sie das Halbblut Kai auch bekommen.

Darsteller:
Rinko Kikuchi, Hiroyuki Sanada
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray, Blu-ray 3D

47 Ronin

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 1 Stunde 54 Minuten
Darsteller Rinko Kikuchi, Hiroyuki Sanada, Cary-Hiroyuki Tagawa, Tadanobu Asano, Keanu Reeves
Regisseur Carl Rinsch
Genres Drama, International
Studio Universal Pictures
Veröffentlichungsdatum 5. Juni 2014
Sprache Italienisch, Spanisch, Deutsch, Englisch, Türkisch
Untertitel Portugiesisch, Italienisch, Spanisch, Deutsch, Englisch, Türkisch
Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 1 Stunde 54 Minuten
Darsteller Rinko Kikuchi, Hiroyuki Sanada, Cary-Hiroyuki Tagawa, Tadanobu Asano, Keanu Reeves
Regisseur Carl Rinsch
Genres Drama, International
Studio Universal Pictures
Veröffentlichungsdatum 5. Juni 2014
Sprache Italienisch, Spanisch, Deutsch, Französisch, Hindi, Englisch
Untertitel Isländisch, Arabisch, Finnisch, Spanisch, Italienisch, Schwedisch, Deutsch, Französisch, Portugiesisch, Norwegisch, Dänisch, Niederländisch, Englisch, Hindi
Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 1 Stunde 54 Minuten
Darsteller Keanu Reeves, Hiroyuki Sanada, Tadanobu Asano, Rinko Kikuchi, Cary-Hiroyuki Tagawa
Regisseur Carl Rinsch
Genres Drama, International
Studio Universal Pictures
Veröffentlichungsdatum 5. Juni 2014
Sprache Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Russisch
Untertitel Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Türkisch, Arabisch, Koreanisch, Chinesisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Thailändisch, Tschechisch

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Die Geschichte der 47 Ronin ist etlichen Leuten bekannt. Eine starke japanische Legende mit realem geschichtlichem Hintergrund. In Kreisen ernsthafter Kampfsportler wird sich gerne mit diesem Thema beschäftigt. Genauso ist es bei Liebhabern von japanischer und Samurai-Kultur. Es gab auch schon einige Verfilmungen zu diesem Thema, original japanisch und meistens recht ernsthaft.
Diese Verfilmung hier mag einigen Leuten, die auf eine authentische Verfilmung Wert legen, sauer aufstoßen. Die enorme Gemütsbewegung in etlichen der anderen Rezensionen spricht da für sich.
In dieser Verfilmung wurde aus dem Epos ein bildgewaltiger Fantasy-Steifen gemacht, der, grob ausgedrückt, nur Anleihen bei japanischer Kultur, Samurai-Filmen und schön choereographierten Schwert- und Martial Arts-Filmen macht und diese mit Fantasy-Epen gemischt hat. Das Thema der 47 Ronin wird hier als Rahmenhandlung und als Leitfaden der Geschichte benutzt. Je nachdem wie ernst man das ganze Thema nimmt, kann es einen ärgern oder man nimmt es als gut gemachten, aber etwas oberflächlichen Fantasy-Film mit schönen Schwertkämpfen.
Denn eins ist klar, die Kultur der Samurai und deren Verhaltenskodex wird hier als Aufhänger benutzt um den Film spektakulär zu gestalten. Wenn man den Film als Fantasy-Epos nimmt ist es durchaus auch gelungen. Wer einen Film im Stil von Akira Kurosawa erwartet, der wird hier bitterlich enttäuscht! Das nur als Hinweis um falsche Erwartungen zu verhindern.
Der Film benutzt einige historische Fakten und verteilt diese in der Fantasy-Geschichte und fügt eine Menge japanischer Monster und Fabelwesen hinzu. Es gibt eine böse, aber sehr attraktive Hexe und Magie in allen Formen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hemeraner VINE-PRODUKTTESTER am 1. Februar 2014
Format: Blu-ray
Die Geschichte der 47 Rônin kennt in Japan jedes Kind. Sie steht für Aufopferung für den Fürsten trotz aller Konsequenzen. Der reale Hintergrund ist im Laufe der Jahrhunderte verklärt oder wie in diesem Film gezeigt mystifiziert worden.

Der junge Kai (Keanu Reeves) wird von dem Fürsten Asano Mika aufgenommen. Zwar gilt er nicht als Samurai oder wird hoch geschätzt, aber er hat sich mit der Rolle identifiziert, die er trägt. Zuvor wurde er von Dämonen in diverse Kampfkünste unterrichtet. So gelingt es ihm nach Jahren ein Biest zu töten und einen Samurai zu retten, was als Schmach gilt. Der Samurai erklärt jedoch nicht, dass Kai es war, der das Ungeheuer zur Strecke brachte. Da das Biest tot ist, kann jetzt ungehindert der Shogun Tsunayoshi (existierte wirklich und lebte von 1646 bis 1709) gastieren. Dieser bringt Fürst Kira mit. Kira ist scharf auf die Tocher Asanos und steht mit einer Hexe im Bunde. Durch deren Kraft gelingt es ihm, Asano zu einem Anschlag auf sein Leben durchzuführen, dem er mühelos entgeht. Die Schmach hat nur eine Folge: Tod. Allerdings gewährt ihm Tsunayoshi die Gnade, Seppuku zu begehen, ein ehrenvoller Selbstmord. Die Samurai werden dadurch zu Rônin, also gesetzlosen, die alle Ehren des Samurai verloren haben. Als solche dürfen sie auch nicht Blutrache üben. Hilflos müssen sie mit ansehen, wie die Tochter von Asano Kira versprochen wird. Kai, der Asanos Tochter liebt, lässt sich das nicht gefallen...

Der Film krankt an diversen Problemen. Einerseits weiß er nicht was er sein will. Zum Teil ist er Historiendrama, dass auf dem berühmten Ereignis fußt und als solcher zeigt er auch diverse Begebenheiten und Personen, die existiert haben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von FilmAnschauer am 23. August 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Wir bekommen es hier mit einer Genremischung aus Monumental und Fantasy Film zu tun. Zum Glück liegt der Schwerpunkt wohl auf ersterem. Die Verbindung beider Elemente gelingt nur bedingt.
Das "Halbblut" Kai (Keanu Reeves) unterstützt die 46 Ronin, angeführt durch Oishi Chikara (Jin Akanishi) im Kampf gegen Fürst Kira.Dieser hat die ehemaligen Samurai durch Hilfe einer Hexe entehrt und Ihren Herren getötet. So sinnen sie entehrten Krieger auf Rache und Vergeltung. Ein bischen gelingt es den japanischen Ehrenkodex aus Pflichtbewusstsein und Ehrerbietung zu zeigen.Besonders durch General Oishi.(für mich die eigentliche Hauptrolle des Films).Jin Akanishi verkörpert wieder eine ähnliche Figur wie in Last Samurai & Wolverine. Bin gespannt wie er sich in der Serie Helix schlagen wird.Keanu Reeves kann in seiner Rolle allerdings wenig überzeugen.Er bekommt minimale Tiefe verliehen. (Man weiß eigentlich nur dass er irgendwie mit den Dämonen zusammen hängt und hat anfangs etwas Mitgefühl, da er von seinen "Samuraibrüdern" erniedrigt wird) Mit zunehmender Spieldauer verflacht der Charakter allerdings weiter und wirkt nur noch wie eine leere kämpfende Hülle.
Die Bilder sind dabei gar nicht unansehnlich. Die Hintergründe,die opulenten Kostüme und Rüstungen und letztendlich auch die überschaubaren Special Effekts, lassen den Film noch etwas besser wirken,als er wirklich ist.Die blutleeren Charaktere,die angeschnittenen Motive,die Mischung aus "Monumentalepos" und moderner Fantasygestaltung können insgesamt jedoch wenig begeistern.

Fazit:Alle Fatasyszenen sind bereits aus den Trailern bekannt, was die Actionfreunde stören dürfte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen