Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

40 Jahre DDR - Alles schon vergessen? (ARD)

 Freigegeben ohne Altersbeschränkung   DVD
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: RBB Media GmbH
  • Erscheinungstermin: 14. April 2004
  • Produktionsjahr: 2003
  • Spieldauer: 94 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00022ADHQ
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 122.913 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Enthüllend, kritisch, analytisch.
Über die Schwierigkeiten beim Aufarbeiten der DDR-Vergangenheit.
10 Filme aus 10 Jahren. 10 Dokumentationen der Zeitgeschichte aus dem KONTRASTE-Archiv (1992-2001).
Kontraste - das Politikmagazin aus Berlin Donnerstags in der ARD im Ersten.
01 Kontraste 1992
"Sie sind wieder da" - Vom Stasi-Offizier zum Rechtsanwalt
02 Kontraste 1993
"Was haben Sie mit ihm gemacht?" - tod in Stasi-Haft
03 Kontraste 1994
"Den haben sie totgemacht" - Gift im Strafvollzug
04 Kontraste 1995
"Es hat ihn keiner gezwungen" - Ein Arzt im Dienste der Stasi
05 Kontraste 1996
"Recht kriegt man hier nicht" - Kein Schadenersatz für die Opfer
06 Kontraste 1997
"Das war ein ganz gezielter Schuss" - Die Staatsführung auf der Anklagebank
07 Kontraste 1998
"Ich bin kein Verbrecher" - Die Deserteure der NVA
08 Kontraste 1999
"Schieß doch, Du Arsch" - 10 Jahre nach der Revolution
09 Kontraste 2000
"Ich habe ei behindertes Kind" - DDR-Doping und die Folgen
10 Kontraste 2001
"Ich staune über das kurze Gedächtnis" - Die Stasi-Vorwürfe gegen Gregor Gysi

Synopsis

Enthüllend, kritisch, analytisch.
Über die Schwierigkeiten beim Aufarbeiten der DDR-Vergangenheit.
10 Filme aus 10 Jahren. 10 Dokumentationen der Zeitgeschichte aus dem KONTRASTE-Archiv (1992-2001).
Kontraste - das Politikmagazin aus Berlin Donnerstags in der ARD im Ersten.

01 Kontraste 1992
"Sie sind wieder da" - Vom Stasi-Offizier zum Rechtsanwalt

02 Kontraste 1993
"Was haben Sie mit ihm gemacht?" - Tod in Stasi-Haft

03 Kontraste 1994
"Den haben sie totgemacht" - Gift im Strafvollzug

04 Kontraste 1995
"Es hat ihn keiner gezwungen" - Ein Arzt im Dienste der Stasi

05 Kontraste 1996
"Recht kriegt man hier nicht" - Kein Schadenersatz für die Opfer

06 Kontraste 1997
"Das war ein ganz gezielter Schuss" - Die Staatsführung auf der Anklagebank

07 Kontraste 1998
"Ich bin kein Verbrecher" - Die Deserteure der NVA

08 Kontraste 1999
"Schieß doch, Du Arsch" - 10 Jahre nach der Revolution

09 Kontraste 2000
"Ich habe ei behindertes Kind" - DDR-Doping und die Folgen

10 Kontraste 2001
"Ich staune über das kurze Gedächtnis" - Die Stasi-Vorwürfe gegen Gregor Gysi


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mosaiksteine im großen DDR-Bild 21. Dezember 2007
Format:DVD
Die vielen hier gesammelten Kontraste-Beiträge beleuchten individuelle Fälle von Unrecht, Misshandlung und Verrat im DDR-Alltag. Sie liefern damit Mosaiksteine, die helfen, ein genaueres Bild vom DDR-Staat zu zeichnen, als das der Medienmainstream rund um Stasi/Mauerschützen/Ostalgie leisten könnte. Deutlich wird auch, dass die Opfer oft auch noch im bundsrepublikanischen Rechtssystem einem kalten, bürokratischen und nicht selten zynischen Apparat gegenüberstehen. Es entsteht der Eindruck, dass die Bonzen und Täter von damals wieder mal glimpflich davonkommen während die Opfer noch immer im Regen stehen - doppelte Ungerechtigkeit.
Fazit: Die DVD ist kein Unterhaltungsstück für einen Ossi-Abend, sondern eher eine Materialsammlung, die vor allem eines auszeichnet: sie zeigt Gesichter, wo sonst nur allgemein von Opfern des Regimes" die Rede ist.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
23 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolute Wahrheit ? 17. Februar 2008
Von Schubbs
Format:DVD
Es gibt sie nicht, die absolute Wahrheit, die absolute Gerechtigkeit, das perfekte System. Dennoch, die Verklärung der DDR ist eine nationale Schande und lädt erneut grosse Schuld auf das deutsche Volk, ähnlich wie die Verniedlichung der Nazi Barbarei und der heutige laxe Umgang mit den Neufaschisten. Die Kontraste Beiträge zeigen einmal mehr, wie die Krake Stasi, die ehemaligen System User der DDR Barbarei, selbst noch aus dem demokratischen Wandel für sich Kapital geschlagen haben. Wir dürfen niemals vergessen, aber das wird schwierig, angesichts einer widererstarkten Linken, die jetzt sogar wieder die Einrichtung der STASI fordert. Letztlich überflüssig, da, wie wir ja in den Beiträgen sehen, die STASI auch heute noch überall vom System der Demokratie und des Vergessens profitiert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar