Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

3D-Druck - Das Magazin Broschiert – 2013


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert, 2013
"Bitte wiederholen"
 

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.
Kunden haben auch diese verfügbaren Artikel angesehen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

„Drucken Sie sich Ihre Pizza!“, „Waffen drucken mit dem PC möglich!“ – diese und viele weitere reißerische Schlagzeilen konnte man in den vergangenen Monaten immer wieder in der Presse finden. Thema aller dieser Artikel – und auch einiger seriöser Berichte – ist der 3D-Druck, eine Technik, die sich in den vergangenen Jahren immer weiter entwickelt hat. Aus dem Inhalt: • Grundlagen des 3D-Drucks • Konstruktionspraxis • Drucken ohne Konstruieren: Austauschplattformen • Vorstellung verschiedener Drucker • Anwendungsbeispiele In der Industrie hat der 3D-Druck (hier in seinen verschiedenen technischen Vorgehensweisen meist als Rapid Prototyping zusammengefasst) schon lange Einzug gehalten, meist zur Fertigung von wie der Name schon sagt Prototypen, damit Mitarbeiter ein Produkt schon vor dessen Serienfertigung einmal real in Händen halten können. Hier wird mit Kunststoffharzen, Gips oder sogar Metallen „gedruckt“ wobei die verschiedensten Fertigungsverfahren zur Anwendung kommen. Doch in letzter Zeit ist ein immer stärkerer Trend zur Heimanwendung dieser faszinierenden Technik entstanden. Gedruckt wird hierbei mit geschmolzenen Kunststoffen, die einfach ausgedrückt in Fäden neben- und übereinandergelegt werden. Durch das Verbinden dieser einzelnen Fäden entstehen Objekte, die mit ein bisschen Übung nahezu an die Qualität von serienmäßig gefertigten Kunststoffspritzgussteilen herankommen. So kann jeder, der mit der entsprechenden Hard- und Software umgehen kann Teile herstellen, die es so nicht zu kaufen gibt – er wird quasi sein eigener Fabrikant der Dinge, die er benötigt. Dieses fast schon an Science-Fiction erinnernde Szenario ist es, was die Faszination des 3D-Drucks ausmacht. Wie Sie erfolgreich zu Ihrem 3D-Druck kommen, was möglich – und was nicht möglich – ist, zeigen wir den Lesern in diesem Sonderheft.


Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Sterne

Ähnliche Artikel finden