Gebraucht:
EUR 11,30
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 5,14 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • 300 - The Ultimate Experience [Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

300 - The Ultimate Experience [Blu-ray]

881 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
6 neu ab EUR 29,99 6 gebraucht ab EUR 11,30

Amazon Instant Video

300 [OV] sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als Blu-ray zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Gerard Butler, Lena Headey, Dominic West, David Wenham, Vincent Regan
  • Format: Blu-ray
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Unknown), Französisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Spanisch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 24. Juli 2009
  • Produktionsjahr: 2006
  • Spieldauer: 116 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (881 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0028R3E6U
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 61.471 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

300 komplett: Eine umfassende Vertiefung

Mit der neuen, interaktiven Picture-in-Picture-Funktion können Sie den Film aus drei speziellen Perspektiven betrachten:
  • Eine Legende entsteht
  • Die Verfilmung der Legende
  • Die Geschichte hinter dem Mythos

300 komplett: Eine umfassende Vertiefung bietet Ihnen drei einzigartige, mit vielen Details angereicherte Möglichkeiten, sich diesem spannenden, visionären Werk während des Anschauens zu nähern. Diese Technologie gehört zu den modernsten, die je auf einer Blu-ray-Disc zum Einsatz kamen, dennoch werden Sie sich darin ganz einfach und intuitiv zurechtfinden.

Beginnen Sie, in dem Sie unter 300 komplett: Eine umfassende Vertiefung im Specials-Menü der Disc Start anwählen. Daraufhin sehen Sie Regisseur Zack Snyders Einführung in dieses neue Seh-Erlebnis. Unter dem Videofenster entdecken Sie deutlich unterscheidbare Reihen. Hierbei handelt es sich um interaktive Zeitleisten der drei Pfade, auf denen Sie sich durch 300 bewegen können. Sie werden sehen, dass es in der Zeitleiste drei Arten von Symbolen gibt. Jedes steht für einen bestimmten Inhalt, auf den Sie beim Anschauen von 300 komplett: Eine umfassende Vertiefung stoßen:

Die Symbole:
  • Fokus-Punkt: Kurze, prägnante Hintergrundfilme, die Sie aus dem Spielfilm herausführen, um dann an die Stelle zurückzukehren, an der Sie unterbrochen haben.
  • Trivia: Faszinierende Informationen über die Entstehung des Films, die auf dem Bildschirm erscheinen, während der Film weiterläuft.
  • Picture-in-Picture: Interviews und Hinter-den-Kulissen-Aufnahmen, die in einem kleineren Fenster abgespielt werden, während der Film weiterläuft.

Die Pfade:
  • Pfad Eins: Eine Legende entsteht berichtet über den Schaffensprozess, in dem Frank Miller eine historische Schlacht der Antike als mitreißenden, visionären Comic-Roman gestaltete – und wie Regisseur Zack Snyder mit großer Sorgfalt und Leidenschaft Millers Konzept für die Leinwand aufbereitete.
  • Pfad Zwei: Die Verfilmung der Legende berichtet detailliert über klassische und allerneueste Filmtechniken, die man nutzte, um Millers intensiver Bild- und Ideenwelt filmisches Leben einzuhauchen.
  • Pfad Drei: Die Geschichte hinter dem Mythos vergleicht die geschichtlichen Fakten der Schlacht an den Thermopylen und den Alltag in Sparta mit der teils präzisen, teils fantasievollen Umsetzung des hinreißenden, dynamischen Kinoepos´ 300. Die enthusiastische Reaktion der Zuschauer beim Kinostart auf die ikonenhafte Bildwelt des Films und die atemberaubenden Schlachtsequenzen war ebenso spontan wie überwältigend. Seitdem haben die Filmemacher überlegt, wie sie angemessen reagieren könnten. Ihre Antwort: Die 300-Fans können nun die Entstehung des Films und die als Vorlage dienende, urwüchsige und nach wie vor faszinierende Mythenwelt hautnah miterleben. 300 komplett: Eine umfassende Vertiefung ist unsere Danksagung an die Millionen Fans, durch die 300 selbst zu einer brandneuen Legende wurde.

Außerdem weitere Specials:
  • Bluescreen Picture-in-Picture: Regisseur Zack Snyder vergleicht die Prä-CGI-Filmfassung mit der finalen Version
  • Die 300 - Fakt oder Fiktion? (in High Definition)
  • Vorbereitung zum Kampf: Die Probeaufnahmen (in High Definition)
  • Wer waren die Spartiaten? (in High Definition)
  • Die Frank-Miller-Bänder - Millers Vision auf Film gebannt (in High Definition)
  • Webisoden - ein Blick hinter die Kulissen von 300
  • Zusätzliche Szenen (in High Definition)
  • Audiokommentar von Zack Snyder - und mehr!

Amazon.de

300 erzählt die Geschichte von 300 Spartanern im Kampf gegen das übermächtige Heer der Perser. Ein visuell beindruckender Parforceritt von Dawn of the Dead-das Remake-Regisseur Zack Synyder.300 ist ein Film der beinahe schon auf provokative Art und Weise unterschiedlichste Reaktionen hervorrufen wird. Während den einen in Anbetracht des wunderschön anzusehenden Gemetzels begeistert die Kinnlade runterfällt und die Augen übergehen, werden sich andere kopfschüttelnd abwenden um sich über das geistige Niveau ihrer Mitmenschen zu grämen. Im Mittelpunkt des Films steht eine historisch verbürgte Heldentat; der Kampf der zahlenmäßig hoffnungslos unterlegenen Spartanern unter Leonidas gegen das gigantischste Heer, dass die Welt bis dahin gesehen hat: die Streitkraft der Perser unter König Xerxes. Soviel zur Handlung!

Der Film basiert auf der gleichnamigen Graphic Novel von Frank Miller (Sin City), der sich wiederum von der Hollywoodverfilmung Der Löwe von Sparta unter der Regie von Rudolph Maté aus dem Jahr 1962 inspiriert fühlte, die schlussendlich auf Herodots Bericht aus dem 5.Jahrhundert v.Chr. fusst. Herodots Text, im übrigen die einzige zeitgenössische Quelle, ist von Historikern in vielerlei Hinsicht umstritten. Beispielsweise spricht Herodot von 5 Millionen Persern, während man mittlerweile zweifelsfrei das persische Heer auf etwa 170.000 Köpfe schätzt. Auch der bei Herodot im Mittelpunkt stehende Verrat wird angezweifelt und dient vermutlich der bewußten Geschichtsverfälschung, da als erwiesen gilt, dass Leonidas einen folgenschweren Fehler beging, als er einen bekannten Gebirgspass nur unzureichend absicherte und damit erst die Einkesselung seiner Truppen durch die Perser ermöglichte. Aber das alles spielt eigentlich bei der Rezeption von 300 keine Rolle.

300 ist nicht interessiert an historischen Hintergründen und der Analyse von politischen Ränkespielen. Der Film ist, schlicht und ergreifend, ein gigantisches Schlachtgemälde, ein visuell beeindruckender Blutrausch, irgendwo zwischen Videogame und Monumentalepos anzusiedeln. Es ist ein Film für Männer jeglicher Altersstufe, die sich an sattsam bekannten Heldenklischees erfreuen können und für Frauen, die der Ästhetik des Waschbrettbauchs nicht abgeneigt sind; auch wenn es die, leider, in vorgeführter Perfektion nur digital gibt, auf dieser Welt. Aber auch das ist egal, denn 300 ist, vorausgesetzt man ist in der Lage seinen Intellekt entsprechend zu fokussieren, ein Mordsspass, im wahrsten Sinne des Wortes. Es ist ein Kinofilm der diese Bezeichnung tatsächlich verdient, mit überlebensgroßen Helden und Taten, mit grandiosen Schlachtszenen, untermalt von brachialer Musik, unter der Hand eines talentierten Regisseurs. Ja, das ist 300 ganz zweifellos. --Thomas Reuthebuch

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

558 von 614 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Zetti TOP 500 REZENSENT am 16. September 2007
Format: DVD Verifizierter Kauf
Der Film "300" ist die Verfilmung eines Frank Miller Comics. "300" ist KEINE historische 1:1-Abhandlung auf dem neuesten Stand der Geschichtsforschung. Viele Rezensoren scheinen diesen Sachverhalt mit maximaler Hartnäckigkeit zu ignorieren. Infolgedessen wird "300" kaputt interpretiert. Der Film sei angeblich historisch fehlerhaft, rassistisch, faschistisch, behindertenfeindlich, antiiranisch und so weiter. Wer von euch findet weitere Schlagworte? ;-) Hallo? Ist oder war da jemand im "falschen Film"? Leute, nochmal, das ist eine COMIC-VERFILMUNG, die zudem noch sehr gut gelungen ist. Die Autoren sind weder das amerikanische Verteidigungsministerium, noch irgendwelche Extremisten.

Wer "Sin City" gelesen oder gesehen hat, der weiß, dass Frank Miller für seine heroischen Gewaltexzesse bekannt ist. Wer Filme bevorzugt, wo der inhaltliche Schwerpunkt auf Nächstenliebe und Völkerverständigung liegt, der hätte wohl besser auf den Besuch von "300" verzichten sollen. "300" basiert in freier Interpretation auf den Erzählungen des Griechen Herodot von der Schlacht bei den Thermopylen im Jahre 480 vor Christus. Hier verteidigte eine zahlenmäßig weit unterlegene, griechische Streitmacht unter König Leonidas I. (etwa 4.200 Mann, darunter etwa 300 Spartiaten) den Thermopylenpass in Böotien gegen eine Übermacht von 50.000 Persern unter Xerxes I. Obwohl die Perser nach aktueller Geschichtsschreiung mit einer zehnfachen Übermacht antraten, konnte der Pass mehrere Tage gehalten werden, bevor die Griechen schließlich umzingelt und vernichtet wurden.
Lesen Sie weiter... ›
30 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
36 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daniel Leidenfrost TOP 1000 REZENSENT am 5. September 2013
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Ich habe für Filme ein Bewertungssystem, bei dem es maximal 50 Punkte zu erreichen gibt. Dabei unterscheide ich zwischen „Inhalt“ und „Technik“ und gehe jeweils auf verschiedene Punkte ein. Zuerst noch allgemeine Infos bzw. ein Vorwort, was keine Auswirkungen auf die Bewertung hat. Filme zu sehen und zu bewerten ist lediglich ein Hobby von mir und ich bin kein Profi. Für Lesefaule reicht es übrigens, nur die Gesamtbewertung zu lesen.;)

Allgemeine Infos:
Bei „300“ handelt es sich um eine Comicverfilmung vom Regisseur Zack Snyder. Er war unter anderem für die Filme „Sucker Punch“, „Watchmen“ oder „Dawn of the Dead“ verantwortlich. Die ursprüngliche Comicversion wurde von Frank Miller verfasst. Zack Snyder war neben seiner Rolle als Regisseur noch am Drehbuch beteiligt. Der Film bekam eine FSK 16 Wertung und musste nicht gekürzt werden. Interessant ist vielleicht noch, dass der „Kinderleonidas“ von Zacks Sohn gespielt wurde und dass sich Gerald Butler (Leonidas) innerhalb von vier Monaten diesen spartanischen Körper antrainieren musste. 2008 erschien eine Parodie des Films namens „Meine Frau, die Spartaner und ich“ (engl.: Meet the Spartans), die meiner Meinung nach grauenvoll war. Der Humor ist so flach, dass ich mich regelrecht durch den Film quälte. Nicht dass ich keinen Spaß verstehe, aber so ein Meisterwerk hätte eine niveauvollere Parodie verdient.
______________________
______________________

Filminhalt:

Handlung (OHNE Spoiler):
Der im Film machthaberisch dargestellte Großkönig von Persien Xerxes schickte einen Boten zum König von Sparta Leonidas I. Er solle sich friedlich um kampflos dem Großkönig beugen und ihm sein Land überlassen.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
299 von 345 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von C.H. VINE-PRODUKTTESTER am 17. Juni 2007
Format: DVD
Eigentlich sollte sich eine Filmkritik in Erster Linie mit dem Film an sich beschäftigen. In Anbetracht der aufgeheizten Diskussion über den Film scheint ein kleiner Exkurs, welcher über den Inhalt des Films hinaus geht, nicht verkehrt.

Ich kann mich an kaum einen Film der letzten Jahre erinnern, zu dem es so viele verschiedene Meinungen gab, der so kontrovers rezensiert wurde. In der Weltpremiere auf der Berlinale von der Presse zerrissen, an den Kassen dennoch (oder gerade deswegen?) ein Publikumsrenner.

Was wurde "300" in den Feuilletons der Welt nicht alles vorgeworfen? Der Ausdruck "Politisch unkorrekt" reicht hier schon nicht mehr aus.

Insbesondere in Deutschland meint man faschistoide Tendenzen zu finden, sogar von einer "Leni-Riefenstahl-Optik" war die Rede. Direkt dazu: Es ist noch nicht mal zu bestreiten, dass einzelne Szenen faschistoid wirken. Leider wird oftmals vergessen, dass Vieles von den Nazis missbraucht wurde, und somit in der heutigen Zeit diskreditiert ist. Man ist halt immer Kind seiner Zeit….

In konservativen Kreisen Amerikas verurteilte man den Film, auf Grund eventueller Parallelen zwischen der amerikanischen Armee im Irak und dem gewaltigem Heer der Perser. Liberale hingegen meinten in den "300" Spartiaten den irakischen Widerstand wieder zu finden. Oder auch gerne genommen: König Leonidas als G.W. Bush im gerechten Kampf gegen eine islamische Übermacht. Des Weiteren beleidige der Film Homosexuelle, Farbige, und körperlich Behinderte (Xerxes, Ephialtes). Der Iran sah sich praktischerweise in Gänze beleidigt und protestierte bei der UNESCO gegen den Film.
Lesen Sie weiter... ›
12 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle 17 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen