7 Angebote ab EUR 19,46

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für €5.99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

33: Schmerz


Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 neu ab EUR 30,89 5 gebraucht ab EUR 19,46

Gabriel Burns-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Gabriel Burns

Fotos

Abbildung von Gabriel Burns

Videos

Artist Video

Biografie

Inhalt der Hörspielserie ist die Geschichte des Taxifahrers Steven Burns, der eines Tages von einem geheimnisvollen Fremden, der sich selbst Bakerman nennt, dazu gebracht wird, sich als Detektiv eines mysteriösen Falles anzunehmen. Bisher lässt sich erkennen, dass die Suche nach Unsterblichkeit das zentrale Motiv der Serie ist. Daneben existieren noch weitere ungelöste ... Lesen Sie mehr im Gabriel Burns-Shop

Besuchen Sie den Gabriel Burns-Shop bei Amazon.de
mit 62 Alben, Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (27. November 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Folgenreich (Universal)
  • ASIN: B002RX6UZW
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 117.289 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Schmerz - Track 01 1:08EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Schmerz - Track 02 4:24EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Schmerz - Track 03 5:13EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Schmerz - Track 04 6:29EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. Schmerz - Track 05 5:24EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Schmerz - Track 0610:25Nur Album
Anhören  7. Schmerz - Track 07 5:54EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Schmerz - Track 08 9:01EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. Schmerz - Track 0910:46Nur Album
Anhören10. Schmerz - Track 10 4:43EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Zuerst waren es die Gräser, die verdorrten. Dann die Tiere ... Den Hunden knickten die Vorderläufe weg. Die Schafe verendeten auf der Weide. Die schwarze Wolke drang durch Fugen und Ritzen in die Behausungen. In ihrer Not wollten die Menschen einander beistehen, doch jede Berührung löste nur noch mehr Haut von ihren porösen Knochen.

Fahlgrüne Flammen trübten seinen Blick. Ein Trommelfeuer an Sinnesreizen flutete durch sein zentrales Nervensystem. Er schrie! Doch gab es keine Heilung, keine Hoffnung, nur den Schmerz ...

Gesamtspielzeit: ca. 64 Minuten

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nicolas (Media-Mania) TOP 500 REZENSENT am 28. Januar 2010
Format: Audio CD
"Schmerz" ist die dreiunddreißigste Folge der Serie und bietet die selbe Geschichte wie sie bereits in Point Whitmark ("Die fiebrigen Tränen) erzählt wurde - nur diesmal aus der Sicht der Protagonisten der Burns-Serie. Damit kann die Folge den Hörer zwar nicht in Jubelstürme ausbrechen lassen, bietet aber trotzdem angenehme Unterhaltung für zwischendurch.

Die Folge erzählt in bekannt düsterer Atmosphäre die Geschichte rund um die Bernsteine (- erneut). Das Crossover-Experiment ist durchaus gelungen, da trotz der Gastauftritte der jeweils anderen Protagonisten noch viel von der eigentlichen Serie übrig bleibt. Die Handlung vermischt sich durch unterhaltsame und (gewohnt) blutige Szenen, doch eines bleibt leider auf der Strecke: Die eigentliche Rahmenhandlung kommt nicht voran. Gabriel Burns wird vergeblich gesucht und wäre der VÖ-Rhythmus nicht so weit auseinander gezogen, wäre das kurzweilige Gastspiel der drei Chaoten aus Point Whitmark noch wesentlich unterhaltsamer. So bleibt wieder nur abzuwarten, ob denn die nächste Folge, welche in gefühlt weiter Entfernung liegt, die Rahmenhandlung anständig fortführen wird oder ob der Hörer wieder "nur" auf den Spuren von Burns wandelt.

Technisch ist diese Produktion auf einem anständigen Niveau. Die Sprecher sind allesamt stark und verleihen ihren Charakteren Leben, das gilt sowohl für die Crew von Gabriel Burns als auch für die Gastsprecher aus Point Whitmark. Auch die erzeugte Atmosphäre lädt zum Hören ein, die Effekte und auch die eingesetzten Musikstücke können überzeugen. Ausdrucksstark ist auch das Cover - konstant gute Leistung in diesem Bereich.

Quo vadis Burns?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sandra Busch am 25. November 2009
Format: Audio CD
Da ist sie nun also, Folge 33 - Schmerz.
Im Vorfeld gab es ja schon eine ganze Menge "Gerede" und Spekulationen. So hieß es ja unter Anderem "Gabriel Burns goes Splatter!" Mich hat das damals sehr skeptisch gemacht.
Denn Gabriel Burns lebt von der Atmosphäre der Hörspiele, dem Mysteriösen und durchaus auch mal dem Brutalen. Trotzdem standen Handlung und Mystery immer fühlbar im Vordergrund. Und für mich stirbt jede Atmosphäre, wenn es in Richtung Splatter geht. Und bei der Vorstellung, Folge 33 würde ein Splatter-Blutbad werden, war mir entsprechend unwohl. Umso erfreulicher, dass meine Bedenken unbegründet waren. Aber es gibt durchaus mehrere Szenen, die qualvoll anzuhören sind, gerade weil sie äußerst anschaulich aus den Lautsprechern dringen.
Der zweite Punkt, der mitunter heiß diskutiert wurde, ist der eines weiteren Cross-Overs von Gabriel Burns und Point Whitmark (Folge 25 - Die fiebrigen Tränen). Mit kurzen Szenen wie in der PW-Folge ist es in Schmerz allerdings nicht getan, auch wenn das erste Zusammentreffen dies noch vermuten lässt. Ganz im Gegenteil bekommt man das vorletzte Kapitel der Fiebrigen Tränen erneut zu hören, allerdings von der Warte der Burns-Figuren aus gesehen. Ich bin kein Fan dieser Cross-Over, nach wie vor nicht, aber in Schmerz kann ich damit gut leben. Die kurzen Szenen in der PW-Folge kamen mir unnötig vor. Doch das hat sich nach Schmerz nun geändert, denn hier tut sich der gesamte Zusammenhang auf und schon wirkt alles deutlich griffiger und einleuchtender.
Generell ist Schmerz wohl tatsächlich mit einer der härtesten Gabriel Burns - Folgen, dahinter steckt aber ebenfalls eine interessante und spannende Geschichte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Müllauer am 9. September 2010
Format: Audio CD
Wenn man sich alle Rezensionen zu dieser Folge durchliest müsste man eigentlich zu dem Schluss kommen, die Serie Gabriel Burns bewege sich storytechnisch nicht vom Fleck und diese Episode ließe wieder völlig die Rahmenhandlung außer Acht. Pustekuchen. So etwas kann man auch nur schreiben, wenn man die spätere Doppelfolge noch nicht kennt.
Denn prompt ergibt die vormals sinnlose Geschichte mit den ominösen Bernsteinen plötzlich einen Sinn. Und Steven Burns ist auch wieder da.
Hm, sehr seltsam. Wer rechnet denn mit sowas?

Gabriel Burns ist nunmal darauf angelegt den Hörer über viele Folgen lang im Dunkeln tappen zu lassen. Mit dem Fehlen der titelgebenden Hauptfigur muss man eben auch manchmal rechnen. Denn es gibt immer zwischendurch einzelne Antworten auf Fragen, die den geneigten Hörer bei der Stange halten. Wer nach 33 Folgen schon aufgibt hat es auch nicht verdient "die Wahrheit zu erfahren" - um mal mit Bakermans Worten zu sprechen.

Nun mal zu eigentlichen Folge: Die Sprecherleistungen und die Musik-/Tonkulisse sind wie immer auf höchstem Niveau und auch die Gäste aus Point Whitmark passen sich gut in das Gabriel'sche Universum ein. Mag das Crossover auch nur ein Werbegag sein, ich schätze beide Serien und habe mich an den Überschneidungen nicht gestört. Vielmehr bietet das Hören der dazugehörigen Point Whitmark-Folge 25: Die fiebrigen Tränen noch ein paar Einblicke mehr in diese Episode, was dem Ganzen mehr Tiefe verleiht. Produzent Volker Sassenberg versteht eben sein Geschäft.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden